Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösung?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Siegfried

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon Siegfried » Mo 7. Jul 2014, 22:09

Platon » Fr 4. Jul 2014, 01:24 hat geschrieben:Selbstverständlich gibt es ein Israelisches Interesse an einer Friedenlösung.


Die Einstaatlösung lehnt Israel aus rassistischen Gründen ab, denn dann wäre die Bevölkerung eines Gesamtstaates mehrheitlich arabisch und das will man nicht.

Die Zweistaatlösung würde von Israel harte Kompromisse verlangen. Man müßte Ost-Jerusalem räumen und im Austausch gegen die Siedlungen im Westjordanland den Palästinensern israelisches Territorium überlassen. Allein das wäre schon in Israel kaum durchsetzbar. Ein Rückkehrrecht für die palästinensischen Vertriebenen in ihre Heimat lehnt Israel ebenfalls aus den oben genannten rassistischen Gründen ab.

Die israelische Bevölkerung wählt überwiegend radikal rechte bis rechtsextreme Parteien. Diese Parteien stellen auch die Regierung.

Wo erkennen Sie da einen israelischen Willen zu einer Friedenslösung? Und welche Friedenslösung wäre denn konkret realistisch?
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36076
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon Liegestuhl » Mo 7. Jul 2014, 22:26

Siegfried » Mo 7. Jul 2014, 23:09 hat geschrieben:Wo erkennen Sie da einen israelischen Willen zu einer Friedenslösung? Und welche Friedenslösung wäre denn konkret realistisch?


Israel schützt sich mit Grenzanlagen, Zäunen, Raketenabwehrsystemen und Drohnen gegen arabische Angriffe. Dann können die Juden in Frieden in Israel leben, während sich jenseits des Zaunes die palästinensischen Clans die Köpfe einhauen.

Spätestens nach der al-aqsa-Intifada hat man den Glauben an den Friedenswillen der Palästinenser verloren und seit diesem Zeitpunkt arbeitet Israel genau auf dieses Friedensszenario ohne die Palästinenser hin.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon Wolverine » Mo 7. Jul 2014, 22:55

Liegestuhl » Mo 7. Jul 2014, 22:26 hat geschrieben:
Siegfried » Mo 7. Jul 2014, 23:09 hat geschrieben:Wo erkennen Sie da einen israelischen Willen zu einer Friedenslösung? Und welche Friedenslösung wäre denn konkret realistisch?


Israel schützt sich mit Grenzanlagen, Zäunen, Raketenabwehrsystemen und Drohnen gegen arabische Angriffe. Dann können die Juden in Frieden in Israel leben, während sich jenseits des Zaunes die palästinensischen Clans die Köpfe einhauen.

Spätestens nach der al-aqsa-Intifada hat man den Glauben an den Friedenswillen der Palästinenser verloren und seit diesem Zeitpunkt arbeitet Israel genau auf dieses Friedensszenario ohne die Palästinenser hin.

Jau. Mit dieser Wahrheit müssen die Freunde Palästinas klarkommen. :thumbup:
Die Verhandlungen der arabischen Seite waren nie etwas anderes als Augenwischerei. Solange sich die beiden Gangsterbanden nicht von der Maxime der "Befreiung Palästinas" lösen, wird es auch keine ernsthaften Verhandlungen geben.
Sollte es irgendwann einmal Frieden geben, wird man Israel nach wie vor anprangern und anklagen und wenn es nur das Klopapier ist, dass in Gaza zu Ende geht. Dann ist Israel schuld daran. Es gibt keine Lösung für diesen Konflikt. Meiner Ansicht nach.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Siegfried

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon Siegfried » Mo 7. Jul 2014, 23:05

Liegestuhl » Mo 7. Jul 2014, 22:26 hat geschrieben:Israel schützt sich mit Grenzanlagen, Zäunen, Raketenabwehrsystemen und Drohnen gegen arabische Angriffe. Dann können die Juden in Frieden in Israel leben, während sich jenseits des Zaunes die palästinensischen Clans die Köpfe einhauen.


Warum hält Israel dann das Westjordanland besetzt, baut dort illegal Siedlungen und zieht eine Sperranlage quer durch palästinensisches Gebiet?
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36076
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon Liegestuhl » Mo 7. Jul 2014, 23:10

Siegfried » Di 8. Jul 2014, 00:05 hat geschrieben:Warum hält Israel dann das Westjordanland besetzt, baut dort illegal Siedlungen und zieht eine Sperranlage quer durch palästinensisches Gebiet?


Weil sie der mangelnde Friedenswillen der palästinensischen Führung nicht daran hindert.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
fred76
Beiträge: 2828
Registriert: Di 26. Jun 2012, 16:16

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon fred76 » Mo 7. Jul 2014, 23:40

Liegestuhl » Mo 7. Jul 2014, 23:10 hat geschrieben:
Siegfried » Di 8. Jul 2014, 00:05 hat geschrieben:Warum hält Israel dann das Westjordanland besetzt, baut dort illegal Siedlungen und zieht eine Sperranlage quer durch palästinensisches Gebiet?


Weil sie der mangelnde Friedenswillen der palästinensischen Führung nicht daran hindert.


So ein Blödsinn.
Es ist schlicht die haushohe militärische Überlegenheit der Israelis, die diesen seit Jahrzehnten neues Land und neue Ressourcen sichert - die Meinung der Palästinenser spielt da keine Rolle.

Das ist im Prinzip wie bei manchen Geschwistern: Die großen nehmen den kleinen das Spielzeug weg und schmeißen sie aus dem Zimmer- einfach weil sie es können.
Und wenn die Kleinen dann rebellieren, wird deren Geschrei und Gejammer als Grund für den Rausschmiss vorgeschoben.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon Wolverine » Mo 7. Jul 2014, 23:59

Siegfried » Mo 7. Jul 2014, 23:05 hat geschrieben:
Liegestuhl » Mo 7. Jul 2014, 22:26 hat geschrieben:Israel schützt sich mit Grenzanlagen, Zäunen, Raketenabwehrsystemen und Drohnen gegen arabische Angriffe. Dann können die Juden in Frieden in Israel leben, während sich jenseits des Zaunes die palästinensischen Clans die Köpfe einhauen.


Warum hält Israel dann das Westjordanland besetzt, baut dort illegal Siedlungen und zieht eine Sperranlage quer durch palästinensisches Gebiet?


Das einzige palästinensische Gebiet befindet sich in den AG. Der Rest muss verhandelt werden. Die Siedlungen sind nicht illegal, weil es das ICRC behauptet und die UN übernommen hat.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon ToughDaddy » Di 8. Jul 2014, 05:37

Immer der gleiche extremistische Blödsinn, dass die Siedlungen nicht illegal sind. :x
Benutzeravatar
Blickwinkel
Beiträge: 15030
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 19:29
Benutzertitel: Demokratischer Europäer
Wohnort: Erde

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon Blickwinkel » Di 8. Jul 2014, 05:52

fred76 » Di 8. Jul 2014, 00:40 hat geschrieben:
Liegestuhl » Mo 7. Jul 2014, 23:10 hat geschrieben:
Weil sie der mangelnde Friedenswillen der palästinensischen Führung nicht daran hindert.


So ein Blödsinn.
Es ist schlicht die haushohe militärische Überlegenheit der Israelis, die diesen seit Jahrzehnten neues Land und neue Ressourcen sichert - die Meinung der Palästinenser spielt da keine Rolle.

Das ist im Prinzip wie bei manchen Geschwistern: Die großen nehmen den kleinen das Spielzeug weg und schmeißen sie aus dem Zimmer- einfach weil sie es können.
Und wenn die Kleinen dann rebellieren, wird deren Geschrei und Gejammer als Grund für den Rausschmiss vorgeschoben.


Die momentane Situation zeigt ganz klar, wie die Verhältnisse. Drei israelische Jugendliche wurden grundlos umgebracht. Die Hamas billigt dieses Verhalten, laut Israel steckt sie sogar hinter der Tat. Daraufhin wird ein palästinesischer Jugendlicher von drei Israelis bei lebendigem Leib verbrannt. Diese Israelis wurden festgenommen und werden dafür verurteilt werden. So zeigt es sich, die Hamas ist kein Verhandlungspartner, sie will Israel abschaffen, so wie es sich einige "israelkritische" User wünschen.
Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat, der die menschliche Verantwortung erschlaffen und die individuelle Leistung absinken läßt. (Ludwig Erhard)
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36076
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon Liegestuhl » Di 8. Jul 2014, 06:23

ToughDaddy » Di 8. Jul 2014, 06:37 hat geschrieben:Immer der gleiche extremistische Blödsinn, dass die Siedlungen nicht illegal sind. :x


Das wird ja sogar von ThorsHamar nicht mehr bestritten.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Gutmensch
Beiträge: 6349
Registriert: Mi 28. Jul 2010, 13:26
Benutzertitel: Wahrheitsuchend
Wohnort: Lichtenberg

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon Gutmensch » Di 8. Jul 2014, 08:54

Siegfried » Mo 7. Jul 2014, 23:09 hat geschrieben:
Platon » Fr 4. Jul 2014, 01:24 hat geschrieben:Selbstverständlich gibt es ein Israelisches Interesse an einer Friedenlösung.


Die Einstaatlösung lehnt Israel aus rassistischen Gründen ab, denn dann wäre die Bevölkerung eines Gesamtstaates mehrheitlich arabisch und das will man nicht.


Das ist kein Rassismus. Die Juden möchten ihren eigenen Staat behalten und das geht nur, wenn sie die Mehrheit stellen. Somit kann man die Menschenrechte aller Bevölkerungsgruppen im Staat sichern, Religionsfreiheit, Demokratie und Rechtstaatlichkeit. Mehrheitlich islamische Staaten haben diesbezüglich noch viel Luft nach oben.

Die Zweistaatlösung würde von Israel harte Kompromisse verlangen. Man müßte Ost-Jerusalem räumen und im Austausch gegen die Siedlungen im Westjordanland den Palästinensern israelisches Territorium überlassen. Allein das wäre schon in Israel kaum durchsetzbar.


Genau das wurde Arafat angeboten. Er lehnte ab.

Ein Rückkehrrecht für die palästinensischen Vertriebenen in ihre Heimat lehnt Israel ebenfalls aus den oben genannten rassistischen Gründen ab.


Die Erhaltung des eigenen Staates hat nichts mit Rassismus zu tun. Vielmehr ist es extrem unfair von Israel Leistungen zu verlangen, die man keinem anderen Land der Welt abverlangen würde. Diese Konzentration auf den Judenstaat, seine ständige Dämonisierung, Delegitimierung sowie das Arbeiten mit Doppelstandards sind Hauptkennzeichen einer zutiefst judenfeindlichen, antisemitischen Einstellung.

Die israelische Bevölkerung wählt überwiegend radikal rechte bis rechtsextreme Parteien. Diese Parteien stellen auch die Regierung.


Nein, die Überwiegende Bevölkerung in Israel ist moderat und friedlich.



Wo erkennen Sie da einen israelischen Willen zu einer Friedenslösung?


Darin, dass Israel seit 70 Jahren die Hand zum Frieden ausstreckt und ausgestreckt hält obwohl sie immer wieder weggeschlagen wird.

Und welche Friedenslösung wäre denn konkret realistisch?


Zum Beispiel die Zwei-Staaten-Lösung. Die Palästinenser müssen den Kampf zur Vernichtung Israels ein für allemal aufgeben und die Existenz des jüdischen Staates vollumfänglich anerkennen, sich an den Verhandlungstisch setzen und endlich Frieden anbieten. :)
the NSA is watching you! :D
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24202
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon relativ » Di 8. Jul 2014, 09:31

Liegestuhl » Mo 7. Jul 2014, 23:10 hat geschrieben:
Siegfried » Di 8. Jul 2014, 00:05 hat geschrieben:Warum hält Israel dann das Westjordanland besetzt, baut dort illegal Siedlungen und zieht eine Sperranlage quer durch palästinensisches Gebiet?


Weil sie der mangelnde Friedenswillen der palästinensischen Führung nicht daran hindert.

Stimmt, der mangelnde politische Friedenswille ist beiderseitig offenkundig. Aber um ein Frieden zu erreichen muessen beide politischen Lager die Eier in der Hose haben, schwierige Friedensbemühungen durchzuhalten und von alten/neuen Zielvorstellungen abstand zu nehmen. Wenn es denn so ist, daß die Mehrheit beider Völker den Frieden wollen, dann sollte dies Möglich sein, wenn es auch sehr schwer, denn es gibt wohl einen große Zahl von Menschen (hauptsächlich Palästinenser) dort, die so von Hass zerfressen sind, daß mit denen wohl kein Frieden zu machen ist.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36076
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon Liegestuhl » Di 8. Jul 2014, 09:41

relativ » Di 8. Jul 2014, 10:31 hat geschrieben:Stimmt, der mangelnde politische Friedenswille ist beiderseitig offenkundig. Aber um ein Frieden zu erreichen muessen beide politischen Lager die Eier in der Hose haben, schwierige Friedensbemühungen durchzuhalten und von alten/neuen Zielvorstellungen abstand zu nehmen.


Die Israelis glauben nicht mehr an einen Frieden mit den Palästinensern. Sie schützen sich nur noch vor arabischen Angriffen, so gut sie können und schlagen bei Gelegenheit selbst zurück. Nachdem was alles passiert ist, kann ich diese Geisteshaltung nachvollziehen und sie den Israelis nicht übel nehmen. Sie wollen nur noch in Frieden leben und wenn die Palästinenser da nicht mitziehen, dann ziehen die Israelis das alleine durch.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon ToughDaddy » Di 8. Jul 2014, 09:57

Tja so kann man den Extremismus der israelischen Seite samt Verübung von Verbrechen auch rechtfertigen bzw. wegreden, also nur Friedenswille und Schutz.
Zumindest stimmt es, dass die derzeitige israelische Regierung auch einen eigenen Frieden durchzieht, einen Frieden auf Basis von Friedhofsruhe.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34628
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon Tom Bombadil » Di 8. Jul 2014, 10:02

Siegfried » Mo 7. Jul 2014, 23:09 hat geschrieben:Die Einstaatlösung lehnt Israel aus rassistischen Gründen ab...

Rassistisch ist deine Argumentation, weil du von Israel andere, höhere Standards verlangst als von anderen Staaten.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34628
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon Tom Bombadil » Di 8. Jul 2014, 10:04

fred76 » Di 8. Jul 2014, 00:40 hat geschrieben:Es ist schlicht die haushohe militärische Überlegenheit der Israelis, die diesen seit Jahrzehnten neues Land und neue Ressourcen sichert...

Würde Israel das wollen, wären Westbank und Gazastreifen längst geräumt und israelisches Staatsgebiet. Die dort lebenden Palis würde dann die nächsten hundert Jahre in Flüchtlingscamps in Ägypten und Jordanien hocken, weil ihre arabischen Brüdern und Schwestern sie nicht integrieren wollen.
Zuletzt geändert von Tom Bombadil am Di 8. Jul 2014, 10:07, insgesamt 1-mal geändert.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon ToughDaddy » Di 8. Jul 2014, 10:20

Tom Bombadil » Di 8. Jul 2014, 11:04 hat geschrieben:Würde Israel das wollen, wären Westbank und Gazastreifen längst geräumt und israelisches Staatsgebiet. Die dort lebenden Palis würde dann die nächsten hundert Jahre in Flüchtlingscamps in Ägypten und Jordanien hocken, weil ihre arabischen Brüdern und Schwestern sie nicht integrieren wollen.

Eben, bei Vertreibung und anderen Verbrechen sind alle anderen Schuld, aber nicht die Täter. :rolleyes:
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36076
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon Liegestuhl » Di 8. Jul 2014, 10:23

ToughDaddy » Di 8. Jul 2014, 11:20 hat geschrieben:Eben, bei Vertreibung und anderen Verbrechen sind alle anderen Schuld, aber nicht die Täter. :rolleyes:


Das hat Tom nicht geschrieben.

Lesen -> Nachdenken -> Posten.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon Joker » Di 8. Jul 2014, 10:24

ToughDaddy » Di 8. Jul 2014, 11:20 hat geschrieben:
Tom Bombadil » Di 8. Jul 2014, 11:04 hat geschrieben:Würde Israel das wollen, wären Westbank und Gazastreifen längst geräumt und israelisches Staatsgebiet. Die dort lebenden Palis würde dann die nächsten hundert Jahre in Flüchtlingscamps in Ägypten und Jordanien hocken, weil ihre arabischen Brüdern und Schwestern sie nicht integrieren wollen.

Eben, bei Vertreibung und anderen Verbrechen sind alle anderen Schuld, aber nicht die Täter. :rolleyes:

Ägypten hat schon ganz gute Gründe auf die Palis sauer zu sein.
Deren Anschläge sind ein Grund das der Tourismus als wichtigste Einnahmequelle seid Jahren stagniert.
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Gibt es Israelisches Interesse an einer Verhandlungslösu

Beitragvon ToughDaddy » Di 8. Jul 2014, 10:56

Joker » Di 8. Jul 2014, 11:24 hat geschrieben:
ToughDaddy » Di 8. Jul 2014, 11:20 hat geschrieben:Eben, bei Vertreibung und anderen Verbrechen sind alle anderen Schuld, aber nicht die Täter. :rolleyes:

Ägypten hat schon ganz gute Gründe auf die Palis sauer zu sein.
Deren Anschläge sind ein Grund das der Tourismus als wichtigste Einnahmequelle seid Jahren stagniert.


Solche pauschalen Aussagen sind einfach nur Hetze, dnen nicht alle Palästinenser verüben Anschläge.
Und der Rückgang des Tourismus in Ägypten hängt hauptsächlich mit den ganzen Problemen dort zusammen.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste