USA setzen Länder vor UN-Jerusalem-Abstimmung unter Druck

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: USA setzen Länder vor UN-Jerusalem-Abstimmung unter Druck

Beitragvon Wolverine » Mi 10. Okt 2018, 10:42

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(09 Oct 2018, 19:25)

Arafat wurde weder damals noch heute umgebracht>>>auch wenn es eine schludrige Formulierung gewesen sein mag,


Ich weiß das. Wirst du für das Aufpassen bezahlt?
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Eulenwoelfchen
Beiträge: 467
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: USA setzen Länder vor UN-Jerusalem-Abstimmung unter Druck

Beitragvon Eulenwoelfchen » Mi 10. Okt 2018, 12:18

gelöscht durch EW.
Zuletzt geändert von Eulenwoelfchen am So 14. Okt 2018, 11:00, insgesamt 1-mal geändert.
bennyh
Beiträge: 4530
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Auf ganz dünnem Eis
Wohnort: Fast gesperrt

Re: USA setzen Länder vor UN-Jerusalem-Abstimmung unter Druck

Beitragvon bennyh » Mi 10. Okt 2018, 12:30

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(10 Oct 2018, 13:18)

Warum stellen Sie es dann nicht richtig dar?

Das würde ich aber auch gerne mal wissen :?:
Usertreffen 2019 FTW
Danke an die Moderation für die gute Arbeit all die vielen Jahre.
Haltet euch einfach an die Nutzungsbedingungen, Leute!
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: USA setzen Länder vor UN-Jerusalem-Abstimmung unter Druck

Beitragvon Wolverine » Mi 10. Okt 2018, 12:34

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(10 Oct 2018, 13:18)

Warum stellen Sie es dann nicht richtig dar?


Weil ich weiß, dass es hier so eine Art "Aufpasser" gibt. Die sollen ja schließlich auch etwas für ihr Geld tun. :thumbup:

Oder gibt es ihrerseits etwa Sympathien für einen pathologischen Mörder und Verbrecher? :?:
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Eulenwoelfchen
Beiträge: 467
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: USA setzen Länder vor UN-Jerusalem-Abstimmung unter Druck

Beitragvon Eulenwoelfchen » Mi 10. Okt 2018, 13:00

Von EW gelöscht, da doppelt gepostete Antwort.
Zuletzt geändert von Eulenwoelfchen am Mi 10. Okt 2018, 13:09, insgesamt 1-mal geändert.
Eulenwoelfchen
Beiträge: 467
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: USA setzen Länder vor UN-Jerusalem-Abstimmung unter Druck

Beitragvon Eulenwoelfchen » Mi 10. Okt 2018, 13:09

Gelöscht durch EW.
Zuletzt geändert von Eulenwoelfchen am So 14. Okt 2018, 11:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: USA setzen Länder vor UN-Jerusalem-Abstimmung unter Druck

Beitragvon Wolverine » Fr 12. Okt 2018, 21:50

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(10 Oct 2018, 14:09)

Ich habe lediglich auf ihre falsche Faktendarstellung bezüglich Arafats Tod hingewiesen. Punkt.
Für themenfremde Spammerei mit erneuten Falschdarstellungen und Ihre dümmlich-diffamierende Suggestivfrage bin ich nicht zuständig,
Bitte wenden Sie sich dazu an die zuständige Moderation.


Ich habe es falsch dargestellt, um herauszufinden, ob hier ein Rechthaber schreibt. Siehe da, ich hatte Erfolg. Was soll denn erneute themenfremde Spammerei gewesen sein? Könntest Du dich mal erklären?
Noch mal meine Fragen: Wirst du fürs Aufpassen bezahlt oder warum glaubst du eigentlich, du müsstest andere User auf etwas hinweisen, was für mich zur Allgemeinbildung gehört? Bist du einer von denen, die der AfD widersprechen, wenn die behaupten, dass die Erde rund ist?

P.S. Wo wir gerade dabei sind.......Was ist denn eine falsche Faktendarstellung? Fakten sind Tatsachen und in der Regel entsprechen sie der Wahrheit. Was also soll bitte schön eine falsche Faktendarstellung sein? :?:
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Eulenwoelfchen
Beiträge: 467
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: USA setzen Länder vor UN-Jerusalem-Abstimmung unter Druck

Beitragvon Eulenwoelfchen » Fr 12. Okt 2018, 22:04

Gelöscht durch EW.
Zuletzt geändert von Eulenwoelfchen am So 14. Okt 2018, 12:25, insgesamt 1-mal geändert.
Eulenwoelfchen
Beiträge: 467
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: USA setzen Länder vor UN-Jerusalem-Abstimmung unter Druck

Beitragvon Eulenwoelfchen » Sa 13. Okt 2018, 23:07

Gelöscht durch EW.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: USA setzen Länder vor UN-Jerusalem-Abstimmung unter Druck

Beitragvon Wolverine » Do 18. Okt 2018, 12:50

Gutmensch1 hat geschrieben:(24 Aug 2018, 15:00)

Richtig, es kann nicht Ziel einer verantwortlichen Stadtentwicklungspolitik sein, dass sie im vorauseilendem Gehorsam der Trennung von Ost- und Westjerusalem Vorschub leistet, ganz im Sinne radikaler Palästinenser, die sich zudem damit ja nicht zufrieden geben würden. Ostjerusalem ist aus Sicht radikaler Palästinenser nur ein Etappensieg. Nein, Juden sollten überall "siedeln" dürfen auch und insbesondere in der ihnen heiligsten Stadt und erst recht in Ostjerusalem. Ich habe solche "Siedlungen" -wie sie hier zu Lande propagiert werden- besucht. Meist wird ein einzelnes Gebäude, das in einer Baulücke gebaut wird als"illegale Siedlung" hysterisch bezeichnet. Die Stadt Jerusalem kann nicht aufhören zu leben nur weil die Palästinenser auf unbestimmte Zeit nicht gewillt sind in Frieden mit ihrem Nachbarn zu leben. Ich bin dafür, dass Israel dafür sorgt die Vermischung zu fördern und die Palästinenser vor vollendeten Tatsachen stellt, damit sie irgend wann von ihrem "Traum" die Juden zu vertreiben, aufwachen und endlich im Sinne der Zukunft für ihre Kinder zum ersten Mal ehrliche Verhandlungen mit den Israelis aufnehmen. Der Bau der sogenannten "Siedlungen" in Ostjerusalem ist ein Beitrag für den Frieden.


Schon 1947 wurde die Chance verpasst. Dann noch mal als der Terrorfürst Arafat bei Clinton war und zu allem nein sagen musste. In der jeweiligen Charta von PLO oder Fatah steht weder etwas von der Anerkennung Israels noch darüber, dass man mit ihnen verhandeln soll. Dort steht die Aufforderung an jeden Araber sich an der Vertreibung der Juden zu beteiligen bis ganz Palästina befreit ist. Dazu ist jedes Mittel recht. Deinem Vorschlag stimme ich vorbehaltlos zu. Israel soll einfach machen. Jeder vernünftige Mensch weiß, dass Friedensverhandlungen an den Arabern scheitern, nicht an Israel.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast