Filme über Israel und seine Nachbarn

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Keoma » Di 12. Jun 2018, 12:21

Bleibtreu hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:04)

Teile von dem Film kamen mir bekannt vor. Die hab ich wohl schon mal gesehen. :?: Was halt ich von dem Film?
Meshugge, witzig [zB der dicke Police Commissioner mit seinem SohnEbenbild], krass, bizarr - das Ende war ueberraschend, wobei ich es fast geahnt habe.


Ich finde, dass die Wendungen und Haken wirklich gelungen waren.
Und das Ende war fast ein Hieb ihn die Magengrube.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7447
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Bleibtreu » Di 12. Jun 2018, 12:34

Keoma hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:21)

Ich finde, dass die Wendungen und Haken wirklich gelungen waren.

Ich musste oefters lachen, wo es normalerweise nichts zu lachen gegeben haette, wegen der SituationsKomik einiger Szenen, wie mit den meschuggenen Eltern des Raechers. Die Figuren sind allesamt sehr eigenwillige Charaktere. Gacker

Und das Ende war fast ein Hieb ihn die Magengrube.

Als ich die Szene sah, wo der mutmassliche MaedchenKiller der Kleinen die Torte mit der Kerze brachte, da ahnte ich das erste Mal, dass er tatsaechlich der Gesuchte ist. :|
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin fuer Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Keoma » Di 12. Jun 2018, 12:39

Bleibtreu hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:34)

Ich musste oefters lachen, wo es normalerweise nichts zu lachen gegeben haette, wegen der SituationsKomik einiger Szenen, wie mit den meschuggenen Eltern des Raechers. Die Figuren sind allesamt sehr eigenwillige Charaktere. Gacker


Als ich die Szene sah, wo der mutmassliche MaedchenKiller der Kleinen die Torte mit der Kerze brachte, da ahnte ich das erste Mal, dass er tatsaechlich der Gesuchte ist. :|


Mir hat er trotz meiner völlig anderen Erwartungshaltung jedenfalls gut gefallen.
Na ja, heute abends geht's mit "Fauda" weiter.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7447
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Bleibtreu » Di 12. Jun 2018, 12:56

Keoma hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:39)

Mir hat er trotz meiner völlig anderen Erwartungshaltung jedenfalls gut gefallen.
Na ja, heute abends geht's mit "Fauda" weiter.

Mir gefaellt er auch. Gerade das Unerwartete war das SahneHaeubchen - Viel Spass mit Fauda! :cool:
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin fuer Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33813
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 13. Jun 2018, 18:36

Ich habe jetzt auch mit Fauda angefangen, sehr interessant!
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Keoma » Mo 18. Jun 2018, 12:20

Bleibtreu hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:56)

Mir gefaellt er auch. Gerade das Unerwartete war das SahneHaeubchen - Viel Spass mit Fauda! :cool:


So, Fauda durch.
So ein Schmarrn, nicht die Serie, sondern dass es nicht weiter geht.
Selten so geschwitzt.
Äußerst realistisch, auch jenen zu empfehlen, die immer darüber wettern, dass die Zahal unbewaffnete Zivilisten tötet.

Kennst du eigentlich den Film "Lebanon", der so gut wie nur im Inneren eines Scho’t spielt?
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7447
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Bleibtreu » Di 19. Jun 2018, 14:00

Keoma hat geschrieben:(18 Jun 2018, 13:20)

So, Fauda durch.
So ein Schmarrn, nicht die Serie, sondern dass es nicht weiter geht.
Selten so geschwitzt.
Äußerst realistisch, auch jenen zu empfehlen, die immer darüber wettern, dass die Zahal unbewaffnete Zivilisten tötet.

Ich war sehr erfreut, dass season 2 mE noch besser ist, als die erste. Wehe, season 3 schwaechelt! Unzufrieden bin ich, dass Shirin nicht mehr dabei sein wird. Armer Dror. :|

Kennst du eigentlich den Film "Lebanon", der so gut wie nur im Inneren eines Scho’t spielt?

Oui, aber nie gesehen. Bei solcher Enge bekomme ich Beklemmungen. :dead:

Tom Bombadil hat geschrieben:(13 Jun 2018, 19:36)

Ich habe jetzt auch mit Fauda angefangen, sehr interessant!

Wie weit bist du inzwischen gekommen?
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin fuer Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Keoma » Di 19. Jun 2018, 14:09

Bleibtreu hat geschrieben:(19 Jun 2018, 15:00)

Ich war sehr erfreut, dass season 2 mE noch besser ist, als die erste. Wehe, season 3 schwaechelt! Unzufrieden bin ich, dass Shirin nicht mehr dabei sein wird. Armer Dror. :|


Oui, aber nie gesehen. Bei solcher Enge bekomme ich Beklemmungen. :dead:


Wie weit bist du inzwischen gekommen?


Man sollte nicht zu viel vom Inhalt verraten, aber die Wendungen sollen uns einen immer mehr gebrochenen Charakter zeigen.
Lior Raz macht das ausgesprochen gut.
Und was die Araber an der Serie zu bemängeln haben, verstehe ich nicht:

https://www.zeit.de/kultur/film/2018-05 ... er/seite-2

Noch härter geht Sayed Kashua, der wohl beliebteste arabischstämmige Schriftsteller Israels, in der Zeitung Haaretz mit Fauda ins Gericht. Die Serie zeige nichts von dem, was die Realität im Westjordanland ausmache, beklagt er – keine Besatzung, keine Checkpoints, keine Siedler oder gewalttätigen Soldaten – und wird dann grundsätzlich: "Die Arroganz und die Besitznahme der palästinensischen Geschichte sind die natürliche Konsequenz der militärischen Herrschaft über palästinensische Leben. Wie Soldaten respektieren auch viele israelische Künstler die Grenzen nicht. Manche Leute beuten Land aus, andere eine Geschichte."

Stimmt ja überhaupt nicht.
Typisch dauerbeleidigt.

Zu Lebanon - ja, er ist extrem klaustrophobisch, aber sehenswert.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33813
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Tom Bombadil » Di 19. Jun 2018, 14:16

Wo ist eigentlich die Farm vom ermordeten Vater angesiedelt? Die Landschaft sieht aus wie im Mittleren Westen der USA.

Ob die Serie jetzt sonderlich realistisch ist, kann ich nur schwer beurteilen, ich find die Undercover-Truppe schon etwas merkwürdig. Ich meine aber, dass der Konflikt und der damit einhergehende Irrsinn ganz gut herausgearbeitet wird, auch das Leid, das auf beiden Seiten durch den Konflikt verursacht wird, ist imho gut dargestellt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Keoma » Di 19. Jun 2018, 14:28

Tom Bombadil hat geschrieben:(19 Jun 2018, 15:16)

Wo ist eigentlich die Farm vom ermordeten Vater angesiedelt? Die Landschaft sieht aus wie im Mittleren Westen der USA.

Ob die Serie jetzt sonderlich realistisch ist, kann ich nur schwer beurteilen, ich find die Undercover-Truppe schon etwas merkwürdig. Ich meine aber, dass der Konflikt und der damit einhergehende Irrsinn ganz gut herausgearbeitet wird, auch das Leid, das auf beiden Seiten durch den Konflikt verursacht wird, ist imho gut dargestellt.


Ihr solltet wirklich mit Spoilern aufpassen, vielleicht will sich noch jemand die Serie anschauen.
Wieso ist die Einheit merkwürdig?

Und ich werde jetzt endlich "Hatufim" angehen.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33813
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Tom Bombadil » Di 19. Jun 2018, 14:38

Das mit den Spoilern stimmt wohl, ich schreib es dir per PN.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7447
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Bleibtreu » Mi 27. Jun 2018, 10:14

Keoma hat geschrieben:(19 Jun 2018, 15:28)
[...] Und ich werde jetzt endlich "Hatufim" angehen.

Und, wie gefaellt dir die Serie bisher?
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin fuer Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Filme über Israel und seine Nachbarn

Beitragvon Keoma » Mi 27. Jun 2018, 10:21

Bleibtreu hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:14)

Und, wie gefaellt dir die Serie bisher?

Bin leider noch nicht dazu gekommen.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast