Kennzeichnungspflicht für Waren aus israelischen Siedlungen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Bobo
Beiträge: 2316
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: Kennzeichnungspflicht für Waren aus israelischen Siedlungen

Beitragvon Bobo » Fr 28. Apr 2017, 10:23

bennyh hat geschrieben:(23 Apr 2017, 15:18)

Wenn der Humor ernstgenommen wird, hört der Spaß auf.


Und wieder eine Metapher. Bleib entspannt. Alles ist gut.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3696
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Kennzeichnungspflicht für Waren aus israelischen Siedlungen

Beitragvon Fuerst_48 » So 30. Apr 2017, 10:01

Bobo hat geschrieben:(28 Apr 2017, 11:23)

Und wieder eine Metapher. Bleib entspannt. Alles ist gut.

Alles gut...wären nur die Politiker entspannt, gings noch besser. :cool:
Bobo
Beiträge: 2316
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: Kennzeichnungspflicht für Waren aus israelischen Siedlungen

Beitragvon Bobo » Mo 1. Mai 2017, 13:15

Fuerst_48 hat geschrieben:(30 Apr 2017, 11:01)

Alles gut...wären nur die Politiker entspannt, gings noch besser. :cool:



Es würde schon reichen, wenn die ihre Hausaufgaben endlich mal machen würden, bevor sie die Klappe aufreißen.
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1146
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Kennzeichnungspflicht für Waren aus israelischen Siedlungen

Beitragvon Anderus » Mo 1. Mai 2017, 16:46

Ich kann das ganze Getue überhaupt nicht verstehen. Die Sache könnte man ganz einfach lösen. Dann exportiert man eben Dinge, die sowohl im Kernland von Israel als auch in den Siedlungen erzeugt werden, von den Siedlungen nach Kernisrael, und Waren, die in Israel erzeugt und verbraucht worden wären, in die ganze Welt. So würden die Waren aus den Siedlungen nach Israel kommen, und der Export, würde eingestellt.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste