Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4188
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 0
Wohnort: 123 Fake street

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon bennyh » Fr 19. Aug 2016, 03:57

Marc Aurel hat geschrieben:(16 Aug 2016, 11:59)
Ein Korridor würde ja Israel teilen, das wäre sicher auch nicht optimal. Dann müsste noch ein israelischer Tunnel unter den Korridor gebuddelt werden.

Ach du großer Gott, ein Tunnel!?! Ja, das geht natürlich nicht! Extra einen ganzen Tunnel zu bauen ist natürlich ein Opfer, das niemandem zugemutet werden werden kann. Dann doch lieber eine Bevölkerung von 2,5 Mio. von einem Territorium auf ein anderes gewaltsam transferieren, das wäre für alle Parteien die wesentlich humanere und günstigere Methode.
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34639
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Liegestuhl » Fr 19. Aug 2016, 05:21

ThorsHamar hat geschrieben:(16 Aug 2016, 15:31)

Kann sein. Aber Herzl hat eindeutig formuliert, dass man mit der Wahl der Ortes Palästina an das Judentum appelliert, seine vermeintliche historische Heimat wieder zu erlangen.


Vermeintlich?
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34639
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Liegestuhl » Fr 19. Aug 2016, 05:26

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Aug 2016, 16:30)

Du hast witzige Ideen... Die Wüste mit Meerwasser urbar machen... Du weißt aber schon, dass die Entsalzung von Meerwasser Unmengen Energie und Geld kostet?


Eine Technologie, in dem der verhasste Nachbar Israel weltweit führend ist.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34639
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Liegestuhl » Fr 19. Aug 2016, 08:35

ThorsHamar hat geschrieben:(17 Aug 2016, 01:30)
Die Wiederaufbauhilfe für Gaza ist schon völliger Blödsinn, wenn die Ursachen des Nahostkrieges nicht gleichzeitig beseitigt werden, ...


Es hat schon keinen Sinn, weil die Hamas bereits den nächsten bewaffneten Konflikt vorbereitet. Sie weiß, dass sie ohne bewaffneten Konflikt einen großen Machtverlust hinnehmen müsste. Aus diesem Grunde hat die Hamas bereits den letzten Konflikt bewusst provoziert.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 19193
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon ThorsHamar » Fr 19. Aug 2016, 09:08

Liegestuhl hat geschrieben:(19 Aug 2016, 06:21)

Vermeintlich?


Ja, vermeintlich. "Historische Heimat" ist ein politisch - religiöser Terminus, der mit den tatsächlichen Fakten nichts zu tun hat.
Herzl hat bewusst diesen Part der jüdischen Religion benutzt, um eine Nation zu kreieren. Bis dahin waren Juden keine Nation, sondern eine Religionsgemeinschaft, unabhängig von den verschiedenen Volksgruppen mit jüdischem Glauben.
Zuletzt geändert von ThorsHamar am Fr 19. Aug 2016, 09:13, insgesamt 1-mal geändert.
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18489
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon relativ » Fr 19. Aug 2016, 09:39

Liegestuhl hat geschrieben:(19 Aug 2016, 06:21)

Vermeintlich?

Wohl deshalb:

Im Altertum bewohnten Völker, die semitische Sprachen sprachen, die arabische Halbinsel. Völkerwanderungen brachten sie nach Mesopotamien, Syrien und Palästina, Ägypten, Eritrea, Äthiopien und mit der phönizischen Kolonisierung bis an die Küsten des westlichen Mittelmeers. Es wird vermutet, dass sie ursprünglich aus Nordost-Afrika kamen, wo auch die anderen Zweige der afroasiatischen Sprachfamilie zu finden sind.

Quelle Wiki.

Aber nachdem der Gott einiger dieser Semiten ihre eigenens Land versprochen hat, kann man m.M. historisch, im Bezug auf die Juden, schon davon sprechen, daß Palästina ihr historisches Siedlungsgebiet ist.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34639
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Liegestuhl » Fr 19. Aug 2016, 09:55

ThorsHamar hat geschrieben:(19 Aug 2016, 10:08)
Ja, vermeintlich. "Historische Heimat" ist ein politisch - religiöser Terminus, der mit den tatsächlichen Fakten nichts zu tun hat.
Herzl hat bewusst diesen Part der jüdischen Religion benutzt, um eine Nation zu kreieren. Bis dahin waren Juden keine Nation, sondern eine Religionsgemeinschaft, unabhängig von den verschiedenen Volksgruppen mit jüdischem Glauben.


Herzl war Atheist und hat überhaupt nicht religiös argumentiert. Und dass Palästina die Heimat des jüdischen Volkes ist, ist wohl unbestritten.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34639
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Liegestuhl » Fr 19. Aug 2016, 09:58

ThorsHamar hat geschrieben:(19 Aug 2016, 10:12)

Ja, aber genau so bewusst hat Israel, als vermeintlich vernünftigere Partei in diesem Krieg, diese Provokation dankend angenommen, denn Israel weiss, dass ohne den bewaffneten Konflikt der gesamte israelische Gesellschaftsentwurf umgebaut werden würde. Nichts würde mehr stimmen .....


Typische antisemitische Hetze, Thor! Juden als Kriegstreiber, deren Gesellschaft ohne Krieg nicht leben kann.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Bobo
Beiträge: 2272
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Bobo » Fr 19. Aug 2016, 10:17

ThorsHamar hat geschrieben:(19 Aug 2016, 10:08)

Ja, vermeintlich. "Historische Heimat" ist ein politisch - religiöser Terminus, der mit den tatsächlichen Fakten nichts zu tun hat.
Herzl hat bewusst diesen Part der jüdischen Religion benutzt, um eine Nation zu kreieren. Bis dahin waren Juden keine Nation, sondern eine Religionsgemeinschaft, unabhängig von den verschiedenen Volksgruppen mit jüdischem Glauben.



Das nennt man: "Von sich auf andere schließen". Kenn man den methodischen Missbrauch der Religion aktuell nicht bevorzugt von islamischen Despoten? Ich denke da an jene, die nach dem Beistand der gesamten islamischen Welt schreien, sobald sie sich zu weit aus dem Fenster gelehnt haben. Derer Beispiel gibt es genug.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34639
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Liegestuhl » Fr 19. Aug 2016, 10:18

relativ hat geschrieben:(19 Aug 2016, 10:39)

Wohl deshalb:


Ich kann deinem Zitat nichts entnehmen, was der Aussage Palästinas als Heimat des jüdischen Volkes widersprechen würde.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18489
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon relativ » Fr 19. Aug 2016, 10:38

Liegestuhl hat geschrieben:(19 Aug 2016, 11:18)

Ich kann deinem Zitat nichts entnehmen, was der Aussage Palästinas als Heimat des jüdischen Volkes widersprechen würde.

Ich wollte damit nur ausdrücken, warum Thor wohl vermeintlich geschrieben hat, im historischen Kontext, womit ja argumentiert wurde.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34639
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Liegestuhl » Fr 19. Aug 2016, 11:21

relativ hat geschrieben:(19 Aug 2016, 11:38)

Ich wollte damit nur ausdrücken, warum Thor wohl vermeintlich geschrieben hat, im historischen Kontext, womit ja argumentiert wurde.


Dir ist aber schon klar, dass es einen Unterschied zwischen einer Herkunft und einer Heimat gibt? Die Landstriche, in die Hebräer verschleppt wurden, werden sie sicherlich nicht als ihre Heimat ansehen.

In der späteren Region Palästina hatten die Juden ihren ersten eigenen Staat. Dort entstand die erste jüdische Kultur, die unabhängig von Fremdherrschaft war. Nicht zu Unrecht wird dieses Gebiet von den Juden als ihre Heimat betrachtet; unbenommen davon, dass auch palästinensische Araber diese Region als ihre Heimat beanspruchen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18489
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon relativ » Fr 19. Aug 2016, 11:30

Liegestuhl hat geschrieben:(19 Aug 2016, 12:21)

Dir ist aber schon klar, dass es einen Unterschied zwischen einer Herkunft und einer Heimat gibt? Die Landstriche, in die Hebräer verschleppt wurden, werden sie sicherlich nicht als ihre Heimat ansehen.

In der späteren Region Palästina hatten die Juden ihren ersten eigenen Staat. Dort entstand die erste jüdische Kultur, die unabhängig von Fremdherrschaft war. Nicht zu Unrecht wird dieses Gebiet von den Juden als ihre Heimat betrachtet; unbenommen davon, dass auch palästinensische Araber diese Region als ihre Heimat beanspruchen.

Fängt man jetzt wieder mit der Mikroargumentation an. Die Siedlungsgebiet der Semiten durch Völkerwanderung erstreckte sich auch auf Ägypten, also gab es auch dort wohl Semiten die dies als Heimat ansahen.
Das die Juden Palästina als ihre Heimat ansehen sollte jeden einleuchten der das AT kennt.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Marc Aurel
Beiträge: 199
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 21:03

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Marc Aurel » Fr 19. Aug 2016, 11:42

bennyh hat geschrieben:(19 Aug 2016, 01:18)

Logisch. Nuklearer Fallout macht ja bekanntlich an Staatsgrenzen halt und würde von daher die andere Seite keinesfalls betreffen. Ganz abgesehen davon, dass auch nur eine der beiden Konfliktparteien (offiziell natürlich nicht mal diese) die Atombombe hat.


Muss ich ihnen wirklich erklären, dass Israel noch andere Feinde hat?
Wie hieß nochmal der letzte iranische Präsident, der Israel auslöschen wollte?

Ich weiß gar nicht, was sie wollen.
Ich habe nur mal laut nachgedacht, wie man vielleicht den Konflikt langfristig lösen könnte.
Mir schien eine konsequente Trennung der extrem verfeindeten Parteien interessant.

Wenn die Umsiedlung von 2,5 Mio. Menschen zu einem dauerhaften Frieden führen könnte, wüsste ich nicht, warum man nicht darüber nachdenken dürfte.
Wenn nicht etwas völlig neues getan wird, wird der Konflikt vielleicht in Hundert Jahren noch unverändert fortbestehen.

Aber vielleicht gibt es - neben den Nachteilen einer Deportation - auch andere Gründe für die Beibehaltung des Status Quo. Die Verringerung des Risikos eines Atomschlags gegen Israel halte ich nicht für völlig abwegig. Aber sie sind da vielleicht der größere Atomwaffen-Experte.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34639
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Liegestuhl » Fr 19. Aug 2016, 12:25

relativ hat geschrieben:(19 Aug 2016, 12:30)

Fängt man jetzt wieder mit der Mikroargumentation an. Die Siedlungsgebiet der Semiten durch Völkerwanderung erstreckte sich auch auf Ägypten, also gab es auch dort wohl Semiten die dies als Heimat ansahen.
Das die Juden Palästina als ihre Heimat ansehen sollte jeden einleuchten der das AT kennt.


Es geht nicht um Semiten, sondern um das jüdische Volk. Die Semiten, die in Ägypten gesiedelt haben, sind Araber; keine Juden.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18489
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon relativ » Fr 19. Aug 2016, 12:38

Liegestuhl hat geschrieben:(19 Aug 2016, 13:25)

Es geht nicht um Semiten, sondern um das jüdische Volk. Die Semiten, die in Ägypten gesiedelt haben, sind Araber; keine Juden.

Naja, in Bezug auf die Juden hab ich das ja gesagt, wie du die Semiten nennen willst, die im Zuge der Völkerwanderung auch nach Ägypten gekommen sind, ist mir jetzt einfach mal egal.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34639
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Liegestuhl » Fr 19. Aug 2016, 12:52

relativ hat geschrieben:(19 Aug 2016, 13:38)

Naja, in Bezug auf die Juden hab ich das ja gesagt, wie du die Semiten nennen willst, die im Zuge der Völkerwanderung auch nach Ägypten gekommen sind, ist mir jetzt einfach mal egal.


Was hat die Völkerwanderung damit zu tun?

Kein Jude wird allen Ernstes Ägypten als die Heimat des jüdischen Volkes bezeichnen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18489
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon relativ » Fr 19. Aug 2016, 12:59

Liegestuhl hat geschrieben:(19 Aug 2016, 13:52)

Was hat die Völkerwanderung damit zu tun?

Kein Jude wird allen Ernstes Ägypten als die Heimat des jüdischen Volkes bezeichnen.

Kommt lass es , du hast meine intention wohl nicht verstanden und drehst jetzt weiter am Rad. Es bringt jetzt nix weiter mit dir zu Diskutieren, zu Dingen die ich hier nie geschrieben noch behauptet habe.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34639
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon Liegestuhl » Fr 19. Aug 2016, 13:04

relativ hat geschrieben:(19 Aug 2016, 13:59)

Kommt lass es , du hast meine intention wohl nicht verstanden ...


Erkläre mir deine Intention!
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18489
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Wiederaufbauhilfe für Gaza in Milliardenhöhe

Beitragvon relativ » Fr 19. Aug 2016, 13:10

Liegestuhl hat geschrieben:(19 Aug 2016, 14:04)

Erkläre mir deine Intention!

Ich habs ja versucht, aber ich kann dir bei der Suche nach dem Haar in der Suppe jetzt nicht mehr helfen. :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste