Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Moderator: Moderatoren Forum 3

DK2008
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 11. Jul 2008, 09:54

Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon DK2008 » Sa 2. Aug 2014, 13:43

Bei jedem Schlagabtausch in Gaza frage ich mich: Wie lange wollen sich die Palästinenser noch von der Hamas und anderen militanten Organisationen für einen vollkommen sinnlosen Kampf gegen Israel einspannen lassen?

Der militante Widerstand gegen die israelische Unterdrückung hat sich zweifelsfrei als zwecklos herausgestellt. Nach Jahrzehnten des bewaffneten Kampfes ist die Lage der Palästinenser (insbesondere in Gaza) heute so schlecht wie lange nicht mehr. Und jeder weitere Krieg führt nur zu neuer Zerstörung, Unmengen an Opfern und letztlich zu neuen Repressionen. Gewonnen wird dabei überhaupt nichts.

Die militärisch aussichtslose Lage hält Hamas und Co freilich nicht davon ab, sich in regelmäßigen Abständen auf Kampfhandlungen einzulassen bzw. diese zu provozieren. Für Jemanden, der es vorzieht im Kampf zu sterben, anstatt in Frieden zu leben mag das ja auch logisch sein. Was ist aber mit dem Rest der Palästinenser, die einfach nur normal leben wollen? Wie lange akzeptieren die noch, dass sie für die verqueren Ansichten Einiger kollektiv den Kopf hinhalten müssen?

Besteht die Chance, dass sich eines Tages ein palästinensischer Widerstand gegen die Terror-Organisationen entwickelt?
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon ToughDaddy » Sa 2. Aug 2014, 13:51

DK2008 » Sa 2. Aug 2014, 14:43 hat geschrieben:Bei jedem Schlagabtausch in Gaza frage ich mich: Wie lange wollen sich die Palästinenser noch von der Hamas und anderen militanten Organisationen für einen vollkommen sinnlosen Kampf gegen Israel einspannen lassen?

Der militante Widerstand gegen die israelische Unterdrückung hat sich zweifelsfrei als zwecklos herausgestellt. Nach Jahrzehnten des bewaffneten Kampfes ist die Lage der Palästinenser (insbesondere in Gaza) heute so schlecht wie lange nicht mehr. Und jeder weitere Krieg führt nur zu neuer Zerstörung, Unmengen an Opfern und letztlich zu neuen Repressionen. Gewonnen wird dabei überhaupt nichts.

Die militärisch aussichtslose Lage hält Hamas und Co freilich nicht davon ab, sich in regelmäßigen Abständen auf Kampfhandlungen einzulassen bzw. diese zu provozieren. Für Jemanden, der es vorzieht im Kampf zu sterben, anstatt in Frieden zu leben mag das ja auch logisch sein. Was ist aber mit dem Rest der Palästinenser, die einfach nur normal leben wollen? Wie lange akzeptieren die noch, dass sie für die verqueren Ansichten Einiger kollektiv den Kopf hinhalten müssen?

Besteht die Chance, dass sich eines Tages ein palästinensischer Widerstand gegen die Terror-Organisationen entwickelt?


Und das liegt nur an der Hamas?

Ansonsten: Natürlich ist ein solcher militärischer Widerstand zwecklos. Aber Du tust fast so, als wäre dies der Grund für die jetzigen Kampfhandlungen. Und was sollten die Palästinenser machen? Wieder einen Bürgerkrieg führen?

Achja und das kollektive Kopfhinhalten hat was mit der Hamas zu tun? Wer bestraft hier kollektiv?

Die Frage ist eher: Was wäre zweckdienlich?
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26621
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon JJazzGold » Sa 2. Aug 2014, 14:06

DK2008 » Sa 2. Aug 2014, 14:43 hat geschrieben:Bei jedem Schlagabtausch in Gaza frage ich mich: Wie lange wollen sich die Palästinenser noch von der Hamas und anderen militanten Organisationen für einen vollkommen sinnlosen Kampf gegen Israel einspannen lassen?

Der militante Widerstand gegen die israelische Unterdrückung hat sich zweifelsfrei als zwecklos herausgestellt. Nach Jahrzehnten des bewaffneten Kampfes ist die Lage der Palästinenser (insbesondere in Gaza) heute so schlecht wie lange nicht mehr. Und jeder weitere Krieg führt nur zu neuer Zerstörung, Unmengen an Opfern und letztlich zu neuen Repressionen. Gewonnen wird dabei überhaupt nichts.

Die militärisch aussichtslose Lage hält Hamas und Co freilich nicht davon ab, sich in regelmäßigen Abständen auf Kampfhandlungen einzulassen bzw. diese zu provozieren. Für Jemanden, der es vorzieht im Kampf zu sterben, anstatt in Frieden zu leben mag das ja auch logisch sein. Was ist aber mit dem Rest der Palästinenser, die einfach nur normal leben wollen? Wie lange akzeptieren die noch, dass sie für die verqueren Ansichten Einiger kollektiv den Kopf hinhalten müssen?

Besteht die Chance, dass sich eines Tages ein palästinensischer Widerstand gegen die Terror-Organisationen entwickelt?


Es regt sich Widerstand gegen die Hamas, auch in diesen Tagen.

Nur ist dieser Widerstand auf eine Handvoll Menschen begrenzt, die noch den Mut dazu aufbringen. Anfang der Woche sollen 20 Palästinenser in Gaza City gegen die Hamas demonstriert haben. Sie sollen noch vor Ort von der Hamas hingerichtet worden sein. Sorry, ich weiß momentan nicht, wo ich es gelesen habe, ich muss auf die Suche gehen. Auch an anderen Orten regt sich angeblich Widerstand.

Ich frage mich, was man an Mut von diesen Menschen zurzeit noch verlangen kann, zerrieben zwischen den Fronten der militärischen Auseinandersetzung und in der Gewissheit, bei Widerstand gegen die Terroristen hingerichtet zu werden? Der Aufbau einer Résistance wäre sinnvoller, als eine öffentliche Demonstrationen mit sofortiger Todesfolge.

Ihnen nachträglich den Vorwurf zu machen, sie hätten die Hamas nicht wählen dürfen, halte ich für verfehlt. Der Zug ist abgefahren.

Meines Erachtens kann momentan nur die Fatah eingreifen und diesen Menschen mittelfristig die Unterstützung zur politischen Eliminierung der Hamas geben, aber die hat sich gerade erst bedingungslos zur Hamas bekannt.


Nachtrag:

http://haolam.de/artikel_18483.html
Zuletzt geändert von JJazzGold am Sa 2. Aug 2014, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Zvi Back
Beiträge: 3904
Registriert: Di 22. Apr 2014, 21:15
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Zvi Back » Sa 2. Aug 2014, 14:27

JJazzGold » Sa 2. Aug 2014, 14:06 hat geschrieben:Es regt sich Widerstand gegen die Hamas, auch in diesen Tagen.

Nur ist dieser Widerstand auf eine Handvoll Menschen begrenzt, die noch den Mut dazu aufbringen. Anfang der Woche sollen 20 Palästinenser in Gaza City gegen die Hamas demonstriert haben. Sie sollen noch vor Ort von der Hamas hingerichtet worden sein. Sorry, ich weiß momentan nicht, wo ich es gelesen habe, ich muss auf die Suche gehen. Auch an anderen Orten regt sich angeblich Widerstand.

Ich frage mich, was man an Mut von diesen Menschen zurzeit noch verlangen kann, zerrieben zwischen den Fronten der militärischen Auseinandersetzung und in der Gewissheit, bei Widerstand gegen die Terroristen hingerichtet zu werden? Der Aufbau einer Résistance wäre sinnvoller, als eine öffentliche Demonstrationen mit sofortiger Todesfolge.

Ihnen nachträglich den Vorwurf zu machen, sie hätten die Hamas nicht wählen dürfen, halte ich für verfehlt. Der Zug ist abgefahren.

Meines Erachtens kann momentan nur die Fatah eingreifen und diesen Menschen mittelfristig die Unterstützung zur politischen Eliminierung der Hamas geben, aber die hat sich gerade erst bedingungslos zur Hamas bekannt.[/color]


Eigentlich haben die Palästinenser nur eine Chance in Zukunft ein halbwegs normales Leben zu führen,
wenn sie den ägyptische Weg gehen. Heisst, Verbot der Hamas Zerschlagung deren Strukturen.
Alles andere ist nur ein Weitertragen der Probleme in alle Ewigkeit.
Benutzeravatar
MG-42
Beiträge: 3819
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 17:12
Wohnort: U.S.A.

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon MG-42 » Sa 2. Aug 2014, 14:28

Da Israel in den letzten Jahren aus Sicht der meisten Beobachter keine ehrlichen Friedensverhandlungen führte ist der bewaffnete Kampf vermutlich der einzige offene Weg für die Palästinenser. Egal welchen Namen die bewaffneten Organisationen annehmen, sie werden auf Terrorismus setzen müssen da sie militärisch zu schwach sind.

Israel hat mit den Blockaden eine funktionierende Gesellschaftsordnung in den palästinensischen Gebieten verhindert. Eine demokratische Ordnung kann niemand unter solchen wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen ausführen.

Die Toten aus dem derzeitigen Konflikt helfen vermutlich der Hamas.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28825
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 2. Aug 2014, 14:39

MG-42 » Sa 2. Aug 2014, 15:28 hat geschrieben:Da Israel in den letzten Jahren aus Sicht der meisten Beobachter keine ehrlichen Friedensverhandlungen führte ist der bewaffnete Kampf vermutlich der einzige offene Weg für die Palästinenser.

Für die meisten Beobachter hat die Hamas keine ehrlichen Friedensverhandlungen geführt.

Israel hat mit den Blockaden eine funktionierende Gesellschaftsordnung in den palästinensischen Gebieten verhindert.

Sie haben auch noch mehr Terrorangriffe auf Israel verhindert.

Eine demokratische Ordnung kann niemand unter solchen wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen ausführen.

Stimmt, die Palästinenser hätten es mal mit Frieden statt Krieg versuchen sollen, dann wären sie jetzt schon weiter.

Es führt kein Weg daran vorbei: die Hamas und ihrer Terroranhängsel müssen entmachtet werden und dann muss man Frieden mit Israel machen, ansonsten werden die Palästinenser nie auf einen grünen Zweig kommen. Ob die Palästinenser das selber, von innen heraus schaffen, wage ich zu bezweifeln, sie brauchen dazu Hilfe um das Terrorjoch der Hamas loszuwerden. Eigentlich wäre jetzt der beste Zeitpunkt mit Israel zusammen zu arbeiten, um die Hamas loszuwerden.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
happySchland
Beiträge: 1501
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 16:57

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon happySchland » Sa 2. Aug 2014, 15:36

Tom Bombadil » Sa 2. Aug 2014, 14:39 hat geschrieben:Es führt kein Weg daran vorbei: die Hamas und ihrer Terroranhängsel müssen entmachtet werden und dann muss man Frieden mit Israel machen, ansonsten werden die Palästinenser nie auf einen grünen Zweig kommen. Ob die Palästinenser das selber, von innen heraus schaffen, wage ich zu bezweifeln, sie brauchen dazu Hilfe um das Terrorjoch der Hamas loszuwerden. Eigentlich wäre jetzt der beste Zeitpunkt mit Israel zusammen zu arbeiten, um die Hamas loszuwerden.

Zusammanenarbeit mit Israel? Nachdem dessen Regierung 1000 tote Zivilisten zu verantworten hat?
Merken Sie jetzt wie unrealistisch das klingt?


Zuerst einmal müsste Die Regierung Israels vom Westen diplomatisch endlich aufs Maul bekommen. Für den Siedlungsbau sowieso und jetzt auch für den Völkerrechtsbruch.
Der Westen muss endlich aufhören die Konflikte zwischen den Ländern mit zweierlei Maß zu messen.
Denn das liefert der Hamas die Argumente für ihren Widerstand und den Terrorismus.
So lange Israel sein Werk dazu beiträgt, das die Pälestinenser leiden, so lange wird ein großer Teil der Bevölkerung hinter der Hamas stehen.
Bitte keine Wörter in den Mund legen und beim Thema bleiben.
Vielen Dank!
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34851
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Liegestuhl » Sa 2. Aug 2014, 15:55

MG-42 » Sa 2. Aug 2014, 15:28 hat geschrieben:Da Israel in den letzten Jahren aus Sicht der meisten Beobachter keine ehrlichen Friedensverhandlungen führte ist der bewaffnete Kampf vermutlich der einzige offene Weg für die Palästinenser.


Dieser bewaffnete Weg hat das palästinensische Volk in den letzten paar Jahrzehnten immer weiter in die Scheiße geritten. Wer ernsthaft annimmt, dass der militärische Kampf gegen einen militärisch haushoch überlegenen Gegner eine segensreiche Option für die Palästinenser darstellt, ist offensichtlich mit dem Klammerbeutel gepudert.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26621
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon JJazzGold » Sa 2. Aug 2014, 16:43

Zvi Back » Sa 2. Aug 2014, 15:27 hat geschrieben:
JJazzGold » Sa 2. Aug 2014, 14:06 hat geschrieben:Es regt sich Widerstand gegen die Hamas, auch in diesen Tagen.

Nur ist dieser Widerstand auf eine Handvoll Menschen begrenzt, die noch den Mut dazu aufbringen. Anfang der Woche sollen 20 Palästinenser in Gaza City gegen die Hamas demonstriert haben. Sie sollen noch vor Ort von der Hamas hingerichtet worden sein. Sorry, ich weiß momentan nicht, wo ich es gelesen habe, ich muss auf die Suche gehen. Auch an anderen Orten regt sich angeblich Widerstand.

Ich frage mich, was man an Mut von diesen Menschen zurzeit noch verlangen kann, zerrieben zwischen den Fronten der militärischen Auseinandersetzung und in der Gewissheit, bei Widerstand gegen die Terroristen hingerichtet zu werden? Der Aufbau einer Résistance wäre sinnvoller, als eine öffentliche Demonstrationen mit sofortiger Todesfolge.

Ihnen nachträglich den Vorwurf zu machen, sie hätten die Hamas nicht wählen dürfen, halte ich für verfehlt. Der Zug ist abgefahren.

Meines Erachtens kann momentan nur die Fatah eingreifen und diesen Menschen mittelfristig die Unterstützung zur politischen Eliminierung der Hamas geben, aber die hat sich gerade erst bedingungslos zur Hamas bekannt.[/color]


Eigentlich haben die Palästinenser nur eine Chance in Zukunft ein halbwegs normales Leben zu führen,
wenn sie den ägyptische Weg gehen. Heisst, Verbot der Hamas Zerschlagung deren Strukturen.
Alles andere ist nur ein Weitertragen der Probleme in alle Ewigkeit.



Wer soll die Strukturen zerschlagen? Die Palästinenser selbst halte dazu nicht für fähig. Das ist wie bei der libyschen Clanhydra, entfernst Du einen Kopf wachsen zehn nach. Was die Palästinenser bräuchten wäre ein wohlmeinender Diktator im machiavellischen Sinn. Der letzte, der dem halbwegs entsprach war Atatürk. So einen bräuchten die Palästinenser.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26621
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon JJazzGold » Sa 2. Aug 2014, 16:55

happySchland » Sa 2. Aug 2014, 16:36 hat geschrieben:
Tom Bombadil » Sa 2. Aug 2014, 14:39 hat geschrieben:Es führt kein Weg daran vorbei: die Hamas und ihrer Terroranhängsel müssen entmachtet werden und dann muss man Frieden mit Israel machen, ansonsten werden die Palästinenser nie auf einen grünen Zweig kommen. Ob die Palästinenser das selber, von innen heraus schaffen, wage ich zu bezweifeln, sie brauchen dazu Hilfe um das Terrorjoch der Hamas loszuwerden. Eigentlich wäre jetzt der beste Zeitpunkt mit Israel zusammen zu arbeiten, um die Hamas loszuwerden.

Zusammanenarbeit mit Israel? Nachdem dessen Regierung 1000 tote Zivilisten zu verantworten hat?




Selbstverständlich ist das machbar.
Im Jom-Kippur-Krieg waren die Opferzahlen wesentlich höher, trotzdem existiert bis heute gültige Friedensvertrag zwischen Israel, Jordanien und Ägypten.

Mit der Hamas ist das allerdings nicht zu machen. Da fehlt der intelligente Verantwortliche.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15006
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Platon » Sa 2. Aug 2014, 16:56

DK2008 » Sa 2. Aug 2014, 14:43 hat geschrieben:Bei jedem Schlagabtausch in Gaza frage ich mich: Wie lange wollen sich die Palästinenser noch von der Hamas und anderen militanten Organisationen für einen vollkommen sinnlosen Kampf gegen Israel einspannen lassen?

Der militante Widerstand gegen die israelische Unterdrückung hat sich zweifelsfrei als zwecklos herausgestellt. Nach Jahrzehnten des bewaffneten Kampfes ist die Lage der Palästinenser (insbesondere in Gaza) heute so schlecht wie lange nicht mehr. Und jeder weitere Krieg führt nur zu neuer Zerstörung, Unmengen an Opfern und letztlich zu neuen Repressionen. Gewonnen wird dabei überhaupt nichts.

Die militärisch aussichtslose Lage hält Hamas und Co freilich nicht davon ab, sich in regelmäßigen Abständen auf Kampfhandlungen einzulassen bzw. diese zu provozieren. Für Jemanden, der es vorzieht im Kampf zu sterben, anstatt in Frieden zu leben mag das ja auch logisch sein. Was ist aber mit dem Rest der Palästinenser, die einfach nur normal leben wollen? Wie lange akzeptieren die noch, dass sie für die verqueren Ansichten Einiger kollektiv den Kopf hinhalten müssen?

Besteht die Chance, dass sich eines Tages ein palästinensischer Widerstand gegen die Terror-Organisationen entwickelt?

Die Politik in den Palästinensergebieten funktioniert so einfach nicht. Es gibt keinerlei Alternative zur Hamas im Gaza-Streifen, ein Volksaufstand würde unterdrückt werden, sofern er nicht von den großen Clans und einflussreichen Familien unterstützt wird. Zum jetzigen Zeitpunkt ist er ohnehin sinnlos, weil er direkt Israel in die Hände spielt bzw. viel zu gefährlich ist, solange die Qassam-Brigarden das Heft des Handelns in der Hand haben. Die einzigen Aufstandsbewegungen gingen bisher ja von Wahabiten aus, die noch extremer als die Hamas sind...

Die Vorstellung die ja auch Israel hat bzw. deren Strategie widerspiegelt, man könne die Hamas durch die Blockade des Gaza-Streifes "eindämmen" ist offenbar fehlgeschlagen. Die Hamas wird auch nach dem dritten Straffeldzug alternativlos fest im Sattel sitzen und hat eine Einheitsregierung mit der Fatah gebildet, ist damit weiterhin die Nummer Zwei im palästinensischen Lager. Man muss sich schon fragen welchen Sinn diese Blockade eigentlich noch hat, außer Israels Ansehen in der Welt zu schaden. Eine Verhandlungslösung in der die Hamas sich zu einem echten Waffenstillstand bereit erklärt, eine Zusicherung nicht sofort wieder unbegrenzt aufzurüsten, im Gegenzug zu einer Lockerung der Blockade wäre auch aus Israelischer Sicht eine sinnvolle Option. Der Waffenstillstand von 2012 ging ja in diese Richtung.

Es ist eine traurige Erkenntis, aber man wird die Hamas so schnell nicht los werden.
Zuletzt geändert von Platon am Sa 2. Aug 2014, 16:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26621
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon JJazzGold » Sa 2. Aug 2014, 17:11

Platon » Sa 2. Aug 2014, 17:56 hat geschrieben:
DK2008 » Sa 2. Aug 2014, 14:43 hat geschrieben:Bei jedem Schlagabtausch in Gaza frage ich mich: Wie lange wollen sich die Palästinenser noch von der Hamas und anderen militanten Organisationen für einen vollkommen sinnlosen Kampf gegen Israel einspannen lassen?

Der militante Widerstand gegen die israelische Unterdrückung hat sich zweifelsfrei als zwecklos herausgestellt. Nach Jahrzehnten des bewaffneten Kampfes ist die Lage der Palästinenser (insbesondere in Gaza) heute so schlecht wie lange nicht mehr. Und jeder weitere Krieg führt nur zu neuer Zerstörung, Unmengen an Opfern und letztlich zu neuen Repressionen. Gewonnen wird dabei überhaupt nichts.

Die militärisch aussichtslose Lage hält Hamas und Co freilich nicht davon ab, sich in regelmäßigen Abständen auf Kampfhandlungen einzulassen bzw. diese zu provozieren. Für Jemanden, der es vorzieht im Kampf zu sterben, anstatt in Frieden zu leben mag das ja auch logisch sein. Was ist aber mit dem Rest der Palästinenser, die einfach nur normal leben wollen? Wie lange akzeptieren die noch, dass sie für die verqueren Ansichten Einiger kollektiv den Kopf hinhalten müssen?

Besteht die Chance, dass sich eines Tages ein palästinensischer Widerstand gegen die Terror-Organisationen entwickelt?

Die Politik in den Palästinensergebieten funktioniert so einfach nicht. Es gibt keinerlei Alternative zur Hamas im Gaza-Streifen, ein Volksaufstand würde unterdrückt werden, sofern er nicht von den großen Clans und einflussreichen Familien unterstützt wird. Zum jetzigen Zeitpunkt ist er ohnehin sinnlos, weil er direkt Israel in die Hände spielt bzw. viel zu gefährlich ist, solange die Qassam-Brigarden das Heft des Handelns in der Hand haben. Die einzigen Aufstandsbewegungen gingen bisher ja von Wahabiten aus, die noch extremer als die Hamas sind...

Die Vorstellung die ja auch Israel hat bzw. deren Strategie widerspiegelt, man könne die Hamas durch die Blockade des Gaza-Streifes "eindämmen" ist offenbar fehlgeschlagen. Die Hamas wird auch nach dem dritten Straffeldzug alternativlos fest im Sattel sitzen und hat eine Einheitsregierung mit der Fatah gebildet, ist damit weiterhin die Nummer Zwei im palästinensischen Lager. Man muss sich schon fragen welchen Sinn diese Blockade eigentlich noch hat, außer Israels Ansehen in der Welt zu schaden. Eine Verhandlungslösung in der die Hamas sich zu einem echten Waffenstillstand bereit erklärt, eine Zusicherung nicht sofort wieder unbegrenzt aufzurüsten, im Gegenzug zu einer Lockerung der Blockade wäre auch aus Israelischer Sicht eine sinnvolle Option. Der Waffenstillstand von 2012 ging ja in diese Richtung.

Es ist eine traurige Erkenntis, aber man wird die Hamas so schnell nicht los werden.



Was die Zusagen der Hamas wert sind, konnte in den letzte Tagen beobachtet werden. Ganz zu schweigen, von einem verantwortlichen Führungsstab der Hamas, die inzwischen offen zugibt, die einzelnen militanten Gruppen in ihren Aktionen weder zu überblicken, noch steuern zu können.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15006
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Platon » Sa 2. Aug 2014, 17:14

A. von Dahlenberg » Sa 2. Aug 2014, 18:06 hat geschrieben:
Die Vorstellung die ja auch Israel hat bzw. deren Strategie widerspiegelt, man könne die Hamas durch die Blockade des Gaza-Streifes "eindämmen" ist offenbar fehlgeschlagen. Die Hamas wird auch nach dem dritten Straffeldzug alternativlos fest im Sattel sitzen und hat eine Einheitsregierung mit der Fatah gebildet.


Abwarten würde ich sagen. Die meisten Tunnel sind zerstört.
Und noch gewichtiger ist die Haltung von Al Sisi zu Hamas.
Hamas kann zwar immer noch ihre Gegner verhaften und Erschiessungen in Gaza vornehmen, gegen Israel wird sie aber kaum etwas tun können und wenn doch, kriegt sie wieder was auf die Mütze.

Also dieses Mal hat auch Israel einiges auf "die Mütze" bekommen. Raketenbeschuss auf Jerusalem und Tel Aviv, Flughafen teilweise geschlossen, vergleichsweise hohe Verlustzahlen im Häuserkampf und jetzt möglicherweise ein entführter Soldat. Also wirklich eine Erfolgsgeschichte ist das nicht...

Das man vor dem Feldzug von diesem Tunnelsystem nach Israel überhaupt nichts wusste setzt dem ganzen noch die Krone auf. Man wollte am Anfang ja nur einmal eine Runde die Hamas zurechtstutzen und die Waffenlager und Abschussrampen zerstören und plötzlich gelangten Hamas-Kommandoeinheiten unbemerkt auf Israelisches Gebiet...
Zuletzt geändert von Platon am Sa 2. Aug 2014, 17:18, insgesamt 1-mal geändert.
DK2008
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 11. Jul 2008, 09:54

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon DK2008 » Sa 2. Aug 2014, 17:39

ToughDaddy » Sa 2. Aug 2014, 14:51 hat geschrieben:Achja und das kollektive Kopfhinhalten hat was mit der Hamas zu tun? Wer bestraft hier kollektiv?

Natürlich hat das was mit der Hamas zu tun. Auf jegliche Form von Aggression oder Bedrohung reagiert Israel immer mit heftigen und rücksichtslosen Angriffen. Das kann man kritisieren, aber unmotiviert greift auch Israel nicht an. Israel wird sich auch durch nichts von dieser "Strategie" abbringen lassen. Man kann Israels Verhalten damit als gegeben betrachten.
Die Hamas weiß also genau, dass jeder Angriff auf Israel zu toten Zivilisten in Gaza führt. Trotzdem greift sie immer wieder an. Das macht sie mitverantwortlich. Die Hamas zwingt der Bevölkerung in regelmäßigen Abständen einen sinnlosen und verlustreichen Krieg auf.

ToughDaddy » Sa 2. Aug 2014, 14:51 hat geschrieben:Die Frage ist eher: Was wäre zweckdienlich?

Gewaltsame Angriffe auf Israel sind es jedenfalls nicht. Die Frage ist: Was können die Palästinenser machen? Die Hamas würde brutal gegen jeglichen inner-palästinensischen Widerstand vorgehen. Auf der anderen Seite dürfte die Hamas auch sehr schnell von der Bildfläche verschwinden, wenn ihr die Unterstützung der Bevölkerung wegbricht.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28825
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 2. Aug 2014, 17:41

Platon » Sa 2. Aug 2014, 17:56 hat geschrieben:Man muss sich schon fragen welchen Sinn diese Blockade eigentlich noch hat, außer Israels Ansehen in der Welt zu schaden.

Bitte was? Nur weil man nicht komplett verhindern kann, dass Waffen in den Gaza-Streifen geschmuggelt werden, muss man ja nicht gleich die Grenzen öffnen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
DK2008
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 11. Jul 2008, 09:54

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon DK2008 » Sa 2. Aug 2014, 17:57

MG-42 » Sa 2. Aug 2014, 15:28 hat geschrieben:ist der bewaffnete Kampf vermutlich der einzige offene Weg für die Palästinenser.

Unsinn!

Der bewaffnete Kampf hat den Palästinensern auch nach Jahrzehnten überhaupt nichts gebracht. Die Lebensumstände in Gaza sind katastrophal. Die Palästinenser kämpfen heute gegen Blockaden etc., die es ohne den bewaffneten Kampf gar nicht geben würde. Mit jedem Krieg wird die Situation schlechter und die Repressionen größer.

Israel ist für die Palästinenser militärisch absolut unbesiegbar. Der versuch mit Gewalt irgendetwas zu erreichen ist von Vornherein zum Scheitern verurteilt. Mittlerweile stellen ja nicht mal mehr die Raketen eine ernstzunehmende Bedrohung für Israel dar.

Die Palästinenser müssen stattdessen am wunden Punkt Israels ansetzen. Und Israels "Schwäche" ist, dass es letztlich eine westlich geprägte Demokratie ist. Die Hardliner in Israels Politik werden die Unterdrückung der Palästinenser langfristig nicht aufrecht erhalten können, wenn Hamas und Co ihnen nicht ständig Begründungen dafür liefern würden.

Nur der gewaltfreie Widerstand kann die Palästinenser weiter bringen. Natürlich würde es sehr lange dauern bis er zum Erfolg führt. Der Ausgang wäre auch ungewiss. Aber: Der militante Widerstand führt mit 100%-iger Sicherheit niemals zum Erfolg!
Benutzeravatar
MG-42
Beiträge: 3819
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 17:12
Wohnort: U.S.A.

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon MG-42 » Sa 2. Aug 2014, 18:17

DK2008 » Sa 2. Aug 2014, 10:57 hat geschrieben:
MG-42 » Sa 2. Aug 2014, 15:28 hat geschrieben:ist der bewaffnete Kampf vermutlich der einzige offene Weg für die Palästinenser.

Unsinn!

Der bewaffnete Kampf hat den Palästinensern auch nach Jahrzehnten überhaupt nichts gebracht. Die Lebensumstände in Gaza sind katastrophal. Die Palästinenser kämpfen heute gegen Blockaden etc., die es ohne den bewaffneten Kampf gar nicht geben würde. Mit jedem Krieg wird die Situation schlechter und die Repressionen größer.

Israel ist für die Palästinenser militärisch absolut unbesiegbar. Der versuch mit Gewalt irgendetwas zu erreichen ist von Vornherein zum Scheitern verurteilt. Mittlerweile stellen ja nicht mal mehr die Raketen eine ernstzunehmende Bedrohung für Israel dar.

Die Palästinenser müssen stattdessen am wunden Punkt Israels ansetzen. Und Israels "Schwäche" ist, dass es letztlich eine westlich geprägte Demokratie ist. Die Hardliner in Israels Politik werden die Unterdrückung der Palästinenser langfristig nicht aufrecht erhalten können, wenn Hamas und Co ihnen nicht ständig Begründungen dafür liefern würden.

Nur der gewaltfreie Widerstand kann die Palästinenser weiter bringen. Natürlich würde es sehr lange dauern bis er zum Erfolg führt. Der Ausgang wäre auch ungewiss. Aber: Der militante Widerstand führt mit 100%-iger Sicherheit niemals zum Erfolg!


Ein Artikel der die Problem in dem Friedensprozess und die israelische Verweigerungshaltung in den letzten Jahren gut beschreibt.

http://www.economist.com/news/middle-ea ... ce-process

Solange Israel nicht bereit ist einen unabhängigen überlebensfähigen palästinensischen Staat zu erlauben wird der Kampf so oder so weiter gehen, sowohl mit zivilen Ungehorsam als auch mit Terror Operationen.

Eine Aufgabe eines bewaffneten Kampfes und sich auf Gedeih und Verderb auf das israelische Wohlwollen zu verlassen das wäre kontraproduktiv für die Palästinenser.

Den Israelis geht es wirtschaftlich hervorragend und sie bauen mehr und mehr Siedlungen. Die Israelis können mit den isolierten Pali-Gebieten gut leben. Warum sollte man sich ohne Druck auf die Palästinenser zu bewegen?
Eve

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Eve » Sa 2. Aug 2014, 18:35

Warum sollten die Palästinenser das tun? Weil die Welt, die UNO, wir und Israel uns so sehr um ihre Belange kümmern?
Seit dem Ende des letzten Krieges im Jahr 2012 hätten beide Seiten sich um diplomatische Lösungen bemühen müssen.
Im Fall Gazas nämlich äußert sich die Besatzung durch Israel hauptsächlich durch die Blockade Gazas, das weltgrößte Open-Äir-Gefängnis.

Nach der vereinbarten Waffenruhe 2012 einigte man sich außerdem auf die Lockerung der vollständigen Blockade. An die Einhaltung der Waffenruhe wurde sich weitestgehend gehalten, aber an die Lockerung der Einschränkungen und Isolierung Gazas jedoch nicht.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15006
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Platon » Sa 2. Aug 2014, 18:36

Tom Bombadil » Sa 2. Aug 2014, 18:41 hat geschrieben:
Platon » Sa 2. Aug 2014, 17:56 hat geschrieben:Man muss sich schon fragen welchen Sinn diese Blockade eigentlich noch hat, außer Israels Ansehen in der Welt zu schaden.

Bitte was? Nur weil man nicht komplett verhindern kann, dass Waffen in den Gaza-Streifen geschmuggelt werden, muss man ja nicht gleich die Grenzen öffnen.

Die Blockade betrifft ja nicht nur Waffen sondern z.B. auch Baumaterial und den Personenverkehr. Waffen wird man natürlich auch weiterhin nicht durchlassen, die Blockade ist diesbezüglich wie man weiß durch die Tunnel ohnehin weitgehend wirkungslos, aber es gibt durchaus Optionen das Leben der Zivilbevölkerung angenehmer zu machen. Und dies muss man als Verhandlungsmasse einsetzen im Ringen um Zusicherungen der Hamas und in Hinblick auf das Internationale Ansehen Israels.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34851
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Liegestuhl » Sa 2. Aug 2014, 18:39

Platon » Sa 2. Aug 2014, 19:36 hat geschrieben:Waffen wird man natürlich auch weiterhin nicht durchlassen, die Blockade ist diesbezüglich wie man weiß durch die Tunnel ohnehin weitgehend wirkungslos, aber es gibt durchaus Optionen das Leben der Zivilbevölkerung angenehmer zu machen.


Wie erklärst du dir trotz Wirkungslosigkeit der Blockade die Diesel- bzw. Energiekrise im Gazastreifen vor mehreren Monaten?
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast