Filme über Israel und seine Nachbarn

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 6982
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Wolverine » Di 29. Okt 2013, 15:00

Sara Irani » Di 29. Okt 2013, 14:33 hat geschrieben:
Besonders die Demokratie in Israel scheint ein Dorn im Auge zu sein. Es ist eben nicht so ganz einfach, Demokratie einzuführen und über Jahrzehnte zu praktizieren. Libyen, Tunesien und Ägyten lehren uns, dass eine gewisse Religion der Demokratie diametral im Wege steht.


Islam und Demokratie sind unvereinbar. Das sollte allen bekannt sein.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35939
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Liegestuhl » Di 29. Okt 2013, 15:03

bennyh » Di 29. Okt 2013, 15:57 hat geschrieben:Naja, ich denke mal, wer wirklich die Augen aufmacht und genau hinschaut (dh neben den schönen Stränden von Haifa und den durchtrainierten IDF-Soldaten auch die 45-jährige Besatzung und systematische Entrechtung eines anderes Volkes zur Kenntnis nimmt), könnte vielleicht, je nach individuellem Wertesystem, versteht sich, die Auffassung bekommen, dass Israel nur in begrenztem Masse eine Demokratie ist.


Niemand hat behauptet, dass Israel perfekt wäre. Aber Israel ist eine Demokratie und das seit über 60 Jahren und das in einem absolut demokratiefeindlichen Umfeld.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 6982
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Wolverine » Di 29. Okt 2013, 15:05

bennyh » Di 29. Okt 2013, 14:57 hat geschrieben:Naja, ich denke mal, wer wirklich die Augen aufmacht und genau hinschaut (dh neben den schönen Stränden von Haifa und den durchtrainierten IDF-Soldaten auch die 45-jährige Besatzung und systematische Entrechtung eines anderes Volkes zur Kenntnis nimmt), könnte vielleicht, je nach individuellem Wertesystem, versteht sich, die Auffassung bekommen, dass Israel nur in begrenztem Masse eine Demokratie ist.


Sie meinen die Entrechtung eines Volkes, dass sich selbst erst in den Mitte 60er Jahren erfand, durch die beiden Gangsterbanden Hamas und Fatah? Das ist richtig. Israel ist die einzige Demokratie im Nahen Osten. In den umstrittenen Gebieten ist die militärische Besatzung notwendig, um den Terrorismus zu kontrollieren, der von den Fanatikern dieses "Volkes" praktiziert wird. Offensichtlich haben Sie angesichts solcher Wahrheiten beide Augen geschlossen. :)
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
bennyh
Beiträge: 4353
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Auf ganz dünnem Eis
Wohnort: Fast gesperrt

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon bennyh » Di 29. Okt 2013, 15:15

Liegestuhl » Mi 30. Okt 2013, 00:03 hat geschrieben:
Niemand hat behauptet, dass Israel perfekt wäre. Aber Israel ist eine Demokratie und das seit über 60 Jahren und das in einem absolut demokratiefeindlichen Umfeld.

Ich bin zwar der Meinung, dass Praktiken wie ethnische Säuberung, Folter, Entrechtung und Kolonisierung eines anderen Volkes, etc. nicht mit Demokratie vereinbar sind, aber ich schrieb ja: je nach individuellem Wertesystem.
"Dafür bekommst Du ne saftige Sperre, Junge!"
"Bei uns herrschen Regeln. Nimm dich gefälligst zurück, sonst bist du hier raus, aber für immer!"
"Ich kann dir auch eine reinhauen."
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon freigeist » Di 29. Okt 2013, 15:17

Ich hab 2 sehr gute Empfehlungen des Filmregisseurs Ziad Doueiris:
Sein Film 'West Beirut' und dann noch den Film 'The Attack' mit Ali Suliman in der Hauptrolle.
Und wer eher weibliche Filme sehen will, dem ist 'Caramel' zu empfehlen.
Möchte jemand mehr über den Irak wissen, kann ich ihm den Vierteiler 'House of Saddam' nahelegen, mit Yigal Naor als Saddam als Hauptprotagonist.

Zuletzt geändert von freigeist am Di 29. Okt 2013, 15:23, insgesamt 2-mal geändert.
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
bennyh
Beiträge: 4353
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Auf ganz dünnem Eis
Wohnort: Fast gesperrt

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon bennyh » Di 29. Okt 2013, 15:18

Sara Irani » Mi 30. Okt 2013, 00:01 hat geschrieben:Ich verstehe. Die arabischen Despoten sind auf der Suche nach absoluter und totaler Demokratie und solange sie diese nicht gefunden haben, pfeifen sich auf Israel und Europa, weil diese nach ihrer Vorstellung nicht den Gipfel der Demokratie erklommen haben.

Ich glaube nicht, dass irgendjemand von den arabischen Depotieren geschrieben hatte. Wollen Sie diese jetzt in die Diskussion zerren, um aufzuzeigen, dass Israel im Vergleich zu diesen eine Demokratie ist? Das wäre dann aber eine eher klägliche Auszeichnung.
"Dafür bekommst Du ne saftige Sperre, Junge!"
"Bei uns herrschen Regeln. Nimm dich gefälligst zurück, sonst bist du hier raus, aber für immer!"
"Ich kann dir auch eine reinhauen."
bennyh
Beiträge: 4353
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Auf ganz dünnem Eis
Wohnort: Fast gesperrt

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon bennyh » Di 29. Okt 2013, 15:19

freigeist » Mi 30. Okt 2013, 00:17 hat geschrieben:Möchte jemand mehr über den Irak wissen, kann ich ihm den Vierteiler 'House of Saddam' nahelegen, mit Yigal Naor als Saddam als Hauptprotagonist.

Hab ich gesehen, war spitze! :thumbup:
"Dafür bekommst Du ne saftige Sperre, Junge!"
"Bei uns herrschen Regeln. Nimm dich gefälligst zurück, sonst bist du hier raus, aber für immer!"
"Ich kann dir auch eine reinhauen."
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon freigeist » Di 29. Okt 2013, 15:19

bennyh » Di 29. Okt 2013, 15:15 hat geschrieben:Ich bin zwar der Meinung, dass Praktiken wie ethnische Säuberung, Folter, Entrechtung und Kolonisierung eines anderen Volkes, etc. nicht mit Demokratie vereinbar sind, aber ich schrieb ja: je nach individuellem Wertesystem.


Nach universellem Wertesystem nicht, und das gibt es.
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35939
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Liegestuhl » Di 29. Okt 2013, 15:20

bennyh » Di 29. Okt 2013, 16:15 hat geschrieben:Ich bin zwar der Meinung, ....


Halte dich doch einfach an die Fakten:

https://de.wikipedia.org/wiki/Demokratieindex

Israel ist die einzige Demokratie im Nahen Osten. Ich frage mich wirklich, warum so viele Menschen damit ein Problem haben.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon freigeist » Di 29. Okt 2013, 15:21

bennyh » Di 29. Okt 2013, 15:19 hat geschrieben:Hab ich gesehen, war spitze! :thumbup:


Derselbe Darsteller ist auch im BBC-Vierteiler 'The Occupation' über den Einsatz im Irak wiederzufinden.
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 6982
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Wolverine » Di 29. Okt 2013, 15:27

Liegestuhl » Di 29. Okt 2013, 15:20 hat geschrieben:
Halte dich doch einfach an die Fakten:

https://de.wikipedia.org/wiki/Demokratieindex

Israel ist die einzige Demokratie im Nahen Osten. Ich frage mich wirklich, warum so viele Menschen damit ein Problem haben.


Wahrscheinlich, weil - wie in der ARD-Doku - durch den Prof. Spitz oder wie der hieß, herauskam, dass Kritik an Israel voll mit antisemitischen Vorurteilen ist.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
bennyh
Beiträge: 4353
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Auf ganz dünnem Eis
Wohnort: Fast gesperrt

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon bennyh » Di 29. Okt 2013, 15:28

Liegestuhl » Mi 30. Okt 2013, 00:20 hat geschrieben:
Halte dich doch einfach an die Fakten:

https://de.wikipedia.org/wiki/Demokratieindex

Israel ist die einzige Demokratie im Nahen Osten. Ich frage mich wirklich, warum so viele Menschen damit ein Problem haben.

Ich lasse mich von einem Ranking der Economist-Zeitschrift nicht davon abhalten, mein eigenes Gehirn zu benutzen. Beleidigung
Zuletzt geändert von MG-42 am Di 29. Okt 2013, 16:49, insgesamt 1-mal geändert.
"Dafür bekommst Du ne saftige Sperre, Junge!"
"Bei uns herrschen Regeln. Nimm dich gefälligst zurück, sonst bist du hier raus, aber für immer!"
"Ich kann dir auch eine reinhauen."
bennyh
Beiträge: 4353
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Auf ganz dünnem Eis
Wohnort: Fast gesperrt

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon bennyh » Di 29. Okt 2013, 15:31

freigeist » Mi 30. Okt 2013, 00:21 hat geschrieben:
Derselbe Darsteller ist auch im BBC-Vierteiler 'The Occupation' über den Einsatz im Irak wiederzufinden.

Cooler Tip, danke :)
Die werd ich mir direkt mal *hüstel* beschaffen :D
"Dafür bekommst Du ne saftige Sperre, Junge!"
"Bei uns herrschen Regeln. Nimm dich gefälligst zurück, sonst bist du hier raus, aber für immer!"
"Ich kann dir auch eine reinhauen."
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35939
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Liegestuhl » Di 29. Okt 2013, 15:33

bennyh » Di 29. Okt 2013, 16:28 hat geschrieben:Ich lasse mich von einem Ranking der Economist-Zeitschrift nicht davon abhalten, mein eigenes Gehirn zu benutzen.


Gibt es konkrete Punkte, die du bei der Methodik der Erstellung dieses Index kritisierst oder zweifelst du ihn an, weil er Israel als Demokratie ausweist und das deinen ideologischen Vorhaltungen nicht entspricht?
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 6982
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Wolverine » Di 29. Okt 2013, 15:34

bennyh » Di 29. Okt 2013, 15:28 hat geschrieben:Ich lasse mich von einem Ranking der Economist-Zeitschrift nicht davon abhalten, mein eigenes Gehirn zu benutzen. Sollten Sie auch mal versuchen.


Wir benutzen unseres schon lange. Vielleicht kommen wir deshalb zu unterschiedlichen Ergebnissen? :)
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22009
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon ThorsHamar » Di 29. Okt 2013, 15:54

Sara Irani » Di 29. Okt 2013, 09:41 hat geschrieben:Ich frage mich, ob dieselben Leute auch dann ein Problem mit Isael haben würden, wenn statt Juden andere z.B. Araber in Israel leben würden. Das Problematische an Israel ist anscheinend nur seine jüdische Identität, darum steckt hinter Israelkritik, wie wir sie kennen, leider zu oft der Antisemitismus, das ist inzwischen schon eine Binsenweisheit.


Wenn in Israel nur Araber leben würden, das Land Atomenergie und Waffen unter genau den Umständen von heute hätte, keine definierten Grenzen auf Grund einer Siedlungspolitik genannten Expansion betriebe, das ganze unter einer rassischen Definition des Staatscharakters mit einer ganz besonderen Demokratie ausgestattet, hätten wir schon längst unter Führung der US das Land auf den richtigen Weg gebombt.
So wäre es mit Arabern.
Aber so, wie es ist, also als zionistischer Judenstaat, macht das alles nichts.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35939
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Liegestuhl » Di 29. Okt 2013, 15:56

ThorsHamar » Di 29. Okt 2013, 16:54 hat geschrieben:Wenn in Israel nur Araber leben würden, ...


Leben in Israel nur Juden?
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 6982
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Wolverine » Di 29. Okt 2013, 16:00

ThorsHamar » Di 29. Okt 2013, 15:54 hat geschrieben:
Wenn in Israel nur Araber leben würden, das Land Atomenergie und Waffen unter genau den Umständen von heute hätte, keine definierten Grenzen auf Grund einer Siedlungspolitik genannten Expansion betriebe, das ganze unter einer rassischen Definition des Staatscharakters mit einer ganz besonderen Demokratie ausgestattet, hätten wir schon längst unter Führung der US das Land auf den richtigen Weg gebombt.
So wäre es mit Arabern.
Aber so, wie es ist, also als zionistischer Judenstaat, macht das alles nichts.



Ja, lass es raus. Danach wird man ruhiger. :)
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon freigeist » Di 29. Okt 2013, 16:03

bennyh » Di 29. Okt 2013, 15:31 hat geschrieben:Cooler Tip, danke :)
Die werd ich mir direkt mal *hüstel* beschaffen :D


Findest du bei Vudu Movies gegen ein gewisses Entgeld zum Download(Account mit Kreditkarte).
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22009
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon ThorsHamar » Di 29. Okt 2013, 17:06

Liegestuhl » Di 29. Okt 2013, 09:56 hat geschrieben:
Leben in Israel nur Juden?


Hm? Wie meinen? Nicht mal gelesen, worauf ich geantwortet habe?
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jellobiafra und 1 Gast