Pallywood und Israel

Moderator: Moderatoren Forum 3

Bobo
Beiträge: 2385
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Bobo » Fr 9. Okt 2015, 15:53

Gerhard XV » Fr 9. Okt 2015, 16:19 hat geschrieben:
Dein Entwurf hat mitnichten etwas mit der Realität zu tun. Ja, es gibt jugendliche Palästinenser die sich mit Begeisterung den Qassam-Brigaden anschließen. Die Rolle der Eltern erschöpft sich zumeist darin, ihre Kinder davon abzuhalten. Sie teilen bei Weitem nicht den Idealismus ihrer Sprößlinge vom heldenhaften Freiheitskampf. Meistens gelingt das auch. Wenn aber Familienmitglieder durch zionistischen Gewalteinfluß dahinscheiden, flammt der Wunsch nach Radikalisierung wieder auf und das Spiel beginnt von vorn.



Ich wünschte, es wäre so. Es stehen hier und auf YouTube genug Filmberichte zur Verfügung. Schau rein, wie es zugehst, dann schreib noch mal, dass mein "Entwurf" nichts mit der Realität zu tun hat. Aber bitte erst dann!
Zuletzt geändert von Bobo am Fr 9. Okt 2015, 15:55, insgesamt 1-mal geändert.
Gerhard XV

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Gerhard XV » Fr 9. Okt 2015, 15:58

Bobo » Fr 9. Okt 2015, 16:53 hat geschrieben:Ich wünschte, es wäre so.

Was? Also ich finde die Zustände in Palästina ziemlich übel.
[/quote]

Bobo » Fr 9. Okt 2015, 16:53 hat geschrieben:Es stehen hier und auf YouTube genug Filmberichte zur Verfügung.

Mit Youtube lassen sich sogar Ufos und Reptiloide beweisen.
Youtube sagt dir auch, dass Deutschland keine Verfassung hat und dass unser König Peter Fitzek heißt.
Youtube ist irgendwie total cool.
Zuletzt geändert von Gerhard XV am Fr 9. Okt 2015, 16:07, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5206
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Zunder » Fr 9. Okt 2015, 20:46

Gerhard XV » Fr 9. Okt 2015, 16:58 hat geschrieben:[...]
Mit Youtube lassen sich sogar Ufos und Reptiloide beweisen.
Youtube sagt dir auch, dass Deutschland keine Verfassung hat und dass unser König Peter Fitzek heißt.
Youtube ist irgendwie total cool.

Mit Youtube läßt sich gar nichts beweisen.
Youtube ist eine Plattform für Videos, sonst gar nichts.

Wenn du eine solche Plattform für ein Beweismittel hältst, wundert es auch nicht, daß du allen Ernstes glaubst, "durch zionistischen Gewalteinfluß" würde jemand auf die Idee kommen, seine Kinder wegzuschmeißen und dafür Geld einzustreichen.
Bobo
Beiträge: 2385
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Bobo » Sa 10. Okt 2015, 12:47

Zunder » Fr 9. Okt 2015, 21:46 hat geschrieben:Mit Youtube läßt sich gar nichts beweisen.
Youtube ist eine Plattform für Videos, sonst gar nichts.

Wenn du eine solche Plattform für ein Beweismittel hältst, wundert es auch nicht, daß du allen Ernstes glaubst, "durch zionistischen Gewalteinfluß" würde jemand auf die Idee kommen, seine Kinder wegzuschmeißen und dafür Geld einzustreichen.


Einverstanden. Dann streichen wir YouTube künftig einfach von der Liste tauglicher Dokumentationen. Auf beiden Seiten. Alternativvorschlag. Es finden sich in den frei zugänglichen Filmarchiven gleichermaßen Dokumentationen dazu. Such dir was aus. Arte, BR, NTV, N24, der Nachrichtenkanal, usw. All diese Dokus ermöglichen einen vielfach ungeschönten Blick auf beide Seiten.
Zuletzt geändert von Bobo am Sa 10. Okt 2015, 12:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5206
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Zunder » Sa 10. Okt 2015, 13:12

Bobo » Sa 10. Okt 2015, 13:47 hat geschrieben:
Einverstanden. Dann streichen wir YouTube künftig einfach von der Liste tauglicher Dokumentationen. Auf beiden Seiten. Alternativvorschlag. Es finden sich in den frei zugänglichen Filmarchiven gleichermaßen Dokumentationen dazu. Such dir was aus. Arte, BR, NTV, N24, der Nachrichtenkanal, usw. All diese Dokus ermöglichen einen vielfach ungeschönten Blick auf beide Seiten.

Es kommt nicht auf die Plattform an, sondern auf die Qualität der Videos.
Ob ein seriöses Video auf Youtube oder in einer Mediathek angeboten wird, ist vollkommen wumpe.
Eine Dokumentation durch Verweis auf die Plattform diskreditieren zu wollen, wie der User Gerhard XV das versucht, ist einfach Käse.
Zuletzt geändert von Zunder am Sa 10. Okt 2015, 18:03, insgesamt 1-mal geändert.
Bobo
Beiträge: 2385
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Bobo » Sa 10. Okt 2015, 15:18

Zunder » Sa 10. Okt 2015, 14:12 hat geschrieben:Es kommt nicht auf die Plattform an, sondern auf die Qualität der Videos.
Ob ein seriöses Video auf Youtube oder in einer Mediathek angeboten wird, ist vollkommen wumpe.
Eine Dokumentation durch Verweis die Plattform diskreditieren zu wollen, wie der User Gerhard XV das versucht, ist einfach Käse.



So verstehe ich das eigentlich auch. Es kommt nicht auf die Plattform, sondern auf die Hintergründe zur Entstehung an. Erwachsene sollten schon erkennen können, wann man es mit dem Versuch der Meinungsmanipulation zu tun hat, und wann dem Zuschauer die Interpretation der gelieferten Bilder und Infos selbst überlassen bleibt. Zweifel sind immer angebracht, aber alles pauschal beiseite zu schieben, führt zu gar nichts. Außerdem finden sich auf YouTube dieselben Dokus, wie in den Videotheken der Sender. Nur sind die dort schneller zu finden. Wer einmal in solchen Videotheken gesucht hat, wird wissen, wovon die Rede ist.
Gerhard XV

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Gerhard XV » So 11. Okt 2015, 19:26

Zunder » Fr 9. Okt 2015, 21:46 hat geschrieben:Mit Youtube läßt sich gar nichts beweisen.
Youtube ist eine Plattform für Videos, sonst gar nichts.

Das weißt du, aber für viele andere ist Youtube die absolute Quelle der Wahrheit.
Videos haben eine größere Suggestivwirkung als Texte.
Gerhard XV

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Gerhard XV » So 11. Okt 2015, 19:32

Zunder » Sa 10. Okt 2015, 14:12 hat geschrieben:Eine Dokumentation durch Verweis auf die Plattform diskreditieren zu wollen, wie der User Gerhard XV das versucht, ist einfach Käse.

Auf Youtube gelten keine Qualitätsstandards. Wer eine seriöse Doku dort einspeist, findet gleich nebenan den übelsten Lügen- und Propagandaschrott. Das lässt erst einmal alles auf Youtube zweifelhaft erscheinen. Insbesondere wenn es um politische Themen geht.
Zuletzt geändert von Gerhard XV am So 11. Okt 2015, 19:32, insgesamt 1-mal geändert.
Bobo
Beiträge: 2385
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Bobo » Mo 12. Okt 2015, 11:06

Gerhard XV » So 11. Okt 2015, 20:32 hat geschrieben:Auf Youtube gelten keine Qualitätsstandards. Wer eine seriöse Doku dort einspeist, findet gleich nebenan den übelsten Lügen- und Propagandaschrott. Das lässt erst einmal alles auf Youtube zweifelhaft erscheinen. Insbesondere wenn es um politische Themen geht.


Ich verstehe auch sehr gut, was du ausdrücken möchtest. Aber da gäbe es noch was zu bedenken. Die Beiträge ohne erkennbaren Qualitätsnachweis ermöglichen alle mal einen Überblick über die Aktivitäten und Methoden beider Seiten. Natürlich braucht es ein intaktes Urteilsvermögen und den Wille, Verdachtsmomente und aufgeschnappte Hinweise zu verfolgen, um Eindrücke geschärft oder widerlegt zu bekommen. Die Pflicht zur unkritischen Gefolgschaft besteht in unseren Breiten ja nun nicht.
Bobo
Beiträge: 2385
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Bobo » Mo 6. Jun 2016, 13:51

Bobo hat geschrieben:(12 Oct 2015, 12:06)

Ich verstehe auch sehr gut, was du ausdrücken möchtest. Aber da gäbe es noch was zu bedenken. Die Beiträge ohne erkennbaren Qualitätsnachweis ermöglichen alle mal einen Überblick über die Aktivitäten und Methoden beider Seiten. Natürlich braucht es ein intaktes Urteilsvermögen und den Wille, Verdachtsmomente und aufgeschnappte Hinweise zu verfolgen, um Eindrücke geschärft oder widerlegt zu bekommen. Die Pflicht zur unkritischen Gefolgschaft besteht in unseren Breiten ja nun nicht.



Hier wieder ein paar Nettigkeiten von Palywood aus dem Netz.

https://www.youtube.com/watch?v=umhy9Ln ... verified=1

Ein bisschen was zum Schmunzeln:

https://www.youtube.com/watch?v=XTEtit09H0o
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35938
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Liegestuhl » Di 3. Apr 2018, 07:22

During a gunfier from Israeli snipers, four Palestinian young men are holding hands behind a Palestinian girl to protect her from the bullets . Photo by Said Khatib AFP

https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... =3&theater

https://i.imgur.com/k3tNSqh.png

Und das ist die Wirklichkeit:

https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=5B388D8B
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33558
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Tom Bombadil » Di 3. Apr 2018, 09:14

Fake-/Alternative News von der AFP...
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
tabernakel
Beiträge: 504
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon tabernakel » Do 5. Apr 2018, 18:13

Liegestuhl hat geschrieben:Und das ist die Wirklichkeit:
https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=5B388D8B
Das sieht noch nicht mal nach ner gestellten Pallywood-Produktion aus, saugt sich die AFP solche Märchen inzwischen beim Sichten von Photos selbst aus den Fingern?

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jekyll, Paperbackwriter und 1 Gast