Die Infrastruktur in Deutschland zerbröselt

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23448
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Die Infrastruktur in Deutschland zerbröselt

Beitragvon jack000 » Do 7. Sep 2017, 10:56

Hier zerbröseln Deutschlands Eisenbahnbrücken

Mehr als 1000 deutsche Eisenbahnbrücken sind laut einer Datenerhebung der Grünen so baufällig, dass sich eine Reparatur nicht mehr lohnt. Hier können Sie nachschauen, welche Brücken in Ihrer Nähe betroffen sind.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 65451.html
Man ist in Deutschland also schon über das Stadium des Reparaturfähigem hinaus, es geht also nur noch um Totalabriss.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5241
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Die Infrastruktur in Deutschland zerbröselt

Beitragvon jorikke » Do 7. Sep 2017, 17:06

jack000 hat geschrieben:(07 Sep 2017, 11:56)

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 65451.html
Man ist in Deutschland also schon über das Stadium des Reparaturfähigem hinaus, es geht also nur noch um Totalabriss.


Nein, es bedeutet lediglich das ein Neubau billiger ist.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23448
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Die Infrastruktur in Deutschland zerbröselt

Beitragvon jack000 » Do 7. Sep 2017, 17:52

jorikke hat geschrieben:(07 Sep 2017, 18:06)

Nein, es bedeutet lediglich das ein Neubau billiger ist.

Das bestätigt meine Aussage.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6957
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Die Infrastruktur in Deutschland zerbröselt

Beitragvon Quatschki » Do 7. Sep 2017, 18:05

Man hat doch an der DDR gesehen, wie lange man auf Kosten der Substanz leben kann.
Kopfsteinpflaster-Autobahn geht mit Geschwindigkeitsbegrenzung 60 km/h zur Not auch...
Muß man eben mehr Zeit einplanen.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40185
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Die Infrastruktur in Deutschland zerbröselt

Beitragvon Thomas I » Fr 8. Sep 2017, 17:34

jack000 hat geschrieben:(07 Sep 2017, 11:56)

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 65451.html
Man ist in Deutschland also schon über das Stadium des Reparaturfähigem hinaus, es geht also nur noch um Totalabriss.


Mir fällt mit der Göltzschtalbrücke (166 Jahre) aber eine Brücke ein die Älter als die 146 jährige, angeblich älteste Brücke bei Saalfeld ist....
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23448
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Die Infrastruktur in Deutschland zerbröselt

Beitragvon jack000 » Do 12. Okt 2017, 21:59

Plötzlich ist die Fahrbahn weg: Teil von A20 bricht ab

Es sind Bilder wie nach einem Erdbeben. Rund 100 Meter der A20 sind bei Tribsees in Mecklenburg-Vorpommern abgebrochen. Hilflos registrieren Beobachter, wie Stück für Stück der Autobahn in die Tiefe fällt.

Trotz des Abbruchs keine A20-Vollsperrung

Trotz der extremen Absenkungen an der A20 bei Tribsees in Mecklenburg-Vorpommern sei jedoch nach Meinung eines Gutachters eine Vollsperrung der Autobahn nicht notwendig. Aktuell ist in Richtung Stettin aber nur noch eine Spur befahrbar. Der Gutachter sehe keine akute Gefährdung des Verkehrs auf der verbleibenden einen Fahrspur, teilte das Verkehrsministerium Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin am Dienstag mit.

1000 Kubikmeter Erde sacken weg

In den vergangenen Tagen war auf der Fahrspur in Richtung Rostock auf einer Länge von etwa 100 Metern die Autobahn abgebrochen. In diesem Abschnitt sei ein riesiges Loch von etwa von 10 Metern Breite, 40 Metern Länge und 2,50 Metern Tiefe entstanden. Insgesamt seien etwa 1000 Kubikmeter Erde weggesackt, hieß es. Die A20 ist deshalb – in Richtung Rostock zumindest – an dieser Stelle komplett gesperrt.

Verkehr wird über Umleitung geführt

Grund für die Probleme ist nach früheren Angaben von Verkehrsminister Christian Pegel (SPD), dass die Autobahn über einer sogenannten Torflinse verläuft. Diese sei beim Bau mit vielen kleinen Betonkernen stabilisiert worden. Es müsse geklärt werden, ob diese Kerne die Last nicht gehalten haben. Der Verkehr der A20 in Richtung Rostock wird über die Umleitungsstrecke von Tribsees über die L19 zur Anschlussstelle Sanitz geführt. (dpa)

https://nord24.de/der-norden/ploetzlich ... -bricht-ab
Tja, wird man feststellen müssen was die Gründe waren. Aber ich errinne mich das damals diese Autobahn (Weil auch Neubau) unter hohem Beobachtungs- und Kostendruck stand.
=> Ob da die notwendige Sorgfalt vorgenommen wurde?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4529
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Die Infrastruktur in Deutschland zerbröselt

Beitragvon Ein Terraner » Do 12. Okt 2017, 22:01

Komme gerade aus Kroatien, bin auf deren Handynetz und Fernstraßen neidisch. :(
Licht und Dunkel

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast