England: London soll größten Flughafen der Welt bekommen

Moderator: Moderatoren Forum 4

Teamchef
Beiträge: 1453
Registriert: Fr 25. Sep 2009, 11:08
Benutzertitel: б6

England: London soll größten Flughafen der Welt bekommen

Beitragvon Teamchef » Mo 9. Jan 2012, 21:58

Europas größter Flughafen London Heathrow befördert knapp 66 Millionen Passagiere, steht mit 98 Prozent Kapazitätsauslastung aber kurz vor dem Kollaps.

50 Milliarden Pfund Kosten veranschlagt Foster für sein Infrastrukturprojekt. 20 Milliarden Pfund gehen in den Flughafen selbst. 150 Millionen Passagiere pro Jahr könnten eines Tages über das neue Drehkreuz befördert werden.

Welt Online

Der absolut richtige Ansatz! Ohne ausreichende Mobilität wird ein Land international abgekuppelt! In einem Protestiererland wie Deutschland hingegen (gegen alles! z.b. Olympia in München, Bahnhof in Stuttgart, Landebahn in Frankfurt, Windpark in Franken...) werden wir bald erleben wie es ist den Anschluss zu verpassen. Das einzige Großprojekt was hier noch kommt ist die 3. Startbahn in München und dann ist leider Schluss mit Infrastruktur, es ist zum heulen.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: England: London soll größten Flughafen der Welt bekommen

Beitragvon Thomas I » Mo 9. Jan 2012, 22:23

Teamchef » Mo 9. Jan 2012, 21:58 hat geschrieben:Europas größter Flughafen London Heathrow befördert knapp 66 Millionen Passagiere, steht mit 98 Prozent Kapazitätsauslastung aber kurz vor dem Kollaps.

50 Milliarden Pfund Kosten veranschlagt Foster für sein Infrastrukturprojekt. 20 Milliarden Pfund gehen in den Flughafen selbst. 150 Millionen Passagiere pro Jahr könnten eines Tages über das neue Drehkreuz befördert werden.

Welt Online

Der absolut richtige Ansatz! Ohne ausreichende Mobilität wird ein Land international abgekuppelt! In einem Protestiererland wie Deutschland hingegen (gegen alles! z.b. Olympia in München, Bahnhof in Stuttgart, Landebahn in Frankfurt, Windpark in Franken...) werden wir bald erleben wie es ist den Anschluss zu verpassen. Das einzige Großprojekt was hier noch kommt ist die 3. Startbahn in München und dann ist leider Schluss mit Infrastruktur, es ist zum heulen.


Das ist auch erst einmal eine Planung die sicherlich nicht in den nächsten 2 - 5 Jahren und ohne politische Widerstände, Proteste der Anwohner und Beschäftigung der Gerichte - wenn überhaupt - umgesetzt wird.
Auch woher die 50 Milliarden Pfund kommen sollen ist doch da alles andere als gesichert.
Von daher ist es etwas dreist vor dem Hintergrund ein Faß gegen Deutschland aufzumachen...
Benutzeravatar
sportsgeist
Beiträge: 12235
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 08:01
Benutzertitel: nimms sportlich

Re: England: London soll größten Flughafen der Welt bekommen

Beitragvon sportsgeist » Di 10. Jan 2012, 13:47

Teamchef » Mo 9. Jan 2012, 22:58 hat geschrieben:Europas größter Flughafen London Heathrow befördert knapp 66 Millionen Passagiere, steht mit 98 Prozent Kapazitätsauslastung aber kurz vor dem Kollaps.

50 Milliarden Pfund Kosten veranschlagt Foster für sein Infrastrukturprojekt. 20 Milliarden Pfund gehen in den Flughafen selbst. 150 Millionen Passagiere pro Jahr könnten eines Tages über das neue Drehkreuz befördert werden.

Welt Online

Der absolut richtige Ansatz! Ohne ausreichende Mobilität wird ein Land international abgekuppelt! In einem Protestiererland wie Deutschland hingegen (gegen alles! z.b. Olympia in München, Bahnhof in Stuttgart, Landebahn in Frankfurt, Windpark in Franken...) werden wir bald erleben wie es ist den Anschluss zu verpassen. Das einzige Großprojekt was hier noch kommt ist die 3. Startbahn in München und dann ist leider Schluss mit Infrastruktur, es ist zum heulen.

kein mensch, den ich kenne, mag grossflughaefen leiden ...
heathrow ist einer der schrecklichsten flughaefen der welt, aber frankfurt steht ihm in nichts nach ...
FRA terminal 1 geht ja mal gar nicht ...
muenchen geht gerade noch so, an der schmerzgrenze, aber auch terminal 1 MUC ist nicht mehr zeitgemaess ...

nee, danke
Zitat: Stehen Intelligenz und Schulnoten in irgendeinem direkten proportionalen Zusammenhang ... Nein ... Warum? ... Ich bin das lebende Gegenbeispiel
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11475
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: England: London soll größten Flughafen der Welt bekommen

Beitragvon schokoschendrezki » Di 10. Jan 2012, 14:15

Teamchef » Mo 9. Jan 2012, 22:58 hat geschrieben:Europas größter Flughafen London Heathrow befördert knapp 66 Millionen Passagiere, steht mit 98 Prozent Kapazitätsauslastung aber kurz vor dem Kollaps.

50 Milliarden Pfund Kosten veranschlagt Foster für sein Infrastrukturprojekt. 20 Milliarden Pfund gehen in den Flughafen selbst. 150 Millionen Passagiere pro Jahr könnten eines Tages über das neue Drehkreuz befördert werden.

Welt Online

Der absolut richtige Ansatz! Ohne ausreichende Mobilität wird ein Land international abgekuppelt! In einem Protestiererland wie Deutschland hingegen (gegen alles! z.b. Olympia in München, Bahnhof in Stuttgart, Landebahn in Frankfurt, Windpark in Franken...) werden wir bald erleben wie es ist den Anschluss zu verpassen. Das einzige Großprojekt was hier noch kommt ist die 3. Startbahn in München und dann ist leider Schluss mit Infrastruktur, es ist zum heulen.


Ich schätze, dass bereits mittelfristig die Staaten, die - aus welchen Gründen auch immer - zu einer Abkehr vom "Großprojekt"-Denken gezwungen sind, zu den Gewinnern und Vorreitern künftiger Digitaltechnologie- und Vernetzungs-Revolutionen gehören werden. Ähnlich wie die Rohstoffknappheit Chinas den Technologieschub des Landes eher befördert und das Übermaß der Rohstoffvorräte Russlands einen solchen eher verhindert.

Aber zu einer solchen eher dialektischen Denkart ist nichtmal die Obergrüne Roth fähig. Ist sie es doch, die sich mit Vehemenz für gigantomanische Spektakel nach dem Geschmack des letzten Jahrhunderts wie "Olympiaden" einsetzt.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: England: London soll größten Flughafen der Welt bekommen

Beitragvon Thomas I » Di 10. Jan 2012, 15:01

schokoschendrezki » Di 10. Jan 2012, 14:15 hat geschrieben:
Ich schätze, dass bereits mittelfristig die Staaten, die - aus welchen Gründen auch immer - zu einer Abkehr vom "Großprojekt"-Denken gezwungen sind, zu den Gewinnern und Vorreitern künftiger Digitaltechnologie- und Vernetzungs-Revolutionen gehören werden. Ähnlich wie die Rohstoffknappheit Chinas den Technologieschub des Landes eher befördert und das Übermaß der Rohstoffvorräte Russlands einen solchen eher verhindert.

Aber zu einer solchen eher dialektischen Denkart ist nichtmal die Obergrüne Roth fähig. Ist sie es doch, die sich mit Vehemenz für gigantomanische Spektakel nach dem Geschmack des letzten Jahrhunderts wie "Olympiaden" einsetzt.



Genauso wie Gigantomanie ist es unsinnig anzunehmen, dass - ausser ein paar Spinnern - wegen irgendwelcher künftiger Digitaltechnologie- und Vernetzungs-Revolutionen die Bürger die Lust und den Gefallen an Fernreisen und schnellem Reisen verlieren werden. Da hat Teamchef absolut Recht wenn er sagt, dass ein Land ohne ausreichende Mobilität international abgekuppelt wird.
Das muss man den "gegen-alles-dagegen"-Deutschen durchaus schon vor Augen halten.
Benutzeravatar
sportsgeist
Beiträge: 12235
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 08:01
Benutzertitel: nimms sportlich

Re: England: London soll größten Flughafen der Welt bekommen

Beitragvon sportsgeist » Di 10. Jan 2012, 15:10

hat ein kleinerer flughafen denn eine reichweitenbeschraenkung ... ???!!!
Zitat: Stehen Intelligenz und Schulnoten in irgendeinem direkten proportionalen Zusammenhang ... Nein ... Warum? ... Ich bin das lebende Gegenbeispiel
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11475
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: England: London soll größten Flughafen der Welt bekommen

Beitragvon schokoschendrezki » Di 10. Jan 2012, 15:16

Thomas I » Di 10. Jan 2012, 16:01 hat geschrieben:Genauso wie Gigantomanie ist es unsinnig anzunehmen, dass - ausser ein paar Spinnern - wegen irgendwelcher künftiger Digitaltechnologie- und Vernetzungs-Revolutionen die Bürger die Lust und den Gefallen an Fernreisen und schnellem Reisen verlieren werden. Da hat Teamchef absolut Recht wenn er sagt, dass ein Land ohne ausreichende Mobilität international abgekuppelt wird.
Das muss man den "gegen-alles-dagegen"-Deutschen durchaus schon vor Augen halten.


Es gibt ein berühmtes Zitat von Anfang der 80er Jahre, das Heinz Nixdorf als Erwiederung auf ein Kooperationsangebot von Seiten eines "Spinners" namens Steve Jobs von sich gab:
Wir bauen Lastwagen. Keine Mopeds.


Die Nixdorf-Großrechner-Lastwagen sind schon seit langer Zeit nur noch im Museum zu besichtigen.
Zuletzt geändert von schokoschendrezki am Di 10. Jan 2012, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11475
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: England: London soll größten Flughafen der Welt bekommen

Beitragvon schokoschendrezki » Di 10. Jan 2012, 15:31

Davon mal abgesehen: Die Lust am häufigen und fernen Reisen mag den Bürgern zwar nicht vergehen: Aber zu den Preisen von heute wird das in bereits absehbarer Zeit doch ohnehin nicht mehr möglich sein. Und dann ist es fraglich, ob die prognostizierten Zahlen nicht völlig übertrieben sind.

Aber das Großprojekt, das ich - noch jedenfalls - als absolut sinnvoll ansehe ist "Desertec". Einschließ der nötigen neuen Stromtransportwege in Europa. Jedenfalls hat mir noch niemand ein überzeugendes Gegenargument geliefert.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: England: London soll größten Flughafen der Welt bekommen

Beitragvon Thomas I » Di 10. Jan 2012, 15:48

schokoschendrezki » Di 10. Jan 2012, 15:31 hat geschrieben:Davon mal abgesehen: Die Lust am häufigen und fernen Reisen mag den Bürgern zwar nicht vergehen: Aber zu den Preisen von heute wird das in bereits absehbarer Zeit doch ohnehin nicht mehr möglich sein.


Was spricht denn dagegen?

schokoschendrezki » Di 10. Jan 2012, 15:31 hat geschrieben: Und dann ist es fraglich, ob die prognostizierten Zahlen nicht völlig übertrieben sind.


Wenn nur - wegen Alter, gestiegenen Ölpreisen oder zunehmendem Umweltbewusstsein - 10% der heutigen Autofahrer auf die Bahn umsteigen wird das ohne einige Großprojekte kaum laufen. Folgen denen auch nur ebenfalls 10% des heute auf der Strasse transportierten Gütervolumen dürften auch bei uns einige Großprojekte in der eingangs gezeigten Dimension unumgänglich sein.


schokoschendrezki » Di 10. Jan 2012, 15:31 hat geschrieben:Aber das Großprojekt, das ich - noch jedenfalls - als absolut sinnvoll ansehe ist "Desertec". Einschließ der nötigen neuen Stromtransportwege in Europa. Jedenfalls hat mir noch niemand ein überzeugendes Gegenargument geliefert.


Es wird aber bei Gelingen eher eine Tendenz zur Elektromobilität bewirken - und die wird ohne Großprojekte kaum zu befriedigen sein, denn an Wunder und große Durchbrüche in der Batterietechnik glaube ich nicht.
Zuletzt geändert von Thomas I am Di 10. Jan 2012, 15:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: England: London soll größten Flughafen der Welt bekommen

Beitragvon Welfenprinz » Di 10. Jan 2012, 18:29

Allein aus der geographsichen lage ergeben sich ja nun für Deutschland ganz andere Grossprojekte, die durchgesetzt werden müssen. für das Verkehrsaufkommen "Moskau-Madrid" sind wir nun mal Transitland egal ob auf Schiene oder Strasse. und was in hamburg(aber auch Rotterdam) ankommt, muss verteilt werden. Dazu kommt n och der Bedarf an Erdgaspipelines.

flughäfen in mittel(Kontinental)europa haben ihre einzugsgebiete über Ländergrenzen hinweg. für Deutschland spielen ja auch wohl z.B.Schiphool und Wien eine wichtige Rolle.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
sportsgeist
Beiträge: 12235
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 08:01
Benutzertitel: nimms sportlich

Re: England: London soll größten Flughafen der Welt bekommen

Beitragvon sportsgeist » Di 10. Jan 2012, 18:35

Welfenprinz » Di 10. Jan 2012, 19:29 hat geschrieben:Allein aus der geographsichen lage ergeben sich ja nun für Deutschland ganz andere Grossprojekte, die durchgesetzt werden müssen. für das Verkehrsaufkommen "Moskau-Madrid" sind wir nun mal Transitland egal ob auf Schiene oder Strasse. und was in hamburg(aber auch Rotterdam) ankommt, muss verteilt werden. Dazu kommt n och der Bedarf an Erdgaspipelines.

flughäfen in mittel(Kontinental)europa haben ihre einzugsgebiete über Ländergrenzen hinweg. für Deutschland spielen ja auch wohl z.B.Schiphool und Wien eine wichtige Rolle.

in der tat ...
amsterdam ... auch so ein horrorflughafen ...
unter einer stunde umsteigezeit und du kannst dein gepaeck gleich nachschicken lassen ...
das kommt garantiert nich an ...
und wer von A nach E umsteigen muss, hat noch nen marathon kostenlos mitgebucht ...
Zuletzt geändert von sportsgeist am Di 10. Jan 2012, 18:35, insgesamt 1-mal geändert.
Zitat: Stehen Intelligenz und Schulnoten in irgendeinem direkten proportionalen Zusammenhang ... Nein ... Warum? ... Ich bin das lebende Gegenbeispiel
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11475
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: England: London soll größten Flughafen der Welt bekommen

Beitragvon schokoschendrezki » Di 10. Jan 2012, 19:40

Thomas I hat geschrieben:Wenn nur - wegen Alter, gestiegenen Ölpreisen oder zunehmendem Umweltbewusstsein - 10% der heutigen Autofahrer auf die Bahn umsteigen wird das ohne einige Großprojekte kaum laufen. Folgen denen auch nur ebenfalls 10% des heute auf der Strasse transportierten Gütervolumen dürften auch bei uns einige Großprojekte in der eingangs gezeigten Dimension unumgänglich sein.


Aber die gestiegenen Ölpreise (und die können eigentlich nur noch steigen) werden sich doch mittelbar auch auf Bahn- und Flugticketpreise auswirken. Dass Gütertransporte auf die Bahn verlagert werden ist ja vernünftig, aber dass z.B. tonnenweise Soja aus überdimensionierten südamerikanischen Monokulturplantagen angelandet und auf die Geflügelmästereien Norddeutschlands verteilt wird, nur damit Hähnchenfleisch erzeugt wird, dass so billig und schmackhaft ist wie Styroporplatten, macht schon weniger Sinn. Da findet ja auch ein Umdenken statt.

Ideologisches Denken ist zwar grundsätzlich fehl am Platz, aber so ganz generell ist das Paradigma "Groß" (Großrechner, Großraumwagen ...) doch ein Auslaufmodell, oder? Aber nicht gegen sondern im Namen des technischen Fortschritts. Es wird durch die Paradigmen "Mikro" , "Nano" und vor allem "virtuell" ersetzt.[/quote]
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Shakazulu
Beiträge: 1805
Registriert: So 30. Jan 2011, 13:05
Wohnort: Mitten in Europa!

Re: England: London soll größten Flughafen der Welt bekommen

Beitragvon Shakazulu » Di 10. Jan 2012, 20:26

In England ist ja genügend Platz für Startbahnen ...

Nut mittelfristig wird England von der Weltwirtschaft ausgeklingt .... Die Infrastruktur, vorallem in der ländlichen Gegend ist schon erschreckend!
WIR BRAUCHEN DIESE ERDE - ABER DIESE ERDE BRAUCHT UNS NICHT!!!!

Ein Volk das solche Boxer, Fußballer, Tennisspieler, Politiker und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: England: London soll größten Flughafen der Welt bekommen

Beitragvon Welfenprinz » Di 10. Jan 2012, 22:03

schokoschendrezki » Di 10. Jan 2012, 19:40 hat geschrieben:
und auf die Geflügelmästereien Norddeutschlands verteilt wird, nur damit Hähnchenfleisch erzeugt wird, dass so billig und schmackhaft ist wie Styroporplatten, macht schon weniger Sinn.


nur am Rande:
Brasilien ist sowohl bei hähnchen als auch bei Schweinefleisch bigplayer(ob nun jeweils weltgrösster oder zweiter, oder dritter weiss ich jetzt nciht genau). Dann wird das Hähnchenfleisch von Südamerika aus über die Welt verteilt. :)

Will sagen: die produktion geht an den günstigsten Standort, Sojaschrot ist weltweit das geeignetste und günstigte pflanzliche Proteinfutter.
und so läuft das in der globalisierten Welt mit jedem Produkt.

hat jetzt aber wie gesagt nix mit englischen flughäfen zu tun.
Zuletzt geändert von Welfenprinz am Di 10. Jan 2012, 22:04, insgesamt 1-mal geändert.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.

Zurück zu „4. Technik - Infrastruktur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast