Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15248
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Skull » Mo 26. Jun 2017, 14:26

Keoma hat geschrieben:(26 Jun 2017, 15:23)

Bitte, was gab's denn da wieder für Meldungen im Antisemitismus/Antizionismusstrang?

Das geht Dich leider ... gar nichts an.

Ich sehe alleine heute über ein Dutzend gemeldeter Beiträge.
Daher ist der Thread ersteinmal gesperrt.

So lange, wie ein Moderator Zeit hat, sich diese Meldungen anzuschauen und zu bearbeiten.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9910
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Keoma » Mo 26. Jun 2017, 14:27

Skull hat geschrieben:(26 Jun 2017, 15:26)

Das geht Dich leider ... gar nichts an.

Ich sehe alleine heute über ein Dutzend gemeldeter Beiträge.
Daher ist der Thread ersteinmal gesperrt.

So lange, wie ein Moderator Zeit hat, sich diese Meldungen anzuschauen und zu bearbeiten.


Danke für die höfliche und zufriedenstellende Antwort.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20290
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon ThorsHamar » Mo 26. Jun 2017, 15:00

Keoma hat geschrieben:(26 Jun 2017, 15:23)

Bitte, was gab's denn da wieder für Meldungen im Antisemitismus/Antizionismusstrang?
Da war doch null Sanktionierbares dabei.


Ich frage mich auch gerade, wer da was melden musste ....
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21646
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Cobra9 » Mo 26. Jun 2017, 16:49

Ich kümmere Mich um den Strang sobald Ich kann und ob was zu Sanktionieren dabei ist, das werden wir dann sehen. Bis dahin bleibt es zu.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20290
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon ThorsHamar » Di 27. Jun 2017, 10:08

Es fand eine Diskussion statt, sachlich, höflich und faktisch interessant. Nur vereinzelte Antworten, jetzt offenbar zusammenhanglos, blieben stehen.
Jetzt gibt es keine Diskussion mehr .... :s
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6959
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Moses » Di 27. Jun 2017, 20:48

ThorsHamar hat geschrieben:(27 Jun 2017, 11:08)

Es fand eine Diskussion statt, sachlich, höflich und faktisch interessant. Nur vereinzelte Antworten, jetzt offenbar zusammenhanglos, blieben stehen.
Jetzt gibt es keine Diskussion mehr .... :s


Das, was Du hier eine sachliche, höfliche und interessante Diskussion nennst verstanden andere als Spam und Pöbelei - daher erfolgten einige Meldungen. Der zuständige Moderator hat sich der Ansicht der Meldenden angeschlossen und den Strang gesäubert.
Weitere Unklarheiten?
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21646
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Cobra9 » Di 27. Jun 2017, 20:54

ThorsHamar hat geschrieben:(27 Jun 2017, 11:08)

Es fand eine Diskussion statt, sachlich, höflich und faktisch interessant. Nur vereinzelte Antworten, jetzt offenbar zusammenhanglos, blieben stehen.
Jetzt gibt es keine Diskussion mehr .... :s


Ähmm ich hab im Schnitt pro Tag 6 Beiträge entfernt, bearbeitet und Sanktionen aussprechen dürfen. Das ist schon mehr als vereinzelt. Spam hat nichts in einer Debatte zu tun. Wenn Ihr wie am Stammtisch unterhalt wollt --> PN, Weinstube
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20290
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon ThorsHamar » Mi 28. Jun 2017, 00:46

Moses hat geschrieben:(27 Jun 2017, 21:48)

Das, was Du hier eine sachliche, höfliche und interessante Diskussion nennst verstanden andere als Spam und Pöbelei - daher erfolgten einige Meldungen. [b]Der zuständige Moderator hat sich der Ansicht der Meldenden angeschlossen und den Strang gesäubert.
Weitere Unklarheiten?[/b]


Natürlich nicht, alles bestens. Klingt logisch ....
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9910
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Keoma » Mo 3. Jul 2017, 16:01

Es geht mich vermutlich noch immer nichts an, aber verstehen werde ich das nie.
Melden ist eine Charakterschwäche.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4740
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Brainiac » Mo 3. Jul 2017, 16:12

Keoma hat geschrieben:(03 Jul 2017, 17:01)

Es geht mich vermutlich noch immer nichts an, aber verstehen werde ich das nie.
Melden ist eine Charakterschwäche.

Mir kommt das auch ungelegen, da ich gerade eine längere Erklärung an elmore in der Pipeline habe. Aber da kann man nichts machen.

Mit deiner Einschätzung zum Melden gehe ich natürlich nicht konform. Du kannst dir einfach mal vor Augen führen, wieviele Beiträge in diesem Forum pro Tag geschrieben werden, und wieviele Moderatoren es gibt. DIE KÖNNEN NICHT IMMER ALLES LESEN. Moderatoren sind somit auf Meldungen angewiesen, wenn man vermeiden möchte, dass regelwidrige Beiträge unentdeckt stehen bleiben. Ich selbst melde auch ab und zu, genau aus diesem Grund. Sonst gibt es nämlich, berechtigterweise, schnell den Vorwurf der sog. Doppelstandards. ;)
this is planet earth
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9910
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Keoma » Mo 3. Jul 2017, 16:23

Brainiac hat geschrieben:(03 Jul 2017, 17:12)

Mir kommt das auch ungelegen, da ich gerade eine längere Erklärung an elmore in der Pipeline habe. Aber da kann man nichts machen.

Mit deiner Einschätzung zum melden gehe ich natürlich nicht konform. Du kannst dir einfach mal vor Augen führen, wieviele Beiträge in diesem Forum pro Tag geschrieben werden, und wieviele Moderatoren es gibt. DIE KÖNNEN NICHT IMMER ALLES LESEN. Moderatoren sind somit auf Meldungen angewiesen, wenn man vermeiden möchte, dass regelwidrige Beiträge unentdeckt stehen bleiben. Ich selbst melde auch ab und zu, genau aus diesem Grund. Sonst gibt es nämlich, berechtigterweise, schnell den Vorwurf der sog. Doppelstandards. ;)

Ist mir schon klar, dass man die Moderation auch unterstützen muss.
Darum geht es nicht.
Aber ich habe den Eindruck, dass manche Teilnehmer jeden Scheissdreck melden, nur weil er ihnen nicht in den Kram passt.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15248
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Skull » Mo 3. Jul 2017, 16:46

Keoma hat geschrieben:(03 Jul 2017, 17:01)

Es geht mich vermutlich noch immer nichts an, aber verstehen werde ich das nie.
Melden ist eine Charakterschwäche.

Hallo,
ich kann mich nur Brainiac anschliessen.

Und speziell bei die durch mich erfolgten Strang-Sperrungen bitte ich folgendes zu beachten.
Ich bewerte da weder Meldende, noch die gemeldeten Beiträge.

Ich bin da nur die Feuerwehr. Schütze lediglich das Forum und die Moderatoren.
Damit nicht noch mehr Arbeit aufläuft, bevor diese dann aufräumen...dürfen und müssen.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9910
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Keoma » Mo 3. Jul 2017, 17:03

Skull hat geschrieben:(03 Jul 2017, 17:46)

Hallo,
ich kann mich nur Brainiac anschliessen.

Und speziell bei die durch mich erfolgten Strang-Sperrungen bitte ich folgendes zu beachten.
Ich bewerte da weder Meldende, noch die gemeldeten Beiträge.

Ich bin da nur die Feuerwehr. Schütze lediglich das Forum und die Moderatoren.
Damit nicht noch mehr Arbeit aufläuft, bevor diese dann aufräumen...dürfen und müssen.

Versteh mich nicht falsch, ich schätze eure Arbeit.
Was ich nicht schätze, sind inflationäre Meldungen.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9882
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 3. Jul 2017, 18:32

Keoma hat geschrieben:(03 Jul 2017, 17:01)

Es geht mich vermutlich noch immer nichts an, aber verstehen werde ich das nie.
Melden ist eine Charakterschwäche.

danke. ich habe auch manchmal gemeldet. wieviel mal, weiß ich nicht, aber jedenfalls minder als 10.
das betraf aber beiträge die weit über den normalen umgang hin gingen. es sei beleidigung, oder aber viel spammen, oder... ausfüllen bitte. vllt habe ich auch holocaustverneiner oder nazisympathisanten gemeldet. es würde mich nicht wundern

das betraf/betrifft aber deutlich sachen die man als normaler user nicht abhandeln kann.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
elmore
Beiträge: 440
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 20:34
Benutzertitel: Scheues Rehlein

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon elmore » So 13. Aug 2017, 22:38

Die PN-Mitteilung des Moderators Moses, der mir als Grund
der Löschung meines Beitrags im Thread "Antisemitismus" mitgeteilt hat,
dieser sei überwiegend rein persönlich an den user jellobiafra gerichtet gewesen,
weise ich zurück. Diese Sichtweise mag das Board oder die Moderatorenschaft
gerne haben.

Der Beitrag wurde lautlos gelöscht. Nun gut und egal.
Ich nehme nichts zurück und Einsicht meinerseits wird es nicht geben, werte Moderatoren Moses & Co.

Wenn das Board unterschwellig Antisemitismus- hofierende oder salonfähig machen wollende
Tendenzen billigt und Beiträge, die sich dagegen wenden, verbrennt. Bitte. Gerne.

Ich kenne das seit 20 Jahren Forenexistenz nicht anders. Wäre echt überraschend gewesen,
wenn das in diesem Board anders wäre. ;)


Gute Nacht.
Ein Fröschlein sitzt auf dem Kopf von Erdogan.
"Fröschlein, wie geht es dir?" - "Bis auf das Geschwür an meinem Arsch ganz gut", erwiderte dieses.
Benutzeravatar
elmore
Beiträge: 440
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 20:34
Benutzertitel: Scheues Rehlein

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon elmore » Mo 14. Aug 2017, 10:55

Kopiert aus Sub Feedback, Strang Ermahnungen
Beitrag von Skull » So 13. Aug 2017, 22:12
elmore wegen ad-personam-Spam und Strangschredderei.

----
Gegen diese Behauptung und Entscheidung verwahre ich mich entschieden. Sie ist nicht nur boardselbstherrlich,
sondern auch in der Sache unzutreffend, faktenentstellend und eigentümlich in eine bestimmte Richtung geneigt

Ich begründe wie folgt:
Mein Beitrag wird lautlos gelöscht, während andererseits recht happige Behauptungen unwidersprochen und ungerührt stehen bleiben.
Die das Verhalten (der größeren Verbundenheit zur Türkei) von Deutschtürken in D und Juden D (zu Israel) gleichsetzt, und in diesem Zusammenhang beklagt, daß Kritik an dieser besonderen und größeren Verbundenheit
"der" Deutschtürken mit "der" Türkei (statt mit D) jederzeit akzeptiert sei, niemand sich an dieser im Grunde "antisemitischen" Türkeikritik störe. Obwohl sie für diesen User jellobiafra in ihrem inhaltlichen Vorwurf genauso identisch
"antisemitisch" sei. Weil mit gleichen antisemitischen Stereotypen wie im Fall von Israelkritik argumentiert werde. Und folglich damit einen Doppelstandard belegt und erfüllt sei, zugunsten und zum unberechtigten Vorteil von Juden allgemein und ihrem Staat Israel im besonderen:
Um damit generell Kritik an Israel oder auch Juden abzuwehren.

Er beklagt also -pauschalierend, sowohl hinsichtlich der Adressaten, "den" Türken in D und "den" Juden in D als auch bezüglich des Betrachtungsgegenstands ("der" Verbundenheit): Bei Kritik an "den" Deutschtürken oder "den" in D lebenden türkischen Staatsbürgern würden antisemitische Stereotype nicht als antisemitisch angesehen oder kritisiert, sondern allgemein akzeptiert. Werde aber diese besondere (und stärkere) Verbundenheit mit Israel von in D lebenden Juden (incl. jenen, die deutsche Staatsbürger jüdischer Herkunft/Juden sind, oder doppelte Staatsbürgerschaft besäßen) kritisiert, sei der Vorwurf des Antisemitismus sofort auf der Tagesordnung.
Für ihn erfülle das eindeutig eines der drei "D"s hinsichtlich antisemitischer Einordnung: Den Doppelstandard. Allerdings nicht in Stellung gebracht gegen Juden, sondern raffiniert genutzt zur generellen Kritikabwehr an Ihnen (und/oder dem Staat Israel).

Sich entschieden gegen diese bodenlose, klammheimlich Antisemitismus hoffähig argumentieren wollende Haltung eines Users zu wenden, der damit ausserdem noch die Situation von Juden und Türken gleichsetzt, sowohl historisch als auch hinsichtlich der aktuellen realpolitischen Lage ihrer Staaten, dreist und faktenentstellend, ist für Sie (und die beisitzenden "Richter" ihres Boards) genau was?
Ausschließliche Strangschredderei des users elmore? - Ad-personam-spam? - Sehr interessant...

Bitte senden Sie mir umgehend meinen gelöschten Beitrag per E-Mail zu (Diese liegt ihnen samt Postanschrift und Klarnamen vor).
Ich möchte ihre Entscheidung an anderen Stellen zur Bewertung vorlegen.
Und dazu brauche ich den Wortlaut meines Beitrags. Ich hoffe, sie anerkennen wenigstens das Autorenurheberrecht meines Beitrags
und den Anspruch darauf, diesen für meine persönlichen Akten zu bekommen.
Ein Fröschlein sitzt auf dem Kopf von Erdogan.
"Fröschlein, wie geht es dir?" - "Bis auf das Geschwür an meinem Arsch ganz gut", erwiderte dieses.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Jekyll » Mo 14. Aug 2017, 11:03

Ich möchte hier auch mein Unmut über das Geschehene kundtun. In dieser Angelegenheit erhielt ich sogar eine Verwarnung, obwohl ich lediglich dem User elmore moralisch beistehen wollte und ihn zur Ruhe und Gelassenheit gemahnt hatte (sinngemäß). Mehr war nicht. Ich fühle mich durch diese eiligst ausgesprochene Verwarnung schlecht (genauer: ungerecht) behandelt. Möglicherweise liegt hier auch ein Missverständnis vor. Bitte die Verantwortlichen darum, ihre Entscheidung nochmals zu überdenken und evtl. diese zu korrigieren. Danke.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20290
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon ThorsHamar » Mo 14. Aug 2017, 11:11

elmore hat geschrieben:(14 Aug 2017, 11:55)

Kopiert aus Sub Feedback, Strang Ermahnungen
Beitrag von Skull » So 13. Aug 2017, 22:12
elmore wegen ad-personam-Spam und Strangschredderei.

----
Gegen diese Behauptung und Entscheidung verwahre ich mich entschieden. Sie ist nicht nur boardselbstherrlich,
sondern auch in der Sache unzutreffend, faktenentstellend und eigentümlich in eine bestimmte Richtung geneigt

Ich begründe wie folgt:
....
Bitte senden Sie mir umgehend meinen gelöschten Beitrag per E-Mail zu (Diese liegt ihnen samt Postanschrift und Klarnamen vor).
Ich möchte ihre Entscheidung an anderen Stellen zur Bewertung vorlegen.
Und dazu brauche ich den Wortlaut meines Beitrags. Ich hoffe, sie anerkennen wenigstens das Autorenurheberrecht meines Beitrags
und den Anspruch darauf, diesen für meine persönlichen Akten zu bekommen.


Ich würde gleich das Bundesverfassungsgericht anrufen, weil DU in einem privaten und freiwillig beigetretenem Forum sanktioniert wurdest.
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Jekyll » Mo 14. Aug 2017, 11:21

In Den Haag gibt es einen internationalen Gerichtshof. Der soll echt gut sein.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15248
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Skull » Mo 14. Aug 2017, 11:59

elmore hat geschrieben:(14 Aug 2017, 11:55)

Bitte senden Sie mir umgehend meinen gelöschten Beitrag per E-Mail zu (Diese liegt ihnen samt Postanschrift und Klarnamen vor).
Ich möchte ihre Entscheidung an anderen Stellen zur Bewertung vorlegen.
Und dazu brauche ich den Wortlaut meines Beitrags. Ich hoffe, sie anerkennen wenigstens das Autorenurheberrecht meines Beitrags
und den Anspruch darauf, diesen für meine persönlichen Akten zu bekommen.

Guten Tag,

nichts ist. Ich verweise da auf die Anerkennung unserer Nutzungsbedingungen.

Desweiteren beschäftigt sich der Vorstand nicht mit jeder einzelnen Sanktion.
DAS ist Moderatorensache. Der Vorstand ist da lediglich der Bote.
Er veröffentlicht verhängte Sanktionen.

Einer Beschwerde in vernünftiger Form an den Moderator und Vorstand via PN steht aber nichts entgegen.

Aber mit den Themen und Postings über ... Sex und "einen runter holen" ... sehe ich keinerlei Erfolgschancen dazu.
Noch weniger mit den Postings "leck mich am Arsch" und "gschissen"...

Das war ja schliesslich ein Strang im 3 er ...
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast