Nach Israel ziehen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3653
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Nach Israel ziehen

Beitragvon Fuerst_48 » So 13. Nov 2016, 23:46

Wissenswert ist in dem Zusammenhang, dass eine sog. MISSIONSTÄTIGKEIT - welcher Art auch immer - verboten ist.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34762
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Nach Israel ziehen

Beitragvon Liegestuhl » Do 6. Jul 2017, 08:16

Don't Go To Israel

Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
oga
Beiträge: 64
Registriert: Di 13. Jun 2017, 12:09

Re: Nach Israel ziehen

Beitragvon oga » Do 6. Jul 2017, 11:15

Hübscher Clip.
Ich kenne zwar niemanden, der ähnliche Behauptungen der Art "Israel has not..." aufgestellt hätte, aber als künstlerischer Griff ist es durchaus akzeptabel.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3821
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: München

Re: Nach Israel ziehen

Beitragvon Antonius » Fr 14. Jul 2017, 21:08

Liegestuhl hat geschrieben:(06 Jul 2017, 09:16)

Don't Go To Israel
Danke, Liegestuhl, für Deine kleine "Anti"-Werbung.

Das erste Halbjahr 2017 im Tourismus nach Israel lief sehr gut.
Dem Zentralen Statistikamt zufolge gab es 2017 zwischen Januar und Juni 1,74 Millionen touristische Einreisen, 26% mehr als im Vorjahreszeitraum.
Der Umsatz im Touristikbereich lag damit bei 9,4 Milliarden Shekeln (etwa 2,3 Milliarden Euro).
Besonders stark stieg der Tourismus aus China (76%), Russland (30%) und den USA (20%) an.

http://israelaktuell.de/tourismus-allze ... jahr-2017/
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Gutmensch1
Beiträge: 96
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 09:29

Re: Nach Israel ziehen

Beitragvon Gutmensch1 » Di 18. Jul 2017, 14:57

Antonius hat geschrieben:(14 Jul 2017, 22:08)

Danke, Liegestuhl, für Deine kleine "Anti"-Werbung.

Das erste Halbjahr 2017 im Tourismus nach Israel lief sehr gut.
Dem Zentralen Statistikamt zufolge gab es 2017 zwischen Januar und Juni 1,74 Millionen touristische Einreisen, 26% mehr als im Vorjahreszeitraum.
Der Umsatz im Touristikbereich lag damit bei 9,4 Milliarden Shekeln (etwa 2,3 Milliarden Euro).
Besonders stark stieg der Tourismus aus China (76%), Russland (30%) und den USA (20%) an.

http://israelaktuell.de/tourismus-allze ... jahr-2017/


Israel ist immer eine Reise wert. Es ist so geschichtsträchtig und gleichzeitig so heterogen, als Wiege von drei Weltreligionen mit unzähligen Kulturstätten, es gibt so viele wundervolle Landschaften, Wüsten, Oasen, Meer usw. Die Menschen sind so freundlich trotz der Bedrohungen und der Terrorangriffe von islamischen Terrorstaaten und -Organisationen. Die kulinarischen Köstlichkeiten, das schöne Wetter und der Höhepunkt Jerusalem, alles in Allem, wer Israel besucht, wird diesen Urlaub genießen. :thumbup:
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34762
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Nach Israel ziehen

Beitragvon Liegestuhl » Di 18. Jul 2017, 15:11

Gutmensch1 hat geschrieben:(18 Jul 2017, 15:57)

..., als Wiege von drei Weltreligionen ...


Zwei
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast