Volumen-LKW

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6076
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Volumen-LKW

Beitragvon Quatschki » Mo 2. Jan 2012, 16:27

Stonewall » Mo 2. Jan 2012, 16:29 hat geschrieben:Persönlich habe ich auf der Landstrasse in AU, Stuart Highway, öfter zwei Road Trains auf einmal überholt, jeder für sich 53,5m lang und 150t schwer.

Und ich werde es, gladly, ab April wieder tun.

keep cool!
Stonewall

Bei uns in der Stadt fahren Güterstraßenbahnen, 59,4m lang und auch 150t schwer.
Wenn ich da (meist rechts, seltener links) vorbeifahre, weiß ich aber, dass die auf ihrer Schiene bleiben
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
riverpirate
Beiträge: 5499
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 18:33

Re: Volumen-LKW

Beitragvon riverpirate » Mo 2. Jan 2012, 17:41

Quatschki » Mo 2. Jan 2012, 16:27 hat geschrieben:Bei uns in der Stadt fahren Güterstraßenbahnen, 59,4m lang und auch 150t schwer.
Wenn ich da (meist rechts, seltener links) vorbeifahre, weiß ich aber, dass die auf ihrer Schiene bleiben

in der Regel schon :thumbup:
Machst ihr das eigentlich im echten Leben auch so? Bei einer Diskussion durch die Bank weg das Gegenüber mit Beleidigungen, Unterstellungen und anderen Diffamierungen überziehen? Das muss ein schwieriges Leben sein...
Alcibiades
Benutzeravatar
Stonewall
Beiträge: 32
Registriert: Fr 9. Sep 2011, 15:28

Re: Volumen-LKW

Beitragvon Stonewall » Di 3. Jan 2012, 10:10

Das muss man allerdings sagen: Wenn die Road Trains vier Auflieger hinten dran haben, hauptsächlich Erztransporter,
dann halten sie ihre Spur nicht mehr sauber ein.
Ich möchte nicht wissen, welchen Reifenverschleiß die letzten drei Aufliegerachsen achtern haben!
famous last words
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6076
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Volumen-LKW

Beitragvon Quatschki » Di 3. Jan 2012, 10:48

riverpirate » Mo 2. Jan 2012, 18:41 hat geschrieben:in der Regel schon :thumbup:

Meistens jedenfalls

Wenn so ein Gigaliner bei Blitzeis, Sturmböen oder heftige Lenkbewegungen auf der Autobahn ins Schleudern gerät, räumt der Hänger wahrscheinlich auch alle drei Spuren ab.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
Stonewall
Beiträge: 32
Registriert: Fr 9. Sep 2011, 15:28

Re: Volumen-LKW

Beitragvon Stonewall » Di 3. Jan 2012, 11:22

Blödsinn!
Bei Blitzeis fliegt auch ein Kleinwagen durch die Gegend, hat auch eine Tonne.
Bei Sturm kommen Transporter mit Hochdach dahergesegelt.
Da sich das Gewicht eines "Gigaliners" auf einige Achsen, und ABS-Scheibenbremsen, mehr verteilt, würde ich behaupten:
Dies sind die wesentlich sicheren Fahrzeuge!
famous last words
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 53392
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Volumen-LKW

Beitragvon Alexyessin » Sa 14. Jan 2012, 16:40

riverpirate » Mo 2. Jan 2012, 12:56 hat geschrieben:Problem ist ja schon jetzt,dass die Lkw-Fahrer nicht den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestabstand zum Vorausfahrenden halten, und auch nicht rechtsanhalten, wenn sich eine längere Schlange gebildet hat. Er ist verpflichtet, den Verkehr vorbei zu lassen.


Du meinst, das sich das ändert? Wenn ein Brummifahrer keinen vorbeifahren lassen möchte, dann ist es ihm egal, ob er "nur" einen 20 ft. Container draufhat oder 16 m Sattel. :?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
riverpirate
Beiträge: 5499
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 18:33

Re: Volumen-LKW

Beitragvon riverpirate » Sa 14. Jan 2012, 19:00

Alexander Reither » Sa 14. Jan 2012, 16:40 hat geschrieben:
Du meinst, das sich das ändert? Wenn ein Brummifahrer keinen vorbeifahren lassen möchte, dann ist es ihm egal, ob er "nur" einen 20 ft. Container draufhat oder 16 m Sattel. :?

Wie Du jetzt auf die Aussage kommst, die Du mir hier unterjubeln willst, wird wohl Dein Geheimnis bleiben.

Nein es ändert sich selbstverständlich nicht, die Situation wird nur noch schlechter als sie schon ist. Das meinte ich, eigentlich nicht schwer,oder?
Machst ihr das eigentlich im echten Leben auch so? Bei einer Diskussion durch die Bank weg das Gegenüber mit Beleidigungen, Unterstellungen und anderen Diffamierungen überziehen? Das muss ein schwieriges Leben sein...
Alcibiades
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8230
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Volumen-LKW

Beitragvon Welfenprinz » Mo 16. Jan 2012, 07:40

riverpirate » Mo 2. Jan 2012, 12:56 hat geschrieben:Problem ist ja schon jetzt,dass die Lkw-Fahrer nicht den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestabstand zum Vorausfahrenden halten,


Aha.
Woher weisst Du das?
oder ist so eine Erkenntnis wie "Männer können nciht zuhören, Frauen nicht einparken"?



und auch nicht rechtsanhalten, wenn sich eine längere Schlange gebildet hat. Er ist verpflichtet, den Verkehr vorbei zu lassen.


Witzbold.
Guck mal hin wieviel Lkws unterwegs sind und lass die mal alle rechts anhalten. Wodenn?

und die angesprochenen Probleme würden durch grössere Lkws natürlich weniger werden. Weils ja - tendenziell- weniger Lkws würden.
Zuletzt geändert von Welfenprinz am Mo 16. Jan 2012, 07:47, insgesamt 1-mal geändert.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8230
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Volumen-LKW

Beitragvon Welfenprinz » Mo 16. Jan 2012, 07:50

Stonewall » Di 3. Jan 2012, 11:22 hat geschrieben:Da sich das Gewicht eines "Gigaliners" auf einige Achsen, und ABS-Scheibenbremsen, mehr verteilt, !


Da kannst Du dir den Mund fusselig reden.
ich krieg meiner Freundin auch nciht erklärt, dass der mitsubishi colt ihres Brudeers weniger Seitenwindempfindlich als der mercedeskombi ihres Vaters ist, weil die Kraft des Windes auf das Objekt im Quadrat zur Fläche zunimmt. oder dass ein 50kubikm TridemLadewagen weniger bodenschäden macht als ein 8to zweiachsdeichselanhänger. Wegen der Reifenaufstandsfläche und des Schlupfs.

Das ist das Ergebnis von "7te klasse Physik, war mir scheissegal, brauch ich im Leben sowieso nicht wieder"
Zuletzt geändert von Welfenprinz am Mo 16. Jan 2012, 07:51, insgesamt 1-mal geändert.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
riverpirate
Beiträge: 5499
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 18:33

Re: Volumen-LKW

Beitragvon riverpirate » Mo 16. Jan 2012, 15:40

Welfenprinz » Mo 16. Jan 2012, 07:40 hat geschrieben:
Aha.
Woher weisst Du das?
oder ist so eine Erkenntnis wie "Männer können nciht zuhören, Frauen nicht einparken"?





Witzbold.
Guck mal hin wieviel Lkws unterwegs sind und lass die mal alle rechts anhalten. Wodenn?

und die angesprochenen Probleme würden durch grössere Lkws natürlich weniger werden. Weils ja - tendenziell- weniger Lkws würden.

gebe den Witzbold gern zurück. Wenn man blind durch die Gegend fährt, sieht man natürlich nichts.
Machst ihr das eigentlich im echten Leben auch so? Bei einer Diskussion durch die Bank weg das Gegenüber mit Beleidigungen, Unterstellungen und anderen Diffamierungen überziehen? Das muss ein schwieriges Leben sein...
Alcibiades
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8230
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Volumen-LKW

Beitragvon Welfenprinz » Do 4. Okt 2012, 09:15

zum Stand der Diskussion:
http://www.autobild.de/artikel/gigaline ... 02740.html

da die SPD -Bundesländer einen Feldversuch zur Ermittlung von Ergebnissen quasi boykottieren, wird es eine -erzwungene - Entscheidung via Brüssel geben. Toll. :rolleyes:
Wieso die Bahn heutzutage allerdings noch vor Wettbewerb geschützt werden muss, erschliesst sich mir nicht. Wettbewerb heisst Innovationsschub, herr Möchtegernverkehrsexperte.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40130
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Volumen-LKW

Beitragvon Thomas I » Do 4. Okt 2012, 09:43

Woran erkennt man eigentlich denn von hinten, dass man einen Gigaliner vor sich hat? Beim Überholen ist das ja nicht ganz unbedeutend...
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Volumen-LKW

Beitragvon ToughDaddy » Do 4. Okt 2012, 17:29

Thomas I » Do 4. Okt 2012, 10:43 hat geschrieben:Woran erkennt man eigentlich denn von hinten, dass man einen Gigaliner vor sich hat? Beim Überholen ist das ja nicht ganz unbedeutend...


Ich würde mal sagen: Gar nicht, außer durch sanftes Ausscheren zum Nachschauen.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40294
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Volumen-LKW

Beitragvon frems » Do 5. Jun 2014, 20:59

So recht kommt das Thema nicht voran. Zwar hat Karlsruhe nun sein Okay gegeben:

Der Feldversuch mit Lang-LKW kann wie geplant bis 2016 fortgesetzt werden. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat in einer heute bekanntgegebenen Entscheidung die Klagen der Bundesländer Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein sowie der Bundestagsfraktionen von SPD und Grünen gegen den Feldversuch mit Lang-LKW abgewiesen.

http://www.dvz.de/rubriken/politik/sing ... ahren.html

Die europäischen Verkehrsminister verhindern aber vorerst die transnationalen Verkehre:

Der EU-Verkehrsrat hat es abgelehnt, dass überlange Lastwagen, so genannte Gigaliner, von einem EU-Staat in einen anderen fahren dürfen. Die EU-Kommission zog am Donnerstag beim Rat in Luxemburg ihren Vorschlag zurück, weil sich bei der Debatte die Ablehnung abzeichnete.

http://www.blick.ch/news/wirtschaft/eur ... 95410.html

Unberührt davon bleiben aber Länder, in denen die Lang-LKW bereits seit Jahrzehnten fahren, z.B. in Skandinavien.
Labskaus!
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 53392
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Volumen-LKW

Beitragvon Alexyessin » Sa 7. Jun 2014, 08:33

Auf der einen Seite machen Gigaliner Sinn - es können mehr Waren auf einmal transportiert werden. Auf der anderen Seite - die kann man halt nur auf gut ausgebauten Straßen benützen. Ergo, sie müssen zum Verteilen irgendwo hinfahren und dann mit klenen weiter.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
el loco
Beiträge: 1289
Registriert: So 22. Jun 2008, 06:47
Benutzertitel: No Kings. No Gods. Only Men.
Wohnort: Who is John Galt?

Re: Volumen-LKW

Beitragvon el loco » Sa 7. Jun 2014, 12:13

Alexyessin » Sa 7. Jun 2014, 09:33 hat geschrieben:Auf der einen Seite machen Gigaliner Sinn - es können mehr Waren auf einmal transportiert werden. Auf der anderen Seite - die kann man halt nur auf gut ausgebauten Straßen benützen. Ergo, sie müssen zum Verteilen irgendwo hinfahren und dann mit klenen weiter.

Was heute ja schon jede Nacht bei UPS, DHL, Dachser & Co passiert. Linienverkehr von Hub zu Hub sind Gigaliner doch eine super Sache.
A well regulated Militia, being necessary to the security of a free State, the right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed.
All die Götter, all die Himmel, all die Höllen wohnen in dir.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 53392
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Volumen-LKW

Beitragvon Alexyessin » Sa 7. Jun 2014, 12:17

el loco » Sa 7. Jun 2014, 13:13 hat geschrieben:
Alexyessin » Sa 7. Jun 2014, 09:33 hat geschrieben:Auf der einen Seite machen Gigaliner Sinn - es können mehr Waren auf einmal transportiert werden. Auf der anderen Seite - die kann man halt nur auf gut ausgebauten Straßen benützen. Ergo, sie müssen zum Verteilen irgendwo hinfahren und dann mit klenen weiter.

Was heute ja schon jede Nacht bei UPS, DHL, Dachser & Co passiert. Linienverkehr von Hub zu Hub sind Gigaliner doch eine super Sache.


Wenn du das Hub mit einem Giga auch anfahren kannst. Aber nicht jede Verteilstation liegt günstig.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
el loco
Beiträge: 1289
Registriert: So 22. Jun 2008, 06:47
Benutzertitel: No Kings. No Gods. Only Men.
Wohnort: Who is John Galt?

Re: Volumen-LKW

Beitragvon el loco » Sa 7. Jun 2014, 12:48

Alexyessin » Sa 7. Jun 2014, 13:17 hat geschrieben:
el loco » Sa 7. Jun 2014, 13:13 hat geschrieben:Was heute ja schon jede Nacht bei UPS, DHL, Dachser & Co passiert. Linienverkehr von Hub zu Hub sind Gigaliner doch eine super Sache.


Wenn du das Hub mit einem Giga auch anfahren kannst. Aber nicht jede Verteilstation liegt günstig.

Henne und Ei-Frage ist das, wenn Gigas im Linienverkehr erlaubt sind, werden rasch die (großen) Hubs darauf ausgerichtet, auch die großen Onlineversender haben da mit Sicherheit ein Interesse dran.
A well regulated Militia, being necessary to the security of a free State, the right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed.
All die Götter, all die Himmel, all die Höllen wohnen in dir.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 53392
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Volumen-LKW

Beitragvon Alexyessin » Sa 7. Jun 2014, 12:50

el loco » Sa 7. Jun 2014, 13:48 hat geschrieben:
Alexyessin » Sa 7. Jun 2014, 13:17 hat geschrieben:
Wenn du das Hub mit einem Giga auch anfahren kannst. Aber nicht jede Verteilstation liegt günstig.

Henne und Ei-Frage ist das, wenn Gigas im Linienverkehr erlaubt sind, werden rasch die (großen) Hubs darauf ausgerichtet, auch die großen Onlineversender haben da mit Sicherheit ein Interesse dran.


Die müssten dann aber erstmal gebaut werden.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
el loco
Beiträge: 1289
Registriert: So 22. Jun 2008, 06:47
Benutzertitel: No Kings. No Gods. Only Men.
Wohnort: Who is John Galt?

Re: Volumen-LKW

Beitragvon el loco » Sa 7. Jun 2014, 12:52

Was müsste gebaut werden?
Einfahrten für den erhöhten Wendekreis müssten erweitert werden, mehr doch auch nicht.
Aber niemand wird auch nur einen Handschlag tun, wenn die Maßnahmen keinen Erfolg versprechen.
A well regulated Militia, being necessary to the security of a free State, the right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed.
All die Götter, all die Himmel, all die Höllen wohnen in dir.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast