Russischer Kampfroboter aus dem Rucksack

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1256
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Russischer Kampfroboter aus dem Rucksack

Beitragvon Summers » Mi 6. Jan 2016, 19:53

http://www.welt.de/wirtschaft/article15 ... ksack.html

Na, wenn’s denn hilft. Persönlich sehe ich eher Polizeieinsätze als Einsatzgebiet.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 1865
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Russischer Kampfroboter aus dem Rucksack

Beitragvon Ammianus » Sa 9. Jan 2016, 17:52

Na ja, mag er noch unbeholfen sein wie die Drohne mit Pistole, die ein amerikanischer Bastler zusammengefummelt hat. Aber hier stecken Dinge in den Kinderschuhen, die einmal ausgewachsen mehr als übel werden können.

In einem alten Sci-Fi-Klassiker, ich glaube es war von Herbert aus dem "Wüstenplaneten"-Zyklus wird in einer kurzen Szene die Angst von Soldaten in den Schützengräben beschrieben, wenn der Angriff von kleinen drohnenähnlichen Flugkörpern unmittelbar bevorsteht.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9073
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Russischer Kampfroboter aus dem Rucksack

Beitragvon Cat with a whip » Mo 11. Jan 2016, 00:37

Mal kurz seitlich dagegentreten und schon isser weg.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 1865
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Russischer Kampfroboter aus dem Rucksack

Beitragvon Ammianus » Mi 13. Jan 2016, 11:17

Cat with a whip hat geschrieben:(11 Jan 2016, 00:37)

Mal kurz seitlich dagegentreten und schon isser weg.


Nachdem er dir aus 3 m Entfernung in den Kopf geschossen hat?
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9073
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Russischer Kampfroboter aus dem Rucksack

Beitragvon Cat with a whip » Mi 13. Jan 2016, 14:15

Ich schätze ich bin schneller als dieses Ding, als dass es so nahe sich mir direkt frontal nähern kann. Vor einem Menschen mit Knarre in eigener Hand hätte ich aktuell eine Million mal mehr Respekt. Dieser Roboter wird ferngesteuert und ist völlig untauglich für realen Einsatz. Wäre es anders, würde das russische Militär diese ferngesteuerten Dinger längst einsetzen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10684
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Russischer Kampfroboter aus dem Rucksack

Beitragvon Dampflok94 » Mi 13. Jan 2016, 15:28

Cat with a whip hat geschrieben:(13 Jan 2016, 14:15)

Ich schätze ich bin schneller als dieses Ding, als dass es so nahe sich mir direkt frontal nähern kann. Vor einem Menschen mit Knarre in eigener Hand hätte ich aktuell eine Million mal mehr Respekt. Dieser Roboter wird ferngesteuert und ist völlig untauglich für realen Einsatz. Wäre es anders, würde das russische Militär diese ferngesteuerten Dinger längst einsetzen.

Du bist schneller, wenn Du es bemerkst. Und so ein kleines Teil kann man leicht übersehen. Insbesondere nachts.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 1865
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Russischer Kampfroboter aus dem Rucksack

Beitragvon Ammianus » Mi 13. Jan 2016, 16:14

Cat with a whip hat geschrieben:(13 Jan 2016, 14:15)

Ich schätze ich bin schneller als dieses Ding, als dass es so nahe sich mir direkt frontal nähern kann. Vor einem Menschen mit Knarre in eigener Hand hätte ich aktuell eine Million mal mehr Respekt. Dieser Roboter wird ferngesteuert und ist völlig untauglich für realen Einsatz. Wäre es anders, würde das russische Militär diese ferngesteuerten Dinger längst einsetzen.


Noch sind die Dinger natürlich völlig unausgereift. Sieht man sich aber an, wie die Entwicklung in den letzten Jahren lief, dann kann man sich denken, wie es weiter geht. Wenn schon ein Privatmensch einfach eine Drohne aus dem Supermarkt mit seiner Knarre, vielleicht aus dem gleichen Markt (USA halt), zusammenklebt und zum Schießen bringt, dann kannst du dir den Rest denken. An so was dürfte eine ganze Reihe von Entwicklerteams weltweit arbeiten. Da hilft keine Schnelligkeit und auch keine Deckung.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9073
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Russischer Kampfroboter aus dem Rucksack

Beitragvon Cat with a whip » Mi 13. Jan 2016, 16:16

Dampflok94 hat geschrieben:(13 Jan 2016, 15:28)

Du bist schneller, wenn Du es bemerkst. Und so ein kleines Teil kann man leicht übersehen. Insbesondere nachts.


Einen Menschen auch. Und jetzt?
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9073
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Russischer Kampfroboter aus dem Rucksack

Beitragvon Cat with a whip » Mi 13. Jan 2016, 16:20

Ammianus hat geschrieben:(13 Jan 2016, 16:14)

Noch sind die Dinger natürlich völlig unausgereift. Sieht man sich aber an, wie die Entwicklung in den letzten Jahren lief, dann kann man sich denken, wie es weiter geht. Wenn schon ein Privatmensch einfach eine Drohne aus dem Supermarkt mit seiner Knarre, vielleicht aus dem gleichen Markt (USA halt), zusammenklebt und zum Schießen bringt, dann kannst du dir den Rest denken. An so was dürfte eine ganze Reihe von Entwicklerteams weltweit arbeiten. Da hilft keine Schnelligkeit und auch keine Deckung.



Das ist richtig. Interessant wird es wenn es taugliche Muster online für 3D-Drucker gibt. Nur ist das nicht so einfach, sonst gäbs das bereits.

Man sieht schon an dem alberen Protoyp im Film dass der Rückstoss nicht beherrscht wird und das Ding kein Ziel aus 5 Meter trifft. Entgegen der Suggerierung des Werbe-Video ist das Ding zudem nicht geländegängig und auch der hohe Schwerpunkt sorgt für wenig stabile Statik, sodass man sowas nicht im Rucksackformat für Hänschenklein gebacken bekommt.

Wer heute Terror will setzt auf Gestörte die mit ihrem leben eh abgeschlossen haben oder legt klassisch Bomben. Hinterhältger als bomben gehts kaum. Das gleich gilt für Landminen. Das sind die bestialischen Killer die auch im Frieden noch töten.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Aldemarin
Beiträge: 204
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 18:17

Re: Russischer Kampfroboter aus dem Rucksack

Beitragvon Aldemarin » Do 7. Apr 2016, 14:05

Wunder mich, daß es so etwas nicht schon längst gibt, denn es gibt schon lange ferngesteuerte Kettenfahrzeuge. Und auf so ein Teil eine schwenkbare Schußwaffe mit Kamera zu montieren, dürfte auch nicht allzu schwierig sein. Würde wegen des niederen Schwerpunkts nicht vielleicht sogar ein umgebautes Modell eines Panzers besser funktionieren?
Odin1506
Beiträge: 1522
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Russischer Kampfroboter aus dem Rucksack

Beitragvon Odin1506 » Do 7. Apr 2016, 15:18

Ich wundere mich nur, dass es Menschen gibt, die Dinge erfinden und entwickeln, die einen anderen Menschen noch schneller und effektiver töten als das es jetzt schon der Fall ist.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6084
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Russischer Kampfroboter aus dem Rucksack

Beitragvon Quatschki » Do 7. Apr 2016, 16:20

Wenn eine neue Waffe entwickelt wird, dauert es nur kurze Zeit, bis der Gegner über ähnliches verfügt.
Solche Roboter werden am Ende gegen andere Roboter kämpfen müssen
Es wird nach Wegen gesucht werden, solce Dinger eletronisch zu stören und lahmzulegen bzw. die Dinger gegen solche Angriffe zu immunisieren
Ein riesiges Feld für ein neues Wettrüsten!
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 1865
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Russischer Kampfroboter aus dem Rucksack

Beitragvon Ammianus » Mo 11. Apr 2016, 12:13

Hier gibt es eine Reihe von Entwicklungstrends:

https://www.youtube.com/watch?v=Wp6mNcBwSc4

Und hier etwas zu „Boston Dynamics”. Besonders der kleine Galopper um Minute 8 könnte zeigen, wo die Reise hingeht. Das Ding ausgestattet mit einer Bewaffnung wie der Roboter mit Ketten im oben verlinkten Video. Dazu die Fähigkeit, menschliche Silhouetten blitzartig zu erkennen und zu bekämpfen. Dann das ganze im Rudel und wem das Motorengeräusch stört – dann einfach alle mit ohrenbetäubenden Stuka-Sirenen ausstatten. Die Dinger natürlich auch noch untereinander vernetzt, was ihnen ermöglicht sich Informationen zu teilen, die Angriffs- oder Schussreihenfolge auf Ziele zu koordinieren usw.

https://www.youtube.com/watch?v=-e9QzIkP5qI

Zurück zu „4. Technik - Infrastruktur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast