Hochhäuser auf Rügen?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Svi Back
Beiträge: 5516
Registriert: Di 8. Sep 2015, 16:50
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe
Wohnort: Leipzig/ Freistaat Sachsen

Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon Svi Back » Mi 13. Jan 2016, 12:30

http://www.spiegel.de/wirtschaft/ruegen-investor-plant-104-meter-hohen-turm-a-1071769.html

"In Binz auf der Insel Rügen stehen sorgsam restaurierte Bäderarchitekturvillen und moderne Hotels. In kleineren Orten auf dem Südzipfel der Insel verbreiten noch reetgedeckte Häuser ihren Charme. Nun will ein Bauunternehmer auf Rügen in neue Größenordnungen vorstoßen. Investor Jürgen Breuer plant einen 104 Meter hohen Wohnturm in Prora, einem Ortsteil von Binz. Das 27-geschossige Gebäude mit hundert Wohnungen soll 500 Meter vom Strand entfernt entstehen.[...]Investor Breuer zeigte sich indes überzeugt, dass der Turm Prora ein Gesicht geben werde. Es entstehe ein interessanter Bau, der kommerziell am Markt funktioniere und von dem die Gemeinde durch die hohen Grundstückspreise etwas habe werde. Wenn jedoch der Rückhalt in der Gemeinde fehle, so Breuer, wolle er das Vorhaben fallen lassen"

Nicht alles, was auf den ersten Blick wirtschaftlich ist, ist es auch mittel oder langfristig.
Solche Bauten würden die Insel verschandeln und ihren Charakter zerstören.
Ich hoffe dieses Projekt erfährt eine Abfuhr, selbst wenn die Befürworter eine der schärfsten
Argumente mit ins Rennen wirft. Nazi :rolleyes:
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(B.Brecht)
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10639
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon Dampflok94 » Mi 13. Jan 2016, 12:49

Prora hat doch schon was, was ihm Gesicht gibt. Na gut, ist nicht fertig geworden. Vielleicht sollte sich der Investor daran probieren. :D
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Svi Back
Beiträge: 5516
Registriert: Di 8. Sep 2015, 16:50
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe
Wohnort: Leipzig/ Freistaat Sachsen

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon Svi Back » Mi 13. Jan 2016, 12:57

Dampflok94 hat geschrieben:(13 Jan 2016, 12:49)

Prora hat doch schon was, was ihm Gesicht gibt. Na gut, ist nicht fertig geworden. Vielleicht sollte sich der Investor daran probieren. :D


Ich kenne natürlich auch Rügen. In Prora selbst war ich aber noch nie.
Ich gehe jede Wette ein, dass die Bauten dort unter Denkmalschutz fallen.
Das muss man nicht gut finden, ist aber so. Auch "Naziarchitektur" bekommt diesen
Schutz.
Ich finde den Denkmalschutz in Deutschland, völlig unabhängig davon,
so wie er derzeit gehandhabt wird durchaus für vernünftig und gut.
Das heisst nicht, dass auch mal Unsinn verzapft wird.
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(B.Brecht)
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10639
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon Dampflok94 » Mi 13. Jan 2016, 13:10

Svi Back hat geschrieben:(13 Jan 2016, 12:57)

Ich kenne natürlich auch Rügen. In Prora selbst war ich aber noch nie.

Geht mir ähnlich. Mich zieht halt der Rasende Roland immer wieder an. :)
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Svi Back
Beiträge: 5516
Registriert: Di 8. Sep 2015, 16:50
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe
Wohnort: Leipzig/ Freistaat Sachsen

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon Svi Back » Mi 13. Jan 2016, 13:19

Du bist bestimmt so ein "Verrückter" der Eisenbahnen kapert, sie zum
halten zwingt um 100 m nach vorne zu rennen um Fotos zu schiessen. :D
Ne lass mal, ich finde sowas gut ohne mich dafür begeistern zu können.
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(B.Brecht)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 27640
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 13. Jan 2016, 13:35

Der Nazibau würde sich nach Sanierung doch super als Flüchtlingsheim eignen. Oder ist das zuviel Symbolik?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Svi Back
Beiträge: 5516
Registriert: Di 8. Sep 2015, 16:50
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe
Wohnort: Leipzig/ Freistaat Sachsen

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon Svi Back » Mi 13. Jan 2016, 16:34

Ich müsste jetzt nachlesen, aber ich glaube die stehen nicht leer. Ich gucke mal.
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(B.Brecht)
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39620
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon frems » Mi 13. Jan 2016, 16:41

Zumindest Teile davon wurde schon vor einigen Jahren genutzt. Ob es komplett in Nutzung ist, weiß ich aber gerade auch nicht, obwohl ich da in der Gegend häufiger bin.

Ich find den Turm ganz interessant. Könnte mir vorstellen, dort mal reinzugehen, um den Blick über die wunderschöne Insel zu genießen. Da er offensichtlich mittenmang im Wald ist, stört er auch keinen Blick auf Dorf- und Stadtensembles. Auch verhindert er keine Blicke auf und vom Strand. Wenn da jemand privat investieren möchte... warum nicht? Ich fänd es natürlich schön, wenn sich dort auch andere Wirtschaftszweige mal ansiedeln würden, da die Saisonarbeit gerade für viele Familienbetriebe und Angestellte eine ziemliche Belastung ist (im Winter macht da ja kaum jemand Urlaub). Aber besser als nichts.
Labskaus!
Benutzeravatar
Svi Back
Beiträge: 5516
Registriert: Di 8. Sep 2015, 16:50
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe
Wohnort: Leipzig/ Freistaat Sachsen

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon Svi Back » Mi 13. Jan 2016, 16:45

Naja, ich bleibe da stockkonservativ. Auch in Rothenburg ob der Tauber wurde so ein
Haus den gesamten Charakter verändern. Ne verändern ist falsch-verwüsten.
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(B.Brecht)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 10879
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 13. Jan 2016, 16:53

Svi Back hat geschrieben:(13 Jan 2016, 12:57)

Ich kenne natürlich auch Rügen. In Prora selbst war ich aber noch nie.
Ich gehe jede Wette ein, dass die Bauten dort unter Denkmalschutz fallen.
Das muss man nicht gut finden, ist aber so. Auch "Naziarchitektur" bekommt diesen
Schutz.
Ich finde den Denkmalschutz in Deutschland, völlig unabhängig davon,
so wie er derzeit gehandhabt wird durchaus für vernünftig und gut.
Das heisst nicht, dass auch mal Unsinn verzapft wird.


Ich war sogar in einer der Ruinen - hab an einer der alten Türen gerüttelt und war drin.
Die Lage ist einmalig.
Ich sehe dort viele schöne Wohnungen für jeden Geldbeutel und im EG Geschäfte, Kneipen, Restaurants... man kann aus der Nazianlage schon was machen. Also ich würde mir dort eine Wohnung kaufen, so nah an der Ostsee. Außerdem hat ja eh nie ein Nazi dort Urlaub gemacht und es gibt eine gute, sehenswerte Ausstellung in einem der Gebäude über die Nazidiktatur.

Ein architektonisch ansprechendes Hochhaus zieht vielleicht jüngere Gäste an, es könnte helfen, die Insel noch attraktiver zu machen.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39620
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon frems » Mi 13. Jan 2016, 16:58

Mitten zwischen dem Fachwerk schon, aber 500 Meter in den Wald rein? Zumal Richtung Strand ja nichts ist außer halt die besagten KdF-Gebäude. Besiedelte Orte lebten schon immer von Veränderungen und Wandel. Der Berliner Fernsehturm am Alexanderplatz steht auch im Weg einiger Sichtachsen. Oder der Jentower, das Cityhochhaus in Leipzig, der Oderturm in Frankfurt, ... und die stehen (im Vergleich zum geplanten Hochhaus in Prora) mitten in der Stadt. Da dürfte das Haus so stark auffallen wie der Dresdner Fernsehturm in Wachwitz, der mit über 250 Metern Höhe eine andere Hausnummer (höhö) ist als die knapp 100 Meter auf Rügen.
Labskaus!
Benutzeravatar
Svi Back
Beiträge: 5516
Registriert: Di 8. Sep 2015, 16:50
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe
Wohnort: Leipzig/ Freistaat Sachsen

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon Svi Back » Mi 13. Jan 2016, 17:01

Billie Holiday hat geschrieben:(13 Jan 2016, 16:53)

Ich war sogar in einer der Ruinen - hab an einer der alten Türen gerüttelt und war drin.
Die Lage ist einmalig.


Du rüttels an Türmen? Muss man vor dir Angst haben? ;)
Ich sehe dort viele schöne Wohnungen für jeden Geldbeutel und im EG Geschäfte, Kneipen, Restaurants... man kann aus der Nazianlage schon was machen. Also ich würde mir dort eine Wohnung kaufen, so nah an der Ostsee.

Der qm Preis dürfte sich gewaschen haben.

Außerdem hat ja eh nie ein Nazi dort Urlaub gemacht und es gibt eine gute, sehenswerte Ausstellung in einem der Gebäude über die Nazidiktatur.


Einer meiner besten Kumpels aus DDR-Zeiten ist in Binz eine kleine Berühmtheit. Der hatte schon Merkel zu
Gast und war schon oft im Fernsehen. Mal sehen, vielleicht fahre ich mal wieder hin. Dann schaue ich mir
auch Prora an.

Ein architektonisch ansprechendes Hochhaus zieht vielleicht jüngere Gäste an, es könnte helfen, die Insel noch attraktiver zu machen.

abgelehnt. :D
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(B.Brecht)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 27640
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 13. Jan 2016, 17:03

Man könnte so einen Turm auch als spannenden anachronistischen Stilbruch sehen, der die Postkartenidylle aufbricht und die Moderne bringt. Ich sehe da nicht unbedingt einen Widerspruch, wenn der Charakter des gewachsenen Ortes erhalten bleibt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 10879
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 13. Jan 2016, 17:07

Svi Back hat geschrieben:(13 Jan 2016, 17:01)

Du rüttels an Türmen? Muss man vor dir Angst haben? ;)

Der qm Preis dürfte sich gewaschen haben.



Einer meiner besten Kumpels aus DDR-Zeiten ist in Binz eine kleine Berühmtheit. Der hatte schon Merkel zu
Gast und war schon oft im Fernsehen. Mal sehen, vielleicht fahre ich mal wieder hin. Dann schaue ich mir
auch Prora an.

Ein architektonisch ansprechendes Hochhaus zieht vielleicht jüngere Gäste an, es könnte helfen, die Insel noch attraktiver zu machen.
[/quote]

Ich war schon oft dort, wir radeln viel auf Rügen.
Als die Investoren noch nicht dort waren und die Ruinen noch verlassen dort standen und außer der Ausstellung und einem Café kaum was vorhanden war, herrschte dort schon eine eigenartige Stimmung. All die leeren Wohnungen und kaputten Fenster.... auf der Länge.
Ich war neugierig und bin rein...hab mich ein wenig umgeschaut. :)

Ja, dort eine Wohnung wäre ein teurer Spaß. Ich fände eine gemischte Mieterschar besser, das ist aber nur ein linker Traum von mir....die Realität wird anders sein.

Prora lohnt sich, fahr mal mit dem Fahrrad durch die Gegend. :)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39620
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon frems » Mi 13. Jan 2016, 17:10

Man sollte aber auch bedenken, dass in Prora nichts weiter ist. Kein historischer Ortskern oder sowas. Nur Strand, die KdF-Blöcke und dahinter kommen Wald und Bodden: https://www.google.de/maps/@54.4431544, ... !1e3?hl=de

Mitten in der STadt Bergen wär das natürlich wieder was anderes.
Labskaus!
Benutzeravatar
Svi Back
Beiträge: 5516
Registriert: Di 8. Sep 2015, 16:50
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe
Wohnort: Leipzig/ Freistaat Sachsen

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon Svi Back » Mi 13. Jan 2016, 17:14

Billie Holiday hat geschrieben:
Ich war schon oft dort, wir radeln viel auf Rügen.
Als die Investoren noch nicht dort waren und die Ruinen noch verlassen dort standen und außer der Ausstellung und einem Café kaum was vorhanden war, herrschte dort schon eine eigenartige Stimmung. All die leeren Wohnungen und kaputten Fenster.... auf der Länge.
Ich war neugierig und bin rein...hab mich ein wenig umgeschaut. :)

Ja, dort eine Wohnung wäre ein teurer Spaß. Ich fände eine gemischte Mieterschar besser, das ist aber nur ein linker Traum von mir....die Realität wird anders sein.

Prora lohnt sich, fahr mal mit dem Fahrrad durch die Gegend. :)


Ich kenne Hiddensee extrem gut. Das alte Hiddensee. Wir waren jedes Jahr dort.
Das fand ich noch viel schöner als Rügen. Für mich einer der prägensten Kindheitserinnerungen.
Zuletzt geändert von Svi Back am Mi 13. Jan 2016, 17:15, insgesamt 1-mal geändert.
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(B.Brecht)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 27640
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 13. Jan 2016, 17:14

Ich hab mir jetzt mal die Bilder bei Spiegel angesehen, der Turm stört kein Ortsbild.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Svi Back
Beiträge: 5516
Registriert: Di 8. Sep 2015, 16:50
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe
Wohnort: Leipzig/ Freistaat Sachsen

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon Svi Back » Mi 13. Jan 2016, 17:15

:rolleyes: der ist hässlich wie die Nacht.
hrrrr.
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(B.Brecht)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 27640
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 13. Jan 2016, 17:16

Über Geschmack kann man nicht streiten.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Svi Back
Beiträge: 5516
Registriert: Di 8. Sep 2015, 16:50
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe
Wohnort: Leipzig/ Freistaat Sachsen

Re: Hochhäuser auf Rügen?

Beitragvon Svi Back » Mi 13. Jan 2016, 17:20

nein, natürlich nicht. Vielleicht ist hässlich auch quatsch und er würde in vielen Städten gut
passen, aber doch bitte nicht dort.
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(B.Brecht)

Zurück zu „4. Technik - Infrastruktur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast