ICE 4 Premiere

Moderator: Moderatoren Forum 4

Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon Woppadaq » Do 28. Dez 2017, 12:11

Thomas I hat geschrieben:(30 Aug 2017, 19:26)

Na ja nur zum Oktoberfest fährt der TGV bis München.


Die Bahn-Seite sagt mir aber was anderes. Er fährt zwar nur einmal am Tag, immer 6.28 Uhr, aber das täglich.
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 2077
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon Elser » Sa 30. Dez 2017, 11:31

Woppadaq hat geschrieben:(28 Dec 2017, 12:06)

Ähm...wo ist denn der TGV grossartig erfolgreich? Der AGV wurde bisher nur an die itaienische ntv verkauft, den Doppelstockzug haben bisher nur die Marokkaner bestellt. Der Velaro-ICE hingegen hat die Franzosen bei Eurostar ausgestochen, wird in Spanien, China, Russland, Türkei und vielleicht bald auch in Kalifornien gefahren.



Ich weiss nicht, woran du das festmachst. Eine Fahrt von Paris nach Marseille dauert 3,5 Stunden, kostet im günstigsten Fall 35 Euro, eine Fahrt von Berlin nach Frankfurt dauert 4,25 Stunden und kostet 45, manchmal aber auch 31 Euro. Einzige Ausnahme bildet das Experiment OUIGO, welches auf der Strecke Paris-Marseille nur 10 Euro haben will, womit man hofft, der Billigfligerkonkurrenz etwas entgegenstellen zu können. Die Franzosen können das machen, weil SNCF immer noch ein Gesellschaft des öfffentlichen Rechts, also quasi ein Staatsunternehmen ist, während unsere Bahn zwar in Staatsbesitz ist, aber privatwirtschaftlich betrieben wird. Bei uns liegen die biligen Preise eher versteckt, man muss dazu schon explizit den ICE aus der Verkehrsmittelwahl herausnehmen.


1. Ist aus Spiegel-Online. Wenn Du meinst, dass die unrecht haben..... Kanada fiel, trotz gewaltiger Werbekosten aus Steuergeldern, an TGV.

2. Paris-Marseille gleich 661 km Luftlinie. Berlin - Frankfurt a.M. gleich 424 km Luftlinie.

3. TGV-Preis ist regulär. Die 31 € für sind eben nur "...manchmal aber auch..." 35:661=5,3 cent. 45:424=10,6 cent. 31:424=7,3 Cent. Alles klar? Mein Vergleich war noch eher vorsichtig. Das der ICE für die deutlich kürzere Strecke deutlich länger braucht, willst du ja wohl nicht als Vorteil verkaufen ? Das mit den OUIGO wusste ich noch garnicht. Dass das auch geht.... Ist doch erstaunlich.

Elser
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon Woppadaq » Sa 30. Dez 2017, 19:25

Elser hat geschrieben:(30 Dec 2017, 11:31)

1. Ist aus Spiegel-Online. Wenn Du meinst, dass die unrecht haben..... Kanada fiel, trotz gewaltiger Werbekosten aus Steuergeldern, an TGV.

2. Paris-Marseille gleich 661 km Luftlinie. Berlin - Frankfurt a.M. gleich 424 km Luftlinie.

3. TGV-Preis ist regulär. Die 31 € für sind eben nur "...manchmal aber auch..." 35:661=5,3 cent. 45:424=10,6 cent. 31:424=7,3 Cent. Alles klar? Mein Vergleich war noch eher vorsichtig. Das der ICE für die deutlich kürzere Strecke deutlich länger braucht, willst du ja wohl nicht als Vorteil verkaufen ? Das mit den OUIGO wusste ich noch garnicht. Dass das auch geht.... Ist doch erstaunlich.

Elser


1. Spiegel-Online ist nicht unbedingt die kompetenteste Quelle für alles, da ist schon häufiger mal Halbwissen aufgetaucht. Und Kanada hat gar kein Hochgeschwindigkeitsverkehr, es sei denn, du meinst den zukünftig geplanten grenzübergreifenden Hochgeschwindigkeits-Zugverkehr zwischen Seattle und Vancouver. Diese Züge sind aber Amtrak-Züge, wahrscheinlich wird es der Avelia Liberty - der ist dann in der Tat von Alstom. Nur verwendet der keine Jakobs-Drehgestelle mehr.

2. Luftlinie ist aber nicht Zuglinie, zumindest nicht von Berlin. Da der Zug über Hannover fährt, sind das locker mal mindestens 100 km mehr.

3. Der TGV-Preis ist NICHT regulär, kannst du gerne -> hier <- gucken. Last Minute gebucht kommt der Preis auch schon mal über 100 Euro, erst nach 2-3 wochen hast du die Chance auf die billigen Tickets. Das ist bei unserer Bahn auch nicht anders.

Und mit Kilometerpreisen brauchst du nicht kommen, der Zug Berlin-Basel (Luftlinie 690km, Zuglinie über 800 km) kostet ebenfalls 30 Euro nach 2 Wochen. Auch das machen die Franzosen nicht anders.

Und ja, unsere Zuggeschwindigkeiten und die vielen Stopps zwischendurch sind unser Handicap. Der Eurostar von London nach Marseille direkt (über 1000 km ) braucht 6,5 Stunden, Berlin-Basel braucht dagegen 7 stunden. Ist halt eine Frage der Wirtschaftlichkeit.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27445
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon jack000 » Sa 30. Dez 2017, 19:52

Ich bin letztens ein paar mal mit dem ICE4 gefahren und meine Sicht der Dinge dazu ist eher negativ. Die Sitze wirken billig und sind von der Entfernung her zu weit weg der Armlänge was die Tische betrifft.
=> Vor allem aber sieht der Zug von außen scheisse aus!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon Woppadaq » Sa 30. Dez 2017, 20:40

jack000 hat geschrieben:(30 Dec 2017, 19:52)

=> Vor allem aber sieht der Zug von außen scheisse aus!


Da muss ich dir zweifellos Recht geben.

Von Frankfurt nach Mailand fährt inzwischen der ETR 610 Pendolino, den ich viel hübscher finde...
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon Adam Smith » Sa 30. Dez 2017, 20:46

Woppadaq hat geschrieben:(30 Dec 2017, 20:40)

Da muss ich dir zweifellos Recht geben.

Von Frankfurt nach Mailand fährt inzwischen der ETR 610 Pendolino, den ich viel hübscher finde...

Der sieht aber noch extremer als der ICE 4 aus.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14084
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon Teeernte » Sa 30. Dez 2017, 21:53

Für die Geschwindigkeiten >> http://www.openrailwaymap.org

Wähle ein Kartenthema aus:
Infrastruktur
Höchstgeschwindigkeiten
Signale und Sicherungssysteme


Berlin ....und verkleinern bis München auch sichtbar ist...

...Höchstgeschwindigkeit auswählen ...... da sieht man - an welchem Streckenabschnitt welche Fahrgeschwindigkeit möglich ist.

Die Strecke hat in Teilen max 300, 250.... >> Unterleiterbach bis Nürnberg 160...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 2077
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon Elser » So 31. Dez 2017, 14:16

Woppadaq hat geschrieben:(30 Dec 2017, 19:25)

1. Spiegel-Online ist nicht unbedingt die kompetenteste Quelle für alles, da ist schon häufiger mal Halbwissen aufgetaucht. Und Kanada hat gar kein Hochgeschwindigkeitsverkehr, es sei denn, du meinst den zukünftig geplanten grenzübergreifenden Hochgeschwindigkeits-Zugverkehr zwischen Seattle und Vancouver. Diese Züge sind aber Amtrak-Züge, wahrscheinlich wird es der Avelia Liberty - der ist dann in der Tat von Alstom. Nur verwendet der keine Jakobs-Drehgestelle mehr.

2. Luftlinie ist aber nicht Zuglinie, zumindest nicht von Berlin. Da der Zug über Hannover fährt, sind das locker mal mindestens 100 km mehr.

3. Der TGV-Preis ist NICHT regulär, kannst du gerne -> hier <- gucken. Last Minute gebucht kommt der Preis auch schon mal über 100 Euro, erst nach 2-3 wochen hast du die Chance auf die billigen Tickets. Das ist bei unserer Bahn auch nicht anders.

Und mit Kilometerpreisen brauchst du nicht kommen, der Zug Berlin-Basel (Luftlinie 690km, Zuglinie über 800 km) kostet ebenfalls 30 Euro nach 2 Wochen. Auch das machen die Franzosen nicht anders.

Und ja, unsere Zuggeschwindigkeiten und die vielen Stopps zwischendurch sind unser Handicap. Der Eurostar von London nach Marseille direkt (über 1000 km ) braucht 6,5 Stunden, Berlin-Basel braucht dagegen 7 stunden. Ist halt eine Frage der Wirtschaftlichkeit.


Oh - Spiegel online ist also schlecht? Ja, ja - wenn einem die Berichterstattung nicht gefällt......ist sie halt schlecht. Aber ist sie falsch?

Natürlich weiß auch ich das Züge nicht fliegen können (sehr müssig). Aber - willst Du mir jetzt erzählen, das der Schienenweg zwischen Berlin und Frankfurt länger ist als der zwischen Paris und Marseille? Wie fährt der ICE - über Hamburg? Im Verhältnis wird es schon ungefähr stimmen.

Meine Vergleiche beruhen auf DEINEN Angaben. Schon vergessen? Und jetzt sind diese alle nicht mehr richtig, oder hast Du darauf gehofft ich könnte nicht rechnen? Kramen wir jetzt solange Zahlen hervor, bis der ICE doch noch gut aussieht?

Woran es auch immer liegt beim ICE, er ist teurer als der TGV. Meiner Ansicht nach liegt es daran, weil bei uns einfach zu viele Sesselfurzer mitverdienen. Die Bahn-AG ist, mit Ihren vielen Unter-AGs, nur deshalb geschaffen worden, damit ein Haufen Berater-, Vorstands- und Aufsichsrat-Posten generiert werden konnten. So ist das inzwischen fast überall in unserem Land. Demnächst wird der Scheiß auch mit unseren Autobahnen so gemacht. Es ist nichts anderes als eine gewaltige Geldverschiedung vom Volk in die Taschen der Politiker und deren Steigbügelhalter. Dafür zahlen wir hohe Ticket-Preise und bald auch Maut. Leider wird alles getan, damit das nicht so auffällt. Selbst unsere offentlich-rechlichen Medien machen da , meiner Ansicht nach, mit. Ihr Geschenk, eine Quasi-Rundfunksteuer, haben sie dafür ja auch promt erhalten.

Elser
Zuletzt geändert von Elser am So 31. Dez 2017, 14:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 2077
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon Elser » So 31. Dez 2017, 14:24

Teeernte hat geschrieben:(30 Dec 2017, 21:53)

Für die Geschwindigkeiten >> http://www.openrailwaymap.org



Berlin ....und verkleinern bis München auch sichtbar ist...

...Höchstgeschwindigkeit auswählen ...... da sieht man - an welchem Streckenabschnitt welche Fahrgeschwindigkeit möglich ist.

Die Strecke hat in Teilen max 300, 250.... >> Unterleiterbach bis Nürnberg 160...


In einem relativ kleinen Land, wie der BRD, lohnen sich keine Geschwindigkeiten über 200. Es kommen, bei den vielen Halts und den immer nötigen Baustellen, sowie den dafür nötigen Beschleunigungs- und Bremsabschnitten, einfach zu geringe Durchschnittsgeschwindigkeit dabei raus. Das bischen Fahrtverkürzung, was dann noch bleibt, wird zu teuer erkauft. Aber wie unsere Politiker häufig darüber denken, hat uns ja prima der Clemens vorgeführt. Der wollte sogar einen Transrapit für den Ruhrschnellweg. Das wäre der Brüller geworden, bei den vielen Haltepunkten.

Elser
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon Woppadaq » So 31. Dez 2017, 14:56

Elser hat geschrieben:(31 Dec 2017, 14:16)

Oh - Spiegel online ist also schlecht? Ja, ja - wenn einem die Berichterstattung nicht gefällt......ist sie halt schlecht. Aber ist sie falsch?


Bitte keine Wahrheitenverdrehung hier im Technik-Teil, wir haben das zur Genüge im politischen Teil. Spiegel-Online ist nicht die kompetenteste Quelle in dieser Frage, ich erwarte das auch gar nicht, ein Journalist kann nicht immer alles wissen und muss manchmal schneller schreiben als recherchieren. Es gibt andere Quellen, die da kompetenter sind.

Natürlich weiß auch ich das Züge nicht fliegen können (sehr müssig). Aber - willst Du mir jetzt erzählen, das der Schienenweg zwischen Berlin und Frankfurt länger ist als der zwischen Paris und Marseille?


Meine Kilometerangaben sollten genug Antwort darauf sein.

Meine Vergleiche beruhen auf DEINEN Angaben.


Ändert nichts daran, dass sich der Fahrpreis nichrt mehr aus der Kilometerzahl errechnet, weder bei uns noch bei den Franzosen.

Woran es auch immer liegt beim ICE, er ist teurer als der TGV.


Wenn der ICE 3 Velaro (33 Millionen Euro) weitaus teurer ist als der normale ICE 3 (18 Millionen Euro), dann liegt das einfach an seiner internationalen Ausrichtung. Der Doppelstock-TGV ist auch billiger (19 Millionen euro) als der Eurostar-TGV (32 Millionen Euro).

In meinen Augen ist der ICE 4 wirklich ziemlich überteuert (28 Millionen ), warum das jetzt so ist, müsst ich mir erst mal durchlesen.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14084
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon Teeernte » So 31. Dez 2017, 15:58

Elser hat geschrieben:(31 Dec 2017, 14:24)

In einem relativ kleinen Land, wie der BRD, lohnen sich keine Geschwindigkeiten über 200. Es kommen, bei den vielen Halts und den immer nötigen Baustellen, sowie den dafür nötigen Beschleunigungs- und Bremsabschnitten, einfach zu geringe Durchschnittsgeschwindigkeit dabei raus. Das bischen Fahrtverkürzung, was dann noch bleibt, wird zu teuer erkauft. Aber wie unsere Politiker häufig darüber denken, hat uns ja prima der Clemens vorgeführt. Der wollte sogar einen Transrapit für den Ruhrschnellweg. Das wäre der Brüller geworden, bei den vielen Haltepunkten.

Elser


Wenn Politiker das bezahlen - was sie wünschen - macht die Bahn doch alles...

Da die Politik hier starkes Eigeninteresse hat - schnell nach Berlin .....oder von der Geldstadt Frankfurt nach Bonn zu kommen -
oder einfache Wahlversprechen örtlich umzusetzen ( Schallschutz, Haltepunkte, Bahnsteige...) -
Tja - der Verursacher (Wähler) hat`s zu zahlen.

Egal ob Sinnvoll oder nicht.

Im Moment wird mehr "gebaut" - als Firmen dafür da sind...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 2077
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon Elser » Mo 1. Jan 2018, 21:27

Woppadaq hat geschrieben:(31 Dec 2017, 14:56)

Bitte keine Wahrheitenverdrehung hier im Technik-Teil, wir haben das zur Genüge im politischen Teil. Spiegel-Online ist nicht die kompetenteste Quelle in dieser Frage, ich erwarte das auch gar nicht, ein Journalist kann nicht immer alles wissen und muss manchmal schneller schreiben als recherchieren. Es gibt andere Quellen, die da kompetenter sind.



Meine Kilometerangaben sollten genug Antwort darauf sein.



Ändert nichts daran, dass sich der Fahrpreis nichrt mehr aus der Kilometerzahl errechnet, weder bei uns noch bei den Franzosen.



Wenn der ICE 3 Velaro (33 Millionen Euro) weitaus teurer ist als der normale ICE 3 (18 Millionen Euro), dann liegt das einfach an seiner internationalen Ausrichtung. Der Doppelstock-TGV ist auch billiger (19 Millionen euro) als der Eurostar-TGV (32 Millionen Euro).

In meinen Augen ist der ICE 4 wirklich ziemlich überteuert (28 Millionen ), warum das jetzt so ist, müsst ich mir erst mal durchlesen.



zu 1. Wahrheitsverdrehung? Wo bitte genau? Bin auf die Nennung Deiner Quellen gespannt !

zu 2. Was....?

zu 3. Ach jetzt doch wieder nicht ? Du wiedersprichst Dir hier selbst.

Zu 4. Welche Subventionen gibt es bei Exporten des ICE ?

Elser
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon Thomas I » So 7. Jan 2018, 02:23

Woppadaq hat geschrieben:(28 Dec 2017, 12:11)

Die Bahn-Seite sagt mir aber was anderes. Er fährt zwar nur einmal am Tag, immer 6.28 Uhr, aber das täglich.


Wir hatten am 10.12.17 einen Fahrplanwechsel... ;)
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon Thomas I » So 7. Jan 2018, 02:28

Elser hat geschrieben:(30 Dec 2017, 11:31)

1. Ist aus Spiegel-Online. Wenn Du meinst, dass die unrecht haben..... Kanada fiel, trotz gewaltiger Werbekosten aus Steuergeldern, an TGV.

2. Paris-Marseille gleich 661 km Luftlinie. Berlin - Frankfurt a.M. gleich 424 km Luftlinie.

3. TGV-Preis ist regulär. Die 31 € für sind eben nur "...manchmal aber auch..." 35:661=5,3 cent. 45:424=10,6 cent. 31:424=7,3 Cent. Alles klar? Mein Vergleich war noch eher vorsichtig. Das der ICE für die deutlich kürzere Strecke deutlich länger braucht, willst du ja wohl nicht als Vorteil verkaufen ? Das mit den OUIGO wusste ich noch garnicht. Dass das auch geht.... Ist doch erstaunlich.

Elser


Berlin - Frankfurt wäre wohl eher mit Paris - Lyon vergleichbar....
...von der Distanz.
Von den Fahrzeiten sicher nicht.
Aber du meinst ja eh 200km/h reichen für Deutschland.
Aber mit 200km/h erreichst du eben nicht die Fahrzeiten wie in Frankreich von Paris nach Lyon...
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon Thomas I » So 7. Jan 2018, 02:34

Woppadaq hat geschrieben:(31 Dec 2017, 14:56)



Wenn der ICE 3 Velaro (33 Millionen Euro) weitaus teurer ist als der normale ICE 3 (18 Millionen Euro), dann liegt das einfach an seiner internationalen Ausrichtung. Der Doppelstock-TGV ist auch billiger (19 Millionen euro) als der Eurostar-TGV (32 Millionen Euro).

In meinen Augen ist der ICE 4 wirklich ziemlich überteuert (28 Millionen ), warum das jetzt so ist, müsst ich mir erst mal durchlesen.


Die 18 Millionen sind dabei der Preis für den nationalen ICE-3 (Baureihe 403), die internationale Variante (Baureihe 406) kostete 35 Millionen.
Den Velaro-D (Baureihe 407) gibt es nur als internationale Variante.
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 2077
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon Elser » So 7. Jan 2018, 13:28

Thomas I hat geschrieben:(07 Jan 2018, 02:28)

Berlin - Frankfurt wäre wohl eher mit Paris - Lyon vergleichbar....
...von der Distanz.
Von den Fahrzeiten sicher nicht.
Aber du meinst ja eh 200km/h reichen für Deutschland.
Aber mit 200km/h erreichst du eben nicht die Fahrzeiten wie in Frankreich von Paris nach Lyon...



eeeeh - ja :?: Die Streckenvorschläg kamen von Dir. Erinnerst Du Dich noch ?

Verwundert - Elser
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon Thomas I » So 7. Jan 2018, 21:33

Elser hat geschrieben:(07 Jan 2018, 13:28)

eeeeh - ja :?: Die Streckenvorschläg kamen von Dir. Erinnerst Du Dich noch ?

Verwundert - Elser


Nein, ich erinnere mich nicht, denn die Streckenvorschläge kamen von Woppadaq.
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 2077
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon Elser » Do 11. Jan 2018, 19:11

Thomas I hat geschrieben:(07 Jan 2018, 21:33)

Nein, ich erinnere mich nicht, denn die Streckenvorschläge kamen von Woppadaq.



Oh - endschuldige bitte, du hast natürlich recht. Aber sind die Beispiele von Woppadaq denn falsch?

Elser
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: ICE 4 Premiere

Beitragvon Thomas I » Fr 12. Jan 2018, 21:36

Elser hat geschrieben:(11 Jan 2018, 19:11)

Oh - endschuldige bitte, du hast natürlich recht. Aber sind die Beispiele von Woppadaq denn falsch?

Elser


Ich habe sie nicht überprüft, es kommt halt darauf an unter welchen Gesichtspunkten man vergleicht.
Wenn man z.B. vergleichen will wie weit man in 4,5 Stunden kommt kann man auch Berlin - Mannheim mit Peking - Shanghai vergleichen...

Zurück zu „4. Technik - Infrastruktur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast