Gotthard-Basistunnel eröffnet

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40130
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Gotthard-Basistunnel eröffnet

Beitragvon Thomas I » Di 12. Jul 2016, 18:36

H2O hat geschrieben:(11 Jul 2016, 07:47)

Nun gut, mit dem Rheintal wird die Sache wirklich schwierig. Wer dort einmal unterwegs war, der erkennt schon, daß die Strecke mehrfach überlastet ist. Das kann im Grunde nur auf eine Strecke Tunnel-Brücke-Tunnel-Brücke... hinauslaufen, oder das Gebiet wird endgültig dem Verkehrsstrom geopfert. Da müßte ein ehrgeiziger technischer Plan entstehen, der den Bedürfnissen der Flußanwohner gerecht wird. Ohne einen solchen Plan wird das Vorhaben für die Menschen und die Rechtsstaatlichkeit eine Herausforderung, die aus meiner Sicht über das Bohren eines Lochs durch einen Felsklotz deutlich hinaus geht.


Es gibt da eine fertige Trasse für schwere preussische Militärzüge konzipiert.
Das man da in einige Tunnel Regierungsbunker gebaut hat ist kein Problem denn bei Bonn braucht man die nicht mehr..
...von Wesel westlich an Düsseldorf, Köln und Bonn vorbei bis zum Ahrtal würde man so schon mal kommen.
Vom Ahrtal bis in den Raum Bingen bedürfte es dann einer völlig neuen Strecke.
Von dort könnte man den Verkehr aus dem Rheintal via Alzey und Worms Richtung Mannheim ableiten, mit Investitionen in eine Querung des Pfälzerwaldes ständen auch noch die Strecke Bingen - Hochspeyer - Neustadt/Weinstr. - Landau - Karlsruhe zur Verfügung.
Und natürlich mit entsprechenden Ausbaumassnahmen Bingen - Kaiserslautern - Pirmasens-Nord - Landau - Germersheim - Bruchsal
...
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 9873
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Gotthard-Basistunnel eröffnet

Beitragvon H2O » Di 12. Jul 2016, 19:14

Thomas I hat geschrieben:(12 Jul 2016, 19:36)

Es gibt da eine fertige Trasse für schwere preussische Militärzüge konzipiert.
Das man da in einige Tunnel Regierungsbunker gebaut hat ist kein Problem denn bei Bonn braucht man die nicht mehr..
...von Wesel westlich an Düsseldorf, Köln und Bonn vorbei bis zum Ahrtal würde man so schon mal kommen.
Vom Ahrtal bis in den Raum Bingen bedürfte es dann einer völlig neuen Strecke.
Von dort könnte man den Verkehr aus dem Rheintal via Alzey und Worms Richtung Mannheim ableiten, mit Investitionen in eine Querung des Pfälzerwaldes ständen auch noch die Strecke Bingen - Hochspeyer - Neustadt/Weinstr. - Landau - Karlsruhe zur Verfügung.
Und natürlich mit entsprechenden Ausbaumassnahmen Bingen - Kaiserslautern - Pirmasens-Nord - Landau - Germersheim - Bruchsal
...


Mir fehlt jede Vorstellung geografisch/geologisch/siedlungstechnisch von dem was Sie hier ausbreiten. Ich erinnere mich nur, daß ich einmal bei Bingen über den Rhein fahren wollte. Aber da hatten die Römer vergessen, eine Brücke zu bauen und die Preußen offenbar auch. Das entdeckte ich leider erst um Mitternacht ;) Das Erlebnis hatte ich noch in der navilosen Zeit. Heute würden die Leute dann glatt in den Rhein fahren... das spritzt!
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3748
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: München

Re: Gotthard-Basistunnel eröffnet

Beitragvon Antonius » So 11. Dez 2016, 14:13

Heute, am 11.12.2016, wurde der fahrplanmäßige Zugverkehr im Gotthard-Basistunnel aufgenommen.
Mit seinen 57 Kilometern ist er der längste Tunnel der Welt; die Bauzeit betrug 17 Jahre.

Zur Information: Das kurze Alphabet zum langen Tunnel von Paul Schneeberger am 1.6.2016 in der NZZ:
Von der parlamentarischen Aufsichtsdelegation über die neuen Eisenbahn-Alpentransversalen bis zum Zeitgewinn, den der Gotthardbasistunnel verspricht.

http://www.nzz.ch/schweiz/gotthardbasis ... l-ld.84436
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)

Zurück zu „4. Technik - Infrastruktur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast