Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34761
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Liegestuhl » Di 26. Aug 2014, 13:45

relativ » Di 26. Aug 2014, 14:26 hat geschrieben:Ich kann mir denken was du dir wünschst. Der "Geschlagene" soll sich in sein Schicksal fügen und die Brotkrümmel annehmen die man ihm hinwirft.


Es klingt hart, aber das ist die Realität. Jeder Verlierer eines Krieges bekommt die Bedingungen für einen Frieden vom Kriegsgewinner aufgedrückt. Nur Israel soll Bedingungen erfüllen, damit der Verlierer an den Verhandlungstisch kommt. Die Palästinenser verkennen ihre Situation. Israel kann mit dem gegenwärtigen Zustand ungleich besser leben als sie und es ist nicht Aufgabe israelischer Politiker, dem palästinensischen Volk eine Perspektive zu geben. Das müssen schon ihre eigenen Leute machen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34761
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Liegestuhl » Di 26. Aug 2014, 13:48

relativ » Di 26. Aug 2014, 14:43 hat geschrieben:Siedlungsbau kann er nicht akzeptieren, auch wenn er dagegen nix unternehmen kann.

Muss er auch nicht. Er kann ja protestieren und trotzdem um ein eigenes Land verhandeln.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon freigeist » Di 26. Aug 2014, 13:50

Marla » Di 26. Aug 2014, 13:39 hat geschrieben:
--------------

Ja, und weitere Gespräche zur Anerkennung Israels durch die Palästinenser, zu einem eigenen Palästinenserstaat, der israelische Siedlungsbau sowie der Grenzverlauf zwischen Israel und den palästinensischen Gebieten.... ich meine beide Seiten haben das nicht eingehalten.


Israel wird nicht anerkannt. Die Israelis können sich schwer selbst anerkennen.

Der Siedlungsbau verstößt entgegen der populären Meinung nicht gegen die Genfer Konventionen(Artikel 49), weil es keinen souveränen palästinensischen Staat gibt. Er hat vor Jahrzehnten als Element sicherheitsstrategischer Politik Israels begonnen und wird aufgrund des umstrittenen Status der Siedlungsgebiete und in Ermangelung palästinensischer Souveränität fortgesetzt.
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Marla

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Marla » Di 26. Aug 2014, 14:02

freigeist » Di 26. Aug 2014, 14:50 hat geschrieben:
Israel wird nicht anerkannt. Die Israelis können sich schwer selbst anerkennen.

Der Siedlungsbau verstößt entgegen der populären Meinung nicht gegen die Genfer Konventionen(Artikel 49), weil es keinen souveränen palästinensischen Staat gibt. Er hat vor Jahrzehnten als Element sicherheitsstrategischer Politik Israels begonnen und wird aufgrund des umstrittenen Status der Siedlungsgebiete und in Ermangelung palästinensischer Souveränität fortgesetzt.


------------
Alles richtig, aber war das nicht etwas, was auch vereinbart wurde (die rechtliche Sicht kenne ich, und die Beteiligten wohl auch).
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18499
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon relativ » Di 26. Aug 2014, 14:02

Liegestuhl » Di 26. Aug 2014, 13:45 hat geschrieben:
Es klingt hart, aber das ist die Realität. Jeder Verlierer eines Krieges bekommt die Bedingungen für einen Frieden vom Kriegsgewinner aufgedrückt. Nur Israel soll Bedingungen erfüllen, damit der Verlierer an den Verhandlungstisch kommt. Die Palästinenser verkennen ihre Situation. Israel kann mit dem gegenwärtigen Zustand ungleich besser leben als sie und es ist nicht Aufgabe israelischer Politiker, dem palästinensischen Volk eine Perspektive zu geben. Das müssen schon ihre eigenen Leute machen.

Dann heisst deine Lösung also eher, es geht bis zum Sankt Nimmerleinstag so weiter. Der Unterschied von Möglichkeiten, welches palästinensische Politiker ihrem Volk anbieten können und Möglichkeiten die israelische Politik hat, ist gewaltig. Wer meint, ein Sieger eines Konfliktes hat keine Verantwortung für eine friedliche Nachkriegsordnung, hat m.M. ein zukünftiges friedliches Zusammenleben schon verwirkt.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 27796
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 26. Aug 2014, 14:02

freigeist » Di 26. Aug 2014, 14:50 hat geschrieben:Der Siedlungsbau verstößt entgegen der populären Meinung nicht gegen die Genfer Konventionen(Artikel 49), weil es keinen souveränen palästinensischen Staat gibt.

Selbst wenn es so wäre, täte Israel sich keinen Gefallen, das so auch durchzusetzen. Ohne geeignetes Land kann kein pal. Staat gegründet werden, dieser Staat ist aber mMn. essentiell für Frieden in der Region. Der Status Quo ist jedenfalls keine Lösung.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34761
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Liegestuhl » Di 26. Aug 2014, 14:12

relativ » Di 26. Aug 2014, 15:02 hat geschrieben:Dann heisst deine Lösung also eher, es geht bis zum Sankt Nimmerleinstag so weiter.


Es ist nicht "meine Lösung". Ich analysiere lediglich die Situation.

Ich sehe die Palästinenser in der Verantwortung. Sie sind diejenigen, die unter der gegenwärtigen Situation am meisten zu leiden haben und sie sind es, die einen eigenen Staat haben wollen. Den werden sie nicht ohne Zustimmung Israels bekommen. Ergo: Es geht für die Palästinenser kein Weg an Verhandlungen vorbei.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18499
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon relativ » Di 26. Aug 2014, 14:20

Liegestuhl » Di 26. Aug 2014, 14:12 hat geschrieben:
Es ist nicht "meine Lösung". Ich analysiere lediglich die Situation.

Ich sehe die Palästinenser in der Verantwortung. Sie sind diejenigen, die unter der gegenwärtigen Situation am meisten zu leiden haben und sie sind es, die einen eigenen Staat haben wollen. Den werden sie nicht ohne Zustimmung Israels bekommen. Ergo: Es geht für die Palästinenser kein Weg an Verhandlungen vorbei.

Wenn du so Realitätstreu bist, dann wirst du dir sicher eingestehen, das Hass genau dem entgegensteht.
Hass er ständig erneuert wird, bleibt bestehen und führt zu keiner friedlichen Lösung.
Die Völkergemeinschaft könnte natürlich den Pälästinensern ihr zugestandenes Recht auf einen eigenen Staat wieder entziehen, da sie keine friedlichen Strukturen schaffen können. Dann wäre Israel aus dem Schneider und die extremisten hätten kein "Recht" mehr. Ob ihr kampf damit beendet wäre und welches die Folgen wären, bliebe abzuwarten, wahrscheinlich wären sie nicht friedlicher Natur. Frieden ohne Kampf/Krieg wird Israel so wohl nicht bekommen
Zuletzt geändert von relativ am Di 26. Aug 2014, 14:25, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon freigeist » Di 26. Aug 2014, 14:21

Tom Bombadil » Di 26. Aug 2014, 14:02 hat geschrieben:Selbst wenn es so wäre, täte Israel sich keinen Gefallen, das so auch durchzusetzen. Ohne geeignetes Land kann kein pal. Staat gegründet werden, dieser Staat ist aber mMn. essentiell für Frieden in der Region. Der Status Quo ist jedenfalls keine Lösung.


Würde ich ähnlich sehen. Allerdings wäre der Siedlungsbau natürlich dann ein Gegenstand der Verhandlungen, und kann nicht von Abbas als Vorbedingung an eine Verhandlung geknüpft werden. Die Grenzen würden man ausloten müssen, was per se den Siedlungsbau begrenzen würde. Ich denke, Israel wäre in diesem Falle auch bereit, Siedler umzusiedeln, damit Araber bestimmte Siedlungen zusätzlich bewohnen können.

Marla hat geschrieben:
------------
Alles richtig, aber war das nicht etwas, was auch vereinbart wurde (die rechtliche Sicht kenne ich, und die Beteiligten wohl auch).


Recherchier doch mal. Vielleicht findest du mehr Details.
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34761
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Liegestuhl » Di 26. Aug 2014, 14:26

relativ » Di 26. Aug 2014, 15:20 hat geschrieben: Wenn du so Realitätstreu bist, dann wirst du dir sicher eingestehen, das Hass genau dem entgegensteht.
Hass er ständig erneuert wird, bleibt bestehen und führt zu keiner friedlichen Lösung.

Richtig.
Die Völkergemeinschaft könnte natürlich den Pälästinensern ihr zugestandenes Recht auf einen eigenen Staat wieder entziehen, da sie keine friedlichen Strukturen schaffen können. Dann wäre Israel aus dem Schneider und die extremisten hätten kein "recht" mehr. Ob ihr kampf damit beendet wäre und welches die Folgen wären bliebe abzuwarten, wahrscheinlich wären sie nicht friedlicher Natur. Frieden ohne Kampf/Krieg wird Israel so wohl nicht bekommen


Schau dir doch mal die Realität an! Israel entwickelt ein Raketenabwehrsystem gegen palästinensische Angriffe. Israel baut eine Grenzanlage zum Westjordanland. Israel baut einen Zaun zum Libanon. Israel baut einen Zaun zum Sinai.

Israel verteidigt sich und schützt sich immer besser gegen palästinensischen Terror. Israel wird Frieden bekommen - ob mit oder oder Palästinenser.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18499
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon relativ » Di 26. Aug 2014, 14:36

Liegestuhl » Di 26. Aug 2014, 14:26 hat geschrieben:Schau dir doch mal die Realität an! Israel entwickelt ein Raketenabwehrsystem gegen palästinensische Angriffe. Israel baut eine Grenzanlage zum Westjordanland. Israel baut einen Zaun zum Libanon. Israel baut einen Zaun zum Sinai.

Israel verteidigt sich und schützt sich immer besser gegen palästinensischen Terror. Israel wird Frieden bekommen - ob mit oder oder Palästinenser.

Mal davon abgesehen, daß Mauern bauen nur eine tempräre Lösung seinen kann, kann ich diese defensive Haltung komplett nachvollziehen. Den Iron Dom würde ich so ausbauen, daß keine/fast keine Rakete auch nur die Chance hat bewohnte Gebiete zu erreichen, wenn Israel das Geld/Ressourcen dafür fehlen, sollte "der Westen" aushelfen.
Wenn es für die extremen Palästinenser keine Möglichkeit mehr gibt Israel zu schaden und Israel von sich aus keine Angriffe bzw. offensiven Siedlungsbau ect. mehr betreibt, könnte dies ein Weg sein, neben parallel laufenden anderen Maßnahmen. M.M. kann es nur ein Cocktail von gleichzeitigen Maßnahmen sein, die zum Erfolg führen könnten.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon freigeist » Di 26. Aug 2014, 14:37

Liegestuhl » Di 26. Aug 2014, 14:26 hat geschrieben:Richtig.


Schau dir doch mal die Realität an! Israel entwickelt ein Raketenabwehrsystem gegen palästinensische Angriffe. Israel baut eine Grenzanlage zum Westjordanland. Israel baut einen Zaun zum Libanon. Israel baut einen Zaun zum Sinai.

Israel verteidigt sich und schützt sich immer besser gegen palästinensischen Terror. Israel wird Frieden bekommen - ob mit oder oder Palästinenser.


Die Grenzanlage im WJL ist allerdings so konzipiert, dass zb. נווה דניאל geschützt ist.
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 27796
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 26. Aug 2014, 14:51

freigeist » Di 26. Aug 2014, 15:21 hat geschrieben:Allerdings wäre der Siedlungsbau natürlich dann ein Gegenstand der Verhandlungen, und kann nicht von Abbas als Vorbedingung an eine Verhandlung geknüpft werden.

Während Verhandlungen sollten mMn. die Waffen schweigen und es sollte auch einen Baustopp geben, damit würden beide Seiten demonstrieren, dass sie die Verhandlungen erst nehmen und nicht nur pro forma am Tisch sitzen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Marla

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Marla » Di 26. Aug 2014, 15:03

freigeist » Di 26. Aug 2014, 15:21 hat geschrieben:
Würde ich ähnlich sehen. Allerdings wäre der Siedlungsbau natürlich dann ein Gegenstand der Verhandlungen, und kann nicht von Abbas als Vorbedingung an eine Verhandlung geknüpft werden. Die Grenzen würden man ausloten müssen, was per se den Siedlungsbau begrenzen würde. Ich denke, Israel wäre in diesem Falle auch bereit, Siedler umzusiedeln, damit Araber bestimmte Siedlungen zusätzlich bewohnen können.



Recherchier doch mal. Vielleicht findest du mehr Details.

------------
Gerne ;)
Hier ein Auszug zur Lage in Gaza, 22. Nov. 2012, Straßburg...

http://www.europarl.europa.eu/sides/get ... XML+V0//DE

[...]
Zuletzt geändert von Watchful_Eye am Di 26. Aug 2014, 15:55, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Hier stand mal ein Vollzitat des betroffenen Links. Davon bitte ich der Übersicht halber abzusehen.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3653
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Fuerst_48 » Mi 27. Aug 2014, 21:48

Liegestuhl » Di 26. Aug 2014, 14:12 hat geschrieben:
Es ist nicht "meine Lösung". Ich analysiere lediglich die Situation.

Ich sehe die Palästinenser in der Verantwortung. Sie sind diejenigen, die unter der gegenwärtigen Situation am meisten zu leiden haben und sie sind es, die einen eigenen Staat haben wollen. Den werden sie nicht ohne Zustimmung Israels bekommen. Ergo: Es geht für die Palästinenser kein Weg an Verhandlungen vorbei.

Sobald die HAMAS entweder die Waffen dauerhaft niederlegt, oder sie von der IDF bis zur Bedeutungslosigkeit dezimiert wurden...
Klingt hart, aber es sind Terroristen...
pikant
Beiträge: 49899
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon pikant » Fr 29. Aug 2014, 07:03

Gelino » Do 28. Aug 2014, 22:59 hat geschrieben:
Werter Liegestuhl, Weißt Du wie lange die bereits durchgeführte Verhandlungen andauern ? Ich denke seit Jahrzehnte bzw. seit Oslo! Und was ist die Folge oder was ist erreicht worden ? Siedlungen oder Ende bzw. weitere Landesraub ohne Ende. Und nun ?!

Worüber sollte man dann verhandeln? Da wegen die Siedlungen kein freies Land mehr gbt sollte man eigentlich über die Einstaatlösung verhandeln, oder was meinst Du damit ?!


13% des Westjordanlandes sind Siedlungen - 87% frei und dort leben vor allem Palaestinenser.
Einstaatenloesung ist purer Antizinoismus und sogar die Linkspartei hat sich einstimmig gegen diese antizionistische Position ausgesprochen
Auch CDU, CSU, SPD, Gruene, FDP und alle demokratischen Parteien lehnen geschlossen diese Loesung ab, da es Israel von der Landkarte radiert.
Zuletzt geändert von pikant am Fr 29. Aug 2014, 07:05, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3821
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: München

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Antonius » Fr 29. Aug 2014, 10:15

Gelino » Do 28. Aug 2014, 22:59 hat geschrieben:Werter Liegestuhl, Weißt Du wie lange die bereits durchgeführte Verhandlungen andauern ? Ich denke seit Jahrzehnte bzw. seit Oslo! Und was ist die Folge oder was ist erreicht worden ? Siedlungen oder Ende bzw. weitere Landesraub ohne Ende. Und nun ?!
Worüber sollte man dann verhandeln? Da wegen die Siedlungen kein freies Land mehr gbt sollte man eigentlich über die Einstaatlösung verhandeln, oder was meinst Du damit ?!

pikant » Fr 29. Aug 2014, 08:03 hat geschrieben:13% des Westjordanlandes sind Siedlungen - 87% frei und dort leben vor allem Palaestinenser.(...)
Ja, aber ein sehr großer Teil des freien Landes ( genannt 87% ) ist kein Privatbesitz, es ist seit der Osmanen-Zeit in Staatshand.
Die Grundbesitztitel sind auf die Nachfolgestaaten des Osmanenreiches übergegangen, also auch auf Israel.

Dieses Faktum wird von den dort lebenden Arabern (Palaestinensern) ja immer wieder beklagt....
Zuletzt geändert von Antonius am Fr 29. Aug 2014, 10:21, insgesamt 2-mal geändert.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18499
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon relativ » Fr 29. Aug 2014, 11:57

Antonius » Fr 29. Aug 2014, 10:15 hat geschrieben:Ja, aber ein sehr großer Teil des freien Landes ( genannt 87% ) ist kein Privatbesitz, es ist seit der Osmanen-Zeit in Staatshand.
Die Grundbesitztitel sind auf die Nachfolgestaaten des Osmanenreiches übergegangen, also auch auf Israel.

Dieses Faktum wird von den dort lebenden Arabern (Palaestinensern) ja immer wieder beklagt....

Verstehe ich sie da jetzt richtig, die 13 % des Westjordanlandes welche mit israelischen Siedlungen bebaut sind, sind eigentlich israelisches Staatsgebiet?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3821
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: München

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Antonius » Fr 29. Aug 2014, 15:29

relativ » Fr 29. Aug 2014, 12:57 hat geschrieben: Verstehe ich sie da jetzt richtig, die 13 % des Westjordanlandes welche mit israelischen Siedlungen bebaut sind, sind eigentlich israelisches Staatsgebiet?
Nein, denn das Westjordanland ist besetztes Gebiet.
Es gehört nicht zu Israel (mit Ausnahme der Territorien um Jerusalem: Jerusalem wurde wiedervereinigt).

Ich bin zwar kein Jurist, aber so wie ich die Sache verstanden habe, muß man unterscheiden zwischen den Begriffen "Staatsgebiet" und "Grundbesitztitel".
Allgemein gilt: Auch im Ausland kann ein Ausländer Grundbesitz erwerben.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34761
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wann revoltieren die Palästinenser gegen Hamas und Co?

Beitragvon Liegestuhl » Fr 29. Aug 2014, 15:34

Gelino » Do 28. Aug 2014, 23:59 hat geschrieben:Werter Liegestuhl, Weißt Du wie lange die bereits durchgeführte Verhandlungen andauern ?

Natürlich wird man nichts erreichen, wenn die Palästinenser immer wieder vom Verhandlungstisch abhauen. Israel weiß von den arabischen Befindlichkeiten und nutzt sie.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast