AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3808
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon Alter Stubentiger » Mi 22. Aug 2018, 14:22

relativ hat geschrieben:(22 Aug 2018, 15:06)

Leider nicht nur seine, daß macht es ja auch so unendlich noch schwerer, in diesem Forum über den NahOst Konflikt zu diskutieren.

Ja. Aber was solls. Auf jeden Fall wird klar warum es im nahen Osten keinen Frieden geben kann. Ich bin mir sicher in einem Forum mit vielen Palästina-Supportern wäre es genauso. Fanatiker auf allen Seiten.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon Polibu » Mi 22. Aug 2018, 14:24

Alter Stubentiger hat geschrieben:(22 Aug 2018, 15:22)

Ja. Aber was solls. Auf jeden Fall wird klar warum es im nahen Osten keinen Frieden geben kann. Ich bin mir sicher in einem Forum mit vielen Palästina-Supportern wäre es genauso. Fanatiker auf allen Seiten.


Fanatiker? Du hast anscheinend den Schuss nicht gehört.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon relativ » Mi 22. Aug 2018, 14:36

Alter Stubentiger hat geschrieben:(22 Aug 2018, 15:22)

Ja. Aber was solls. Auf jeden Fall wird klar warum es im nahen Osten keinen Frieden geben kann. Ich bin mir sicher in einem Forum mit vielen Palästina-Supportern wäre es genauso. Fanatiker auf allen Seiten.

Ja natürlich wäre es mit jedwede Art user die schwiertigkeiten haben objektiv zu sein, genau dasselbe.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2193
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon Vongole » Mi 22. Aug 2018, 15:41

Alter Stubentiger hat geschrieben:(22 Aug 2018, 15:16)

So einfach? Nein so einfach ist dass nicht. So einfach ist es nie. Hass gibt es auf beiden Seiten. Und Schuldzuweisungen wie gerade eben von dir beenden ganz sicher nicht die Eskalationsspirale.


Och, ganz einfach die Raketenangriffe auf Israel einzustellen, Mörder nicht als Märtyrer zu glorifizieren, Israel das Existenzrecht zuzugestehen, all das könnte einiges bewegen.
Eulenwoelfchen
Beiträge: 471
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon Eulenwoelfchen » Mi 22. Aug 2018, 16:20

Alter Stubentiger hat geschrieben:(22 Aug 2018, 14:58)

Welche Regierung? Die für die sie sich so vehement einsetzen. Und dass ist nicht die Deutsche. Aber das nur am Rande.

Zurück zum Thema: Ich frage mich wirklich wie man so in Schwarz-weiß Malerei verfallen kann. "Breaking the silence" hat viele Kriegsverbrechen dokumentiert. Und überhaupt ist es unmöglich über so viele Jahre in einem Konflikt verwickelt zu sein ohne selber Blut an den Fingern zu haben. Ariel Scharon mußte deshalb ja schon mal zurücktreten. Nach Demonstrationen in Israel!

In der Regel hat sich Israel allerdings verteidigt. Das würde ich niemals bestreiten. Das ist Israels gutes Recht. Was mich stört ist deine von Hass zerfressene Polemik. Einseitig, subjektiv, unbedingt. Man muß schon auf allen Augen blind sein um da nicht den blanken Hass zu erkennen.


ad 1: Ich besitze nur die deutsche Staatsangehörigkeit. Soviel zu Ihrem Schmarrn, ich wäre meiner eigenen Regierung gegenüber nicht zu Kritik fähig...
ad 2:
Ich wiederhole nochmals, all die Sachargumente meinerseits = die endlos lange Liste von Aggressionen, Mord und Terror, die alleine und ausschließlich von
von arabischer und palästinensischer Seite gegen den Staat Israel und seine jüdische Bevölkerung angefangen wurden und weiter werden, sind nüchterne Tatsachen.
Eindeutige und nicht widerlegbare Realität.

Das als Hasstiraden oder einseitige Hetze zu verdrehen ist schon mehr als dreist und offenbart nur, wess' Geistes Kind Sie sind. Und wie unbelehrbar und faktenresistent dazu.
Zu breaking the silence gibt es einen eigenen Strang. Und dieser mittlerweile immer mehr ins Zwielicht der unseriösen, israelfeindlichen und propalästinensisch einseitigen
Haltung geratenen NGO über angebliche israelische Kriegsverbrechen. Und noch am Rande, BTS berichtet bzw. "dokumentiert" im Gegenzug keine Ereignisse auf palästinensischer Seite.
Alleine das müsste zu denken geben. Aber das wird jemand wie sie in Ihrer festgefahrenen Meinung eh nicht interessieren.

Von daher, mit Leuten wie Ihnen ist eine weitere Diskussion sinnlos. Leute, denen einerseits das Basiswissen zur Thematik fehlt, und sofern man Ihnen hilft, dieses fehlende Wissen aufzumöblen, nur klar erkennbare
Diffamierungen zu lesen bekommt, um die Tatsachen und deren Wahrheit wegdrücken zu können.

Ausser persönlicher Meinungsdenunzierung hatten Sie in der Sache keinerlei Argumente zu bieten, die meine Faktennennungen widerlegen oder entkräften könnten.
Bobo
Beiträge: 2397
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon Bobo » Fr 24. Aug 2018, 12:54

Alter Stubentiger hat geschrieben:(22 Aug 2018, 14:58)

Welche Regierung? Die für die sie sich so vehement einsetzen. Und dass ist nicht die Deutsche. Aber das nur am Rande.

Zurück zum Thema: Ich frage mich wirklich wie man so in Schwarz-weiß Malerei verfallen kann. "Breaking the silence" hat viele Kriegsverbrechen dokumentiert. Und überhaupt ist es unmöglich über so viele Jahre in einem Konflikt verwickelt zu sein ohne selber Blut an den Fingern zu haben. Ariel Scharon mußte deshalb ja schon mal zurücktreten. Nach Demonstrationen in Israel!

In der Regel hat sich Israel allerdings verteidigt. Das würde ich niemals bestreiten. Das ist Israels gutes Recht. Was mich stört ist deine von Hass zerfressene Polemik. Einseitig, subjektiv, unbedingt. Man muß schon auf allen Augen blind sein um da nicht den blanken Hass zu erkennen.



Und die Demonstrationen sind dann der Beweis für Luftnummern von BTS? BTS hat vor allem Märchen und Geschichten von anonymisierten Personen erzählt. Wenn diese also beteiligte Zeugen an behaupteten Kriegsverbrechen waren und diese doch ach so sehr bereuen, warum verstecken sich die reuigen Sünder dann in der Anonymität? Wird Reue nicht vor allem durch die Akzeptanz der für die Verfehlung fällige Strafe glaubwürdig? Offensichtlich nicht. Diese Typen ziehen es offensichtlich vor, sich der Strafe zu entziehen. So viel dann zur Reue.


Israel hat sich nicht nur in der Regel verteidigt, sondern ausschließlich! Sie meinen doch wohl, Sie stört der ihnen dem Anschein nach erfolgreich vermittelte Eindruck, Israel oder Fürsprecher Israels wären von Hass zerfressen, denken Subjektiv und so weiter. Darf ich empfehlen, genauer hinzuschauen und selbst zu prüfen, wo wirklich Hass als Teil des Alltags seit kindesbeinen verabreicht wird?

Wie darf sich ein Mensch fühlen, dessen Land unmittelbar nach der Gründung von einer arabischen Allianz angegriffen wurde und seit mehr als siebzig Jahren mit Krieg und Terror in allen Variationen überzogen wurde? Wie viel Wert auf Eigensicherung darf ein Soldat der IDF für sich beanspruchen? Es wird sicherlich Israelis geben, die nur nach Abneigung oder Hass für palästinensische Araber empfinden, aber wem steht darüber ein Urteil zu? Jemanden, der die Terrormeldungen aus dem Fernsehsessel verfolgt oder jemanden, der eine Tür weiter als das letzte Opfer lebt und dieselben Kriterien erfüllt?

Die BTS hier als Zeugen für Israels Kriegsverbrechen zu nennen und Personen, die das als Schmonzes zurückweisen als Schwarz- Weiß Denker und vom Hass zerfressen, polemisch, einseitig subjektiv denkend zu bezeichnen ist schon ein starkes Stück! Der Hass liegt vor allem und für alle öffentlich zugänglich bei den arabischen Palästinensern. Nur wissen muss man es wollen und sich halt mal aus dem Sessel erheben und den Leuten zuhören, bzw. deren einschlägigen Pamphlete selbst lesen.

Die BTS steht für solch ein Vorgehen.

Ein Bericht des israelischen Fernsehmagazins HaMakor aus dem Jahr 2016 analysiert die Arbeit von Schovrim Schtika und stellt deren Glaubwürdigkeit in Frage. Insbesondere hätten sich deren Behauptungen als unhaltbar erwiesen, dass jeder berichtete Vorfall zuvor von wenigstens zwei Zeugen unabhängig voneinander bestätigt und noch nie eine der vorgelegten Zeugenaussagen konkret bestritten worden sei. Vielmehr werde mit teilweise falschen und nicht belegten Zeugenaussagen gearbeitet.[29][30]
Schovrim-Schtika-Mitgründer Jehuda Schaul behauptete 2016, dass israelische Siedler das Trinkwasser einer palästinensischen Ortschaft vergiftet hätten. Dies wurde als nachweislich unwahr kritisiert.[31][30]
„ Wem das nicht bekannt erscheint ...

Das obige Zitat war ein Auszug aus diesem für jeden öffentlich zugänglichen Beitrag über BTS. https://de.wikipedia.org/wiki/Schovrim_Schtika

Sensationsgier allein führt nicht zur Aufklärung. Der Grund für nicht nachlassenden Krieg und Terror gegen Israel und die Juden hat sich seit dem Krieg unmittelbar nach dem Ausrufen des Staates Israels nie verändert! Er wurde nur vielfältig verbrämt, und weil der Versuch scheiterte, Israel verdammen zu lassen, indem man andere Nationen gleich mit mit Terror überzieht, konzentrierte sich alles wieder auf Israel, den Judenstaat als Hass Bild Nummer eins in der arabischen Welt, und dem Versuch, den arabischen Hass den Juden unter Nutzung aller propagandistischer Mittel in die Schuhe zu schieben. Infamer geht's kaum noch.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3808
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon Alter Stubentiger » Fr 24. Aug 2018, 15:28

Bobo hat geschrieben:(24 Aug 2018, 13:54)

Und die Demonstrationen sind dann der Beweis für Luftnummern von BTS? BTS hat vor allem Märchen und Geschichten von anonymisierten Personen erzählt. Wenn diese also beteiligte Zeugen an behaupteten Kriegsverbrechen waren und diese doch ach so sehr bereuen, warum verstecken sich die reuigen Sünder dann in der Anonymität? Wird Reue nicht vor allem durch die Akzeptanz der für die Verfehlung fällige Strafe glaubwürdig? Offensichtlich nicht. Diese Typen ziehen es offensichtlich vor, sich der Strafe zu entziehen. So viel dann zur Reue.


Israel hat sich nicht nur in der Regel verteidigt, sondern ausschließlich! Sie meinen doch wohl, Sie stört der ihnen dem Anschein nach erfolgreich vermittelte Eindruck, Israel oder Fürsprecher Israels wären von Hass zerfressen, denken Subjektiv und so weiter. Darf ich empfehlen, genauer hinzuschauen und selbst zu prüfen, wo wirklich Hass als Teil des Alltags seit kindesbeinen verabreicht wird?

Wie darf sich ein Mensch fühlen, dessen Land unmittelbar nach der Gründung von einer arabischen Allianz angegriffen wurde und seit mehr als siebzig Jahren mit Krieg und Terror in allen Variationen überzogen wurde? Wie viel Wert auf Eigensicherung darf ein Soldat der IDF für sich beanspruchen? Es wird sicherlich Israelis geben, die nur nach Abneigung oder Hass für palästinensische Araber empfinden, aber wem steht darüber ein Urteil zu? Jemanden, der die Terrormeldungen aus dem Fernsehsessel verfolgt oder jemanden, der eine Tür weiter als das letzte Opfer lebt und dieselben Kriterien erfüllt?

Die BTS hier als Zeugen für Israels Kriegsverbrechen zu nennen und Personen, die das als Schmonzes zurückweisen als Schwarz- Weiß Denker und vom Hass zerfressen, polemisch, einseitig subjektiv denkend zu bezeichnen ist schon ein starkes Stück! Der Hass liegt vor allem und für alle öffentlich zugänglich bei den arabischen Palästinensern. Nur wissen muss man es wollen und sich halt mal aus dem Sessel erheben und den Leuten zuhören, bzw. deren einschlägigen Pamphlete selbst lesen.

Die BTS steht für solch ein Vorgehen.

Ein Bericht des israelischen Fernsehmagazins HaMakor aus dem Jahr 2016 analysiert die Arbeit von Schovrim Schtika und stellt deren Glaubwürdigkeit in Frage. Insbesondere hätten sich deren Behauptungen als unhaltbar erwiesen, dass jeder berichtete Vorfall zuvor von wenigstens zwei Zeugen unabhängig voneinander bestätigt und noch nie eine der vorgelegten Zeugenaussagen konkret bestritten worden sei. Vielmehr werde mit teilweise falschen und nicht belegten Zeugenaussagen gearbeitet.[29][30]
Schovrim-Schtika-Mitgründer Jehuda Schaul behauptete 2016, dass israelische Siedler das Trinkwasser einer palästinensischen Ortschaft vergiftet hätten. Dies wurde als nachweislich unwahr kritisiert.[31][30]
„ Wem das nicht bekannt erscheint ...

Das obige Zitat war ein Auszug aus diesem für jeden öffentlich zugänglichen Beitrag über BTS. https://de.wikipedia.org/wiki/Schovrim_Schtika

Sensationsgier allein führt nicht zur Aufklärung. Der Grund für nicht nachlassenden Krieg und Terror gegen Israel und die Juden hat sich seit dem Krieg unmittelbar nach dem Ausrufen des Staates Israels nie verändert! Er wurde nur vielfältig verbrämt, und weil der Versuch scheiterte, Israel verdammen zu lassen, indem man andere Nationen gleich mit mit Terror überzieht, konzentrierte sich alles wieder auf Israel, den Judenstaat als Hass Bild Nummer eins in der arabischen Welt, und dem Versuch, den arabischen Hass den Juden unter Nutzung aller propagandistischer Mittel in die Schuhe zu schieben. Infamer geht's kaum noch.


Ich lass dies mal so stehen, bemerke aber doch dass du wie so einige hier alle Araber und wenn ich das Verhältnis zum Iran bedenke, allen Muslimen den blanken Hass auf alle Juden zu unterstellen. Bei vielen Arabern und Iranern mag dies sogar stimmen. Aber sicher nicht bei allen. Da haben wir es wieder. Subjektiv, einseitig, unbedingt. Auch bei dir.

Von außen erscheint dass israelische Verhalten bei Terror oder Ähnlichem immer sehr repressiv. Häuser von Angehörigen der Terroristen werden abgerissen. Hamas-Führer und Gebäude der Hamas werden mit Luftschlägen angegriffen. Und dies schon sehr lange. Erfolg: Keiner. Die Raketen der Hamas fliegen immer weiter. So sieht also die Zukunft aus.

Weißt du warum der Terror in Nordirland endete? Nicht durch den Einsatz von 300.000 britischen Soldaten seit 1969. Das hat die Terroristen letztlich nur weiter aufgestachelt. Man hat die endlose Spirale von Gewalt und Gegengewalt durchbrochen. Durch Gespräche mit den Terroristen. Ich hoffe dies passiert irgendwann auch mal in Israel und Palästina.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Bobo
Beiträge: 2397
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon Bobo » Sa 25. Aug 2018, 08:36

Alter Stubentiger hat geschrieben:(24 Aug 2018, 16:28)

Ich lass dies mal so stehen, bemerke aber doch dass du wie so einige hier alle Araber und wenn ich das Verhältnis zum Iran bedenke, allen Muslimen den blanken Hass auf alle Juden zu unterstellen. Bei vielen Arabern und Iranern mag dies sogar stimmen. Aber sicher nicht bei allen. Da haben wir es wieder. Subjektiv, einseitig, unbedingt. Auch bei dir.

Von außen erscheint dass israelische Verhalten bei Terror oder Ähnlichem immer sehr repressiv. Häuser von Angehörigen der Terroristen werden abgerissen. Hamas-Führer und Gebäude der Hamas werden mit Luftschlägen angegriffen. Und dies schon sehr lange. Erfolg: Keiner. Die Raketen der Hamas fliegen immer weiter. So sieht also die Zukunft aus.

Weißt du warum der Terror in Nordirland endete? Nicht durch den Einsatz von 300.000 britischen Soldaten seit 1969. Das hat die Terroristen letztlich nur weiter aufgestachelt. Man hat die endlose Spirale von Gewalt und Gegengewalt durchbrochen. Durch Gespräche mit den Terroristen. Ich hoffe dies passiert irgendwann auch mal in Israel und Palästina.



Da ist Unsinn. Wir brauchen nicht darüber diskutieren, dass es Araber gibt, die sich einen Scheiß unm Israel oder dem Nahost-Konflikt kümmern, weil die auf ihre eigene Zukunft fixiert sind. Auch gibt es mittlerweile Länder im Nahen Osten, die langsam umdenken. Ob erlittene Niederlagen oder einfach nur Vernunft zum Umdenken führte, lassen wir mal dahingestellt sein. Und den ewig gestrigen, ja, denen unterstelle ich nicht blanken Hass, ich attestiere ihnen denselben. Wie ich schrieb. Informiere dich selbst, am besten aus deren eigenen Doktrin und schon verstehst du wovon ich schrieb. Irland war übrigens ein innerreligiöser Konflikt: im Nahen Osten steht der Islam dem Judentum unversöhnlich gegenüber und verlangt deren Vernichtung bzw. Vertreibung. Beides ist nicht verhandelbar, würde ich meinen. Die arabischen Palästinenser bekamen ihr Gebiet und sogar eine Chance auf mehr - Teile des Restmandates und haben mit Krieg und Terror geantwortet und tun es heute noch. Wenn die arabischen Palästinenser meinen, sie müssten das ewig so weiter führen, werden sie mit den Konsequenzen leben müssen. Und die werden sie früher oder später Alles kosten.
Zuletzt geändert von Bobo am Sa 25. Aug 2018, 10:08, insgesamt 2-mal geändert.
Eulenwoelfchen
Beiträge: 471
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon Eulenwoelfchen » Sa 25. Aug 2018, 09:35

Alter Stubentiger hat geschrieben:(24 Aug 2018, 16:28)
... Durch Gespräche mit den Terroristen. Ich hoffe dies passiert irgendwann auch mal in Israel und Palästina.


Alleine an dieser Feststellung zeigt sich Ihr Kenntnisdefizit und leider auch die nachhaltige Kontamination durch palästinensische Propaganda.

Wenn Sie sich tatsächlich einmal die Charta der HAMAS wenigstens einmal durchgelesen hätten, wüssten Sie, dass es weder deren Ziel noch
Willen ist,
a) überhaupt Verhandlungen mit Israel zu führen
b) unverändert die einzige Lösung der militärische Sieg und die Vernichtung des Staates Israel ist

Und noch etwas:
In jener Zeit, als Israel, nicht zum ersten und auch nicht zum einzigen Mal mit den auf palästinensischer Seite verantwortlichen Terroristen (wie Jassir Arafat)
nicht nur sprach, sondern ernsthaft über eine dauerhafte Friedenslösung verhandelte, mit sehr weitreichenden Friedensangeboten, war es genau die
HAMAS des Sheik Yassin und der dahinterstehenden radikalen Muslimbruderschaft, die das verhindern wollte: Gespräche und Verhandlungen.

Und folgerichtig mit unsäglichen Anschlagswellen reagierte, besser jedwede Gesprächsbereitschaft niederbombte. Gezielt auf israelischer Seite
soviele Menschen wie möglich hinterhältig und skrupellos niedermetzelte. Egal, ob ahnungslose Frauen, Männer und Kinder in Bussen oder Supermärkten oder wo auch immer
man wehrlose Zivilisten in möglichst großer Zahl in Israel ermorden konnte. Genau mit dem Ziel, JEDEWEDE Gesprächs- und Verhandlungsbereitschaft auf israelischer
Seite zu verhindern. DAS gelang auch letztlich. Dennoch zeigte Israel auch in den Folgejahren immer wieder die Bereitschaft, selbst mit den übelsten Terroristen
zur reden und zu verhandelen. Nur nicht HAMAS. Die wollen und wollten das nie. Ernsthaft schon gar nicht.

Und auch die PA/PLO/Fatah/PLFP und andere radikale terroristische Gegenparteien zu HAMAS sind alles andere als
vertrauenswürdige Partner, die tatsächlich an Gesprächen oder gar Verhandlungslösungen interessiert sind, mit dem Ziel,
mit dem Nachbarn Israel wirklich zu einer Friedenslösung zu kommen.
Die scheinbare Gesprächsbereitschaft dieser Gruppierungen ist reine Taktik im gruppeninternen Machtkampf und besonders gegenüber HAMAS,
um sich so vor den Augen der Weltöffentlichkeit als der "legitme" Partner mit Alleinvertretungsanspruch der palästinensischen Interessen anzubieten und zu positionieren,
mit dem eine Friedenslösung möglich sei. Leider nur ein Märchen, das propagandistisch geschickt inszeniert wurde und weiter wird. Wirkliche Bereitschaft zum Frieden
ist auch von dieser Seite nicht zu erwarten.

Letztlich geriert sich Abbas und die PA so scheinbar friedenswillig und bereit, um damit an die finanziellen Mittel der Weltgemeinschaft zu kommen,
die sehr auskömmliche Existenzgrundlage für sich und seine korrupte Machtklientel zu sichern. Auch, um damit finanziell HAMAS
im innerpalästinensische (erbitterten und feindseligen) Machtkampf in Schach zu halten.

Dies alles zu negieren und wiedermal alle Schuld suggestiv Israel unterzujubeln, indem man teils unwissend bezüglich der Faktenlage und wie schon erwähnt,
einseitig durch propalästinensische Propagandamärchen kontaminiert, die Sache wiedermal sehr einfach und unanständig verdreht darstellt:
Vielleicht sind die bösen Juden ja irgendwann mal bereit, auch mit Terroristen zu sprechen.

Was Israel im übrigen auf verschiedensten Ebenen dauernd tut. Und sei es nur, um eine nichtmilitärische Lösung durch einen Waffenstillstand mit HAMAS zu erreichen,
damit nicht wieder die Hauptleidtragenden, die eigene palästinensische Bevölkerung von dieser Verbrechergruppe skrupellos als Opfer zahlreicher Toter missbraucht werden kann.
Eine HAMAS, die sich, - das sollte selbst einem proapgandistisch-antiisraelisch kontaminierten Eiferer wie Ihnen mittlerweile klar sein - einen feuchten und menschenverachtend zynischen
Dreck darum schert, eigene Leute, egal, ob "Freiheitskämpfer" oder Zivilisten, gezielt in den Tod zu schicken. Egal wieviele. Sogar möglichst viele, damit die politische
Lügenpropanda der HAMAS dann Leuten wie Ihnen durch die Vielzahl der Toten so richtig ans "gute", aber leider "blinde" Herz wächst.

btw: Der Terror in Nordirland fand nach scheinbar nie mehr enden wollender gegenseitiger Terrorgewalt vor allem deshalb ein Ende, weil er auf beiden Konfliktseiten,
sowohl der britisch-protestantischen als auch der IRA-katholischen von innen heraus, durch die eigene Basis, die Familien, die Mütter und Väter den Druck erhielt,
endlich von der Gewalt abzulassen. Es waren die "einfachen" Menschen, die auf beiden Seiten gegen ihre politischen Kader aufstanden und einfach nicht mehr länger dulden oder
ertragen wollten, daß das nächste Kind durch eine Bombe an einem Papierkorb neben der Bushaltestelle einfach sinnlos in die Luft gesprengt wurde.

Aber das mit der palästin.-israelischen Situation gleichzusetzen oder zu vergleichen, ist allein für sich schon so "gaga", das einem der Atem wegbleibt.
Denn das würde bedeuten, dass der Staat Irsael eine eigene Terrorpartei aktiv unterstützt, wie beispielsweise GB die dortige protestantische Terrorgruppierung,
die gegen die andere, die IRA in ständigem gegenseitigen Terror aktiv agierte.

Diese völlig andere Konfliktsituation sich gegenseitig durch übelste Terrorattacken bekämpfender Gruppen besonders mit dem Handeln Israels gleichzusetzen,
indem man hier Israel die deckungsgleiche Vorgehensweise unterstellt, Terror duch noch hinterhältigeren Gegenterror zu erwidern, zeigt,
wie daneben Sie stehen. Und leider auch wo...

Allein aus diesem Grund sollten Sie sich ganz besonders zurückhalten. Es sei denn, sie fühlen sich berufen dazu, ein ums andere Mal Israel (und den Juden)
etwas in die Schuhe zu schieben, bei welcher meist billigen Gelegenheit auch immer. So wie hier mit dem Versuch, Israel zu unterstellen, man wäre nicht
gesprächsbereit, mit Terroristen wenigstens zu sprechen.

You know, it needs two for the tango.
Sie sollten sich die Frage dringend umgekehrt stellen: Ist es denkbar oder sogar möglich, dass Terroristen irgendwann mit Israel sprechen (wollen),
gar über eine ernsthafte und dauerhafte Friedenslösung?

HAMAS denkt nämlich gar nicht daran, ernsthaft eine Lösung durch Verhandlungen zu erreichen. IM GEGENTEIL. (Siehe ihre Charta).
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon Wolverine » Mo 24. Sep 2018, 10:00

Antonius hat geschrieben:(22 Aug 2018, 15:19)

Dennoch ist es wichtig, daß die Fakten immer wieder ungeschönt dargestellt werden.
Danke, Wolverine.


Gern geschehen, lieber Antonius. Es ist eine Tatsache, dass auch in der PLO und der Fatah immer noch der Endsieg über die Juden gepredigt wird. Das ist öffentlich zugänglich und jeder Ungläubige kann es nachlesen.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Nero
Beiträge: 99
Registriert: So 18. Sep 2016, 16:40

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon Nero » Do 27. Sep 2018, 12:17

Vongole hat geschrieben:(22 Aug 2018, 16:41)

Och, ganz einfach die Raketenangriffe auf Israel einzustellen, Mörder nicht als Märtyrer zu glorifizieren, Israel das Existenzrecht zuzugestehen, all das könnte einiges bewegen.



Den völkerrechtswidrigen Siedlungsbau nicht zu vergessen.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon Wolverine » Do 27. Sep 2018, 12:57

Nero hat geschrieben:(27 Sep 2018, 13:17)

Den völkerrechtswidrigen Siedlungsbau nicht zu vergessen.


Die Siedlungen sind nicht völkerrechtswidrig. Es gibt hier im 35-er einen Strang mit dem Titel "Darf Israel in den ......siedeln. Dort wird Dir geholfen. Siedlungen sind eh auf Gebiet erlaubt, dessen Status ungeklärt ist, denn sie verändern den Status des Gebietes nicht.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon Wolverine » Do 27. Sep 2018, 13:04

Alter Stubentiger hat geschrieben:(22 Aug 2018, 15:04)

Es wird auch regelmässig in der Tagessschau zur besten Sendezeit von Angriffen der Hamas auf Israel berichtet. Ich habe die Raketenangriffe vor kurzem auf jeden Fall zur Kenntnis genommen.

Eine andere Sache ist die Selbstaufklärung beim Militär. Die funktioniert nicht. Das war ja in der Vergangenheit schon bei der US-Armee deutlich geworden. Bei den Militärs steht dem immer ein gewisser Korps-Geist im Wege.


Diese Aussage ist falsch. Auch in der Tagesschau wird zuerst mit Israels Aktionen angefangen. Ganz zum Schluss kommt dann der Hinweis, dass die Hamas Israel angegriffen hat. Es fängt aber in der Regel damit an: Israel greift Gaza an......
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3808
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon Alter Stubentiger » Do 27. Sep 2018, 15:18

Wolverine hat geschrieben:(27 Sep 2018, 14:04)

Diese Aussage ist falsch. Auch in der Tagesschau wird zuerst mit Israels Aktionen angefangen. Ganz zum Schluss kommt dann der Hinweis, dass die Hamas Israel angegriffen hat. Es fängt aber in der Regel damit an: Israel greift Gaza an......


Klar. Die Medien sind immer schuld. Erklären Leute wie Putin, Erdogan oder Orban auch immer wieder. Von unserer AfD ganz zu schweigen.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
bennyh
Beiträge: 4536
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Auf ganz dünnem Eis
Wohnort: Fast gesperrt

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon bennyh » Fr 28. Sep 2018, 02:11

Wolverine hat geschrieben:(27 Sep 2018, 13:57)

Die Siedlungen sind nicht völkerrechtswidrig. Es gibt hier im 35-er einen Strang mit dem Titel "Darf Israel in den ......siedeln. Dort wird Dir geholfen. Siedlungen sind eh auf Gebiet erlaubt, dessen Status ungeklärt ist, denn sie verändern den Status des Gebietes nicht.

Das ist richtig. Nachweislich völkerrechtswidrig sind lediglich die Siedlungen der Araber in Judäa und Samaria.
Usertreffen 2019 FTW
Danke an die Moderation für die gute Arbeit all die vielen Jahre.
Haltet euch einfach an die Nutzungsbedingungen, Leute!
Troh.Klaus
Beiträge: 846
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon Troh.Klaus » Fr 28. Sep 2018, 07:56

bennyh hat geschrieben:(28 Sep 2018, 03:11)
Das ist richtig. Nachweislich völkerrechtswidrig sind lediglich die Siedlungen der Araber in Judäa und Samaria.

Bitte? Willst Du damit sagen, dass die arabischen Bewohner der Westbank dort nichts zu suchen haben und ergo sich auch dann wohl vom Acker machen sollten?
Wie begründest Du das mit dem Völkerrecht?
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon relativ » Fr 28. Sep 2018, 08:10

Vongole hat geschrieben:(22 Aug 2018, 16:41)

Och, ganz einfach die Raketenangriffe auf Israel einzustellen, Mörder nicht als Märtyrer zu glorifizieren, Israel das Existenzrecht zuzugestehen, all das könnte einiges bewegen.

Das siehst du ganz richtig, aber ein ziemlich starkes menschliches Gefühl sollte man bei der einfachen Rechnung eben nicht vergessen und dies ist der Hass.
Gerade wenn Jahrzehntelang vieles dafür getan wurde, um diesen weiter zu schüren.
Dann werden selbst einfache Wahrheiten zu unüberbrückbaren Hindernissen. wenn dann noch übertriebener Stolz hinzukommt, gibt es eigentlich gar keinen Ausweg mehr ausser darauf zu warten, daß dieser Hass und Stolz ausstirbt. Nur dann darf man keineswegs neuen Hass schüren.
Wie man erkennen kann, so einfach ist das in der Praxis leider eben nicht.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon relativ » Fr 28. Sep 2018, 08:13

Troh.Klaus hat geschrieben:(28 Sep 2018, 08:56)

Bitte? Willst Du damit sagen, dass die arabischen Bewohner der Westbank dort nichts zu suchen haben und ergo sich auch dann wohl vom Acker machen sollten?
Wie begründest Du das mit dem Völkerrecht?

Das dieser Ausage ironisch gemeint seien könnte kommt dir nicht in den Sinn? Also wer bennyhs Aussagen hier Regelmäßig verfolgt , könnte auf diese Idee kommen. ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Troh.Klaus
Beiträge: 846
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon Troh.Klaus » Fr 28. Sep 2018, 08:32

relativ hat geschrieben:(28 Sep 2018, 09:13)
Das dieser Ausage ironisch gemeint seien könnte kommt dir nicht in den Sinn? Also wer bennyhs Aussagen hier Regelmäßig verfolgt , könnte auf diese Idee kommen. ;)

Ja, bennys Aussage könnte ironisch gemeint sein. Aber da ich bennys Aussagen hier regelmäßig verfolge, bin ich nicht auf diese Idee gekommen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Beitragvon relativ » Fr 28. Sep 2018, 08:43

Troh.Klaus hat geschrieben:(28 Sep 2018, 09:32)

Ja, bennys Aussage könnte ironisch gemeint sein. Aber da ich bennys Aussagen hier regelmäßig verfolge, bin ich nicht auf diese Idee gekommen.


Kein Ding daher mein Hinweis.
Es könnte natürlich aus sein, daß bennyhs von Mossad umgedreht wurde. ;) :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste