Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
d'Artagnan
Beiträge: 3062
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 11:21
Benutzertitel: Superintendent Lookout
Wohnort: Packfreies Europa

Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon d'Artagnan » Mi 12. Mär 2014, 00:21

Bereits mehr als drei Tage ist es her, dass die Boeing 777-200ER des Fluges MHR 370 von Kuala-Lumpur nach Peking von den Radarschirmen verschwunden ist und jeder Kontakt verloren ging.

Gruselig, aber es gibt bereits eine ausfuehrliche wikipedia-Seite ueber den mysteriösen Flug:
http://en.wikipedia.org/wiki/Malaysia_A ... Flight_370

Noch immer ist völlig unklar, wo die Maschine und die 239 Menschen an Bord geblieben sind. Keine Truemmer, keine Ölflecken. Kein Signal.
Erste Verdachtsmomente, wonach zwei Passagiere mit gefaelschten Paessen an Bord waren wiesen zunaechst auf Terroristen hin, doch das hat sich nun offensichtlich nicht bestaetigt.
Es ging stattdessen wohl eher um eine Schleusseroperation nach Europa.
Auch anfaengliche Aussagen der malayischen Behörden, wonach 5 Personen eingecheckt aber nicht den Flug angetreten haetten, wurden heute widerrufen.
Angeblich sind Smartphones der Passagiere noch anrufbar.

Zuletzt meldete das malaysische Militaer, dass es nicht ausschliessen kann dass das Flugzeug in der Strasse von Malakka geortet zu haben - in entgegengesetzter Richtung zur eigentlichen Flugroute!
Siehe auch:
http://www.bbc.com/news/world-asia-26527439

Der Vorfall wirft viele Fragen auf:
Wieso hat das Militaer die Suchmannschaften nicht vorher davon berichtet?
Und warum sollte das Flugzeug ein derartiges Flugmanöver durchgefuehrt haben? Wurde sie entfuehrt? Die Strasse von Malakka ist eng befahren, eine Explosion waere mit Sicherheit beobachtet worden.
Wo befindet sich das Flugzeug Eurer Meinung nach?
Gibt es noch Hoffnung fuer die Angehörigen?
Besteht die Hoffnung dass die Boeing auf einer "geheimen" verlassenen Dschungelpiste gelandet wurde?

Und was kann man tun, um ein spurloses Verschwinden ueber Tage hinweg in Zukunft zu verhindern? Waere es nicht sinnvoll Passagiermaschinen mit Transpondern auszustatten, welche nicht mehr vom Cockpit auszuschalten sind? Immerhin basierten auch die 9/11-Attentate darauf, dass die Transponder im cockpit abgeschaltet wurden...
“Most men would rather deny a hard truth than face it.”
(Ser Barristan)
Bitku ne dobiva mač u ruci, već srce u grudima junaka.
Benutzeravatar
d'Artagnan
Beiträge: 3062
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 11:21
Benutzertitel: Superintendent Lookout
Wohnort: Packfreies Europa

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon d'Artagnan » Mi 12. Mär 2014, 02:22

Eine Zusammenstellung und Analyse von vier möglichen Szenarien findet sich hier:
http://edition.cnn.com/2014/03/10/world ... scenarios/
“Most men would rather deny a hard truth than face it.”
(Ser Barristan)
Bitku ne dobiva mač u ruci, već srce u grudima junaka.
Chruschtschow

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Chruschtschow » Mi 12. Mär 2014, 02:28

Wen juckt das?
Benutzeravatar
d'Artagnan
Beiträge: 3062
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 11:21
Benutzertitel: Superintendent Lookout
Wohnort: Packfreies Europa

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon d'Artagnan » Mi 12. Mär 2014, 02:32

Chruschtschow hat geschrieben:Wen juckt das?

Mich.
Und wenn Du jemals in eine Boeing steigst sollte es Dich auch jucken.
“Most men would rather deny a hard truth than face it.”
(Ser Barristan)
Bitku ne dobiva mač u ruci, već srce u grudima junaka.
Chruschtschow

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Chruschtschow » Mi 12. Mär 2014, 02:35

Geht es den Deutschen so gut, dass sie sich um verschwundene Flugzeuge den Kopf zerbrechen können?
Benutzeravatar
d'Artagnan
Beiträge: 3062
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 11:21
Benutzertitel: Superintendent Lookout
Wohnort: Packfreies Europa

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon d'Artagnan » Mi 12. Mär 2014, 02:44

Chruschtschow » Mi 12. Mär 2014, 03:35 hat geschrieben:Geht es den Deutschen so gut, dass sie sich um verschwundene Flugzeuge den Kopf zerbrechen können?

Zuweilen ist es angebracht sich sogar um eine abstürzende Tupolew den Kopf zu zerbrechen.
;)

Findest Du es nicht beunruhigend, dass ein hochmoderner Jet spurlos verschwinden kann?
Zuletzt geändert von d'Artagnan am Mi 12. Mär 2014, 02:44, insgesamt 1-mal geändert.
“Most men would rather deny a hard truth than face it.”
(Ser Barristan)
Bitku ne dobiva mač u ruci, već srce u grudima junaka.
Chruschtschow

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Chruschtschow » Mi 12. Mär 2014, 03:30

Ist das Flugzeug wieder aufgetaucht, damit du wieder ruhig schlafen kannst?
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Tantris » Mi 12. Mär 2014, 03:32

Chruschtschow » Mi 12. Mär 2014, 04:30 hat geschrieben:Ist das Flugzeug wieder aufgetaucht, damit du wieder ruhig schlafen kannst?


EDIT [MOD] - SPAM
Zuletzt geändert von jack000 am Mi 12. Mär 2014, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
Challenger

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Challenger » Mi 12. Mär 2014, 07:56

Chruschtschow » Mi 12. Mär 2014, 03:30 hat geschrieben:Ist das Flugzeug wieder aufgetaucht, damit du wieder ruhig schlafen kannst?

Deine Kommentare sind zeitweise psychisch auffällig.
Benutzeravatar
Ach Gott
Beiträge: 3741
Registriert: Di 4. Mär 2014, 14:17
Benutzertitel: Freiheit für Porthos!

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Ach Gott » Mi 12. Mär 2014, 10:01

Die hatten nicht eingerechnet, dass der Fette aus der Flugpreisdumpingportal-Werbung mit einsteigt. Deshalb hat der Sprit nicht gereicht.
Gute Menschen sind keine Gutmenschen. Wer gutes tut, hat keine Zeigefinger frei.
Diese Benutzer lese oder beantworte ich nur sporadisch: Alexyessin Bakelit Darklightbringer IndianRunner Joker Marmelada Parchuchel Postix pikant dampflok99 hardliner capejazz tantis und der Stalker in blau.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 12882
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Milady de Winter » Mi 12. Mär 2014, 13:21

d'Artagnan » Mi 12. Mär 2014, 02:22 hat geschrieben:Eine Zusammenstellung und Analyse von vier möglichen Szenarien findet sich hier:
http://edition.cnn.com/2014/03/10/world ... scenarios/


Ich vermute, dass es ggf. mehr Informationen gibt als bislang rausgegeben werden. Bei AF447 hat es meiner Erinnerung nach auch 5 Tage gedauert, bis man Trümmer fand.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Wölfelspitz » Mi 12. Mär 2014, 13:41

Mich verwundert, dass man in einem falschen Seegebiet überhaupt gesucht hat - denn das kann doch nur heißen, dass niemand beobachtet hat, wie dieses Flugzeug offenbar Höhe und Kurs gewechselt hat. Offenbar kann man also durchaus im Luftraum herumkurven, ohne dass zwingend etwa ein Fluglotse oder sonstwer aufschreit - die sind wohl alle insgeheim so auf Autopilot geschaltet wie die Maschinen, die sie eigentlich betreuen sollen. Die Faulheit ist überall, man tut nur fleißig.

Und ich halte einen Entführungsversuch für gut möglich. Pilotenselbstmord ist unwahrscheinlich, denn dazu braucht er ja nicht extra den Kurs zu wechseln (und der andere hat wohl auch noch ein Wörtchen mitzureden). Bei einer Entführung geht es demgegenüber aber selten noch um den offiziellen Zielflughafen. Da passt dann der Kurswechsel und das Schweigen über Funk - mit 'ner Wumme an der Schläfe hält man eben lieber den Mund.

Und dann ist irgendwie was schiefgegangen - Kampf im Cockpit, irgendwas in dieser Art.
Zuletzt geändert von Wölfelspitz am Mi 12. Mär 2014, 13:43, insgesamt 3-mal geändert.
Dieter Winter
Beiträge: 12993
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Dieter Winter » Mi 12. Mär 2014, 13:50

d'Artagnan » Mi 12. Mär 2014, 00:21 hat geschrieben:Wo befindet sich das Flugzeug Eurer Meinung nach?


Wega oder Alpha-Centauri! :x

Das Teil wurde garantiert von Aliens gekapert.... :D

Im Ernst jetzt: Haben die Maschinen keinen Transponder oder was in der Art, mit denen man sie orten kann? :?:
Zuletzt geändert von Dieter Winter am Mi 12. Mär 2014, 13:51, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Wölfelspitz » Mi 12. Mär 2014, 13:57

Das Flugzeug liegt im Meer - obwohl Vietnam gesagt hat, sie suchen jetzt auch an Land.
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 12856
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 09:10

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon gallerie » Mi 12. Mär 2014, 14:02

Wölfelspitz » Mi 12. Mär 2014, 19:41 hat geschrieben:Mich verwundert, dass man in einem falschen Seegebiet überhaupt gesucht hat - denn das kann doch nur heißen, dass niemand beobachtet hat, wie dieses Flugzeug offenbar Höhe und Kurs gewechselt hat. Offenbar kann man also durchaus im Luftraum herumkurven, ohne dass zwingend etwa ein Fluglotse oder sonstwer aufschreit - die sind wohl alle insgeheim so auf Autopilot geschaltet wie die Maschinen, die sie eigentlich betreuen sollen. Die Faulheit ist überall, man tut nur fleißig.


…niemand überwacht den Luftraum außerhalb seines Hoheitsgebietes, außer vielleicht der NSA. Die Flüge werden lediglich von einer Bodenstation zur anderen übergeben. Das geschah auch bei Flug MH 370, Ho Chi Minh Air Control wollte den Flug übernehmen, aber es gab keinen Response von Seiten der MH 370, auch der malaysische Seite fand keinen Kontakt mehr zu dem Flieger. Was der Pilot außerhalb der 200 Meilen Zone des malaysischen Hoheitsgebietes getrieben hat gibt den Verantwortlichen Rätsel auf.
Benutzeravatar
d'Artagnan
Beiträge: 3062
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 11:21
Benutzertitel: Superintendent Lookout
Wohnort: Packfreies Europa

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon d'Artagnan » Mi 12. Mär 2014, 14:04

Milady de Winter hat geschrieben:
d'Artagnan » Mi 12. Mär 2014, 02:22 hat geschrieben:Eine Zusammenstellung und Analyse von vier möglichen Szenarien findet sich hier:
http://edition.cnn.com/2014/03/10/world ... scenarios/


Ich vermute, dass es ggf. mehr Informationen gibt als bislang rausgegeben werden. Bei AF447 hat es meiner Erinnerung nach auch 5 Tage gedauert, bis man Trümmer fand.

Ja, beim Airfrance-Unglueck gab es aber wenigstens automatische Fehlernachrichten ueber das ACARS.
Die Boeing hatte ebenfalls ein solches Satellitenkommunikationssystem an Bord, das blieb jedoch völlig stumm.
Und natuerlich ist der Suedatlantik ja ein bissl groesser als das Suedchinesische Meer und die Strasse von Malakka.
“Most men would rather deny a hard truth than face it.”
(Ser Barristan)
Bitku ne dobiva mač u ruci, već srce u grudima junaka.
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 12856
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 09:10

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon gallerie » Mi 12. Mär 2014, 14:07

Wölfelspitz » Mi 12. Mär 2014, 19:57 hat geschrieben:Das Flugzeug liegt im Meer - obwohl Vietnam gesagt hat, sie suchen jetzt auch an Land.

…Unsinn,
der vietnamesische Luftraum ist so abgeriegelt wie Fort Knox. Es sei denn die Maschine ist außerhalb der Radarerfassung im Niedrigflug eingeflogen. Aber warum sollte ein Pilot einer zivilen Fluggesellschaft wie ein damaliger US Kampfpilot in den vietnamesischen Luftraum eindringen?
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 12882
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Milady de Winter » Mi 12. Mär 2014, 14:09

Dieter Winter » Mi 12. Mär 2014, 13:50 hat geschrieben:
d'Artagnan » Mi 12. Mär 2014, 00:21 hat geschrieben:Wo befindet sich das Flugzeug Eurer Meinung nach?


Wega oder Alpha-Centauri! :x

Das Teil wurde garantiert von Aliens gekapert.... :D

Im Ernst jetzt: Haben die Maschinen keinen Transponder oder was in der Art, mit denen man sie orten kann? :?:


Natürlich haben die Maschinen einen Transponder. Aber je nachdem, in welcher Position sie sich gerade befinden (das gilt vor allem über See), liegen nur an bestimmten Positionen Meldepunkte. Außerhalb des Radars meldet der Pilot seine Position, auch über Satellit geht es z.T. Aber innerhalb dieser Punkte kann ein Lotse die Position m.W.n. nur ungefähr durch Berechnung bestimmen, und das funktioniert wiederum auch nur dann, wenn das Flugzeug zuverlässig seinen Kurs hält. Was hier ja wohl nicht der Fall war. Warum sollte also unmittelbar nach dem Verschwinden vom Radar (sollte es sich um so ein "Loch" gehandelt haben) ein Lotse Alarm schlagen? Das passiert erst dann, wenn ein Flugzeug eben nicht mehr antwortet oder dort auftaucht, wo es als nächstes vermutet wird.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 12882
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Milady de Winter » Mi 12. Mär 2014, 14:10

d'Artagnan » Mi 12. Mär 2014, 14:04 hat geschrieben:
Milady de Winter hat geschrieben:
Ich vermute, dass es ggf. mehr Informationen gibt als bislang rausgegeben werden. Bei AF447 hat es meiner Erinnerung nach auch 5 Tage gedauert, bis man Trümmer fand.

Ja, beim Airfrance-Unglueck gab es aber wenigstens automatische Fehlernachrichten ueber das ACARS.
Die Boeing hatte ebenfalls ein solches Satellitenkommunikationssystem an Bord, das blieb jedoch völlig stumm.
Und natuerlich ist der Suedatlantik ja ein bissl groesser als das Suedchinesische Meer und die Strasse von Malakka.

Durchaus, ich gehe auch nicht wirklich davon aus, dass sich das Flugzeug in einer ähnlichen Situation befand wie AF447, alleine wegen der Wetterbedingungen vor Ort.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
d'Artagnan
Beiträge: 3062
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 11:21
Benutzertitel: Superintendent Lookout
Wohnort: Packfreies Europa

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon d'Artagnan » Mi 12. Mär 2014, 14:12

gallerie » Mi 12. Mär 2014, 15:02 hat geschrieben:
Wölfelspitz » Mi 12. Mär 2014, 19:41 hat geschrieben:Mich verwundert, dass man in einem falschen Seegebiet überhaupt gesucht hat - denn das kann doch nur heißen, dass niemand beobachtet hat, wie dieses Flugzeug offenbar Höhe und Kurs gewechselt hat. Offenbar kann man also durchaus im Luftraum herumkurven, ohne dass zwingend etwa ein Fluglotse oder sonstwer aufschreit - die sind wohl alle insgeheim so auf Autopilot geschaltet wie die Maschinen, die sie eigentlich betreuen sollen. Die Faulheit ist überall, man tut nur fleißig.


…niemand überwacht den Luftraum außerhalb seines Hoheitsgebietes, außer vielleicht der NSA. Die Flüge werden lediglich von einer Bodenstation zur anderen übergeben. Das geschah auch bei Flug MH 370, Ho Chi Minh Air Control wollte den Flug übernehmen, aber es gab keinen Response von Seiten der MH 370, auch der malaysische Seite fand keinen Kontakt mehr zu dem Flieger. Was der Pilot außerhalb der 200 Meilen Zone des malaysischen Hoheitsgebietes getrieben hat gibt den Verantwortlichen Rätsel auf.

Wenn das Flugzeug tatsaechlich in der Strasse von Malakka kurzzeitig auf den Radarschirmen aufgetaucht ist, muss es die malaysische Halbinsel ueberquert haben. Ein in den Luftraum eindringender Radarkontakt ohne Transpondersignal haette zumindest das malaysische Militaer alarmieren muessen.

EDIT: Oder das thailaendische.
http://www.dw.de/image/0,,17487618_401,00.png
Zuletzt geändert von d'Artagnan am Mi 12. Mär 2014, 14:19, insgesamt 1-mal geändert.
“Most men would rather deny a hard truth than face it.”
(Ser Barristan)
Bitku ne dobiva mač u ruci, već srce u grudima junaka.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast