Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 9629
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon Teeernte » Fr 10. Feb 2017, 22:56

frems hat geschrieben:(10 Feb 2017, 22:46)

War mir schon klar, dass Du Untersuchungen von der Uni Berkeley etc. nicht akzeptieren wirst, wenn Dir die Ergebnisse nicht gefallen. Daher richten sich die Links eher an interessierte Leser, die nicht erst eine Meinung haben und dann überlegen, ob ihnen phantasievolle Begründungen einfallen.


Mag sein, aber "vor allem" heißt eben auch "nicht nur". Aber wenn man die Umfragen unter Nutzern ignoriert, muss der Widerspruch nicht auffallen. Ist nicht so schlimm. Die wichtigen Gesetze kommen ja zum Glück trotzdem.



Belege Deine Zahlen....und schwatz nicht rum...

Car2go und DriveNow sind schöne Instrumente, um die eigenen Produkte unübersehbar im Straßenbild von Großstädten zu platzieren. "Im Prinzip wird öffentlicher Raum als eine Art Schaufenster genutzt"


Wenn die Buden Platt gehen - :D :D :D - sind wieder ein paar Grüne Anleger ihr Geld los. Ob StaatlichesGesetz oder nicht.

Bimbes ! zählt.

12 bis 13 Mieten pro Tag seien flächendeckend nötig, damit sich das Geschäftsmodell rechne, heißt es in der Branche.


Die sinds nicht.

In Humbug....carr2gooooo In Hamburg zahlt das Unternehmen zwischen 300 und 400 Mal im Monat Verwarnungsgelder, weil Fahrer das Auto (trotzdem) in einer gebührenpflichtigen Parklücke abgestellt haben.... :D :D

Drivenow...Tatsächlich subventioniert BMW also die angeblich profitable Tochter.... :D
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39620
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon frems » Fr 10. Feb 2017, 23:05

Teeernte hat geschrieben:(10 Feb 2017, 22:56)

Belege Deine Zahlen....und schwatz nicht rum...

Schon gemacht. Mein Beispiel war nur ein Denkanstoß dafür, wieso Dein Irrglaube, mehr Fahrzeuge hieße mehr Verkehr, halt unlogisch ist. Die konkreten Zahlen findest Du in den Links.

Wenn die Buden Platt gehen - :D :D :D - sind wieder ein paar Grüne Anleger ihr Geld los. Ob StaatlichesGesetz oder nicht.

Bimbes ! zählt.

Welche grüne Anleger? Und was tut es zur Sache? Wieder Gespenster? :|


Die sinds nicht.

In Humbug....carr2gooooo In Hamburg zahlt das Unternehmen zwischen 300 und 400 Mal im Monat Verwarnungsgelder, weil Fahrer das Auto (trotzdem) in einer gebührenpflichtigen Parklücke abgestellt haben.... :D :D

Drivenow...Tatsächlich subventioniert BMW also die angeblich profitable Tochter.... :D

Das gehört zur Mischkalkulation dazu. Willkommen in der Marktwirtschaft, Pionier.
Labskaus!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 9629
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon Teeernte » Fr 10. Feb 2017, 23:12

frems hat geschrieben:(10 Feb 2017, 23:05)
Die konkreten Zahlen findest Du in den Links.


Nö - . Keine km ...Kunden /Tag - ausser ein Paar Gefälligkeitgutachten und Börsenbeilagen....

Nebenbei..

Die Spannung lässt nach
Auf den ersten Blick passen Carsharing und das Elektroauto perfekt zusammen. Doch das Interesse schwindet, ein Anbieter hat in Berlin seine Stromer wieder ausgemustert.
...

2013 sollten in die Flotte zusätzlich 300 smart electric drive integriert werden. Es blieb aber bei einigen wenigen Fahrzeugen (16 Stück), welche bereits 2012 zur stationsgebundenen Miete am Potsdamer Platz angeboten wurden.

Seit 27. Juni 2016 sind .....


:D :D :D
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39620
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon frems » Fr 10. Feb 2017, 23:16

Teeernte hat geschrieben:(10 Feb 2017, 23:12)

Nö - . Keine km ...Kunden /Tag - ausser ein Paar Gefälligkeitgutachten und Börsenbeilagen....

Frag doch dann nicht nach Belegen, wenn für Dich nicht Methodik und Herkunft interessieren, sondern nur Ergebnisse, die in Dein vorgefertigtes Weltbild passen. Da kann man ja gleich mit einem Steinzeitkommunisten diskutieren, für den die sozialistische Weltrevolution kurz bevorsteht und er keine Fakten akzeptiert, die es anders sehen. :p
Labskaus!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 9629
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon Teeernte » Fr 10. Feb 2017, 23:26

frems hat geschrieben:(10 Feb 2017, 23:16)

Frag doch dann nicht nach Belegen, wenn für Dich nicht Methodik und Herkunft interessieren, sondern nur Ergebnisse, die in Dein vorgefertigtes Weltbild passen. Da kann man ja gleich mit einem Steinzeitkommunisten diskutieren, für den die sozialistische Weltrevolution kurz bevorsteht und er keine Fakten akzeptiert, die es anders sehen. :p


Du solltest NUR Deine Behauptungen belegen :

ALLE Carsharingautos werden mehr als 10 Stunden durchschnittlich genutzt...
Dann ist der Wagen zehn Stunden im Einsatz...


Es geht um jene Personen, die vor einem Autokauf stehen,..
Carsharing würde private "ANSCHAFFUNGEN" Ersetzen (nicht bei Leuten die eh Kein Geld haben..) Statistik...

Autobestand nimmt wegen 16.100 Carsharing Autos DEUTSCHLANDWEIT um 161.000 Autos ab ....und 161.000 Parkplätze werden dadurch frei...

Ach es waren ja 20 je Stück....
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39620
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon frems » Fr 10. Feb 2017, 23:37

Teeernte hat geschrieben:(10 Feb 2017, 23:26)

Du solltest NUR Deine Behauptungen belegen :

ALLE Carsharingautos werden mehr als 10 Stunden durchschnittlich genutzt...

Warum sollte ich eine Behauptung belegen, die ich nie getätigt habe? :?:

Carsharing würde private "ANSCHAFFUNGEN" Ersetzen (nicht bei Leuten die eh Kein Geld haben..) Statistik...

Auch, ja. Dazu wurden ja schon Daten verlinkt.

Autobestand nimmt wegen 16.100 Carsharing Autos DEUTSCHLANDWEIT um 161.000 Autos ab ....und 161.000 Parkplätze werden dadurch frei...

Die Zahl der Fahrzeuge ist nicht so ausschlaggebend wie ihre Nutzung bzw. die zurückgelegten Kilometer. Statistik.
Labskaus!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 9629
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon Teeernte » Fr 10. Feb 2017, 23:54

frems hat geschrieben:(10 Feb 2017, 23:37)

Warum sollte ich eine Behauptung belegen, die ich nie getätigt habe? :?:


Auch, ja. Dazu wurden ja schon Daten verlinkt.


Die Zahl der Fahrzeuge ist nicht so ausschlaggebend wie ihre Nutzung bzw. die zurückgelegten Kilometer. Statistik.



Warum sollte ich eine Behauptung belegen, die ich nie getätigt habe? :?:
mal sinds 8 mal 10 ich habe 10 genommen...

frems hat geschrieben:
(10 Feb 2017, 21:48) Dann ist der Wagen zehn Stunden im Einsatz ...



Carsharing würde private "ANSCHAFFUNGEN" Ersetzen (nicht bei Leuten die eh Kein Geld haben..) Statistik...
Auch, ja. Dazu wurden ja schon Daten verlinkt.
eben. Behauptung.... hätte wäre könnte.... KEIN IST.

Die Zahl der Fahrzeuge ist nicht so ausschlaggebend wie ihre Nutzung bzw. die zurückgelegten Kilometer. Statistik.


Eben - Beweis , dass sich Deine 1,6 Mio Nutzer (mehr >> als 2014) KEIN Auto gekauft haben..oder.. 310.000 Autos weniger gekauft wurden ....2016 und dadurch 300.000 Parkplätze 2016 frei wurden. (Ein carsharing ersetzt 20 PKW)

Die Autos .....20 mal am Tag genutzt werden - 20 Privatautos ersetzen, die 23h am Tag stehen.... :D :D :D

Als IST - nicht GRÜNER Konjungtiv.
Zuletzt geändert von Teeernte am Fr 10. Feb 2017, 23:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39620
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon frems » Fr 10. Feb 2017, 23:57

Teeernte hat geschrieben:(10 Feb 2017, 23:54)
eben. Behauptung.... hätte wäre könnte.... KEIN IST.

Nur ein Rechenbeispiel zur Veranschaulichung, warum mehr Fahrzeuge nicht mehr Verkehr bedeuten. Da muss ich's wohl zukünftig noch schlichter schreiben.

Eben - Beweis , dass sich Deine 1,6 Mio Nutzer (mehr >> als 2014) KEIN Auto gekauft haben..oder.. 310.000 Autos weniger gekauft wurden ....2016 und dadurch 300.000 Parkplätze 2016 frei wurden. (Ein carsharing ersetzt 20 PKW)

Du hast die Aussage offensichtlich nicht verstanden. Ich hab aber nirgends geschrieben, dass kein Carsharingnutzer jemals ein Auto kaufen würde. Da führst Du eine Phantomdiskussion mit Dir selbst.
Labskaus!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 9629
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon Teeernte » Sa 11. Feb 2017, 00:07

frems hat geschrieben:(10 Feb 2017, 23:57)

Nur ein Rechenbeispiel zur Veranschaulichung, warum mehr Fahrzeuge nicht mehr Verkehr bedeuten. Da muss ich's wohl zukünftig noch schlichter schreiben.


Du hast die Aussage offensichtlich nicht verstanden. Ich hab aber nirgends geschrieben, dass kein Carsharingnutzer jemals ein Auto kaufen würde. Da führst Du eine Phantomdiskussion mit Dir selbst.



Die car sharing Autos .....20 mal am Tag genutzt werden - 20 Privatautos ersetzen, (Privatautos, die 23h am Tag stehen).... :D :D :D

Nicht schlichter - sondern WAHRHEITSNÄHER. Kein HÄTTE HÄTTE Fahrradkette....

Nun ....wieviel Autos SPAAAAART nun WIRKLICH ein Carsharing auto - am Bestand (Abzüglich dem Zusatznutzen der "Armen" - die sich nur ein Auto kurzzeit LEIHEN können......also dadurch mehr Verkehr erzeugen)

Wieviel Car sharing AUTO spart das in REELLEN ZAHLEN - im Bestand 1:20 War deine gelinkte BEHAUPTUNG.? wieviel Parkplätze spart das Carsharing ?
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 9629
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon Teeernte » Sa 11. Feb 2017, 00:18

Vorab - Teeernte fährt aus der Garage zum Bahnhof...parkt dort...fährt mit dem ICE nach Humbug nimmt da ein Taxi um ein Parkplatzgebundenes Auto(Gesperrter Parraum für das KENNZEICHEN) ...und färt dieses dann in die Innenstadt...zum PARKEN.

Das Spaaaaaart ..... kein CO2 - .....verbraucht 3 Parkplätze..... (sonst nur einen - wenn ich mit Privat PKW gefahren)....

Braucht 3 Stunden mehr... Kosten ...Zuzahlung.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39620
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon frems » Sa 11. Feb 2017, 00:18

Teeernte hat geschrieben:(11 Feb 2017, 00:07)

Wieviel Car sharing AUTO spart das in REELLEN ZAHLEN - im Bestand 1:20 War deine gelinkte BEHAUPTUNG.? wieviel Parkplätze spart das Carsharing ?

Du musst schon begreifen, was die Autoren mit der Aussage meinen. Wenn Du nur Nebensätze herauspickst und nach eigenen Interessen interpretierst, wird das nichts. Das ist nur Agitprop, aber nicht sachlich. Lies Dir doch die Studie der Uni Berkeley durch, da hast Du alles mögliche, auch zu verringerten Emissionen usw. usf. Da wird Dir auch erklärt, worum es in der Mobilitätsforschung geht. Und das heißt nicht nur, dass jemand Carsharing statt Privatbesitz nutzt, sondern intermodal unterwegs ist und gar keinen Pkw -- egal ob geteilt oder privat -- nutzt, wenn er ihn nicht benötigt. Ist nun wirklich keine Raketenwissenschaft.
Labskaus!
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39620
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon frems » Sa 11. Feb 2017, 00:21

Teeernte hat geschrieben:(11 Feb 2017, 00:18)

Vorab - Teeernte fährt aus der Garage zum Bahnhof...parkt dort...fährt mit dem ICE nach Humbug nimmt da ein Taxi um ein Parkplatzgebundenes Auto(Gesperrter Parraum für das KENNZEICHEN) ...und färt dieses dann in die Innenstadt...zum PARKEN.

Das Spaaaaaart ..... kein CO2 - .....verbraucht 3 Parkplätze..... (sonst nur einen - wenn ich mit Privat PKW gefahren)....

Braucht 3 Stunden mehr... Kosten ...Zuzahlung.

Teeernte sollte nicht in eine Stadt fahren, die er nicht einmal schreiben kann. Ansonsten verirrt er sich nur und fährt unnötig viel durch die Gegend. Ansonsten ist es natürlich fein, dass er den ICE nimmt und nicht die gesamte Strecke mit dem Pkw fährt. Es gibt eben alternative Angebote. Taxen stehen für gewöhnlich auch nicht 23 Stunden am Tag herum und Flächen können nicht verbraucht werden. (sorry)
Labskaus!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 9629
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon Teeernte » Sa 11. Feb 2017, 00:28

frems hat geschrieben:(11 Feb 2017, 00:18)

Du musst schon begreifen, was die Autoren mit der Aussage meinen. Wenn Du nur Nebensätze herauspickst und nach eigenen Interessen interpretierst, wird das nichts. Das ist nur Agitprop, aber nicht sachlich. Lies Dir doch die Studie der Uni Berkeley durch, da hast Du alles mögliche, auch zu verringerten Emissionen usw. usf. Da wird Dir auch erklärt, worum es in der Mobilitätsforschung geht. Und das heißt nicht nur, dass jemand Carsharing statt Privatbesitz nutzt, sondern intermodal unterwegs ist und gar keinen Pkw -- egal ob geteilt oder privat -- nutzt, wenn er ihn nicht benötigt. Ist nun wirklich keine Raketenwissenschaft.


Du darfst nun Dein Allwissen mit Deinen Zahlen - die Du wirklich meinst -dem IST untersetzen.

Da Du nun auch in Raketenwissenschaft Promoviert hast - nun ein leichtes.

Mobilitätsforschung bei carsharing ist WUNST. Aber Du hast ja gleich die IST Zahlen....
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39620
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon frems » Sa 11. Feb 2017, 00:36

Teeernte hat geschrieben:(11 Feb 2017, 00:28)
Mobilitätsforschung bei carsharing ist WUNST. Aber Du hast ja gleich die IST Zahlen....

Was soll Wunst sein? Vermutlich wieder so ein SED-Kampfbegriff, aber sei's drum: gerade das Mobilitätsverhalten ist relevant, weshalb auch quantitative empirische Erhebungen gemacht werden. Wurde ebenfalls schon verlinkt.
Labskaus!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 9629
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon Teeernte » Sa 11. Feb 2017, 00:36

frems hat geschrieben:(11 Feb 2017, 00:21)

Teeernte sollte nicht in eine Stadt fahren, die er nicht einmal schreiben kann. Ansonsten verirrt er sich nur und fährt unnötig viel durch die Gegend. Ansonsten ist es natürlich fein, dass er den ICE nimmt und nicht die gesamte Strecke mit dem Pkw fährt. Es gibt eben alternative Angebote. Taxen stehen für gewöhnlich auch nicht 23 Stunden am Tag herum und Flächen können nicht verbraucht werden. (sorry)


Iphone macht - was Du mich belehren willst. Apps für Bahn, carsharing navi Taxi Parkplatz.... :p

Wenn auf nem Parkplatz jemand steht - ist der Platz genutzt - für die Zeiteinheit "verbraucht".
Du kannst den PP nur einmal verkaufen pro Zeiteinheit.

Da ich die Fläche nicht im ParallelUniversum in 21 Jahren nutzen will.

Wo spart das Carre sharen also ? Im von dir weiter unten genutzten// von mir genau beschriebenen Fall ?
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 9629
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon Teeernte » Sa 11. Feb 2017, 00:39

frems hat geschrieben:(11 Feb 2017, 00:36)

Was soll Wunst sein? Vermutlich wieder so ein SED-Kampfbegriff, aber sei's drum: gerade das Mobilitätsverhalten ist relevant, weshalb auch quantitative empirische Erhebungen gemacht werden. Wurde ebenfalls schon verlinkt.


Kunst kommt von Können – Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Kunst_kommt_von_Können
Kunst kommt von Können ist ein Aphorismus, eigentlich ein geflügeltes Wort, das in der ... „Kunst kommt von Können; wenn sie von Wollen käme, müsste sie Wunst heißen.“ Wie eine Illustrierung zu diesem Wortwitz wirken die ersten Bilder , mit ...
Kunst kommt von Können – Wikipedia

Du weichst aus... wurde verlinkt..... ( 1 carsharingauto ersetzt 20 PKW - hattest Du verlinkt...)

Ich warte...

Du darfst nun Dein Allwissen mit Deinen Zahlen - die Du wirklich meinst -dem IST untersetzen.

Da Du nun auch in Raketenwissenschaft Promoviert hast - nun ein leichtes.

Mobilitätsforschung bei carsharing ist WUNST. Aber Du hast ja gleich die IST Zahlen....
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39620
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon frems » Sa 11. Feb 2017, 00:45

Teeernte hat geschrieben:(11 Feb 2017, 00:36)

Iphone macht - was Du mich belehren willst. Apps für Bahn, carsharing navi Taxi Parkplatz.... :p

Wenn auf nem Parkplatz jemand steht - ist der Platz genutzt - für die Zeiteinheit "verbraucht".
Du kannst den PP nur einmal verkaufen pro Zeiteinheit.

Da ich die Fläche nicht im ParallelUniversum in 21 Jahren nutzen will.

Wo spart das Carre sharen also ? Im von dir weiter unten genutzten// von mir genau beschriebenen Fall ?

In Deinem Fall werden bereits Verkehre eingespart und Parkplätze effizienter genutzt als es bei einer reinen MIV-Fahrt der Fall wäre. Und ich sagte Dir ja schon, dass der Trend zur Intermodalität geht. Wenn Du folglich auf Deine App schaust, welche Verkehrskette für Deinen angestrebten Verkehrsweg am besten ist, läuft alles nach dem großen, geheimen Plan der allmächtigen Grünen.

Teeernte hat geschrieben:
Kunst kommt von Können – Wikipedia

Du weichst aus... wurde verlinkt..... ( 1 carsharingauto ersetzt 20 PKW - hattest Du verlinkt...)

Ich warte...


Wönnen also, na gut. Ersetzt heißt eingesparte Fahrten, nicht verkaufte Fahrzeuge. Wird auch klar, wenn man mal einen Satz komplett liest oder noch besser einen Absatz. Durchschnitte erlauben übrigens nie Rückschlüsse auf jede Einheit. Lernt heutzutage jeder Schüler in Stochastik. Schönen Abend noch.
Labskaus!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 9629
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon Teeernte » Sa 11. Feb 2017, 01:07

frems hat geschrieben:(11 Feb 2017, 00:45)
Ersetzt heißt eingesparte Fahrten, nicht verkaufte Fahrzeuge. Wird auch klar, wenn man mal einen Satz komplett liest oder noch besser einen Absatz. Durchschnitte erlauben übrigens nie Rückschlüsse auf jede Einheit. Lernt heutzutage jeder Schüler in Stochastik. Schönen Abend noch.


Wieso soll ein Carsharing auto "FAHRTEN" sparen ? ob ich Fahrzeug A privat oder B carsharing nehme .

....wenn es AUSSERDEM nicht mal verkaufte Fahrzeuge sind ......da werden die ECHTEN Carsharer ihr Veto einlegen (Die Karlsruher Gen. zB.)

ICH hab EXTRA für Dich "Durchschnittlich" hingeschrieben von Teeernte » Fr 10. Feb 2017, 23:26...

Das das 1:20 nur Durchschnittswert sein kann ist KLAR... ABER was wird nun ERSETZT ?

Deine Einlassung...Keine Anschaffung, somit KEIN Parkraum, ......>> Fahrten ? Ja das müsstest Du nun mit wenigen Worten umschreiben.
Positiv Denkender
Beiträge: 1370
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon Positiv Denkender » Sa 11. Feb 2017, 12:46

frems hat geschrieben:(10 Feb 2017, 21:17)

Für "zusätzlichen Verkehr" gibt's keine Belege und bei den Parkplätzen ist bisher das Gegenteil der Fall.


Schlicht die bisher bekannten Fakten und nicht Behauptungen ohne Grundlage.


Die Bevorteilung ist ja nur in Deinem Kopf. Dafür fehlt mir jedes Verständnis, aber das wird sich wohl nicht mehr ändern.


Du hast ein systemisches Problem genannt, das es faktisch und technisch gar nicht geben kann.


Na wenn Du meinst, dass die keine Abgaben, Steuern etc. zahlen, möchte ich Dir den Glauben nicht mit grüner Werbepropaganda nehmen.


Immer wieder erheiternd wie du versuchst zu kreiseln .Es geht um kostenlose Blockade von öffentlichen Parkraum .
Angebliche Fakten stammen aus deiner Interessengemeinschaft ,sind durch nix bewiesen. Fakt ist, dass die Zahl der zugelassenen Autos durch Car sharing nicht
abnimmt sondern zunimmt , weil Car sharing Nutzer vorher überhaupt nicht mit eigenem Auto am Straßenverkehr teilgenommen haben.
Von KFZ Steuern und Versicherungsschutz war nie die Rede sondern allein darum dass diese Unternehmen 24 Stunden 365 Tage kostenlos
Parkplätze blockieren ,den Städten dadurch hohe 6 stellige Einnahmen entgehen .Abgesehen davon das diese Steh m Wege anderen den Parkraum stehlen .
Bleibt anzumerken uneinsichtige Leute wie du werden nie erklären können warum man diesen car sharing Unternehmen Sonderbehandlungen
zukommen lassen muss obwohl deren Geschäfte doch nach deiner Behauptung so gut laufen ? Beantworte doch einfach die Frage warum man diesen
Firmen nicht, wie jeden anderen Autofahrer Parkgebühren abverlangt .Mrd . Unternehmen würden daran nicht sterben ,zumal sie die Kosten locker
auf die Nutzer umlegen könnten ..
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39620
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Carsharing (Car2Go, DriveNow, ...)

Beitragvon frems » Sa 11. Feb 2017, 15:57

Teeernte hat geschrieben:(11 Feb 2017, 01:07)

Wieso soll ein Carsharing auto "FAHRTEN" sparen ? ob ich Fahrzeug A privat oder B carsharing nehme .

Indem jemand für Abschnitte weder noch nimmt. So wie Du in Deinem aufgezeigten Fall den ICE nimmst, da Du nach dem Hauptlauf auf Taxi, ÖPNV oder Carsharing zurückgreifen kannst und folglich nicht mit dem Pkw die Gesamtstrecke fahren brauchst, um vor Ort mobil zu sein.
Labskaus!

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast