Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34813
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Liegestuhl » Fr 19. Aug 2016, 13:14

relativ hat geschrieben:(19 Aug 2016, 14:10)

Ich habs ja versucht,...


Du hast die ganze Zeit von Semiten erzählt. Es ging jedoch um die Heimat des jüdischen Volkes. Da haben Völkerwanderungen semitischer Völker wenig Relevanz.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18885
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon relativ » Fr 19. Aug 2016, 13:15

Liegestuhl hat geschrieben:(19 Aug 2016, 14:14)

Du hast die ganze Zeit von Semiten erzählt. Es ging jedoch um die Heimat des jüdischen Volkes. Da haben Völkerwanderungen semitischer Völker wenig Relevanz.

Nein, aber du darfst ruhig weiter im Nebel stochern, nur bitte ab jetzt ohne mich, ich bin gerade nicht in der Stimmung für solche Spielchen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34813
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Liegestuhl » Fr 19. Aug 2016, 13:24

relativ hat geschrieben:(19 Aug 2016, 14:15)

Nein, aber du darfst ruhig weiter im Nebel stochern, nur bitte ab jetzt ohne mich, ich bin gerade nicht in der Stimmung für solche Spielchen.


Ich gebe lediglich wieder, was du selbst geschrieben hast.

Deine Intention war: Ich wollte damit nur ausdrücken, warum Thor wohl vermeintlich geschrieben hat, im historischen Kontext, womit ja argumentiert wurde.

Der historische Kontext, den du zitiert hast, hatte aber mit der ganzen Sache nichts zu tun.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18885
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon relativ » Fr 19. Aug 2016, 13:30

Liegestuhl hat geschrieben:(19 Aug 2016, 14:24)

Ich gebe lediglich wieder, was du selbst geschrieben hast.

Deine Intention war: Ich wollte damit nur ausdrücken, warum Thor wohl vermeintlich geschrieben hat, im historischen Kontext, womit ja argumentiert wurde.

Der historische Kontext, den du zitiert hast, hatte aber mit der ganzen Sache nichts zu tun.

lol
...warum Thor wohl-......im Kontext zu deiner Frage.
Das die Juden ihre Heimat in Palästina sehen hatte ich doch schon im ersten Beitrag geschrieben.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34813
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Liegestuhl » Fr 19. Aug 2016, 13:35

relativ hat geschrieben:(19 Aug 2016, 14:30)
...warum Thor wohl-......im Kontext zu deiner Frage.
Das die Juden ihre Heimat in Palästina sehen hatte ich doch schon im ersten Beitrag geschrieben.


Wenn du dem nicht zustimmst, frage ich mich, warum den Unfug kritikfrei weitergetragen hast.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4208
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 0
Wohnort: 123 Fake street

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon bennyh » Fr 19. Aug 2016, 15:25

Marc Aurel hat geschrieben:(19 Aug 2016, 12:42)
Muss ich ihnen wirklich erklären, dass Israel noch andere Feinde hat?
Wie hieß nochmal der letzte iranische Präsident, der Israel auslöschen wollte?

Keine Ahnung, ich weiß aber, dass Iran zu dem Zeitpunkt und bis heute auch keine Atombomben hat.
Marc Aurel hat geschrieben:(19 Aug 2016, 12:42)
Ich weiß gar nicht, was sie wollen.
Ich habe nur mal laut nachgedacht, wie man vielleicht den Konflikt langfristig lösen könnte.
Mir schien eine konsequente Trennung der extrem verfeindeten Parteien interessant.
Wenn die Umsiedlung von 2,5 Mio. Menschen zu einem dauerhaften Frieden führen könnte, wüsste ich nicht, warum man nicht darüber nachdenken dürfte.

Ich glaube nicht, dass Ihnen hier irgendjemand das Denken verbieten möchte. Ich zumindest nicht. Ich bin nicht der Meinung, dass besagte Lösung sinnvoll und human wäre. Ist aber okay, denn zwei Menschen können unterschiedliche Meinungen zu einem Thema haben, ohne dass die Welt dadurch untergeht.
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Marc Aurel

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Marc Aurel » Fr 19. Aug 2016, 15:27

Dem stimme ich zu.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34813
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Liegestuhl » Fr 19. Aug 2016, 15:39

Marc Aurel hat geschrieben:(19 Aug 2016, 12:42)

Muss ich ihnen wirklich erklären, dass Israel noch andere Feinde hat?
Wie hieß nochmal der letzte iranische Präsident, der Israel auslöschen wollte?


Iran wollte nicht nur Israel auslöschen, sie finanzieren auch Gruppen und Organisationen, die den bewaffneten Kampf mit Israel suchen und deren Ziel es ebenfalls ist, Israel auszulöschen. Die sagen es allerdings etwas deutlicher.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20058
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon ThorsHamar » Fr 19. Aug 2016, 15:40

Liegestuhl hat geschrieben:(19 Aug 2016, 10:55)

Herzl war Atheist und hat überhaupt nicht religiös argumentiert.


Eben deshalb schrieb ich von "er benutzte" die Religion.


Und dass Palästina die Heimat des jüdischen Volkes ist, ist wohl unbestritten.


In Palästina lebten seit langer Zeit Juden. Das ist unbestritten.
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34813
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Liegestuhl » Fr 19. Aug 2016, 16:01

ThorsHamar hat geschrieben:(19 Aug 2016, 16:40)

Eben deshalb schrieb ich von "er benutzte" die Religion.

Er benutzte sie auch nicht.
In Palästina lebten seit langer Zeit Juden. Das ist unbestritten.


Und wenn man Juden fragt, wo die Heimat des jüdischen Volkes ist, werden so ziemlich alle "Israel" oder "Palästina" sagen. Selbst in der Diaspora ist die Verbundenheit zum Heiligen Land niemals abgebrochen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20058
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon ThorsHamar » Di 23. Aug 2016, 09:27

Liegestuhl hat geschrieben:(19 Aug 2016, 17:01)

Er benutzte sie auch nicht.


Natürlich benutzte Herzl die Religion als "Weckruf".


Und wenn man Juden fragt, wo die Heimat des jüdischen Volkes ist, werden so ziemlich alle "Israel" oder "Palästina" sagen. Selbst in der Diaspora ist die Verbundenheit zum Heiligen Land niemals abgebrochen.


Ja, genau "Wenn man Juden fragt" nach dem Heiligen Land .... q.e.d.
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34813
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Liegestuhl » Mi 24. Aug 2016, 05:45

ThorsHamar hat geschrieben:[url=http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?p=3636567#p3636567] (23 Aug 2016, 10:27)[/url
Ja, genau "Wenn man Juden fragt" nach dem Heiligen Land .... q.e.d.


Ach so...sind es Nichtjuden, die bestimmen, wo das jüdische Volk sich zu Hause zu fühlen hat?
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20058
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon ThorsHamar » Mi 24. Aug 2016, 08:19

Liegestuhl hat geschrieben:(24 Aug 2016, 06:45)

Ach so...sind es Nichtjuden, die bestimmen, wo das jüdische Volk sich zu Hause zu fühlen hat?


Nein, das habe ich nicht gemeint und sowieso nicht geschrieben, Du Interpretationskünstler ....

Was könnte ich gemeint haben, wenn ich, Dich zitierend, schreibe " "Wenn man Juden fragt" nach dem Heiligen Land " im Kontext der Fragen zu Religion Judentum, religiös definierte Heimat, tatsächliche Heimat usw. ?
Nichtjuden haben bei dieser Frage überhaupt keinen Platz, soviel als Tip
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26177
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon JJazzGold » Mi 24. Aug 2016, 08:40

bennyh hat geschrieben:(19 Aug 2016, 04:57)

Ach du großer Gott, ein Tunnel!?! Ja, das geht natürlich nicht! Extra einen ganzen Tunnel zu bauen ist natürlich ein Opfer, das niemandem zugemutet werden werden kann. Dann doch lieber eine Bevölkerung von 2,5 Mio. von einem Territorium auf ein anderes gewaltsam transferieren, das wäre für alle Parteien die wesentlich humanere und günstigere Methode.


Wann waren eigentlich die letzten Wahlen in Gaza?
Hatte die Hamas im Zuge des Wahlkampfs ein solches Projekt angesprochen?
Wie lang müsste der Tunnel sein?
Wie lange würde die Bauzeit in etwa betragen?
Wer setzt das Projekt um mit dem entsprechenden Gerät und der erforderlichen Logistik?
Wie müßten die Sicherheitsmaßnahmen gestaltet werden?
Was würde der Tunnel kosten?
Wer trägt die Kosten?

God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4208
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 0
Wohnort: 123 Fake street

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon bennyh » Mi 24. Aug 2016, 12:25

JJazzGold hat geschrieben:(24 Aug 2016, 09:40)

Wann waren eigentlich die letzten Wahlen in Gaza?
Hatte die Hamas im Zuge des Wahlkampfs ein solches Projekt angesprochen?
Wie lang müsste der Tunnel sein?
Wie lange würde die Bauzeit in etwa betragen?
Wer setzt das Projekt um mit dem entsprechenden Gerät und der erforderlichen Logistik?
Wie müßten die Sicherheitsmaßnahmen gestaltet werden?
Was würde der Tunnel kosten?
Wer trägt die Kosten?



Es ging sich hierum:
Marc Aurel hat geschrieben:(16 Aug 2016, 11:59)
Ein Korridor würde ja Israel teilen, das wäre sicher auch nicht optimal. Dann müsste noch ein israelischer Tunnel unter den Korridor gebuddelt werden.

Ich denke, das kriegt man schon irgendwie hin.
Was Hamas damit zu tun hätte, erschließt sich mir nicht.
Wie lang müsste der Tunnel sein? Wie breit ist normalerweise eine Straße? 20m?
Wer würde die Kosten tragen? Vermutlich würde dieser von EU und USA finanziert werden.
Wer setzt das Projekt um mit dem entsprechenden Gerät und der erforderlichen Logistik? Dasjenige Bauunternehmen vor Ort, das den besten Preis machen kann.
Wie lange würde die Bauzeit in etwa betragen? Ich nehme an, in etwa 1 Jahr.
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26177
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon JJazzGold » Mi 24. Aug 2016, 13:21

"bennyh"

Ich denke, das kriegt man schon irgendwie hin.


Von bloßem Wunschdenken ist noch nie etwas entstanden.


Was Hamas damit zu tun hätte, erschließt sich mir nicht.


Die Hamas regiert in Gaza.

Wie lang müsste der Tunnel sein? Wie breit ist normalerweise eine Straße? 20m?


Aha, 20m Länge. Quasi ein Tunnel von Gaza nach Gaza.
Die Distanz von Gaza z.B. nach Ramallah beträgt 83km.


Wer würde die Kosten tragen? Vermutlich würde dieser von EU und USA finanziert werden.


Weshalb sollten die EU und die USA das Geld aufbringen? Was geht mich, als Steuern zahlender EU Bürger, dieser Tunnel an? Wer einen Tunnel will, soll ihn selbst finanzieren.

Wer setzt das Projekt um mit dem entsprechenden Gerät und der erforderlichen Logistik? Dasjenige Bauunternehmen vor Ort, das den besten Preis machen kann.


Die Bauunternehmen vor Ort wäre in großen Teilen dieses Tunnels Israel. Weshalb sollte das an diesem Tunnelbau interessiert sein?
Wie lange würde die Bauzeit in etwa betragen? Ich nehme an, in etwa 1 Jahr.


Wir benötigten für 2,5km Mittlerer Ring 6 Jahre und die Kosten betrugen rund 400 MIllionen Euro, nur mal so zum Verglich. Nun sind wir Bayern nicht so geübt im Tunnelbau, wie die Gaza Palästinenser.

Aber x Kilometer stabiler Tunnel in einem Jahr gebaut und von der EU und den USA finanziert, sowie von den Israelis genehmigt, das erscheint mir dann doch utopisch.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4208
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 0
Wohnort: 123 Fake street

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon bennyh » Mi 24. Aug 2016, 13:42

JJazzGold hat geschrieben:(24 Aug 2016, 14:21)
Nun sind wir Bayern nicht so geübt im Tunnelbau, wie die Gaza Palästinenser.

Im Lesen scheinbar auch nicht. Versuchen Sie es nochmal:
Marc Aurel hat geschrieben:(16 Aug 2016, 11:59)
Ein Korridor würde ja Israel teilen, das wäre sicher auch nicht optimal. Dann müsste noch ein israelischer Tunnel unter den Korridor gebuddelt werden.


Für den Fall, dass es sich um ein linguistisches Problem handelt, hier nochmal die entsprechende Textpassage in Ihrer Sprache:
A Koaridoa würde jo Israel teiln, des waarad sicha aa ned optimoi. Dann miassad no a israelischa Tunnl unta den Koaridoa gebuddelt wern.
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26177
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon JJazzGold » Mi 24. Aug 2016, 13:51

bennyh hat geschrieben:(24 Aug 2016, 14:42)

Im Lesen scheinbar auch nicht. Versuchen Sie es nochmal:


Für den Fall, dass es sich um ein linguistisches Problem handelt, hier nochmal die entsprechende Textpassage in Ihrer Sprache:


Gelesen habe ich folgende Aussage von Marc Aurel

Wenn ich mir die geografische Lage von Israel und den Palästinenser-Gebieten so ansehe, dann frage ich mich, wie eine Zweistaatenlösung selbst auf dem Reißbrett überhaupt aussehen könnte.

Wie soll da ein zusammenhängendes Palästina entstehen? Mit einer palästinensischen Autobahn durch Israel durch? Oder sollte der Gaza-Streifen Israel zufallen und dafür das gesamte Westjordanland Palestina oder wie?


und nahm an, dass Sie sich auf die Anbindung Gazas beziehen. Wenn das geräumt ist, dann wäre ein Tunnel meines Erachtens überflüssig.

Einen geteilten israelischen Staat wird es nicht geben.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4208
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 0
Wohnort: 123 Fake street

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon bennyh » Mi 24. Aug 2016, 23:33

JJazzGold hat geschrieben:(24 Aug 2016, 14:51)
Einen geteilten israelischen Staat wird es nicht geben.

Wenn Sie das sagen...
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26177
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon JJazzGold » Do 25. Aug 2016, 06:46

bennyh hat geschrieben:(25 Aug 2016, 00:33)

Wenn Sie das sagen...



Nicht nur ich, das sagt Ihnen jeder mit Verstand.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast