AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34813
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon Liegestuhl » Fr 27. Mär 2015, 12:10

UNO nennt 2014 opferreichstes Jahr für Palästinenser seit 1967

Mehr als 1.500 Zivilisten im Gazastreifen getötet – Amnesty wirft Hamas Kriegsverbrechen im Gaza-Krieg vor


http://derstandard.at/2000013464776/UNO ... -seit-1967

Man kann der Hamas gratulieren. Durch den von den radikalen Islamisten gewollten und provozierten Angriff der IDF starben so viele Zivilisten wie seit vielen Jahren nicht mehr. Viele davon nicht durch israelische Waffen, sondern durch die Waffen der Hamas.

Als folgenreichsten Angriff nennt die Menschenrechtsorganisation einen Raketeneinschlag vor einem Supermarkt in einem Flüchtlingslager in Gaza am 28. Juli 2014, bei dem 13 Palästinenser starben, darunter elf Kinder. Ein unabhängiger Munitionsexperte habe den Vorfall untersucht und komme zu dem Schluss, dass es sich um eine palästinensische Rakete gehandelt habe. Die Palästinenser hatten das israelische Militär für den Angriff verantwortlich gemacht.


Diese toten Zivilisten benötigt die Hamas um Israel in der Weltöffentlichkeit in Misskredit zu bringen.

Auch wenn es unsere Hamasfreunde nicht so gerne hören:

Die Menschenrechtsgruppe Amnesty International verurteilte in einem aktuellen Bericht zum Gaza-Krieg die "offenkundige Missachtung des internationalen Völkerrechts" durch die radikalislamische Hamas und andere bewaffnete Palästinensergruppen im Gazastreifen. Amnesty erinnerte daran, dass während der Kampfhandlungen im Juli und August nach UNO-Zählung 4800 Raketen und 1700 Mörsergranaten aus dem Gazastreifen Richtung Israel abgeschossen wurden. "Bewaffnete Palästinensergruppen müssen alle direkten Attacken auf Zivilisten und alle ungezielten Angriffe unterlassen", forderten die Menschenrechtler.


http://www.donaukurier.de/nachrichten/t ... 76,3033789

Der wahllose Beschuss stelle eine unverhohlene Verletzung des humanitären Völkerrechts dar


Diesen wahllose Beschuss und diese unverhohlene Verletzung des humanitären Völkerrechtes begeht die Hamas seit vielen Jahren unter den Augen der Weltöffentlichkeit. Die regt sich immer erst dann auf, wenn Israel sich militärisch gegen diese Angriffe wehrt.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11308
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon Provokateur » Fr 27. Mär 2015, 12:17

Es ist ja schon ein Hohn an sich, wenn man der Welt eine Terrororganisation präsentiert, die - Überraschung! - Verbrechen begeht.

Dass die auch die eigenen Leute umbringen, zeigte sich ja bei der Auseinandersetzung zwischen Fatah und Hamas. Menschenleben, egal von wem, sind den Angehörigen dieser Gruppe völlig egal. Es ist die typische djihadistische Mördermoral:
- sterben bei einem Anschlag nichtmuslimische Zivilisten, waren dies Harbis, die eh kein Lebensrecht haben
- sterben bei einem Anschlag Muslime, waren es solche, die sich dem Feind angedingt haben und deswegen in die Hölle gehören
- stirbt tatsächlich ein richtiger Muslim, der sich nachgewiesenermaßen nicht dem Feind angedingt hat oder nur zufällig am Ort war, dann ist er im Djihad gestorben und ist deswegen ein Shahid - kein jünstes Gericht, sofort ins Paradies und Jungfrauen und der ganze Dreck.

Zum Kotzen.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
fred76
Beiträge: 2827
Registriert: Di 26. Jun 2012, 16:16

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon fred76 » Fr 27. Mär 2015, 13:22

Liegestuhl » Fr 27. Mär 2015, 12:10 hat geschrieben:Man kann der Hamas gratulieren. Durch den von den radikalen Islamisten gewollten und provozierten Angriff der IDF starben so viele Zivilisten wie seit vielen Jahren nicht mehr. Viele davon nicht durch israelische Waffen, sondern durch die Waffen der Hamas.


Du solltest versuchen, dein Wunschdenken und Realität besser zu trennen.
In dem von dir verlinkten Bericht steht absolut nichts davon, dass von den 1.500 getöteten Zivilisten "viele nicht durch israelische Waffen, sondern die Waffen der Hamas" getötet wurden."

Der Krieg wurde übrigens von israelischen Politikern entbrannt, als diese hunderte Hamas-Mitglieder über Nacht festgenommen haben, tausende Soldaten ganze arabische Städte und Dörfer durchsuchten und dabei alles andere als zimperlich vorgegangen sind, um ein Verbrechen rund um die Entführung/Ermordung der 3 israelischen Jugendlichen aufzuklären.

Das dieser Einsatz politisch/rassistisch motiviert war, sollte spätestens bei der lebendigen Verbrennung des jungen Arabers Mohammed Mohammed Abu Khdeir klargeworden sein.
Um dieses Verbrechen aufzuklären, durchkämmte kein israelische Soldat jüdische Dörfer oder Städte, niemand wurde nachts "auf Verdacht" festgenommen, kein Hausrat zerschlagen oder verwüstet.

Der von dir verlinkte Bericht prangert ausdrücklich neben Verbrechen der Hamas auch israelische Kriegsverbrechen an: Und an diesen ist AUSSCHLIESSLICH Israel verantwortlich.

Wie von Seiten hoher Militärs/Politiker damit umgegangen wird, zeigen die Ereignisse um dem 01.08.2014 eindrucksvoll, als an einem Tag mehr als 100 Palästinenser getötet wurden:
"Der Einsatz der Givati-Einheit in Rafah wird nicht von der Militärstrafverfolgungsbehörde der israelischen Armee untersucht. Ich hoffe, dass auch niemand entscheiden wird, diesen Vorfall untersuchen zu lassen. Es handelt sich um einen Einsatz in dem unterschiedliche Entscheidungen fielen – so etwas wird nicht strafrechtlich untersucht."
http://www.deutschlandfunk.de/untersuch ... _id=308318
Zuletzt geändert von fred76 am Fr 27. Mär 2015, 13:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34813
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon Liegestuhl » Fr 27. Mär 2015, 13:31

Provokateur » Fr 27. Mär 2015, 12:17 hat geschrieben:Es ist ja schon ein Hohn an sich, wenn man der Welt eine Terrororganisation präsentiert, die - Überraschung! - Verbrechen begeht.


Schon richtig. In diesem Fall ist es aber nicht nur eine Terrorgruppe, sondern tragischerweise auch noch eine Organisation, die Regierungsverantwortung trägt und in einem künftigen Palästinenserstaat Regierungsverantwortung für sich beansprucht.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34813
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon Liegestuhl » Fr 27. Mär 2015, 14:33

Die Hamas hat so ziemlich alles unternommen, um den Konflikt eskalieren zu lassen. Als herauskam, dass die Morde von einer Hamas-Zelle ausgeführt wurde, hat die Hamas-Führung die Morde bejubeln lassen. Die Hamas brauchte den israelischen Angriff, um die eigene Position im Gazastreifen zu stärken.

Beobachter gehen davon aus, dass über den vordergründigen Anlass der vier Teenagermorde und die folgende Verhaftungswelle hinaus das entscheidende Motiv der Hamas für die Intensivierung des Raketenbeschusses der Verlust an Einfluss und finanziellen Zuwendungen in den letzten Jahren war. Da sich die Hamas auf die Seite der sunnitischen Rebellen im Syrischen Bürgerkrieg gegen den iranisch gestützten Präsidenten Assad gestellt hatte, waren rund 20 Millionen US-Dollar monatlich weggebrochen, die der bisherige Hauptunterstützer, der schiitische Iran, an die Hamasregierung gezahlt hatte. Weiterhin wirkte sich der Umsturz in Ägypten nachteilig aus, weil nun die Unterstützung der sunnitischen Muslimbrüder wegfiel und die Grenzen gesperrt wurden. Frieden zu halten brächte der Hamas nach solchen Einschätzungen keine Vorteile, während man als Gegenleistung für die Beendigung des Raketenfeuers in Verhandlungen Zugeständnisse erzwingen könnte.


http://de.wikipedia.org/wiki/Operation_ ... ktparteien

Dafür benötigte sie möglichst viele tote Zivilisten (vorzugsweise Kinder), die man Israel in die Schuhe schieben konnte. Daher wurden Waffen in Schulen und anderen zivilen Einrichtungen versteckt. Früher hat die Hamas schon Ambulanzen benutzt, um Waffen zu schmuggeln. Teilweise ging dieser Plan auf. Man sollte sich von der Annahme verabschieden, der Hamas würde es um das Wohl der palästinensischen Zivilbevölkerung gehen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
JFK
Beiträge: 7309
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon JFK » Fr 27. Mär 2015, 14:45

Liegestuhl » Fr 27. Mär 2015, 14:33 hat geschrieben:Die Hamas hat so ziemlich alles unternommen, um den Konflikt eskalieren zu lassen. Als herauskam, dass die Morde von einer Hamas-Zelle ausgeführt wurde, hat die Hamas-Führung die Morde bejubeln lassen. Die Hamas brauchte den israelischen Angriff, um die eigene Position im Gazastreifen zu stärken.



http://de.wikipedia.org/wiki/Operation_ ... ktparteien

Dafür benötigte sie möglichst viele tote Zivilisten (vorzugsweise Kinder), die man Israel in die Schuhe schieben konnte. Daher wurden Waffen in Schulen und anderen zivilen Einrichtungen versteckt. Früher hat die Hamas schon Ambulanzen benutzt, um Waffen zu schmuggeln. Teilweise ging dieser Plan auf. Man sollte sich von der Annahme verabschieden, der Hamas würde es um das Wohl der palästinensischen Zivilbevölkerung gehen.


So kann man natürlich auch verbrechen Rechtfertigen, "Israel in die Schuhe schieben" genau, Israel werden seine Eigenen Verbrechen in die Schuhe geschoben, verückte Welt.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34813
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon Liegestuhl » Fr 27. Mär 2015, 14:48

JFK » Fr 27. Mär 2015, 14:45 hat geschrieben:So kann man natürlich auch verbrechen Rechtfertigen, "Israel in die Schuhe schieben" genau, Israel werden seine Eigenen Verbrechen in die Schuhe geschoben, verückte Welt.


Wie würdest du es nennen, wenn man Waffen bewusst in zivilen Einrichtungen versteckt?
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
InDubioProReo
Beiträge: 1147
Registriert: Di 2. Dez 2014, 02:27
Wohnort: Heidelberg

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon InDubioProReo » Fr 27. Mär 2015, 14:55

Liegestuhl » Fr 27. Mär 2015, 14:33 hat geschrieben:Die Hamas hat so ziemlich alles unternommen, um den Konflikt eskalieren zu lassen. Als herauskam, dass die Morde von einer Hamas-Zelle ausgeführt wurde, hat die Hamas-Führung die Morde bejubeln lassen. Die Hamas brauchte den israelischen Angriff, um die eigene Position im Gazastreifen zu stärken.



http://de.wikipedia.org/wiki/Operation_ ... ktparteien

Dafür benötigte sie möglichst viele tote Zivilisten (vorzugsweise Kinder), die man Israel in die Schuhe schieben konnte. Daher wurden Waffen in Schulen und anderen zivilen Einrichtungen versteckt. Früher hat die Hamas schon Ambulanzen benutzt, um Waffen zu schmuggeln. Teilweise ging dieser Plan auf. Man sollte sich von der Annahme verabschieden, der Hamas würde es um das Wohl der palästinensischen Zivilbevölkerung gehen.


Und Israel springt voll auf den Zug auf und ,,befeuert" die sogenannte Kampagne. Ein kleines Beispiel zur Verdeutlichung damit sogar Du es verstehst:

Man stelle sich eine Geiselnahme vor. In Gewalt der Geiselnehmer befinden sich dutzende unschuldige Zivilisten. Unter Verwendung der Geiseln als menschliche Schutzschilder eröffnen die Geiselnehmer wahllos das Feuer auf umstehende. Die örtlichen Behörden werden zur Bereinigung des Dilemmas herangezogen.

Zuerst einmal die zu fordernde Reaktion der Behörden einer dem Rechtsstaat treuen Demokratie: Es wird alles getan um die Unschuldigen zu schützen, auch wenn die Geiselnehmer keine Anstalten machen das Feuer einzustellen. Auch wenn Verhandlungen keine Aussicht auf Erfolg versprechen, fühlen sich die Behörden dem universellen Menschenrechten, insbesondere dem in Art. 2 verankertem Recht auf Leben, verpflichtet. Dieses Recht gilt für jeden, vor allem aber für an Verbrechen nicht beteiligte Zufallsopfer. Es wird alles erdenkliche unternommen um die Unschuldigen zu schützen und das auch unter Inkaufnahme eines Risikos für die eigene Unversehrtheit.

Nun die nachweislich zu erwartende Reaktion des ,,Rechtsstaates" Israel:
Derartigen Verbrechern muss umgehend Einhalt geboten werden. Auch wenn hierbei mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit unzählige der unschuldigen Geiseln, darunter Frauen und Kinder, ins Jenseits befördert werden. Die Schuld an den hohen zu erwartenden Opferzahlen trägt alleine der Geiselnehmer, der die Menschen ja schließlich erst in eine solche Lage gebracht hat. Bevor allerdings zum Beschuss angesetzt wird werden die Geiseln vorgewarnt. Über die Umstände, dass die Geiseln dem Beschuss hilflos ausgeliefert sind, und keine Möglichkeiten zur Flucht bestehen herrscht Klarheit. Das Gewissen ist allerdings marginal besänftigt. Das legitime Selbstverteidigungsrecht geniest höheren Stellenwert als das Recht auf Leben zahlreicher unschuldiger Zivilisten. Der Verbrecher wurde erfolgreich beseitigt, anderweitige unschuldige Opfer sind ,,Kollateralschäden" die nicht auf das eigene, sondern auf das Konto der Geiselnehmer gehen.
Die Vergangenheit hat zwar gezeigt, dass derartige ,,rechtsstaatliche" Reaktionen direkten Zulauf zu derartigen Verbrechergruppen bewirken. Für den Moment wurden die Verbrecher allerdings geschlagen und die gebotene Härte demonstriert. Zukunftsvisionen: Fehl am Platz.
,,Der wahre Charakter einer Person wird gemessen an dem, was die Person tun würde, wenn niemals jemand etwas davon erfahren würde".
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34813
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon Liegestuhl » Fr 27. Mär 2015, 15:00

InDubioProReo » Fr 27. Mär 2015, 14:55 hat geschrieben:Man stelle sich eine Geiselnahme vor. In Gewalt der Geiselnehmer befinden sich dutzende unschuldige Zivilisten. Unter Verwendung der Geiseln als menschliche Schutzschilder eröffnen die Geiselnehmer wahllos das Feuer auf umstehende. Die örtlichen Behörden werden zur Bereinigung des Dilemmas herangezogen.

Erfrischende, aber zutreffende Einschätzung.
Für den Moment wurden die Verbrecher allerdings geschlagen und die gebotene Härte demonstriert. Zukunftsvisionen: Fehl am Platz.


Nein. Es ist eine Zukunftsvision, die du allenfalls für falsch hältst. Im Nahen Osten ist das Realität und Praxis.
Zuletzt geändert von Liegestuhl am Fr 27. Mär 2015, 15:01, insgesamt 2-mal geändert.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
InDubioProReo
Beiträge: 1147
Registriert: Di 2. Dez 2014, 02:27
Wohnort: Heidelberg

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon InDubioProReo » Fr 27. Mär 2015, 15:13

Liegestuhl » Fr 27. Mär 2015, 15:00 hat geschrieben:Erfrischende, aber zutreffende Einschätzung.


Nein. Es ist eine Zukunftsvision, die du allenfalls für falsch hältst. Im Nahen Osten ist das Realität und Praxis.


Quatsch mit Soße. Was ist denn das für eine Zukunftsvision, die nachweislich keine Besserungen verspricht? Es ist offensichtlich, dass der Terror nicht mit Gewalt aus der Welt geschafft werden kann. Vielmehr fördert Gewalt das Heranwachsen noch gefährlicherer terroristsicher Gruppen. Das können wir doch im gesamten Nahen Osten ablesen.

Im Gegensatz zu den umliegenden Nachbarstaaten ist Israel ein demokratischer Rechtsstaat, der sich nicht den autokratischen Anschauungen seiner Nachbarstaaten unterwerfen, sondern seinen eigenen Wertvorstellungen folgen sollte.
,,Der wahre Charakter einer Person wird gemessen an dem, was die Person tun würde, wenn niemals jemand etwas davon erfahren würde".
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34813
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon Liegestuhl » Fr 27. Mär 2015, 15:20

InDubioProReo » Fr 27. Mär 2015, 15:13 hat geschrieben:Quatsch mit Soße. Was ist denn das für eine Zukunftsvision, die nachweislich keine Besserungen verspricht? Es ist offensichtlich, dass der Terror nicht mit Gewalt aus der Welt geschafft werden kann. Vielmehr fördert Gewalt das Heranwachsen noch gefährlicherer terroristsicher Gruppen. Das können wir doch im gesamten Nahen Osten ablesen.

Fehlt dann nicht der Hamas einfach nur die Zukunftsvision? Ich sehe, dass Israel sehr viel seine Zukunft macht. Israel ist ein demokratischer Rechtsstaat. Israel hat eine gesunde Wirtschaft und ausgezeichnete Wissenschaftler. Israel bindet Araber in Israel ein. Es gibt Programme, die arabische Akademiker in Israel fördert.

Was hat die Hamas? Welche Zukunftsvision hat sie? Dass sich Israel der Gewalt beugt?
Zuletzt geändert von Liegestuhl am Fr 27. Mär 2015, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon Gretel » Fr 27. Mär 2015, 15:20

Liegestuhl » Fr 27. Mär 2015, 14:48 hat geschrieben:
Wie würdest du es nennen, wenn man Waffen bewusst in zivilen Einrichtungen versteckt?


In welcher der - in diesem Waffengang - bombardierten Schulen genau waren eigentlich Waffen versteckt?
Quelle bitte nicht von der IDF - Propagandaseite.


Die mit den meisten toten Kindern jedenfalls wurde deshalb bombardiert, weil da gerade junge Männer, die angeblich Mitglieder des "Islamischen Dschihad" waren, auf einem Motorrad vorbeifuhren.

Nächste Frage: Ist gezieltes Töten von Motorradfahrern völkerrechtlich erlaubt?
Zuletzt geändert von Gretel am Fr 27. Mär 2015, 15:21, insgesamt 1-mal geändert.
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34813
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon Liegestuhl » Fr 27. Mär 2015, 15:24

Gretel » Fr 27. Mär 2015, 15:20 hat geschrieben:In welcher der - in diesem Waffengang - bombardierten Schulen genau waren eigentlich Waffen versteckt?
Quelle bitte nicht von der IDF - Propagandaseite.


In der Schule, in der von der UN Notunterkünfte eingerichtet wurden.

UN finden Hamas-Waffenlager in nicht genutzter Schule

85 Notunterkünfte verwalten die Vereinten Nationen im Gazastreifen, hunderttausende Menschen suchen dort Schutz. Jetzt wurde eben dort ein Waffenlager der Hamas entdeckt.


http://www.zeit.de/politik/ausland/2014 ... e-nationen
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon Gretel » Fr 27. Mär 2015, 15:27

Liegestuhl » Fr 27. Mär 2015, 15:24 hat geschrieben:
In der Schule, in der von der UN Notunterkünfte eingerichtet wurden.



http://www.zeit.de/politik/ausland/2014 ... e-nationen


"Die Schule werde derzeit nicht genutzt."

Ah ja.
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.
Benutzeravatar
InDubioProReo
Beiträge: 1147
Registriert: Di 2. Dez 2014, 02:27
Wohnort: Heidelberg

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon InDubioProReo » Fr 27. Mär 2015, 15:27

Liegestuhl » Fr 27. Mär 2015, 15:24 hat geschrieben:
In der Schule, in der von der UN Notunterkünfte eingerichtet wurden.



http://www.zeit.de/politik/ausland/2014 ... e-nationen


In deinem Artikel steht auch noch: ,,Die Schule werde derzeit nicht genutzt. "
Bombardiert wurden allerdings vollbesetzte Schulen und Behinderteneinrichtungen. Auch doch mal dazu was raus.
,,Der wahre Charakter einer Person wird gemessen an dem, was die Person tun würde, wenn niemals jemand etwas davon erfahren würde".
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34813
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon Liegestuhl » Fr 27. Mär 2015, 15:28

Gretel:

Wie stehst du denn persönlich zu Menschen, die Waffen in zivilen Einrichtungen verstecken? Wie wäre es mal mit einem klaren Wort?
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34813
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon Liegestuhl » Fr 27. Mär 2015, 15:30

InDubioProReo » Fr 27. Mär 2015, 15:27 hat geschrieben:
In deinem Artikel steht auch noch: ,,Die Schule werde derzeit nicht genutzt. "


Es befanden sich Notunterkünfte in der Schule. Was konkret verändert es deiner Meinung nach am völkerrechtswidrigen Handeln der Hamas?

Oder meinst du, Schulen, die gerade nicht genutzt werden, können als Waffenlager genutzt werden?
Zuletzt geändert von Liegestuhl am Fr 27. Mär 2015, 15:32, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon freigeist » Fr 27. Mär 2015, 15:38

http://www.timesofisrael.com/finnish-tv ... -hospital/

“Really, it happened right in the area, the sound of it was really loud,” she said, confirming longstanding Israeli claims that Hamas is committing war crimes in the Gaza Strip by shooting from civilian concentrations, medical centers and other humanitarian institutions.
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
InDubioProReo
Beiträge: 1147
Registriert: Di 2. Dez 2014, 02:27
Wohnort: Heidelberg

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon InDubioProReo » Fr 27. Mär 2015, 15:44

Liegestuhl » Fr 27. Mär 2015, 15:20 hat geschrieben:Fehlt dann nicht der Hamas einfach nur die Zukunftsvision? Ich sehe, dass Israel sehr viel seine Zukunft macht. Israel ist ein demokratischer Rechtsstaat. Israel hat eine gesunde Wirtschaft und ausgezeichnete Wissenschaftler. Israel bindet Araber in Israel ein. Es gibt Programme, die arabische Akademiker in Israel fördert.

Was hat die Hamas? Welche Zukunftsvision hat sie? Dass sich Israel der Gewalt beugt?



Darum ging es doch überhaupt nicht. Dass die Hamas ein irrationales Terrorgrüppchen ist habe ich nicht bestritten. Was rätst du Israel bzgl. Des zukünftigen Umgangs? Alles so weiter wie bisher und auf ein gottgegebenes Wunder warten? Oder doch lieber Alternative Umgangsmöglichkeiten entwicklen, die erfolgsversprechender sein könnten? Dr. Magen sagt:

,,Ich denke, dass eine wichtige Lehre der letzten Konfliktphase für das israelische Sicherheitsestablishment und die Öffentlichkeit im Großen und Ganzen ist, dass das „Paradigma der Abschreckung“ nicht verlässlich genug ist, um es zu bewahren. Israel muss eine alternative Strategie zum Umgang mit der Hamas und dem PIJ entwickeln....die israelische Debatte über eine alternative Strategie – hinter verschlossenen Türen oder in der Öffentlichkeit- vorantreiben."
(http://www.kas.de/wf/de/33.38376/)
,,Der wahre Charakter einer Person wird gemessen an dem, was die Person tun würde, wenn niemals jemand etwas davon erfahren würde".
fred76
Beiträge: 2827
Registriert: Di 26. Jun 2012, 16:16

Re: AI: Hamas begeht Kriegsverbrechen

Beitragvon fred76 » Fr 27. Mär 2015, 15:45

Liegestuhl » Fr 27. Mär 2015, 15:30 hat geschrieben:
Es befanden sich Notunterkünfte in der Schule. Was konkret verändert es deiner Meinung nach am völkerrechtswidrigen Handeln der Hamas?

Oder meinst du, Schulen, die gerade nicht genutzt werden, können als Waffenlager genutzt werden?


Die Hamas hatte zivile Einrichtungen, die nicht mehr genutzt wurden (ehemalige Schulen etc.) als Waffenlager genutzt.
Israel hatte unter anderem aktive UN-Schulen angegriffen, die als Notunterkünfte genutzt wurden.

Den Beweis, dass in diesen Schulen Waffen gelagert wurden, ist Israel bis heute schuldig geblieben.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste