Raketenangriff auf Israel

Moderator: Moderatoren Forum 3

Diskursant

Raketenangriff auf Israel

Beitragvon Diskursant » Sa 1. Feb 2014, 21:36

°V°

in den letzten 2 wochen wurden mehrere raketen
von Ägyptischem Territorium auf Israel abgefeuert

http://derstandard.at/1389859011573/Rakete-auf-israelische-Stadt-Eilat-abgefeuert

wenn das so weitergeht steht der nächste Vergeltungsschlag an
bisher hat Israel auf Raketenangriffe von fremdem Territorium
jedesmal mit Vergeltung geantwortet. . ..

bin besorgt

D
Zuletzt geändert von MG-42 am Sa 1. Feb 2014, 22:53, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kopernikus
Beiträge: 16597
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 13:22
Benutzertitel: Bazinga!

Re: Ägypten feuert Raketen auf Israel

Beitragvon Kopernikus » Sa 1. Feb 2014, 21:51

Wenn Israel terroristische Gruppierungen auf der Sinai-Halbinsel bombardieren würde, dürfte es aus Kairo eher Beifall geben. Die Terrorismusbekämpfung in dem Gebiet ist beiden Staaten ein wichtiges Anliegen, da es ein Unruheherd ist, den keiner will. Israel genehmigte Ägypten sogar den Einsatz von Panzern in dem Gebiet, obwohl das bis vor einigen Jahren vertraglich untersagt war. Von daher ist der Threadtitel etwas irreführend. Es sind islamistische und mit der Hamas sympathisierende Terroristen, die Israel beschießen.
http://kartoffeln-im-netz.tumblr.com/
"Das Volk ist immer da, wo das große Maul, die heftigste Phrase ist." Alfred Döblin
http://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2013
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: Ägypten feuert Raketen auf Israel

Beitragvon Chajm » Sa 1. Feb 2014, 21:59

Die Ägypter haben schon gehandelt:
"The last Egyptian air strike Friday, Jan. 31 against Islamist terrorist targets in the peninsula was the heaviest ever. An estimated 60 missiles were dropped on the northern Sinai village of Al-Pitat near Sheikh Zuweid, killing at least 13 Ansar Bayt al-Maqdis fighters and destroying many buildings."
http://www.debka.com/article/23646/Eila ... with-Egypt
"Where no counsel is, the people fall, but in the multitude of counselors there is safety."
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3821
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: München

Re: Ägypten feuert Raketen auf Israel

Beitragvon Antonius » Sa 1. Feb 2014, 22:12

Das Geschoß konnte von dem Raketenabwehrsystem „Eisenkuppel“ abgefangen werden.

http://www.israelnetz.com/nachrichten/d ... u1fdKGp1ko
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Diskursant

Re: Ägypten feuert Raketen auf Israel

Beitragvon Diskursant » Sa 1. Feb 2014, 22:31

Kopernikus » Sa 1. Feb 2014, 21:51 hat geschrieben:Wenn Israel terroristische Gruppierungen auf der Sinai-Halbinsel bombardieren würde, dürfte es aus Kairo eher Beifall geben. Die Terrorismusbekämpfung in dem Gebiet ist beiden Staaten ein wichtiges Anliegen, da es ein Unruheherd ist, den keiner will. Israel genehmigte Ägypten sogar den Einsatz von Panzern in dem Gebiet, obwohl das bis vor einigen Jahren vertraglich untersagt war. Von daher ist der Threadtitel etwas irreführend. Es sind islamistische und mit der Hamas sympathisierende Terroristen, die Israel beschießen.


als solche geschosse von libanesischem Gebiet Israel trafen
machte die I'd'F wenig unterschied zwischen dem Normalbewohner Libanons
und den Terroristen dort
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44861
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Ägypten feuert Raketen auf Israel

Beitragvon zollagent » So 2. Feb 2014, 09:58

Diskursant » Sa 1. Feb 2014, 22:31 hat geschrieben:
Kopernikus » Sa 1. Feb 2014, 21:51 hat geschrieben:Wenn Israel terroristische Gruppierungen auf der Sinai-Halbinsel bombardieren würde, dürfte es aus Kairo eher Beifall geben. Die Terrorismusbekämpfung in dem Gebiet ist beiden Staaten ein wichtiges Anliegen, da es ein Unruheherd ist, den keiner will. Israel genehmigte Ägypten sogar den Einsatz von Panzern in dem Gebiet, obwohl das bis vor einigen Jahren vertraglich untersagt war. Von daher ist der Threadtitel etwas irreführend. Es sind islamistische und mit der Hamas sympathisierende Terroristen, die Israel beschießen.


als solche geschosse von libanesischem Gebiet Israel trafen
machte die I'd'F wenig unterschied zwischen dem Normalbewohner Libanons
und den Terroristen dort

Weshalb auch? Von deren Gebiet kamen ja die Geschosse. Es wäre die Aufgabe Libanons, solche Abschüsse erst mal zu verhindern.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4203
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 0
Wohnort: 123 Fake street

Re: Ägypten feuert Raketen auf Israel

Beitragvon bennyh » So 2. Feb 2014, 11:33

zollagent » So 2. Feb 2014, 18:58 hat geschrieben:
Diskursant » Sa 1. Feb 2014, 22:31 hat geschrieben:
als solche geschosse von libanesischem Gebiet Israel trafen
machte die I'd'F wenig unterschied zwischen dem Normalbewohner Libanons
und den Terroristen dort

Es wäre die Aufgabe Libanons, solche Abschüsse erst mal zu verhindern.

Aber nicht unbedingt die Aufgabe der libanesischen Zivilbevölkerung.
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44861
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Ägypten feuert Raketen auf Israel

Beitragvon zollagent » So 2. Feb 2014, 11:56

bennyh » So 2. Feb 2014, 11:33 hat geschrieben:
zollagent » So 2. Feb 2014, 18:58 hat geschrieben:Es wäre die Aufgabe Libanons, solche Abschüsse erst mal zu verhindern.

Aber nicht unbedingt die Aufgabe der libanesischen Zivilbevölkerung.

Das spielt keine Rolle. Ein Staat, der seine Raison nicht durchsetzen kann, ist nicht existent.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20982
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Ägypten feuert Raketen auf Israel

Beitragvon Cobra9 » So 2. Feb 2014, 12:03

bennyh » So 2. Feb 2014, 12:33 hat geschrieben:
zollagent » So 2. Feb 2014, 18:58 hat geschrieben:Es wäre die Aufgabe Libanons, solche Abschüsse erst mal zu verhindern.

Aber nicht unbedingt die Aufgabe der libanesischen Zivilbevölkerung.


Dann würde ich mir Gedanken machen als Bürger warum es mich trifft und ob ich die Gotteskrieger weiter unterstützen will. Es ist ja nicht nur Israel sondern auch noch Syrien als Problem zu nennen. Und unter den Anschlägen gegen die Gotteskrieger leiden alle.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4203
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 0
Wohnort: 123 Fake street

Re: Ägypten feuert Raketen auf Israel

Beitragvon bennyh » So 2. Feb 2014, 12:09

zollagent » So 2. Feb 2014, 20:56 hat geschrieben:Das spielt keine Rolle. Ein Staat, der seine Raison nicht durchsetzen kann, ist nicht existent.

Cobra9 » So 2. Feb 2014, 21:03 hat geschrieben:Dann würde ich mir Gedanken machen als Bürger warum es mich trifft und ob ich die Gotteskrieger weiter unterstützen will. Es ist ja nicht nur Israel sondern auch noch Syrien als Problem zu nennen. Und unter den Anschlägen gegen die Gotteskrieger leiden alle.

Rule 1. The Principle of Distinction between Civilians and Combatants
Rule 1. The parties to the conflict must at all times distinguish between civilians and combatants. Attacks may only be directed against combatants. Attacks must not be directed against civilians.

Summary
State practice establishes this rule as a norm of customary international law applicable in both international and non-international armed conflicts. The three components of this rule are interrelated and the practice pertaining to each of them reinforces the validity of the others. The term combatant in this rule is used in its generic meaning, indicating persons who do not enjoy the protection against attack accorded to civilians, but does not imply a right to combatant status or prisoner-of-war status (see Chapter 33).This rule has to be read in conjunction with the prohibition to attack persons recognized to be hors de combat (see Rule 47) and with the rule that civilians are protected against attack unless and for such time as they take a direct part in hostilities (see Rule 6). Belligerent reprisals against civilians are discussed in Chapter 41.

http://www.icrc.org/customary-ihl/eng/print/v1_cha_chapter1_rule1
http://en.wikipedia.org/wiki/Distinction_%28law%29

Just saying...
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3653
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Ägypten feuert Raketen auf Israel

Beitragvon Fuerst_48 » So 2. Feb 2014, 13:34

Kopernikus » Sa 1. Feb 2014, 21:51 hat geschrieben:Wenn Israel terroristische Gruppierungen auf der Sinai-Halbinsel bombardieren würde, dürfte es aus Kairo eher Beifall geben. Die Terrorismusbekämpfung in dem Gebiet ist beiden Staaten ein wichtiges Anliegen, da es ein Unruheherd ist, den keiner will. Israel genehmigte Ägypten sogar den Einsatz von Panzern in dem Gebiet, obwohl das bis vor einigen Jahren vertraglich untersagt war. Von daher ist der Threadtitel etwas irreführend. Es sind islamistische und mit der Hamas sympathisierende Terroristen, die Israel beschießen.

Genau! Und solche Terrorakte gehören nachhaltig unterbunden!!
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34762
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Raketenangriff auf Israel

Beitragvon Liegestuhl » Do 13. Mär 2014, 21:09

Verschärfung im Nahost-Konflikt: Hamas in höchster Not

Der Waffenstillstand zwischen Israel und der Hamas ist Geschichte, in Nahost fliegen wieder Raketen. Israelische Hardliner fordern bereits einen Einmarsch. Doch ein offener Krieg wäre eine Katastrophe für das darbende Volk im Gaza-Streifen - und für die Hamas selbst.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/n ... 58461.html

Hoffentlich wird der Hamas nun der Todesstoß versetzt.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34762
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Raketenangriff auf Israel

Beitragvon Liegestuhl » Do 13. Mär 2014, 21:15

Und gleich noch ein paar Reizworte:

Laut ausgesprochen hat diese Überlegungen der israelische Außenminister Avigdor Lieberman, der selten ein Blatt vor den Mund nimmt: Es gebe gar keine andere Wahl als den Einmarsch in den Gaza-Streifen, sagte Lieberman am Mittwoch.

Die Begründung: "Das ermöglicht uns, den Stall endlich gründlich auszumisten." Soll heißen: Die Waffendepots, die man jetzt zerstören könnte, würden so schnell nicht mehr aufgefüllt.


Recht hat er. Und am besten wird das mit der PLO gemeinsam gemacht.
Zuletzt geändert von Liegestuhl am Do 13. Mär 2014, 21:15, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Magnes
Beiträge: 1585
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:36
Benutzertitel: Piscis primum a capite foetet

Re: Raketenangriff auf Israel

Beitragvon Magnes » Do 13. Mär 2014, 21:19

Liegestuhl » Do 13. Mär 2014, 21:09 hat geschrieben:
Verschärfung im Nahost-Konflikt: Hamas in höchster Not

Der Waffenstillstand zwischen Israel und der Hamas ist Geschichte, in Nahost fliegen wieder Raketen. Israelische Hardliner fordern bereits einen Einmarsch. Doch ein offener Krieg wäre eine Katastrophe für das darbende Volk im Gaza-Streifen - und für die Hamas selbst.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/n ... 58461.html

Hoffentlich wird der Hamas nun der Todesstoß versetzt.
Ich kenne aus dem Internet so einige nichtisraelische und insbesondere jüngere Juden, die ihre Haltung zu Israel grundlegend nach seinem Massaker 2008/2009 und seinem Terrorangriff auf die Mavi Marmara geändert haben und sich nur noch angeekelt abwenden. Der Riss innerhalb der jüdischen Gemeinde wird täglich größer, insbesondere bei den der für Israel auch apologetisch wichtigen US-Juden.

Kurzfristig gesehen, mag ein Angriff vielleicht innenpolitische Erleichterung bringen. Langfristig gesehen, wird das die Isolierung Israels nur noch forcieren.
Recht hat er. Und am besten wird das mit der PLO gemeinsam gemacht.
Bei Ausmisten denke ich immer an die von der israselischen Armee angewendeten Dahiya Doktrin, bei der absichtlich zivile Strukturen angegriffen werden, um möglichst viel Leiden unter der zivilen Bevölkerung anzurichten, um für Abschreckung zu sorgen, siehe 2006 im Libanon als auch 2008/2009 in Gaza. Mit anderen Worten: Staatsterrorismus.

Abgesehen davon. Sollte man der israelischen Regierung ebenfalls einen Todesstoß versetzen, weil sie Gewaltexzesse ihrer Armee oder Siedlerterroristen ebensowenig nicht in den Griff kriegt oder toleriert?
Zuletzt geändert von Magnes am Do 13. Mär 2014, 21:22, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 6982
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Raketenangriff auf Israel

Beitragvon Wolverine » Do 13. Mär 2014, 21:21

Liegestuhl » Do 13. Mär 2014, 21:15 hat geschrieben:Und gleich noch ein paar Reizworte:

Laut ausgesprochen hat diese Überlegungen der israelische Außenminister Avigdor Lieberman, der selten ein Blatt vor den Mund nimmt: Es gebe gar keine andere Wahl als den Einmarsch in den Gaza-Streifen, sagte Lieberman am Mittwoch.

Die Begründung: "Das ermöglicht uns, den Stall endlich gründlich auszumisten." Soll heißen: Die Waffendepots, die man jetzt zerstören könnte, würden so schnell nicht mehr aufgefüllt.


Recht hat er. Und am besten wird das mit der PLO gemeinsam gemacht.


Es war im Nachhinein ein Fehler den Gaza überhaupt zu räumen.
Benutzeravatar
Magnes
Beiträge: 1585
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:36
Benutzertitel: Piscis primum a capite foetet

Re: Raketenangriff auf Israel

Beitragvon Magnes » Do 13. Mär 2014, 21:26

Wolverine » Do 13. Mär 2014, 21:21 hat geschrieben:
Liegestuhl » Do 13. Mär 2014, 21:15 hat geschrieben:Und gleich noch ein paar Reizworte:



Recht hat er. Und am besten wird das mit der PLO gemeinsam gemacht.


Es war im Nachhinein ein Fehler den Gaza überhaupt zu räumen.
Sollte man eigentlich meinen. Aber das zeigt nur, dass man nicht verstanden hat, warum der Gazastreifen geräumt wurde.

1.) Um nicht eindeutig als Minderheit darzustehen, die eine Mehrheit im ehem. Mandatsgebiet kontrolliert, was dann wohl zu leicht als Apartheid erkennbar wäre. Immerhin sind Juden im ganzen Gebiet inzwischen wieder eine Minderheit.
2.) Weil man sehr gut wusste, welches Machtvakum man dort hinterlassen würde und von wem ausgefüllt wurde, um immer auf Gaza zu zeigen, wenn jemand das Ende der Besatzung der Westbank fordert.

Ich bin mir sicher, dass du das nicht bestreiten wirst. :D
Zuletzt geändert von Magnes am Do 13. Mär 2014, 21:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34762
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Raketenangriff auf Israel

Beitragvon Liegestuhl » Do 13. Mär 2014, 21:26

Wolverine » Do 13. Mär 2014, 21:21 hat geschrieben:Es war im Nachhinein ein Fehler den Gaza überhaupt zu räumen.


Das muss man leider so sagen. Ohne den Rückzug hätte sich weder die Hamas festsetzen können, noch hätte so offen Terrorismus betrieben werden können.
Zuletzt geändert von Liegestuhl am Do 13. Mär 2014, 21:27, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Magnes
Beiträge: 1585
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:36
Benutzertitel: Piscis primum a capite foetet

Re: Raketenangriff auf Israel

Beitragvon Magnes » Do 13. Mär 2014, 21:28

Liegestuhl » Do 13. Mär 2014, 21:26 hat geschrieben:
Wolverine » Do 13. Mär 2014, 21:21 hat geschrieben:Es war im Nachhinein ein Fehler den Gaza überhaupt zu räumen.


Das muss man leider so sagen. Ohne den Rückzug hätte sich weder die Hamas festsetzen können, noch hätte so offen Terrorismus betrieben werden können.
Aber genau das war doch Israel's Ziel.

Das wirst du sicherlich auch nicht bestreiten.
Benutzeravatar
Kopernikus
Beiträge: 16597
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 13:22
Benutzertitel: Bazinga!

Re: Raketenangriff auf Israel

Beitragvon Kopernikus » Fr 14. Mär 2014, 00:38

Magnes » Do 13. Mär 2014, 21:28 hat geschrieben:
Liegestuhl » Do 13. Mär 2014, 21:26 hat geschrieben:
Das muss man leider so sagen. Ohne den Rückzug hätte sich weder die Hamas festsetzen können, noch hätte so offen Terrorismus betrieben werden können.
Aber genau das war doch Israel's Ziel.

Das wirst du sicherlich auch nicht bestreiten.

Dass das Israels Ziel war, ist schlichtweg ein Lüge. Als glühendem Antizionisten mag es dich verwundern, aber Israel besteht tatsächlich aus echten Menschen und die haben äußerst wenig Lust darauf, Ziel von Terroristen zu sein.
http://kartoffeln-im-netz.tumblr.com/
"Das Volk ist immer da, wo das große Maul, die heftigste Phrase ist." Alfred Döblin
http://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI
Alexander Zwo

Re: Raketenangriff auf Israel

Beitragvon Alexander Zwo » Fr 14. Mär 2014, 00:43

Wolverine » Do 13. Mär 2014, 21:21 hat geschrieben:
Liegestuhl » Do 13. Mär 2014, 21:15 hat geschrieben:Und gleich noch ein paar Reizworte:



Recht hat er. Und am besten wird das mit der PLO gemeinsam gemacht.


Es war im Nachhinein ein Fehler den Gaza überhaupt zu räumen.


Am besten wäre es gewesen, Ägypten hätte den Gaza-Streifen übernommen.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast