Liebe Palästinenser ...

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31707
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 15. Jan 2018, 12:41

Woppadaq hat geschrieben:(15 Jan 2018, 06:04)

Für mich schon. Wenn das eine nicht gegeben ist, macht das andere keinen Sinn.

Bitte meine Frage beantworten, ansonsten ist eine Diskussion sinnlos: Wie soll man mit jemand Frieden schließen, der Raketen auf einen abfeuert, auch und gerade wenn man gerade aus Siedlungen abgezogen ist?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Woppadaq
Beiträge: 2797
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Woppadaq » Mo 15. Jan 2018, 13:24

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Jan 2018, 12:41)

Bitte meine Frage beantworten, ansonsten ist eine Diskussion sinnlos: Wie soll man mit jemand Frieden schließen, der Raketen auf einen abfeuert, auch und gerade wenn man gerade aus Siedlungen abgezogen ist?


Die Frage bleibt aber: von wem redest du eigentlich?

Solange Hamas und Palästinenser als ein und dasselbe gesehen wird, muss sich niemand wundern, dass es zu keinem Frieden kommt. Dass Hamas keinen Frieden will, ist genauso klar wie dass ein Großteil der Siedler solange keine Lösung will, wie man noch die Chance hat, die Grenze durch den Bau von Siedlungen zu verschieben.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31707
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 15. Jan 2018, 13:26

Woppadaq hat geschrieben:(15 Jan 2018, 13:24)

Solange Hamas und Palästinenser als ein und dasselbe gesehen wird, muss sich niemand wundern, dass es zu keinem Frieden kommt.

Die Hamas wurde in demokratischer Wahl von den Palis gewählt, nur die Palis können die Hamas auch wieder loswerden. Oder soll Israel den Job übernehmen?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Woppadaq
Beiträge: 2797
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Woppadaq » Mo 15. Jan 2018, 17:51

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Jan 2018, 13:26)

Die Hamas wurde in demokratischer Wahl von den Palis gewählt, nur die Palis können die Hamas auch wieder loswerden. Oder soll Israel den Job übernehmen?


Naja, es ist nicht so, dass Israel gar nichts machen könnte. Ich könnt ja genauso zurückbellen, sollne die Israelis mal ihren immer unglaubwürdiger handelnden Siedlerfreund Netanjahu abwählen und sich mehr auf Parteien mit Friedensfokus konzentrieren, die dann auch deutlichere Signale des Entgegenkommens zu den Palästinensern senden würden.

Aber das wird genauso wenig klappen wie die Abwahl der Hamas. Und zwar aus demselben Grund: es gibt dafür nun mal keine Mehrheiten. Und selbst wenn: wen sollen die Palis denn wählen ? In der jetzigen Besatzungslage haben die Palis doch so wenig zu verlieren, da sehen die jeden Aufruf zur Friedlichkeit nur als Verrat an.

Deswegen auch immer wieder meine Frage, zu welchen Staat die Palis gehören. Wenn sie ihren eigenen Staat hätten, überlebensfähig, mit festen, unverrückbaren Grenzen, eingebunden in ein internationales Staatengeflecht - dann hätten sie weit mehr zu verlieren als jetzt.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31707
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 15. Jan 2018, 18:12

Deutschland war nach dem verlorenen Angriffskrieg seit Mai 1945 besetzt, das Land lag in Schutt und Asche, die Erzfeinde regierten, das Dritte Reich und damit Deustchlands Staatlichkeit war vorerst beendet. Trotzdem haben die Deutschen die Waffen liegen gelassen, es gab nicht 70 Jahre lang Krieg, Terror und Raketenbeschuss der Nachbarn, Kinder wurden nicht mehr zu Hass auf die Nachbarn erzogen, deutsche Politiker riefen nicht dazu auf, irgendwelche Regimes ins Meer zu treiben.
Warum können die Palästinenser das nicht? Die Palis haben nichts zu verlieren? Kein Leben, keine Kinder, keine Verwandten?
Wer Frieden will, der muss erstmal auf Krieg verzichten, die Aggressionen gehen von der Hamas aus, Israel regiert darauf und dann liegt in Gaza wieder vieles in Schutt und Asche. Dass dieses Vorgehen seit 70 Jahren keinen Erfolg hat, sollten die Palis irgendwann mal einsehen und dann sollten sie es zur Abwechslung mit Frieden versuchen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24705
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Adam Smith » Mo 15. Jan 2018, 18:34

Theoretisch hätte man sich viel ersparen können, wenn man früher besser nachgedacht hätte.

https://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lk ... C3%A4stina
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31707
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 15. Jan 2018, 19:06

Ich frage mich, warum es die Palis nicht mal damit versuchen, Frieden zu machen? Was wäre so schlimm daran? Wenn sie doch angeblich sowieso nichts zu verlieren haben, was könnten sie dann bei einem Frieden verlieren? Und wenn der Frieden nicht nach Gusto ausfällt, kann man immer noch auf Krieg zurück greifen. Aber versuchen sollten sie es, um wenigstens alle Möglichkeiten ausgeschöpft zu haben. Vllt. wird das ja gar nicht so schlimm, das mit dem Frieden.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Woppadaq
Beiträge: 2797
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Woppadaq » Mo 15. Jan 2018, 19:19

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Jan 2018, 19:06)

Ich frage mich, warum es die Palis nicht mal damit versuchen, Frieden zu machen? Was wäre so schlimm daran? Wenn sie doch angeblich sowieso nichts zu verlieren haben, was könnten sie dann bei einem Frieden verlieren?


Naja, die antwort gibst du dir doch selbst:

Und wenn der Frieden nicht nach Gusto ausfällt, kann man immer noch auf Krieg zurück greifen.


Eben.

Aber versuchen sollten sie es, um wenigstens alle Möglichkeiten ausgeschöpft zu haben. Vllt. wird das ja gar nicht so schlimm, das mit dem Frieden.


OK, jetzt kannst du in die nächste Stufe starten, und den Friedensprozess mit Rabin und Arafat nach Herzenslust miesmachen. Diesen ganzen Oslo-Schwachsinn, der ja nie ernst gemeint war, und so. Wird bestimmt lustig zu lesen.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7650
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Moses » Mo 15. Jan 2018, 20:37

Zu Reinigungszwecken geschlossen

Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29296
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon JJazzGold » Di 16. Jan 2018, 09:16

Jetzt drehen sie völlig durch, “die Ohrfeige des Jahrhunderts“.

http://www.sueddeutsche.de/politik/naho ... -1.3827186
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22128
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon relativ » Di 16. Jan 2018, 09:45

Tom Bombadil hat geschrieben:(13 Jan 2018, 23:54)

Die Siedlungen gibt es noch keine 70 Jahre. Wie willst du mit jemand Frieden schließen, der Raketen auf dich abfeuert, auch und gerade wenn du aus Siedlungen abziehst?


Strohmann, es ging um Angriffe auf die Nachbarn.

Die Frage ist doch wie man den aufgestauten Hass überwindet. Hass atteken wird es solange geben , wie Hass existiert, aber diesen muss man überwinden wenn man in dieser Region Frieden haben möchte.
D.h. nix anderes, als dass man bereit sein muss die Hassattaken die von Einzelnen kommen, nicht mit gleichen den Hass beantwortet.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31707
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Tom Bombadil » Di 16. Jan 2018, 15:54

relativ hat geschrieben:(16 Jan 2018, 09:45)

D.h. nix anderes, als dass man bereit sein muss die Hassattaken die von Einzelnen kommen, nicht mit gleichen den Hass beantwortet.

Sind die Raketenschützen Einzeltäter? Und das soll Israel dann erdulden bis wann?
Und was ist mit der Kindererziehung in pal. Kindergärten und Schulen, wo schon von klain auf der Hass gegen Juden gelehrt wird? Wie soll das überwunden werden?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22128
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon relativ » Mi 17. Jan 2018, 11:35

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Jan 2018, 15:54)

Sind die Raketenschützen Einzeltäter? Und das soll Israel dann erdulden bis wann?
Sind denn die Raketenschützen die Palästinenser?
Und was ist mit der Kindererziehung in pal. Kindergärten und Schulen, wo schon von klain auf der Hass gegen Juden gelehrt wird? Wie soll das überwunden werden?

Ich kann dir leider keine Blaupause geben, wo man auf den Knopf drückt und alles ist wieder Friede, Freude, Eierkuchen.
Ein halbes Jahrhundert Gewalt und gegenseitiger Hass, kann man nicht schnell beseitigen.
Die Alternative sieht dann aber wie aus? Gewalt und Gegengewalt? Sippenbestrafung dafür, daß Radikale keinen Frieden mit Israel wollen und so die Schraube weiter gedreht werden kann?
Zuletzt geändert von relativ am Mi 17. Jan 2018, 13:25, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35845
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Liegestuhl » Mi 17. Jan 2018, 11:48

relativ hat geschrieben:(17 Jan 2018, 11:35)

Sind denn die Raketenschützen die Palästinenser?


Die Raketenschützen sind Produkt des Hasses, der in der Gesellschaft verankert ist. Ohne eine entsprechende gesellschaftliche Akzeptanz würde es sie nicht geben.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22128
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon relativ » Mi 17. Jan 2018, 13:27

Liegestuhl hat geschrieben:(17 Jan 2018, 11:48)

Die Raketenschützen sind Produkt des Hasses, der in der Gesellschaft verankert ist. Ohne eine entsprechende gesellschaftliche Akzeptanz würde es sie nicht geben.

... und woher rührt diese gesellschaftliche Akzeptanz. Wird die mit den Genen weiter gegeben?
Nochmal, hier geht es jetzt um Lösungen und Vorstellungen was diese Lösungen denn bedeuten.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35845
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Liegestuhl » Mi 17. Jan 2018, 13:28

relativ hat geschrieben:(17 Jan 2018, 13:27)

... und woher rührt diese gesellschaftliche Akzeptanz. Wird die mit den Genen weiter gegeben?


Nicht mit den Genen. Durch die Kultur.

Nochmal, hier geht es jetzt um Lösungen und Vorstellungen was diese Lösungen denn bedeuten.


Eine erfrischende Lösung wäre es, wenn man einfach mal auf Gewalt verzichtet.
Zuletzt geändert von Liegestuhl am Mi 17. Jan 2018, 14:01, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24705
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Adam Smith » Mi 17. Jan 2018, 13:30

relativ hat geschrieben:(17 Jan 2018, 13:27)

... und woher rührt diese gesellschaftliche Akzeptanz. Wird die mit den Genen weiter gegeben?
Nochmal, hier geht es jetzt um Lösungen und Vorstellungen was diese Lösungen denn bedeuten.

Warum gibt es in Somalia seit 1991 Bürgerkrieg? Warum bombadiert Saudi-Arabien den Jemen? In Bezug auf Somalia wird der Bürgerkrieg halt immer weiter geführt. Der Grund ist meistens unbekannt.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22128
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon relativ » Mi 17. Jan 2018, 13:40

Liegestuhl hat geschrieben:(17 Jan 2018, 13:28)

Nicht mit den Genen. Durch die Kultur.

Quatsch, die Umstände sind wesentlich.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35845
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Liegestuhl » Mi 17. Jan 2018, 14:02

relativ hat geschrieben:(17 Jan 2018, 13:40)

Quatsch, die Umstände sind wesentlich.


Und durch was wird die Kultur beeinflusst, wenn nicht von den Umständen?
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22128
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon relativ » Mi 17. Jan 2018, 14:11

Liegestuhl hat geschrieben:(17 Jan 2018, 14:02)

Und durch was wird die Kultur beeinflusst, wenn nicht von den Umständen?

Hass ist/kann dann wohl in jeder Kultur beheimatet/sein.
Die subjektive Einschätzung der negativen Lebensumstände führen im Einzelfall zum Hass, auf den/diejenigen den/die man für seine Lebenumstände verantwortlich sieht.
Die Kultur des Hasses, so wie du es nennst, hat also gar nix mit einer vermeintlichen historischen Kultur eines Volkes/Menschen zu tun, sondern mit den Umständen.
Also entweder du drückst dich genauer aus, oder lässt die Kultur diesbezüglich lieber raus.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste