No jewish flag

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34857
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: No jewish flag

Beitragvon Liegestuhl » Sa 18. Jul 2015, 10:19

Magnes » Sa 18. Jul 2015, 11:16 hat geschrieben:Unterstellst du ThorsHamar behauptet zu haben, dass hinter jedem Antisemitismusverleumder (auschließlich) ein Jude steckt? Oder stellt der Vorwurf des Antisemitismus mal wieder den eigentlichen Antisemitismus dar?


Ich meine das, was ich geschrieben habe. Du musst einfach nur lesen!
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Blockhead

Re: No jewish flag

Beitragvon Blockhead » Sa 18. Jul 2015, 10:23

Liegestuhl » Sa 18. Jul 2015, 11:14 hat geschrieben:
Nein, Antisemitismus ist vielschichtig. Alles über einen Kamm zu ziehen, ist ein weitverbreiteter Fehler.


Genau, der arabische Antisemitismus kommt vom Islam. Einige Juden haben damals Muhammad verspottet und ihn nicht als Propheten anerkannt. Der europäische Antisemitismus basiert auf Fremdenfeindlichkeit.
Benutzeravatar
Magnes
Beiträge: 1585
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:36
Benutzertitel: Piscis primum a capite foetet

Re: No jewish flag

Beitragvon Magnes » Sa 18. Jul 2015, 10:27

Liegestuhl » Sa 18. Jul 2015, 11:19 hat geschrieben:
Ich meine das, was ich geschrieben habe. Du musst einfach nur lesen!
Auch das ist ein weiteres Beispiel dafür, was ich beschreibe mit "...wie hohl sich der Vorwurf herausstellt, wenn man dies hinterfragt."

Danke.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34857
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: No jewish flag

Beitragvon Liegestuhl » Sa 18. Jul 2015, 10:30

Magnes » Sa 18. Jul 2015, 11:27 hat geschrieben:Auch das ist ein weiteres Beispiel dafür, was ich beschreibe mit "...wie hohl sich der Vorwurf herausstellt, wenn man dies hinterfragt.".


Es ist ein Beispiel dafür, wie du in Foren agierst, Talkback.

Lies einfach, was ich geschrieben habe! Mit etwas Verstand begreifst du es. Deine dusseligen Suggestivfragen kannst du dir dort hinschieben, wo es niemals hell wird.

:)
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Blockhead

Re: No jewish flag

Beitragvon Blockhead » Sa 18. Jul 2015, 10:33

Was ich noch seltsam finde: Israelfeindschaft wird von vielen pauschal für Antisemitismus gehalten. Liegt das vielleicht an der Selbstbezeichnung Israels als Judenstaat?
Benutzeravatar
Magnes
Beiträge: 1585
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:36
Benutzertitel: Piscis primum a capite foetet

Re: No jewish flag

Beitragvon Magnes » Sa 18. Jul 2015, 10:38

Magnes » Sa 18. Jul 2015, 11:27 hat geschrieben:Auch das ist ein weiteres Beispiel dafür, was ich beschreibe mit "...wie hohl sich der Vorwurf herausstellt, wenn man dies hinterfragt.".

Liegestuhl » Sa 18. Jul 2015, 11:30 hat geschrieben:
Es ist ein Beispiel dafür, wie du in Foren agierst, Talkback.

Lies einfach, was ich geschrieben habe! Mit etwas Verstand begreifst du es. Deine dusseligen Suggestivfragen kannst du dir dort hinschieben, wo es niemals hell wird.

:)
Ein weiteres Beispiel, nochmals danke.

Nun ist dann sogar der Punkt erlangt, wo es persönlich und primitiv wird, statt sachlich auf Erklärungsfragen einzugehen. Das dokumentiert sicherlich nicht, wie ich in Foren agiere.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34857
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: No jewish flag

Beitragvon Liegestuhl » Sa 18. Jul 2015, 10:44

Blockhead » Sa 18. Jul 2015, 11:33 hat geschrieben:Was ich noch seltsam finde: Israelfeindschaft wird von vielen pauschal für Antisemitismus gehalten. Liegt das vielleicht an der Selbstbezeichnung Israels als Judenstaat?


Judenhass war bis zum 2. Weltkrieg in Deutschland durchaus salonfähig. Das hat sich mit dem Holocaust und dem Untergang der Naziherrschaft schlagartig geändert. Antisemiten gab es in Deutschland aber trotzdem noch. Die konnten ihren Müll aber nicht mehr wie gewohnt herausbrüllen, sondern haben ihn unter dem Deckmantel der Israelkritik oder eines vorgeblichen Antizionismus versteckt. Das macht nicht automatisch jede Israelkritik zum Antisemitismus, aber ein genauerer Blick lohnt sich schon.

Im Übrigen finde ich eine Feindschaft zu einem Land ebenso unsinnig und verachtenswert wie die pauschale Feindschaft zu einer Gruppe Menschen. Hass ist kein guter Ratgeber.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20290
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: No jewish flag

Beitragvon ThorsHamar » Sa 18. Jul 2015, 10:45

Liegestuhl » vor 23 Minuten hat geschrieben:
Thor bedient damit antisemitische Klischees von Juden, die in dunklen Hinterzimmern über andere Menschen richten. Der Jude, der die Welt beherrscht und über das Schicksal der Menschen bestimmt. Er weiss genau, welche Assoziationen damit verbunden sind und nutzt sie zielgerichtet und ausschließlich in Themen, in denen es um Juden geht.

Klar, kann man da weggucken.


Der Witz ist, dass allein DU, Liegestuhl, DU genau dieses antisemitische Cliche benutzt ....
DU bist die Jury, nicht "Der Jude, der die Welt beherrscht"!
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34857
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: No jewish flag

Beitragvon Liegestuhl » Sa 18. Jul 2015, 10:48

ThorsHamar » Sa 18. Jul 2015, 11:45 hat geschrieben:DU bist die Jury, nicht "Der Jude, der die Welt beherrscht"!


Du brauchst nicht so zu tun als wenn du dir der Wahl deiner Worte nicht bewusst bist.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Blockhead

Re: No jewish flag

Beitragvon Blockhead » Sa 18. Jul 2015, 10:59

Liegestuhl » Sa 18. Jul 2015, 11:44 hat geschrieben:Judenhass war bis zum 2. Weltkrieg in Deutschland durchaus salonfähig. Das hat sich mit dem Holocaust und dem Untergang der Naziherrschaft schlagartig geändert. Antisemiten gab es in Deutschland aber trotzdem noch. Die konnten ihren Müll aber nicht mehr wie gewohnt herausbrüllen, sondern haben ihn unter dem Deckmantel der Israelkritik oder eines vorgeblichen Antizionismus versteckt. Das macht nicht automatisch jede Israelkritik zum Antisemitismus, aber ein genauerer Blick lohnt sich schon.

Was das angeht gebe ich dir recht. Ich möchte wetten, dass sich Nazis wie ThorsHammer als Israelkritiker oder Antizionisten bezeichnen.

Liegestuhl » Sa 18. Jul 2015, 11:44 hat geschrieben:Im Übrigen finde ich eine Feindschaft zu einem Land ebenso unsinnig und verachtenswert wie die pauschale Feindschaft zu einer Gruppe Menschen. Hass ist kein guter Ratgeber.

Hass gegen ein Land ist eher Hass gegen seine Regierung oder ihre ideologischen Grundlagen.
Der weit verbreitete Antiamerikanismus z.B. richtet sich selten gegen den kleinen US-Bürger.
Benutzeravatar
Magnes
Beiträge: 1585
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:36
Benutzertitel: Piscis primum a capite foetet

Re: No jewish flag

Beitragvon Magnes » Sa 18. Jul 2015, 11:04

Liegestuhl » Sa 18. Jul 2015, 11:48 hat geschrieben:
Du brauchst nicht so zu tun als wenn du dir der Wahl deiner Worte nicht bewusst bist.
ROFL. Es wird zunehmend absurder ... und argumentativ nichtssagender. :D
Benutzeravatar
Magnes
Beiträge: 1585
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:36
Benutzertitel: Piscis primum a capite foetet

Re: No jewish flag

Beitragvon Magnes » Sa 18. Jul 2015, 11:27

Liegestuhl » Sa 18. Jul 2015, 11:44 hat geschrieben:Antisemiten gab es in Deutschland aber trotzdem noch. Die konnten ihren Müll aber nicht mehr wie gewohnt herausbrüllen, sondern haben ihn unter dem Deckmantel der Israelkritik oder eines vorgeblichen Antizionismus versteckt. Das macht nicht automatisch jede Israelkritik zum Antisemitismus, aber ein genauerer Blick lohnt sich schon.
Merkwürdig. Die Antisemiten wittern hinter jedem, den sie diffamieren wollen, einen versteckten Juden. Und in diesem Subforum wird auch suggeriert, das Israelkritiker oder Antizionisten als solche bestimmte negative "Identitäts"-Merkmale hätten. Gibt es Parallelen in den Verleumdungsmethodik?
Zuletzt geändert von Magnes am Sa 18. Jul 2015, 11:31, insgesamt 3-mal geändert.
Blockhead

Re: No jewish flag

Beitragvon Blockhead » Sa 18. Jul 2015, 13:07

Das ist nicht nur verleumdung. Dass sich judenhasser als israelfeinde verkleiden finde ich plausibel.

Davon ab ist nahost ein schwieriges thema wo von allen seiten gelogen und verleumdet wird.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20290
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: No jewish flag

Beitragvon ThorsHamar » Sa 18. Jul 2015, 13:32

Liegestuhl » Heute 10:48 hat geschrieben:
Du brauchst nicht so zu tun als wenn du dir der Wahl deiner Worte nicht bewusst bist.


Und Du brauchst nicht so zu tun, als würdest nicht eben gerade wieder bestimmen, was meine Wortwahl bedeutet ....

Ich wähle bewusst das Wort Jury, weil eine Jury einen Katalog besitzt, in welchem die dogmatischen Bewertungskriterien festgelegt sind.
Diese Bewertungskriterien äussern sich hier in identischen Floskeln, immer wieder dieselben ....
Das habe ich alles schon zig male dargestellt. Es passt Dir nur nicht in den Kram ...
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20290
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: No jewish flag

Beitragvon ThorsHamar » Sa 18. Jul 2015, 13:34

Magnes » Heute 11:04 hat geschrieben:ROFL. Es wird zunehmend absurder ... und argumentativ nichtssagender. :D


... eine zwangsläufige Entwicklung ... :cool:
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34857
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: No jewish flag

Beitragvon Liegestuhl » Sa 18. Jul 2015, 14:19

ThorsHamar » Sa 18. Jul 2015, 14:32 hat geschrieben:Ich wähle bewusst das Wort Jury, weil eine Jury einen Katalog besitzt, in welchem die dogmatischen Bewertungskriterien festgelegt sind.
Diese Bewertungskriterien äussern sich hier in identischen Floskeln, immer wieder dieselben ....
Das habe ich alles schon zig male dargestellt. Es passt Dir nur nicht in den Kram ...


Du meinst, "die Jury" sind Menschen, die anhand dogmatischer Bewertungskritieren bestimmen, dass antisemitischer Müll gar kein Antisemitismus sondern "Israelkritik" ist? Die Thor-Steinar-Fraktion lässt grüßen.
Zuletzt geändert von Liegestuhl am Sa 18. Jul 2015, 14:25, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34857
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: No jewish flag

Beitragvon Liegestuhl » Sa 18. Jul 2015, 14:22

Magnes » Sa 18. Jul 2015, 12:27 hat geschrieben:Und in diesem Subforum wird auch suggeriert, das Israelkritiker oder Antizionisten als solche bestimmte negative "Identitäts"-Merkmale hätten.


Ist das eine Leseschwäche oder mangelndes Textverständnis deinerseits?

:)
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20290
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: No jewish flag

Beitragvon ThorsHamar » Sa 18. Jul 2015, 14:45

Liegestuhl » vor 21 Minuten hat geschrieben:
Du meinst, "die Jury" sind Menschen, die anhand dogmatischer Bewertungskritieren bestimmen, dass antisemitischer Müll gar kein Antisemitismus sondern "Israelkritik" ist? ...


Nein, diesen Unsinn meine ich nicht. Schon wieder hast Du interpretiert, und zwar schön nach Jury - Katalog. :cool:
Was ich meine, steht weiter oben zu lesen ...
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34857
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: No jewish flag

Beitragvon Liegestuhl » Sa 18. Jul 2015, 14:50

ThorsHamar » Sa 18. Jul 2015, 15:45 hat geschrieben:Nein, diesen Unsinn meine ich nicht. Schon wieder hast Du interpretiert, und zwar schön nach Jury - Katalog. :cool:
Was ich meine, steht weiter oben zu lesen ...


Aber das trifft doch haargenau auf die Leute zu, die offen vorgetragenen Antisemitismus zur Israelkritik verklären.

Warum ist das denn keine "Jury"? Woher dieser doppelte Standard?
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Magnes
Beiträge: 1585
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:36
Benutzertitel: Piscis primum a capite foetet

Re: No jewish flag

Beitragvon Magnes » So 19. Jul 2015, 19:00

Magnes » Sa 18. Jul 2015, 12:27 hat geschrieben:Merkwürdig. Die Antisemiten wittern hinter jedem, den sie diffamieren wollen, einen versteckten Juden. Und in diesem Subforum wird auch suggeriert, das Israelkritiker oder Antizionisten als solche bestimmte negative "Identitäts"-Merkmale hätten. Gibt es Parallelen in den Verleumdungsmethodik?

Liegestuhl » Sa 18. Jul 2015, 15:22 hat geschrieben:
Ist das eine Leseschwäche oder mangelndes Textverständnis deinerseits?

:)
Oder Realitätsverweigerung oder ideologische Verblendung deinerseits? Hier ein Beispiel:
DukeDuck » Mo 25. Mai 2015, 19:59 hat geschrieben:Schlampige Recherche ist für den "Antizionisten aka I.Hasser aka Antisemiten" identitätsstiftend.

Ersetzte das einfach mal durch "Juden": 'Schlampige Recherche ist für den Juden identitätsstiftend.' Ist das nicht merkwürdig, welche Parallelen es in der Verleumdungsmethodik gibt, wenn man gegen diejenigen hetzten muss, die Israel kritisieren?
Zuletzt geändert von Magnes am So 19. Jul 2015, 19:04, insgesamt 3-mal geändert.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast