Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon Wolverine » Fr 28. Sep 2018, 14:54

Die Zweistaatenlösung ist bereits 1947 gescheitert. Schuld daran sind nicht die Israelis oder der Siedlungsbau. Es ist die Verweigerungshaltung der Araber, die immer noch in der Illusion leben, die Israelis eines Tages vertreiben und ins Meer jagen können.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36070
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon Liegestuhl » Sa 29. Sep 2018, 02:09

King Kong 2006 hat geschrieben:(27 Sep 2018, 22:09)

Bibi wird dem niemals zustimmen. Was soll Trump denn machen?


Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
bennyh
Beiträge: 4536
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Auf ganz dünnem Eis
Wohnort: Fast gesperrt

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon bennyh » Sa 29. Sep 2018, 03:47

Wolverine hat geschrieben:(28 Sep 2018, 15:54)

Die Zweistaatenlösung ist bereits 1947 gescheitert. Schuld daran sind nicht die Israelis oder der Siedlungsbau. Es ist die Verweigerungshaltung der Araber, die immer noch in der Illusion leben, die Israelis eines Tages vertreiben und ins Meer jagen können.

Das ist richtig. Wenn überhaupt, hilft der Siedlungsbau dabei, die Araber zu einer Zweistaatenlösung zu bewegen. Denn er motiviert die Araber dazu, nicht zu zögern, sondern einfach ja zu sagen. Je länger sie nämlich zögern, desto weniger Land steht ihnen nämlich zur Verfügung. Allerdings ist der Hass der Araber so tiefsitzend, dass auch diese friedensfördernde Maßnahme nicht ausreicht, um sie endlich zu einem Ja zu bewegen.
Usertreffen 2019 FTW
Danke an die Moderation für die gute Arbeit all die vielen Jahre.
Haltet euch einfach an die Nutzungsbedingungen, Leute!
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon Wolverine » So 7. Okt 2018, 18:43

bennyh hat geschrieben:(29 Sep 2018, 04:47)

Das ist richtig. Wenn überhaupt, hilft der Siedlungsbau dabei, die Araber zu einer Zweistaatenlösung zu bewegen. Denn er motiviert die Araber dazu, nicht zu zögern, sondern einfach ja zu sagen. Je länger sie nämlich zögern, desto weniger Land steht ihnen nämlich zur Verfügung. Allerdings ist der Hass der Araber so tiefsitzend, dass auch diese friedensfördernde Maßnahme nicht ausreicht, um sie endlich zu einem Ja zu bewegen.


Mal abgesehen von dem Nonsens den du früher schon verzapft hast..........Israel darf siedeln, dafür gibt es hier sogar einen Strang in dem viele richtige und wichtige Sachen drinstehen. Israel dürfte nicht siedeln, wenn die Araber 1947 Israel anerkannt und dem Teilungsvorschlag zugestimmt hätten. Die Verweigerungshaltung der Araber sorgt letztendlich dafür, dass Fakten entstehen, weil die Araber sich nach wie vor weigern Israel anzuerkennen.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4946
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon King Kong 2006 » Di 30. Okt 2018, 09:32

Wo bleibt der Erfolg von Kushners Nahostplänen? Weiterhin Kurs auf die Einstaatenlösung.

PLO-Zentralrat entzieht Israel Anerkennung als Staat

Wegen des stockenden Friedensprozesses soll zudem jegliche Kooperation mit Israel beendet werden. Die konkrete Umsetzung ist unklar


Die PLO solle Israel solange nicht als Staat anerkennen, bis es "den palästinensischen Staat in den Grenzen von 1967 anerkennt", die Annexion Ostjerusalems aufhebe und seine Siedlungsaktivitäten stoppe


Kritik an Siedlungsbau

Der Zentralrat der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) kritisierte nun unter anderem, dass Israel seinen Verpflichtungen aus den Friedensverträgen von Oslo nicht gerecht werde. Dabei ging es unter anderem um den fortdauernden israelischen Siedlungsbau im Westjordanland und in Ostjerusalem. Ziel der Verträge Anfang der 1990er-Jahre war ein unabhängiger palästinensischer Staat innerhalb von fünf Jahren.

"Angesichts von Israels anhaltender Leugnung der unterzeichneten Vereinbarungen (...), entscheidet der Palästinensische Zentralrat (...), die Verpflichtungen der PLO und der Palästinensischen Autonomiebehörde bezüglich der Vereinbarungen mit der Besatzungsmacht (Israel) zu beenden", hieß es in einer Erklärung. -

derstandard.at/2000090322416/PLO-Zentralrat-entziehen-Israel-Anerkennung-als-Staat


Das wird ein binationaler Staat werden. Irgendwann wird dann in der Phase II die Frage der Ausrichtung gestellt werden. Jüdisch? Arabisch? Multi-Kulti, mit Rechten für alle? Demokratisch? Oder doch eher theokratisch? Jüdisch oder muslimisch geprägt.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2193
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon Vongole » Di 30. Okt 2018, 15:17

Oman hat die Länder in Nahen Osten öffentlich aufgefordert, Israel anzuerkennen:

Oman publicly called on Middle East countries to accept Israel after Prime Minister Benjamin Netanyahu on Friday made a historic visit to the Arab Muslim state, which has no diplomatic ties with Israel.

In a speech he delivered at the IISS Manama Dialogue security summit in Bahrain, Omani Foreign Minister Yousuf bin Alawi said, “Israel is a state present in the region, and we all understand this. The world is also aware of this and maybe it is time for Israel to be treated the same [as other states] and to also bear the same obligations.”


https://www.jpost.com/Arab-Israeli-Conf ... sit-570480

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast