Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3879
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon King Kong 2006 » Do 12. Okt 2017, 15:48

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Oct 2017, 10:22)

Es sieht eher so aus, als würden dir die faktischen Argumente, warum Israel vor dem Zusammenbruch stehen soll, fehlen, sonst würdest du ja ein paar vernünftige Quellen verlinken, anstatt dich auf Hörensagen zu beziehen und zu versuchen, den Spieß umzudrehen.


Dieser Thread ist voll mit entsprechenden Zitaten und Quellen. Du kommst wie üblich mit deinen Zweizeilern einfach angesprungen und forderst nach 100 Seiten mit Inhalten "jetzt aber los". Sorry, läuft nicht.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34851
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon Liegestuhl » Do 12. Okt 2017, 17:01

ryu1850 hat geschrieben:(12 Oct 2017, 13:39)

Bei welchem anderen Land der ersten Welt/ des Westlichen Kulturkreises gibt es denn noch dieses Problem?


Zum Beispiel in Deutschland. Die Bundesrepublik hat über viele Jahre russische Staatsbürger ins Land geholt, weil sie volksdeutscher Abstammung sind. Deutschland ist das Land des deutschen Volkes; auch wenn diese Deutschen eine andere Staatsbürgerschaft haben.
Zuletzt geändert von Liegestuhl am Do 12. Okt 2017, 17:02, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26600
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon JJazzGold » Do 12. Okt 2017, 17:02

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(12 Oct 2017, 11:14)

Inwieweit ein bürgerliches Leben für die konkreten Personen möglich ist, ist eben die Frage - viele sind ja in den einschlägigen Dateien enthalten und dürften in nächster Zeit nur schwer unbehelligt irgendwelche Kontrollpunkte passieren können.


Fragt sich, inwieweit die überhaupt noch resozialisierbar sind?
Nun ja, wir werden sehen, ob die Fatah den Gazastreifen in den Griff bekommt.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26600
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon JJazzGold » Do 12. Okt 2017, 17:07

ThorsHamar hat geschrieben:(12 Oct 2017, 15:51)

Tja, keine Ahnung. Ich befürchte, dass ein grundsätzlicher Wandel der Sicht auf die Probleme nicht ansteht. Aber das befürchte ich bei Israel genau so.
Wir werden sehen ....


Ja, schauen wir mal, ob das nur Lippenbekenntisse aufgrund von Geldmangel sind, oder ob es der Fatah möglich ist, dort aufzuräumen. Die Hamas hat immer schon die Füße für eine Weile still gehalten, bis sie sich mit externen Geldern wieder profiliert hatte.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
ryu1850
Beiträge: 1521
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 03:39

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon ryu1850 » Do 12. Okt 2017, 17:24

Liegestuhl hat geschrieben:(12 Oct 2017, 18:01)

Zum Beispiel in Deutschland. Die Bundesrepublik hat über viele Jahre russische Staatsbürger ins Land geholt, weil sie volksdeutscher Abstammung sind. Deutschland ist das Land des deutschen Volkes; auch wenn diese Deutschen eine andere Staatsbürgerschaft haben.


Deutschland ist nicht das Land des deutschen Volkes. Deutschland ist das Land der deutschen Staatsbürger.

Was hat das damit zu tun, dass das Israelische Einwanderungsrecht den Nachfahren derjenigen die vor 2000 Jahren vertreiben wurden die Rückkehr erlaubt, aber nicht denen derer die vor 70 Jahren vertrieben wurden?
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34851
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon Liegestuhl » Do 12. Okt 2017, 17:27

ryu1850 hat geschrieben:(12 Oct 2017, 18:24)

Deutschland ist nicht das Land des deutschen Volkes. Deutschland ist das Land der deutschen Staatsbürger.


Nochmal: Es waren russische Staatsbürger.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
ryu1850
Beiträge: 1521
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 03:39

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon ryu1850 » Do 12. Okt 2017, 17:44

Liegestuhl hat geschrieben:(12 Oct 2017, 18:27)

Nochmal: Es waren russische Staatsbürger.


Darum geht es doch gar nicht.
Die Frage ist: Warum sollte jemand dessen Vorfahren vor 2000 Jahren irgendwo gelebt haben, eher ein Rückkehrrecht dorthin haben, als die Nachkommen derer, die dort noch vor 70 Jahren gelebt haben?
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 167
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon Vongole » Do 12. Okt 2017, 17:49

ryu1850 hat geschrieben:(12 Oct 2017, 18:44)

Darum geht es doch gar nicht.
Die Frage ist: Warum sollte jemand dessen Vorfahren vor 2000 Jahren irgendwo gelebt haben, eher ein Rückkehrrecht dorthin haben, als die Nachkommen derer, die dort noch vor 70 Jahren gelebt haben?


Wer hat denn deiner Meinung nach kein Rückkehrrecht nach Israel?
Vielleicht wäre die Beschäftigung mit der älteren und neueren Geschichte Israels mal ganz hilfreich.
ryu1850
Beiträge: 1521
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 03:39

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon ryu1850 » Do 12. Okt 2017, 17:58

Vongole hat geschrieben:(12 Oct 2017, 18:49)

Wer hat denn deiner Meinung nach kein Rückkehrrecht nach Israel?
Vielleicht wäre die Beschäftigung mit der älteren und neueren Geschichte Israels mal ganz hilfreich.


Ja die Palästinenser, die sind ja Nachkommen derer, die vor der Gründung Israels dort gelebt haben.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34851
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon Liegestuhl » Do 12. Okt 2017, 21:18

ryu1850 hat geschrieben:(12 Oct 2017, 18:44)

Darum geht es doch gar nicht.
Die Frage ist: Warum sollte jemand dessen Vorfahren vor 2000 Jahren irgendwo gelebt haben, eher ein Rückkehrrecht dorthin haben, als die Nachkommen derer, die dort noch vor 70 Jahren gelebt haben?


Ich denke, die Israelis hätten weitaus weniger Probleme mit einem Rückkehrrecht für Palästinenser, wenn nicht eben in dieser Gruppe der weitverbreitete Wunsch bestünde, das aufnehmende Land und damit das Land, dass den Juden Schutz vor Antisemitismus und Verfolgung bieten soll, zu zerstören.
Zuletzt geändert von Liegestuhl am Do 12. Okt 2017, 21:24, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Senexx
Beiträge: 2350
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon Senexx » Do 12. Okt 2017, 21:23

ryu1850 hat geschrieben:(12 Oct 2017, 18:44)

Darum geht es doch gar nicht.
Die Frage ist: Warum sollte jemand dessen Vorfahren vor 2000 Jahren irgendwo gelebt haben, eher ein Rückkehrrecht dorthin haben, als die Nachkommen derer, die dort noch vor 70 Jahren gelebt haben?


Wie stellen Sie sich die Rückkehr der Palästinenser vor?
ryu1850
Beiträge: 1521
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 03:39

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon ryu1850 » Do 12. Okt 2017, 22:18

Senexx hat geschrieben:(12 Oct 2017, 22:23)

Wie stellen Sie sich die Rückkehr der Palästinenser vor?


Israel und die Palästinensergebiete werden zu einem Staat mit gleichen Rechte für alle Bürger zusammen gefasst.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 2339
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 12. Okt 2017, 22:19

ryu1850 hat geschrieben:(12 Oct 2017, 23:18)

Israel und die Palästinensergebiete werden zu einem Staat mit gleichen Rechte für alle Bürger zusammen gefasst.

Wollen die das denn?
Senexx
Beiträge: 2350
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon Senexx » Do 12. Okt 2017, 22:24

ryu1850 hat geschrieben:(12 Oct 2017, 23:18)

Israel und die Palästinensergebiete werden zu einem Staat mit gleichen Rechte für alle Bürger zusammen gefasst.

Und was ist mit denen, die in den Lager hocken, Z.B. im Libanon?

Und die im Gaza-streifen die bleiben dann dort?
ryu1850
Beiträge: 1521
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 03:39

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon ryu1850 » Do 12. Okt 2017, 22:29

Liegestuhl hat geschrieben:(12 Oct 2017, 22:18)

Ich denke, die Israelis hätten weitaus weniger Probleme mit einem Rückkehrrecht für Palästinenser, wenn nicht eben in dieser Gruppe der weitverbreitete Wunsch bestünde, das aufnehmende Land und damit das Land, dass den Juden Schutz vor Antisemitismus und Verfolgung bieten soll, zu zerstören.


Ja dann sollte Israel daran arbeiten, dass diese Einstellung die Teile der Palästinenser tragen abgebaut wird.
Die jetzigen jungen Palästinenser kennen Israel nur als Besatzungsmacht. Das sich das "Problem" mit der Einstellung in den Autonomiegebieten ändert sich erst wenn Israel nichts seinen Verhalten ändert.
ryu1850
Beiträge: 1521
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 03:39

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon ryu1850 » Do 12. Okt 2017, 22:31

Senexx hat geschrieben:(12 Oct 2017, 23:24)

Und was ist mit denen, die in den Lager hocken, Z.B. im Libanon?

Und die im Gaza-streifen die bleiben dann dort?


Ja wenn der Krieg zwischen Israel und Palästina beendet ist, können alle die Ursprünglich aus der Region stammen zurückkehren.
Senexx
Beiträge: 2350
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon Senexx » Do 12. Okt 2017, 22:32

ryu1850 hat geschrieben:(12 Oct 2017, 23:31)

Ja wenn der Krieg zwischen Israel und Palästina beendet ist, können alle die Ursprünglich aus der Region stammen zurückkehren.

Wohin genau? Wollen Sie die Juden vertreiben?
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22682
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon Adam Smith » Do 12. Okt 2017, 22:32

ryu1850 hat geschrieben:(12 Oct 2017, 23:29)

Ja dann sollte Israel daran arbeiten, dass diese Einstellung die Teile der Palästinenser tragen abgebaut wird.
Die jetzigen jungen Palästinenser kennen Israel nur als Besatzungsmacht. Das sich das "Problem" mit der Einstellung in den Autonomiegebieten ändert sich erst wenn Israel nichts seinen Verhalten ändert.

Die Einstellung der Deutschen zu den Juden hat sich auch geändert. Möglich ist es schon.
ryu1850
Beiträge: 1521
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 03:39

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon ryu1850 » Do 12. Okt 2017, 22:37

Adam Smith hat geschrieben:(12 Oct 2017, 23:32)

Die Einstellung der Deutschen zu den Juden hat sich auch geändert. Möglich ist es schon.


Sie sehen das genau falsch herum, die Einstellung der Juden zu den Deutschen hat sich wieder geändert. Weil sie die Deutschen nach dem Holocaust wieder "anständig" benommen haben.
ryu1850
Beiträge: 1521
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 03:39

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon ryu1850 » Do 12. Okt 2017, 22:39

Senexx hat geschrieben:(12 Oct 2017, 23:32)

Wohin genau? Wollen Sie die Juden vertreiben?


In den neuen "Großen Staat Israel", dafür braucht es natürlich eine große Offensive was Wohngebiete und Versorgung angeht.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast