Zahl der Verkehrstoten steigt wieder an

Moderator: Moderatoren Forum 4

DieBananeGrillt
Beiträge: 372
Registriert: Di 1. Okt 2013, 19:29

Re: Zahl der Verkehrstoten steigt wieder an

Beitragvon DieBananeGrillt » Fr 27. Jan 2017, 23:30

yogi61 hat geschrieben:(21 Nov 2011, 15:47)

Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland steigt erstmals seit 20 Jahren. Mit dem kurzen Winter und einem besonders schönen Frühling allein lässt sich die Entwicklung jedoch nicht erklären. Die Experten sind ratlos.

Wiesbaden - Auf Deutschlands Straßen sind von Januar bis September 2938 Menschen bei Unfällen ums Leben gekommen. Das waren 5,9 Prozent mehr als in den ersten drei Quartalen 2010, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag berichtete. Damit setzte sich der Trend aus den Vormonaten fort, der stetige Rückgang seit fast 20 Jahren scheint gestoppt.

Eine Ursache für den Anstieg ist nach Einschätzung von Experten das Wetter - vor allem im warmen und trockenen Frühjahr waren mehr Menschen auf den Straßen unterwegs als im Vorjahr, und es wurde mehr Motorrad und Fahrrad gefahren. Allerdings stieg auch in den Monaten August und September die Zahl der tödlichen Unfälle. Dafür haben die Statistiker bisher keine Erklärung.


Weiter: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,15 ... 80,00.html

Sehr bitter und das trotz des technischen Fortschritts.

Es scheinen immer noch zu viele Idioten auf den Strassen unterwegs zu sein,aber das ist auch kein Wunder bei der laschen Rechtsprechung und den niedrigen Bußgeldern.

Auf der Zunge muss man sich die Einschätzung des ADAC-"Experten" zergehen lassen.

"Jeder Verkehrstote ist natürlich immer einer zu viel", sagte ADAC-Sprecher Andreas Hölzel am Montag in München. "Aber die Zahl ist trotzdem auf jeden Fall auf sehr niedrigem Niveau."

und weiter fordert er:

Man muss dran bleiben und darf in den Anstrengungen nicht locker lassen, um zurück auf die Erfolgsspur zu kommen

Erfolgsspur. :rolleyes:



Jaja, das Wetter ist Schuld....und vielleicht der Klimawandel ?

Aber keine Schuld trifft den Pendelverkehr zur Arbeit , wo die Entfernungen stets zumutbar zunehmen.
Und das Nichtvorhandensein von Eigenkapital, stets optimal seine Fahrzeuge in technisch einwandfreien Zustand halten zu können.
Die Reparaturkosten in Werkstätten sind im Vergleich zu Löhnen erheblich gestiegen, so das hier ein Defizit entstanden ist, der fast nicht mehr auszugleichen ist.
Es gibt Werkstätten,die bieten gleich einen Kreditvertrag an für Reparaturen.

Also Bremsbeläge abfahren bis zum Metallgeräusch, Reifen abfahren bis zum rutschen und sonstige Reparaturen einfach ignorieren.
Hauptsache man kommt irgendwie zur Arbeit.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 9631
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Zahl der Verkehrstoten steigt wieder an

Beitragvon Teeernte » Sa 28. Jan 2017, 02:09

frems hat geschrieben:(30 Nov 2016, 19:23)

http://www.tagesspiegel.de/berlin/nach- ... 11342.html

Zehn Euro Bußgeld für die Erhöhung des Unfallrisikos, das nun wieder zu Toten führte. Na wenn das nichts ist.


Radfahrer hatte "Recht"....ist aber tot. Ich brems - wenn ich eine Gefahr sehe....auch wenn ich Vorfahrt gehabt hätte.. Evolution / Darwin...
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 9631
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Zahl der Verkehrstoten steigt wieder an

Beitragvon Teeernte » Sa 28. Jan 2017, 02:20

ebi80 hat geschrieben:(29 Dec 2016, 12:31)

Ach die Köpfe von Motorradfahrern unter Leitplanken ist ein Spiegel unserer Welt. Es wirkt dämlich wenn jeder 20 jährige Milchbub meint Gott zu spielen. So dürfen unsere geschundenen Rettungshelfer, regelmäßig den Müll überheblicher Dummheit aufkratzen.


Jaaaaaaaaa der Rocker .... mit 20 :D :D :D ---- das war mal - als ich klein war.... 50 Jahre her. Motorrad - mal die Preise geschaut ?

Milchbub fährt - geborgten hochPS BMW - und andere tot....nicht sich selbst... Strafe ? ....ohhhh 2 Monate Führerschen ...

http://www.n-tv.de/mediathek/videos/pan ... 15081.html

Sechs Verletzte in Karlsruhe
Jugendliche liefern sich fatales Autorennen

Zwei Männer im Alter von 21 und 22 Jahren rasten demnach mit ihren Wagen auf einer vierspurigen Straße stadtauswärts hintereinander und wechselten mehrfach die Fahrspuren.

... an einem Tunnel im Harz bereits mehrere Autos zu einem Rennen aufgestellt, als die Polizei eingriff. Rund 300 Zuschauer hatten in Partystimmung an beiden Enden des Tunnels gewartet.


und ..... Mehr Radfahrer.... >> mehr die ohne Fremdeinwirkung den Löffel weglegen.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39620
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Zahl der Verkehrstoten steigt wieder an

Beitragvon frems » Sa 25. Feb 2017, 20:01

Nach dem Anstieg der letzten Jahre ist sie nun etwas gesunken. Alles gut?

Herr Brockmann, die Zahl der Verkehrstoten ist 2016 um 7,1 Prozent auf 3.214 gesunken. Ein Erfolg?

Siegfried Brockmann: Natürlich ist das erfreulich. Allerdings sagt die Zahl mehr über das Wetter aus als über die Verkehrssicherheit. Der Rückgang ist vor allem auf die gesunkene Anzahl von Motorradunfällen – die überproportional tödlich enden – zurückzuführen. Wenn es an Wochenenden häufig regnet, sind weniger Motorradfahrer unterwegs. Ergo gibt es weniger Unfälle.

Was bedeutet das für das Gesamtbild?

Will man tatsächlich etwas über die Verkehrssicherheit erfahren, muss man sich die langfristige Entwicklung angucken. Hier stagnierte die Zahl der Verkehrstoten in den letzten Jahren. Ob der jetzige Rückgang einem Trend entspricht, müssen die kommenden Jahre zeigen.

http://taz.de/Unfallforscher-ueber-Verk ... /!5383947/
Labskaus!

Zurück zu „4. Technik - Infrastruktur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast