Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Soll es ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen geben?

ja
28
42%
nein
33
50%
weiß nicht/Enthaltung
5
8%
 
Abstimmungen insgesamt: 66
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon Joker » So 12. Jun 2011, 10:21

Graf Besuchow » So 12. Jun 2011, 11:14 hat geschrieben:



Ja, bin ich. Zwei mal St. Naizaire und zurück, einmal Avignon und zurück. Tausende von Autobahnkilometer. Und der Verkehr ist dort definitv entspannter. Abens auf dem Heimweg ist direkt nach der deutschen Grenze plötzlich der Teufel los.

Quatsch
Autofahren in Frankreich ist weitaus mehr Krieg und das Recht des stärkeren/schnelleren/teueren als in Deutschland.
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11164
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 14:40
Benutzertitel: mit Augenmaß
Wohnort: Franken

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon NMA » So 12. Jun 2011, 10:25

Quatsch!

Das gilt vielleicht für Paris Innenstadt, aber definitiv nicht für die Autobahnen, die, abgesehen von dem Mangel an Auffahrten, sogar meist besser ausgebaut sind als die deutschen (Reflektoren an den Seitenmarkierungen am Boden zum Beispiel). Und nahezu alle fahren in nahe beieinanderliegenden Geschwindigkeiten, ca. 140-150 eben.
Zuletzt geändert von NMA am So 12. Jun 2011, 10:28, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8906
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon Amun Ra » So 12. Jun 2011, 10:33

Graf Besuchow » So 12. Jun 2011, 11:14 hat geschrieben:...
So etwas machen nur LKW oder Idioten, das nicht gerade eine repräsentative Situatio . 80km/h auf der Autobahn sind unangemessen.
...

Es spielt keine Rolle für wie repräsentativ du eine Situation hälst. Es widerlegt deinen Blödsinn von wegen das es mit Geschwindigkeitsbegrenzung keine Nötigung mehr gibt. :rolleyes:
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11164
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 14:40
Benutzertitel: mit Augenmaß
Wohnort: Franken

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon NMA » So 12. Jun 2011, 10:37

Es spielt keine Rolle für wie repräsentativ du eine Situation hälst



Aber es spielt eine Rolle ob es eine repräsentative Situation ist. Das ist eine Frage des gesunden Menschenverstandes und der Erfahrung. Ein PKW zieht mit 80km/h rüber, ich bitte dich :rolleyes: , das ist nun wirklich eine höchst seltene Ausnahmesituation! Man neigt im Eifer der Diskussion gerne mal zu Übertreibungen.
Zuletzt geändert von NMA am So 12. Jun 2011, 10:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon Joker » So 12. Jun 2011, 10:43

Graf Besuchow » So 12. Jun 2011, 11:25 hat geschrieben:Quatsch!

Das gilt vielleicht für Paris Innenstadt, aber definitiv nicht für die Autobahnen, die, abgesehen von dem Mangel an Auffahrten, sogar meist besser ausgebaut sind als die deutschen (Reflektoren an den Seitenmarkierungen am Boden zum Beispiel). Und nahezu alle fahren in nahe beieinanderliegenden Geschwindigkeiten, ca. 140-150 eben.

Dann fahr mal auf der Autobahn im Berufsverkehr nur geringfügig langsamer als der Verkehr.
Da steht so mancher Franzose hinter dir nur ganz kurz davor Rache für all den Schmach zu nehmen den wir Deutschen den Franzmännern bisher so angetan haben.
Jederart Rücksicht im Verkehr ist für den Franzosen ein Fremdwort.
Als Deutscher verzichtet man schonmal auf seine Vorfahrt und läßt einen Verkehrsteilnehmer aus einer Parkbucht oder nimmt Rücksicht auf klar Ortsfremde.
Würde der Franzose niemals machen.
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11164
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 14:40
Benutzertitel: mit Augenmaß
Wohnort: Franken

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon NMA » So 12. Jun 2011, 10:46

Quelle?

Woher willst du denn wissen, was "der Franzose" tut oder sein lässt? Wie lange hast du denn schon den Führerschein?
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon schelm » So 12. Jun 2011, 10:46

Graf Besuchow » So 12. Jun 2011, 10:39 hat geschrieben:Weshalb es ausgerechnet ein paar wenige Deutsche emotional überfordert ihren Stress und Frust anderswo abzubauen als ausgerechnet auf der Strasse, ist mir schleierhaft.

Wohl deshalb, weil du schnelles Autofahren mit dem Abbau von " Stress und Frust " gleichsetzt ?

Freundliche Grüße, schelm
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8906
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon Amun Ra » So 12. Jun 2011, 10:49

Graf Besuchow » So 12. Jun 2011, 11:37 hat geschrieben:Aber es spielt eine Rolle ob es eine repräsentative Situation ist.

Und das entscheidet ausgerechnet jemand aus dem Bauch heraus der bei der Frage nach einem Beleg für seine Behauptung nur mit "Da sag ich nur :rolleyes: " antwortet? :rolleyes:
Graf Besuchow hat geschrieben:Das ist eine Frage des gesunden Menschenverstandes und der Erfahrung. Ein PKW zieht mit 80km/h rüber, ich bitte dich :rolleyes: , das ist nun wirklich eine höchst seltene Ausnahmesituation! Man neigt im Eifer der Diskussion gerne mal zu Übertreibungen.

Es spielt keine Rolle für wie realistisch du eine Situation hälst. Es widerlegt deinen Blödsinn von wegen das es mit Geschwindigkeitsbegrenzung keine Nötigung mehr gibt. :rolleyes:
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11164
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 14:40
Benutzertitel: mit Augenmaß
Wohnort: Franken

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon NMA » So 12. Jun 2011, 10:49

@schelm

Welche Beweggründe sind es denn stattdessen?


Die höchstemotionale, aggressive Reaktion gegenüber einem Tempolimit wirkt jedenfalls nicht sehr rational auf mich. Ist da ein Suchtverhalten festzustellen?
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8906
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon Amun Ra » So 12. Jun 2011, 10:51

Graf Besuchow » So 12. Jun 2011, 11:49 hat geschrieben:...Ist da ein Suchtverhalten festzustellen?

Jetzt wird es völlig absurd. Dir ist aber schon klar das hier nicht die Weinstube ist, oder?
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11164
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 14:40
Benutzertitel: mit Augenmaß
Wohnort: Franken

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon NMA » So 12. Jun 2011, 10:55

Es widerlegt deinen Blödsinn von wegen das es mit Geschwindigkeitsbegrenzung keine Nötigung mehr gibt. :rolleyes:


Ok, immer noch gibt es genug Möglichkeiten und Fälle von Nötigung im Strassenverkehr. Ich präzisiere das gerne.

Es entfällt jene Situation, welche Joker mit "mit 80km/h rüberziehen" umschreibt. Ich würde das eher "gezwungen sein von 190 runterzubremsen, weil jemand mit 140 an einem Mittelspur-Lastwagen vorbeizieht" bezeichnen. Im Extremfall mit Lichthupe und Gefuchtel usw.
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11164
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 14:40
Benutzertitel: mit Augenmaß
Wohnort: Franken

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon NMA » So 12. Jun 2011, 10:56

Amun Ra » So 12. Jun 2011, 11:51 hat geschrieben:Jetzt wird es völlig absurd. Dir ist aber schon klar das hier nicht die Weinstube ist, oder?


Was ist dann die Ursache für die ausserordentliche (und allein deutsche) Vehemenz gegen ein Tempolimit?
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon schelm » So 12. Jun 2011, 10:59

Graf Besuchow schrieb :
Wenn alle etwa gleich schnell fahren müssen gibt es nicht die Situation, dass ein Audi wegen eines Polos um 60km/h runterbremsen muss.

Was es bei überall Tempo 100 auch nicht gibt, ist eine vergleichbare Perlenschnur der Flieger im Landeanflug. Damit meine ich : Ab einen gewissen Verkehrsaufkommen an einem Knotenpunkt ist der Verkehr dann kaum noch zu entzerren, wenn viele Fahrzeuge sich mit fast gleicher Geschwindigkeit bewegen, so könnte theoretisch vor den ersten Fahrzeugen ( also z.B. nach einem Autobahnkreuz ) alles frei sein, während sich dahinter der Verkehr staut, weil ja keiner mehr wirklich überholen kann, wenn alle zwischen 97 - 100km/h fahren ..

Freundliche Grüße, schelm
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11164
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 14:40
Benutzertitel: mit Augenmaß
Wohnort: Franken

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon NMA » So 12. Jun 2011, 11:04

Das ändert aber nichts daran, dass dort, wo viele Autos fahren, mehr Stau ist als dort wo wenige Autos fahren. Dass dort, wo viele Autos fahren, weniger Stau ist, weil es keine Geschwindigkeitsbegrenzung gibt, halte ich nicht für glaubhaft. Gibt es in Frankreich mehr Staus als in Deutschland?

Das kann allein schon deshalb nicht signifikant wirken, weil ohnehin der Platz fehlt, dass jeder lange genug in dem Tempo fahren kann, dass ihm am liebsten ist. Wobei das für die 130-Fahrer wohl noch am ehesten gilt.
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8906
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon Amun Ra » So 12. Jun 2011, 11:09

Graf Besuchow » So 12. Jun 2011, 11:55 hat geschrieben:Ok, immer noch gibt es genug Möglichkeiten und Fälle von Nötigung im Strassenverkehr. Ich präzisiere das gerne.

:)
Graf Besuchow hat geschrieben:Es entfällt jene Situation, welche Joker mit "mit 80km/h rüberziehen" umschreibt. Ich würde das eher "gezwungen sein von 190 runterzubremsen, weil jemand mit 140 an einem Mittelspur-Lastwagen vorbeizieht" bezeichnen. Im Extremfall mit Lichthupe und Gefuchtel usw.

So abwegig ist das nicht was er schreibt. Ist dir der Begriff eines "Elefantenrennens" geläufig? Und auch wenn du es für abwegig halten magst: es gibt Schleicher die der Ansicht sind das 90km/h genügen um einen LKW mit 80km/h zu überholen und dann ohne Rücksicht auf Verluste auf die linke Spur ziehen. Und manchmal sind es sogar so geisteskranke Schleicher die dies ohne vorher gesetzten Blinker tun. Und selbst wenn du dich dann nur an die Richtgeschwindigkeit hälst musst du dennoch auf kurze Strecke deine Geschwindigkeit um 40km/h reduzieren. Aber dann ist man ja ein "Raser, der mit 130km/h die Straßen umpflügt" und ist derjenige, der das Leben anderer riskiert. Denn merke: je langsamer man auf der Autobahn fährt, umso unschuldiger ist man an dem Verhalten der anderen Verkehrsteilnehmer.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8906
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon Amun Ra » So 12. Jun 2011, 11:10

Graf Besuchow » So 12. Jun 2011, 11:56 hat geschrieben:Was ist dann die Ursache für die ausserordentliche (und allein deutsche) Vehemenz gegen ein Tempolimit?

Ganz bestimmt nicht weil man süchtig danach ist mit höherer Geschwindigkeit über die Autobahn zu fahren. :rolleyes:
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11164
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 14:40
Benutzertitel: mit Augenmaß
Wohnort: Franken

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon NMA » So 12. Jun 2011, 11:12

Das sind seltene Extremfälle. Audi, BMWs uns Benz mit 170 aufwärts sind weitaus häufiger auf unseren Autobahnen als Leute die mit 90 auf die mittlere oder gar linke Spur wechseln.
Zuletzt geändert von NMA am So 12. Jun 2011, 11:14, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11164
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 14:40
Benutzertitel: mit Augenmaß
Wohnort: Franken

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon NMA » So 12. Jun 2011, 11:13

Amun Ra » So 12. Jun 2011, 12:10 hat geschrieben:Ganz bestimmt nicht weil man süchtig danach ist mit höherer Geschwindigkeit über die Autobahn zu fahren. :rolleyes:



Ja und was denn nun?
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon schelm » So 12. Jun 2011, 11:14

Graf Besuchow » So 12. Jun 2011, 11:49 hat geschrieben:@schelm

Welche Beweggründe sind es denn stattdessen?


Die höchstemotionale, aggressive Reaktion gegenüber einem Tempolimit wirkt jedenfalls nicht sehr rational auf mich. Ist da ein Suchtverhalten festzustellen?

Schnellfahren ist nur in den Augen jener etwas Besonderes, die darin etwas Besonderes sehen und ideologisch bewerten wollen, verstehst du ? Für mich ist das nichts Besonderes, wenn ich mal mit 180 oder 200km/h fahre. Ich habe dabei keine besonderen Gefühle, die ich bei 130 nicht hätte, ich hab auch nicht ein Hui - Erlebnis, wie die Landschaft gefährlich vorbeirast ... Ich schaue auf die Uhr und weiß z.B. in einer Stunde will ich meinen Sohn aus der Schule abholen - und habe noch 80km Strecke, 60 davon Autobahn ohne Limit. Da ich nicht weiß wie die Verkehrslage auf der Bundesstraße sein wird, fahre ich nun die letzten 60km Autobahn etwas zügiger, um ggf. Zeitverluste auf der Bundesstraße zu egalisieren. Ich sollte einfach früher losfahren ? Klar, ich sollte auch meine Arbeitszeiten oder sonstigen Termine nur nach meinen Bedürfnissen wählen ... :|

Freundliche Grüße, schelm
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8906
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Beitragvon Amun Ra » So 12. Jun 2011, 11:17

Graf Besuchow » So 12. Jun 2011, 12:12 hat geschrieben:Das sind seltene Extremfälle.

Was sind seltene Extremfälle? :?:
Graf Besuchow hat geschrieben:Audi, BMWs uns Benz mit 170km/h aufwärts sind weitaus häufiger auf unseren Autobahnen.

Was soll denn bitte das für ein Argument sein? Es gibt auf deutschen Autobahnen bestimmt auch mehr VW Polos als Ferraris, Lamborghinis oderPorsches, und jetzt? :?:
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste