Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15769
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Skull » So 26. Mär 2017, 18:01

bennyh hat geschrieben:(26 Mar 2017, 12:33)

Hi Cobra9,

danke für deine Antwort, bzw. Reiterierung der Forumsregeln.
Die Frage ist: Warum werden Beiträge wie dieser hier

nachdem ich ihn gemeldet habe, nach nur 6 Tagen von dir als kein Spam abgetan? Hast du zitierten Beitrag gelesen? Wie kann es sein, dass ein solcher Beitrag, vorrausgesetzt, du last ihn, als nicht "störend oder negative Auswirkungen habend" gewertet wurde? Ist es wohl möglich, dass es für die Beurteilung, welcher Beitrag von dir als regelwidrig beurteilt, bzw. überhaupt erst inspiziert wird, ausschlaggebend ist, wer der Beitragsmelder ist?

Guten Tag,

manchmal ist unsere Forumssoftware richtig gut.

Da kann man genau nachvollziehen, wer wann was gemeldet hat
und wer wann was bearbeitet oder Meldungen geschlossen hat.
Da kostet natürlich ein bisschen Zeit, aber diese Mühe habe ich mir jetzt mal gemacht.

Ich habe da ja verschiedene Möglichkeiten.
Die Suche anhand des meldenden Users, oder anhand des gemeldeten Users,
oder anhand der zeitlichen Abfolge der Meldungen, oder anhand der Bearbeitung jedes einzelnen Moderators,
oder...oder...

Ich habe 5 verschiedene Suchwege eingeschlagen.

Und was kam überraschenderweise heraus ?

Dieser von Dir genannte Beitrag ist nie gemeldet worden. Natürlich somit auch nicht von Dir.
Da ist auch nie eine Meldungsbearbeitung oder Schliessung erfolgt. Da es ja keine Meldung gab.

Was zeigt nun mein Bemühen um Herausfinden von Aktionen oder Nichtaktionen ?

a) ich bin zu blöd
b) Dein obiger Beitrag ist eine einzige Lüge.

Ich möchte Dich somit bitten, nicht noch ein einziges Mal Dinge zu unterstellen,
die nicht der Wahrheit entsprechen.

Und ebenfalls nicht weiter Moderatoren zu "stalken".
viewtopic.php?p=3785848#p3785848

Danke.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4257
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 1
Wohnort: 123 Fake street

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon bennyh » Mo 27. Mär 2017, 02:28

Skull hat geschrieben:(26 Mar 2017, 19:01)

Guten Tag,

manchmal ist unsere Forumssoftware richtig gut.

Da kann man genau nachvollziehen, wer wann was gemeldet hat
und wer wann was bearbeitet oder Meldungen geschlossen hat.
Da kostet natürlich ein bisschen Zeit, aber diese Mühe habe ich mir jetzt mal gemacht.

Ich habe da ja verschiedene Möglichkeiten.
Die Suche anhand des meldenden Users, oder anhand des gemeldeten Users,
oder anhand der zeitlichen Abfolge der Meldungen, oder anhand der Bearbeitung jedes einzelnen Moderators,
oder...oder...

Ich habe 5 verschiedene Suchwege eingeschlagen.

Und was kam überraschenderweise heraus ?

Dieser von Dir genannte Beitrag ist nie gemeldet worden. Natürlich somit auch nicht von Dir.
Da ist auch nie eine Meldungsbearbeitung oder Schliessung erfolgt. Da es ja keine Meldung gab.

Was zeigt nun mein Bemühen um Herausfinden von Aktionen oder Nichtaktionen ?

a) ich bin zu blöd
b) Dein obiger Beitrag ist eine einzige Lüge.

Ich möchte Dich somit bitten, nicht noch ein einziges Mal Dinge zu unterstellen,
die nicht der Wahrheit entsprechen.

Danke.

Guten Tag,

ich habe selber einmal nachgeschaut und festgestellt, dass die entsprechende Benachrichtigung "Meldung geschlossen von Cobra9" auf wundersame Weise aus meiner Benachrichtigungsliste verschwunden ist. Was im digitalen Zeitalter alles möglich ist...
Selbstverständlich bin ich der Lügner, denn es macht ja auch soviel Sinn, in einem Moderatorenfeedbackstrang eine Meldung zu diskutieren, die nie getätigt wurde. Einerseits ist es gänzlich uninformativ, einen Moderator um Stellungnahme, bzw. Erklärung bzgl. einer Meldung zu bitten, die nie getätigt wurde und darüber hinaus kann auch leicht nachvollzogen werden, ob besagte Meldung tatsächlich stattfand. Dies aber natürlich nur, wenn es fair zugeht...

Skull hat geschrieben:(26 Mar 2017, 19:01)


Und ebenfalls nicht weiter Moderatoren zu "stalken".
viewtopic.php?p=3785848#p3785848

Zählt die Rückfrage in einem extra dafür eigerichteten Strang jetzt bereits zu "stalken"?

Was hat meine Verwarnung von 8. Jan 2017, die Sie hier verlinkt haben, damit zu tun?
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15769
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Skull » Mo 27. Mär 2017, 08:02

bennyh hat geschrieben:(27 Mar 2017, 03:28)

Guten Tag,

ich habe selber einmal nachgeschaut und festgestellt, dass die entsprechende Benachrichtigung "Meldung geschlossen von Cobra9" auf wundersame Weise aus meiner Benachrichtigungsliste verschwunden ist. Was im digitalen Zeitalter alles möglich ist...

Guten Tag nochmals,

was soll ich dazu noch antworten ?

Du hast oder siehst keine Benachrichtigung einer geschlossenen Meldung.
Ich sehe keinerlei Vorgang im System.

Da gibt es nichts mehr zu schreiben.
Du kannst natürlich JETZT mir AUCH noch irgendwelche Dinge unterstellen.
Oder der Software, dem Verein oder der ganzen Welt.

Für mich ist die Diskussion dazu beendet.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4257
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 1
Wohnort: 123 Fake street

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon bennyh » Mo 27. Mär 2017, 09:24

Skull hat geschrieben:(27 Mar 2017, 09:02)

Guten Tag nochmals,

was soll ich dazu noch antworten ?

Du hast oder siehst keine Benachrichtigung einer geschlossenen Meldung.
Ich sehe keinerlei Vorgang im System.

Da gibt es nichts mehr zu schreiben.
Du kannst natürlich JETZT mir AUCH noch irgendwelche Dinge unterstellen.
Oder der Software, dem Verein oder der ganzen Welt.

Für mich ist die Diskussion dazu beendet.

Betonung liegt auf ... mehr. Beim nächsten Mal mache ich halt nen Screenshot. Wobei, dann heißt es wahrscheinlich nicht nur, ich sei ein Lügner, sondern auch ein Screenshotfälscher.
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15769
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Skull » Mo 27. Mär 2017, 12:59

bennyh hat geschrieben:(27 Mar 2017, 10:24)

Beim nächsten Mal mache ich halt nen Screenshot.
Wobei, dann heißt es wahrscheinlich nicht nur, ich sei ein Lügner, sondern auch ein Screenshotfälscher.

Guten Tag ein weiteres Mal.

Ich bin ein Vertreter der Ehrlichkeit...und Offenheit.

Mir hat heute ein weiterer Moderator folgende Info zukommen lassen:

Es gibt an anderer Stelle einen Eintrag in unserem Moderationsprotokoll,
das am 16. Februar um 03:51 eine Meldung in diesem Strang geschlossen wurde.
Das deckt sich mit dem Timing, was Du angesprochen hast.
Vielleicht ein kurioser Fehler im System?
Deine Meldung samt Benachrichtigung ist scheinbar vom System geschluckt worden,
nur die Schließung ist an anderer Stelle übrig geblieben.
Denn irgendjemand muss ja eine Meldung in dem Strang gemacht haben
- sonst hätte sie ja nicht geschlossen werden können


Somit entschuldige ICH mich bei DIR. Deine Darstellung scheint also korrekt gewesen zu sein.
Alternative a) ist also zutreffend gewesen.


Was dort nun genau passiert ist, kann ich ... aber nicht herausfinden.
Wie ich aber sehe, ist heute morgen Dein angesprochenes (und nun heute "wieder" gemeldetes) Posting
... vom Moderator kurz danach editiert worden.

Ich hoffe, das damit der Vorgang einigermaßen geklärt worden ist und die Sache nun endgültig erledigt ist.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22054
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Cobra9 » Mo 27. Mär 2017, 14:12

Moin,

Skull hat die Informationen ja mitgeteilt. Beitrag hat sich auch erledigt.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4257
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 1
Wohnort: 123 Fake street

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon bennyh » Di 28. Mär 2017, 11:43

Skull hat geschrieben:(27 Mar 2017, 13:59)

Guten Tag ein weiteres Mal.

Ich bin ein Vertreter der Ehrlichkeit...und Offenheit.

Mir hat heute ein weiterer Moderator folgende Info zukommen lassen:

Es gibt an anderer Stelle einen Eintrag in unserem Moderationsprotokoll,
das am 16. Februar um 03:51 eine Meldung in diesem Strang geschlossen wurde.
Das deckt sich mit dem Timing, was Du angesprochen hast.
Vielleicht ein kurioser Fehler im System?
Deine Meldung samt Benachrichtigung ist scheinbar vom System geschluckt worden,
nur die Schließung ist an anderer Stelle übrig geblieben.
Denn irgendjemand muss ja eine Meldung in dem Strang gemacht haben
- sonst hätte sie ja nicht geschlossen werden können


Somit entschuldige ICH mich bei DIR. Deine Darstellung scheint also korrekt gewesen zu sein.
Alternative a) ist also zutreffend gewesen.

Hi Skull,

okay, danke, ich weiß es zu schätzen und ist angenommen.

Skull hat geschrieben:(27 Mar 2017, 13:59)


Was dort nun genau passiert ist, kann ich ... aber nicht herausfinden.
Wie ich aber sehe, ist heute morgen Dein angesprochenes (und nun heute "wieder" gemeldetes) Posting
... vom Moderator kurz danach editiert worden.

Ich hoffe, das damit der Vorgang einigermaßen geklärt worden ist und die Sache nun endgültig erledigt ist.

Es ging mir in erster Linie darum, auf Cobra9s intransparente und nach meinem Dafürhalten unfaire Beurteilungs- bzw. Bearbeitungsweise von Meldungen aufmerksam zu machen. Wenn ein solcher Beitrag, der ganz offensichtlich überhaupt keinen Bezug zum Thema aufweist, von ihm noch nicht einmal editiert wird, nachdem ich ihn gemeldet habe, dann stellt sich bei mir der Verdacht ein - Betonung auf Verdacht, es ist also keine Unterstellung - dass (zumindest einige) Beiträge, die ich melde, von ihm überhaupt nicht inspiziert werden.

Ich hatte ihn per pm eine einfache Frage zu den Richtlinien von Spam gestellt, mit erneuter Rückfrage 10 Tage später und in beiden Fällen keine Antwort erhalten. Auf meine Frage in diesem Strag, warum meine Meldung zu besagtem Beitrag nach 6 Tagen von ihm geschlossen wurde und meine Rückfrage 19 Tage später habe ich auch keine direkte Antwort erhalten - bis auf Rezitierung der Benutzungsregeln, was nichts mit dem Beitrag zu tun hatte. Angesichts der Tatsache, dass ich in freundlichem Ton und in großem Zeitabständen nachgefragt habe, sehe ich auch den Vorwurf des Stalking nicht ein. Scheinbar besteht ja seinerseits kein größeres Interesse, mit mir zu kommunizieren. Insgesamt finde ich das von ihm zur Schau gestellte Verhalten schon sehr unfair. Diese - begründete - Meinung möchte ich im Sinne der Meinungsfreiheit in diesem Feedbackstrang wenigstens noch äußern dürfen, ohne des Stalkings bezichtigt zu werden.

Viele Grüße
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22054
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Cobra9 » Di 28. Mär 2017, 12:18

bennyh hat geschrieben:(28 Mar 2017, 12:43)

Hi Skull,

okay, danke, ich weiß es zu schätzen und ist angenommen.


Es ging mir in erster Linie darum, auf Cobra9s intransparente und nach meinem Dafürhalten unfaire Beurteilungs- bzw. Bearbeitungsweise von Meldungen aufmerksam zu machen. Wenn ein solcher Beitrag, der ganz offensichtlich überhaupt keinen Bezug zum Thema aufweist, von ihm noch nicht einmal editiert wird, nachdem ich ihn gemeldet habe, dann stellt sich bei mir der Verdacht ein - Betonung auf Verdacht, es ist also keine Unterstellung - dass (zumindest einige) Beiträge, die ich melde, von ihm überhaupt nicht inspiziert werden.

Ich hatte ihn per pm eine einfache Frage zu den Richtlinien von Spam gestellt, mit erneuter Rückfrage 10 Tage später und in beiden Fällen keine Antwort erhalten. Auf meine Frage in diesem Strag, warum meine Meldung zu besagtem Beitrag nach 6 Tagen von ihm geschlossen wurde und meine Rückfrage 19 Tage später habe ich auch keine direkte Antwort erhalten - bis auf Rezitierung der Benutzungsregeln, was nichts mit dem Beitrag zu tun hatte. Angesichts der Tatsache, dass ich in freundlichem Ton und in großem Zeitabständen nachgefragt habe, sehe ich auch den Vorwurf des Stalking nicht ein. Scheinbar besteht ja seinerseits kein größeres Interesse, mit mir zu kommunizieren. Insgesamt finde ich das von ihm zur Schau gestellte Verhalten schon sehr unfair. Diese - begründete - Meinung möchte ich im Sinne der Meinungsfreiheit in diesem Feedbackstrang wenigstens noch äußern dürfen, ohne des Stalkings bezichtigt zu werden.

Viele Grüße


bennyh bist Du fertig ? Gut dann mal meine 5 Cents. Ich hab offen gesagt keine Ahnung was im System schief ging, daher auch der Versuch der Klärung extern. Keine Ahnung was genau vorging. Das wird aber geklärt. Aber die Meldung war weg inkl. Link zum Beitrag. Man hat sich dann nochmal drum gekümmert inkl. eigenen Versuchen was da passierte. Der Fehler ist nicht wiederholbar für Mich.Ich habe dann nochmal eine Meldung erhalten und das klappte. Warum muss Ich selber offen gesagt klären zu versuchen.


Es gilt aber trotzdem grundsätzlich das Ich keine Informationen an User herausgebe zu internen Ereignissen oder Informationen zu Dritten. Da kannst Du gerne 5 mal nachfragen. Daran ändert sich nichts. Es hat Dir ein Kollege aus dem Vorstand nun geantwortet, eine unbeteiligte Person. Das nur mal dazu das Wir nichts unternehmen. Für die Zeitabläufe gilt eben es gab in den letzten Wochen wesentlich wichtigere Anliegen, wie man bsp. im Feedback nachlesen kann. Ein Spam Beitrag hat nun mal wesentlich weniger Bedeutung wie andere Baustellen. Das es so eine Geschichte wird hätte Ich nicht erwartet. Aber es ist eben so das Wir hier das im Ehrenamt machen, das bedeutet es wird nach Wichtigkeit gearbeitet im Zeitrahmen den man hat. Aus genau dem Grund ist Moses auch noch ins 3er geholt worden.

Es wird im überigen sehr genau geprüft was an Meldungen einläuft. Nur informiere Ich sicher nicht jeden Ersteller einer Meldung einzeln über das WIE, WARUM und WESHALB eine Entscheidung getroffen wird. Da sitze Ich ja Wochen dran
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35243
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Liegestuhl » Fr 28. Apr 2017, 12:25

Der Thread "Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2" ist, aus Versehen, immer noch geschlossen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7057
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Moses » Fr 28. Apr 2017, 12:47

Liegestuhl hat geschrieben:(28 Apr 2017, 13:25)

Der Thread "Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2" ist, aus Versehen, immer noch geschlossen.

Danke für die Erinnerung!
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1148
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Der israelisch-palästinensische binationale Staat

Beitragvon Anderus » Do 8. Jun 2017, 12:51

Moses hat geschrieben:(08 Jun 2017, 12:44)

Zum endgültig letzten mal der Hinweis:

Spam und persönliche Anfeindungen werden in diesem Strang nicht geduldet.

Die User Vongole und schokoschendrezki erhalten eine Ermahnung wegen Spam trotz eindeutiger Ansage durch die Moderation.
Das waren dann auch die letzten Ermahnungen - der nächste Spamer erhält ohne weitere Vorwarnung eine Verwarnung - bereits verwarnte User die hier spamen landen sofort in einer Abstimmung.

Wir sind ein Diskussionsforum und die interessierten User haben ein Anrecht auf einen spamfreien Strang.

Moses
Mod


Danke Moses! Ich bin auf deiner Seite. Ich finde, gerade das Problem Israel/ Palästina, erfordert soviel Fingerspitzengefühl, Verständnis und Information, das gegenseitige Anfeindungen der User unangebracht sind. Jeder der eine Idee hat, wie man bei diesen Menschen Besserungen erwirken kann, sollte hier gerne zur Diskussion beitragen. Selbstverständlich sollten auch die beitragen, die nicht auf dem neuesten Stand sind, oder einfach nur einem Irrtum unterlegen sind.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10013
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Keoma » Fr 23. Jun 2017, 10:46

Jetzt ist der Strang über die Antisemitismusdoku wieder zu.
Hat der Meldeknopf wieder zu glühen begonnen?
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
elmore
Beiträge: 440
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 20:34
Benutzertitel: Scheues Rehlein

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon elmore » So 25. Jun 2017, 09:30

Sehr geerhter Vorstand, werter Herr Cobra,
bitte überdenken Sie die letzte Sperre des Arte/WDR - Doku Threads.

Irgendwann kann eine höchst fragwürdige, paragrahenreitende Interpretation
und Restriktion eines Diskurses bzw. die Unterbindung desselben eine
Diskussion eines so komplexen und vielfältig verästelten Themas wie Antisemitismus
einfach nur noch zu einer prokuristischen Excel-Veranstaltung verkommen lassen.
Damit zwar den Namen Diskussion und Meinungsaustausch
noch nach tragen, ohne diesen jedoch noch zu verdienen.

Das ist dann mehr so eine "betreute Geschmacksdiskussion", die keine,
zugegeben, mitunter auch sehr an den Nerven zehrendes Aufeinanderprallen
sehr gegensätzlicher Meinungen und Sichtweisen und die Auseinandersetzung
damit, zulässt.

Wir, die Diskutierenden hier bei Ihnen im Forum, sind keine kleinen Kinder mehr.
Von einer weiss ich sogar sehr genau, wie groß die schon ist. Und alt genug auch.
Und vor allem auch verantwortungsvoll und intellektuell breit gebaut sie ist, sprich
jederzeit fähig, solche Diskussionen angemessen im Umgang und auf höchsten Niveau
führen zu können.

Dies sehe ich bei den meisten hier Anwesenden als ebenfalls annähernd so gegeben an:

Diese geistigen und charakterlichen Eigenschaften im besten
Sinne, eine Diskussion nicht zu sehr ins Themenfremde auf Dauer abdriften zu lassen,
sondern vornehmlich an der inhaltlichen Auseinandersetzung und Aufklärung über Zusammenhänge
interessiert zu sein, die das Thema, hier die Arte/Doku und natürlich die darin angesprochenen
Zustände und Ausformungen eines zunehmenden Antisemitismus in Deutschland und Europa
aufgegriffen und ja - auch nachgewiesen - hat.

Was soll das Abstrafen wie bei Kindern, die ihre Hausaufgaben immer nicht machen wollen?
Oder wenn doch, ganz war anderes machen. Ungehorsam, renitent, aufsässig und
einfach nur schlimm. :D

Ich habe für die sicher sehr anspruchsvolle und gewiss nicht leichte Aufgabe,
solche Subs oder Themen zu moderieren, sehr viel Verständnis oder Respekt.

Ein Rahmen gewisser Regeln ist richtig und notwendig.

Wenn's aber in Barrasgehorsams-/Habachtstellungen ausartet oder
ordnungspolitische, schwer bewaffnete Paragraphenmeinungsfreiheit
der Diskussionsrahmen ist, dann ist das manchmal schon gefährlich nahe oder weit weg von
jenem gesamtgesellschaftlichen Konsens unserer Demokratie, und dem,
was unser Grungesetz, Gerichte, allen voran, der BGH besonders hoch hängen
und schützen:

Freie und selbstbestimmte, sicher auch verantwortungsbewusste
Meinungsäusserung und die ungehinderte Ausübung derselben.
Ein Fröschlein sitzt auf dem Kopf von Erdogan.
"Fröschlein, wie geht es dir?" - "Bis auf das Geschwür an meinem Arsch ganz gut", erwiderte dieses.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 29161
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Tom Bombadil » So 25. Jun 2017, 09:41

Oga, hat gespammt und getrollt, Oga wurde verwarnt. Warum müssen die anderen User jetzt noch wegen dessen Spam und Trollerei mitbestraft werden, indem man den Strang sperrt? So erfüllt man den Trollen und Diskussionsverhinderern ihren Wunsch: Diskussion unmöglich, wieder ein unliebsamer Strang weniger. Und man setzt ein falsches Zeichen: muss doch nur genug gespammt und getrollt werden, um eine Strangschließung herbeizuführen, die Verwarnung nehmen solche Accounts gerne in Kauf.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22054
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Cobra9 » So 25. Jun 2017, 13:14

Ich mach den Strang auf wenn ich online bin und die Arbeiten beendet sind
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14592
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon think twice » So 25. Jun 2017, 13:31

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Jun 2017, 10:41)

Oga, hat gespammt und getrollt, Oga wurde verwarnt. Warum müssen die anderen User jetzt noch wegen dessen Spam und Trollerei mitbestraft werden, indem man den Strang sperrt? .

Oga hat in dem Strang genau 2 Beiträge geschrieben. Einer bestand lediglich aus der Frage: "Wer ist " euch?"
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10013
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Keoma » So 25. Jun 2017, 13:48

think twice hat geschrieben:(25 Jun 2017, 14:31)

Oga hat in dem Strang genau 2 Beiträge geschrieben. Einer bestand lediglich aus der Frage: "Wer ist " euch?"

Na, dann warst es eben du.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14592
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon think twice » So 25. Jun 2017, 13:53

Keoma hat geschrieben:(25 Jun 2017, 14:48)

Na, dann warst es eben du.

Nee, ich habe seit der letzten "Wiedereröffnung" dort nicht mehr geschrieben. :)
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6393
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Bleibtreu » So 25. Jun 2017, 13:54

@all
Offensichtlich vergessen hier einige, wieder besseres Wissen, dass SpamBeitraege in der Ablage versenkt werden. Diese also fuer die Allgemeinheit nicht mehr sichtbar sind. ^^

elmore hat geschrieben:(25 Jun 2017, 10:30)
[Vollzitat]

Natuerlich, bei einer Diskussion zum Thema Antisemitismus/Abneigung gegen Juden, kommt man nicht darum herum diesen ebenfalls in all seiner Vielfalt und Historie zu diskutieren und an Beispielen aufzuzeigen. Dieser ist ja schliesslich Gegenstand der Dokumentation und kann deswegen nicht Aussen vor bleiben.
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10013
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Moderationsstrang des Subforums #35/Diskussion

Beitragvon Keoma » Mo 26. Jun 2017, 14:23

Bitte, was gab's denn da wieder für Meldungen im Antisemitismus/Antizionismusstrang?
Da war doch null Sanktionierbares dabei.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste