Israel - Zum Superstaat geprügelt

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59387
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Alexyessin » Sa 28. Jun 2014, 23:27

Liegestuhl » So 29. Jun 2014, 00:11 hat geschrieben:
Wölfelspitz » So 29. Jun 2014, 00:05 hat geschrieben:Es ist eine Antwortmöglichkeit auf die Frage von Wolverine, warum es denn auch ohne israelischen Siedlungsbau keinen Frieden gab: "Wir haben ihr Land genommen".

Die Logik musst du mir erklären! Wenn ein Volk einem anderen Volk Land wegnimmt, müssen beide Völker bis zum Ende aller Tage im Kriegszustand leben? Meiner Meinung nach profitieren gerade die Palästinenser von einem Frieden.


Alles Klar
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35206
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Liegestuhl » Sa 28. Jun 2014, 23:32

Alexyessin » So 29. Jun 2014, 00:27 hat geschrieben:Alles Klar


Nichts ist klar. Erklär mir mal, welchen Vorteil es für die Palästinenser bringt, sich dem Verhandlungstisch zu entziehen, weil Israel Wohnungen baut!
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 6982
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Wolverine » Sa 28. Jun 2014, 23:33

Liegestuhl » Sa 28. Jun 2014, 23:11 hat geschrieben:
Wölfelspitz » So 29. Jun 2014, 00:05 hat geschrieben:Es ist eine Antwortmöglichkeit auf die Frage von Wolverine, warum es denn auch ohne israelischen Siedlungsbau keinen Frieden gab: "Wir haben ihr Land genommen".

Die Logik musst du mir erklären! Wenn ein Volk einem anderen Volk Land wegnimmt, müssen beide Völker bis zum Ende aller Tage im Kriegszustand leben? Meiner Meinung nach profitieren gerade die Palästinenser von einem Frieden.


Mal abgesehen davon, dass es ja keine Landwegnahme gab. Mit den Juden wanderten auch Araber aus den umliegenden Staaten ein und wie schon mehrfach nachgewiesen wurde, hat jeder "Palästinenser" lt. einer Erhebung um 1948 arabische Wurzeln. Dann gab es das Mandat.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59387
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Alexyessin » Sa 28. Jun 2014, 23:40

Wolverine » So 29. Jun 2014, 00:33 hat geschrieben:
Liegestuhl » Sa 28. Jun 2014, 23:11 hat geschrieben:Die Logik musst du mir erklären! Wenn ein Volk einem anderen Volk Land wegnimmt, müssen beide Völker bis zum Ende aller Tage im Kriegszustand leben? Meiner Meinung nach profitieren gerade die Palästinenser von einem Frieden.


Mal abgesehen davon, dass es ja keine Landwegnahme gab. Mit den Juden wanderten auch Araber aus den umliegenden Staaten ein und wie schon mehrfach nachgewiesen wurde, hat jeder "Palästinenser" lt. einer Erhebung um 1948 arabische Wurzeln. Dann gab es das Mandat.



Falsch.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 6982
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Wolverine » Sa 28. Jun 2014, 23:50

Alexyessin » Sa 28. Jun 2014, 23:40 hat geschrieben:
Wolverine » So 29. Jun 2014, 00:33 hat geschrieben:
Mal abgesehen davon, dass es ja keine Landwegnahme gab. Mit den Juden wanderten auch Araber aus den umliegenden Staaten ein und wie schon mehrfach nachgewiesen wurde, hat jeder "Palästinenser" lt. einer Erhebung um 1948 arabische Wurzeln. Dann gab es das Mandat.



Falsch.


Nö. Aber vielleicht kannst du deine Version mal zum Besten geben. Habe heute noch nicht gelacht. :rolleyes:
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Daylight

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Daylight » So 29. Jun 2014, 02:12

Wolverine » Sa 28. Jun 2014, 22:38 hat geschrieben:
Daylight » Sa 28. Jun 2014, 21:18 hat geschrieben:Aus welchen Gründen sollte ich die Antwort darauf scheuen?
Wann gab es seit Gründung des Staates Israel - welcher außer Frage steht für mein Dafürhalten - diesen Konflikt nicht?

Du behauptest also, dass erst die Staatsgründung Israels diesen Konflikt heraufbeschworen hat? Unter Ausblendung aller Fakten?

Nein. Wo nehmen Sie das her?
Die Staatsgründung aber war ein Einschnitt fundamentaler Bedeutung innerhalb dieses historischen Prozesses.

Wolverine » Sa 28. Jun 2014, 22:38 hat geschrieben:Es ging darum, dass Argument zu entkräften, dass Siedlungen den Friedensprozess verhindern würden. Dem konnte ich mit meiner Frage entgegenhalten.

Nein, das konnten Sie nicht erfolgreich und an Fakten entlang.

Wolverine » Sa 28. Jun 2014, 22:38 hat geschrieben:Mal abgesehen davon, dass du meine Frage nicht beantwortet sondern mit einer Gegenfrage geantwortet hast, ist das eine argumentative Bankrotterklärung.

Was konkret wäre eine "Bankrotterklärung"? Ihre dünne Haut - Argumente - möchte ich nicht überziehen.
Zuletzt geändert von Daylight am So 29. Jun 2014, 02:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 6982
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Wolverine » So 29. Jun 2014, 08:45

Daylight » So 29. Jun 2014, 02:12 hat geschrieben:
Wolverine » Sa 28. Jun 2014, 22:38 hat geschrieben:Mal abgesehen davon, dass du meine Frage nicht beantwortet sondern mit einer Gegenfrage geantwortet hast, ist das eine argumentative Bankrotterklärung.

Was konkret wäre eine "Bankrotterklärung"? Ihre dünne Haut - Argumente - möchte ich nicht überziehen.

Dann beantworte doch einfach die Frage, warum es ohne israelische Siedlungen auch keinen Frieden gab, anstatt hier etwas von Fakten zu faseln, die es definitiv nicht gibt, außer den Fakten, dass es ohne Siedlungen auch keinen Frieden gab. :rolleyes:
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
El Gitarro
Beiträge: 2150
Registriert: Do 5. Jun 2008, 20:42

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon El Gitarro » So 29. Jun 2014, 09:44

Israelis sind extrem innovativ und risikofreudig bei Unternehmensgruendung. Israel hat ein boersennotiertes Unternehmen pro 12500 Buerger.

http://www.forbes.com/sites/realspin/2013/11/07/what-are-the-secrets-behind-israels-growing-innovative-edge/
There are 1000000000000000000000000000 particles in the universe that we can observe
Your mama took the ugly ones and put them into one nerd
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59387
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Alexyessin » So 29. Jun 2014, 11:09

Liegestuhl » Sa 28. Jun 2014, 23:10 hat geschrieben:
Wölfelspitz » Sa 28. Jun 2014, 23:06 hat geschrieben:Da wird die Quelle genannt und akzeptiert.

Fakt ist, dass Goldmann dieses Zitat Ben Gurion zuschreibt. Das steht dort auch so. Ob Gurion den Satz wirklich selber so gesagt hat, weiß kein Mensch, da Gurion ihn nicht bestätigt hat.


Wie Olmerts Atomwaffe, die es nicht gibt. :rolleyes:
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Wölfelspitz » So 29. Jun 2014, 12:10

El Gitarro » So 29. Jun 2014, 10:44 hat geschrieben:Israelis sind extrem innovativ und risikofreudig bei Unternehmensgruendung. Israel hat ein boersennotiertes Unternehmen pro 12500 Buerger.

http://www.forbes.com/sites/realspin/2013/11/07/what-are-the-secrets-behind-israels-growing-innovative-edge/


Na und?! Darf ich dir dein Grundstück wegnehmen, weil du im Gegensatz zu mir keine neue Fahrradklingel entwickelt hast und nur mit getrocknetem Kamelmist heizt, während ich 'ne Wärmepumpe installiert habe?
fred76
Beiträge: 2827
Registriert: Di 26. Jun 2012, 16:16

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon fred76 » So 29. Jun 2014, 12:11

Liegestuhl » Sa 28. Jun 2014, 23:32 hat geschrieben:
Alexyessin » So 29. Jun 2014, 00:27 hat geschrieben:Alles Klar


Nichts ist klar. Erklär mir mal, welchen Vorteil es für die Palästinenser bringt, sich dem Verhandlungstisch zu entziehen, weil Israel Wohnungen baut!


Von "Vorteil" spricht keiner. Die Begründung zu diesem Schritt haben schon vor Wochen US-Diplomaten genannt:

"Während der Verhandlungen habe Israel Pläne für 14.000 neue Siedlerwohnungen vorangetrieben, betonten die amerikanischen Vertreter. Die Palästinenser hätten Israel deshalb einfach nicht mehr geglaubt, dass sie ihnen jemals einen eigenen Staat zugestehen würden.
Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hingegen habe zahlreiche Konzessionen gemacht: „Er hat einem demilitarisierten Staat zugestimmt; er hat (von Amerika vorgeschlagene) Grenzen akzeptiert, die es 80 Prozent der Siedler erlaubt hätten, auf israelischem Territorium zu leben; er war einverstanden, dass Israel für seine Sicherheit wichtige Gebiete (vor allem das Jordantal) für weitere fünf Jahre behalten kann und dass dann die Vereinigten Staaten die Kontrolle übernehmen würden“, zitierte die Zeitung die Diplomaten.

Zudem habe sich Abbas damit abgefunden gehabt, dass die jüdischen Stadtviertel in Ostjerusalem unter israelischer Souveränität bleiben würden und die Rückkehr palästinensischer Flüchtlinge von Israels Bereitschaft dazu abhängen würde."

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 21351.html

Die Israelis sitzen nicht am Verhandlungstisch, um einen Frieden zu erreichen (welcher innenpolitisch eh nicht durchsetzbar wäre, egal wie er ausschaut), sondern um Zeit zu gewinnen.
Die spielen auf Zeit, um ihre Siedlungen weiter bauen, weiter palästinensische Ressourcen ausbeuten zu können.

Die Israelis verhandeln um der Verhandlung willen, so simpel ist das.

Im übrigen baut Israel nicht nur Wohnungen. Israel steckt dabei fremdes Land für sich ab und vertreibt Araber.
Wo israelische Siedlungen entstehen und wachsen, leben keine Araber mehr und dieses Land ist de facto für immer für die Araber verloren.
Also spare dir deine Verharmlosung.
Zuletzt geändert von fred76 am So 29. Jun 2014, 12:17, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35206
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Liegestuhl » So 29. Jun 2014, 12:13

Wölfelspitz » So 29. Jun 2014, 13:10 hat geschrieben:Na und?! Darf ich dir dein Grundstück wegnehmen, weil du im Gegensatz zu mir keine neue Fahrradklingel entwickelt hast und nur mit getrocknetem Kamelmist heizt, während ich 'ne Wärmepumpe installiert habe?


Du musst jetzt nur noch mal belegen, wo das irgendjemand geschrieben hat.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Wölfelspitz » So 29. Jun 2014, 12:13

Alexyessin » So 29. Jun 2014, 12:09 hat geschrieben:
Liegestuhl » Sa 28. Jun 2014, 23:10 hat geschrieben:Fakt ist, dass Goldmann dieses Zitat Ben Gurion zuschreibt. Das steht dort auch so. Ob Gurion den Satz wirklich selber so gesagt hat, weiß kein Mensch, da Gurion ihn nicht bestätigt hat.


Wie Olmerts Atomwaffe, die es nicht gibt. :rolleyes:


Dass sie ein angeblich erfundenes Zitat bei der zentralen Seite wie der Wikipedia ohne jeden weiteren Kommentar einfach so stehenlassen und nicht in ihrem Sinne zu ändern versuchen, wenn sie sich doch vorgeblich so sicher sind, sagt unfreiwillig schon alles. Natürlich gäbe es eine sehr erhellende Diskussion auf der besagten Seite.

Fast schon schade, dass sie es nicht tun.
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Wölfelspitz » So 29. Jun 2014, 12:15

Liegestuhl » So 29. Jun 2014, 13:13 hat geschrieben:
Wölfelspitz » So 29. Jun 2014, 13:10 hat geschrieben:Na und?! Darf ich dir dein Grundstück wegnehmen, weil du im Gegensatz zu mir keine neue Fahrradklingel entwickelt hast und nur mit getrocknetem Kamelmist heizt, während ich 'ne Wärmepumpe installiert habe?


Du musst jetzt nur noch mal belegen, wo das irgendjemand geschrieben hat.


Ich darf das angesichts der vorangegangenen Diskussionsinhalte so interpretieren, gedeckt durch juristische Methoden.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35206
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Liegestuhl » So 29. Jun 2014, 12:32

Wölfelspitz » So 29. Jun 2014, 13:15 hat geschrieben:Ich darf das angesichts der vorangegangenen Diskussionsinhalte so interpretieren, gedeckt durch juristische Methoden.


Schwach.

:rolleyes:
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Wölfelspitz » So 29. Jun 2014, 12:37

Lies den Thread, man darf das intepretieren. Dass die offiziellen Schlauberger, die so ankommen, es nicht ganz groß und breit so hinschreiben, ist rhetorischer Finesse zuzuschreiben.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35206
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Liegestuhl » So 29. Jun 2014, 12:38

Wölfelspitz » So 29. Jun 2014, 13:37 hat geschrieben:Lies den Thread, man darf das intepretieren.


Also nochmal fürs Protokoll:

Es hat niemand geschrieben, sondern es ist deine bloße Interpretation; eine Unterstellung.

Richtig?
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 6982
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Wolverine » So 29. Jun 2014, 12:42

Liegestuhl » So 29. Jun 2014, 12:38 hat geschrieben:
Wölfelspitz » So 29. Jun 2014, 13:37 hat geschrieben:Lies den Thread, man darf das intepretieren.


Also nochmal fürs Protokoll:

Es hat niemand geschrieben, sondern es ist deine bloße Interpretation; eine Unterstellung.

Richtig?


Richtig. :thumbup:
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Wölfelspitz » So 29. Jun 2014, 12:43

Er will den Kick. Das lese ich dort heraus, ja.

Sei jetzt bitte glücklich.
Benutzeravatar
DukeDuck
Beiträge: 143
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 09:28

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon DukeDuck » So 29. Jun 2014, 13:59

Wölfelspitz » Sa 28. Jun 2014, 21:54 hat geschrieben:
DukeDuck » Sa 28. Jun 2014, 22:14 hat geschrieben:
Anmerkung: Zitate von Zionisten werden von Antisemiten und in ihrer gesellschafts(be)fähig(t)en Variante, dem Antizionisten, gerne genommen, um die angeblich wahre Fratze des Zionismus zu plakatieren ohne dabei mit tieferen Kontexten ihre Hirne plagen zu müssen.


:eek:

Puke Duck hat geschrieben:Dieses Ben Gurion zugeschriebene Zitat gehört zu den frei erfundenen.


Wer hätte das gedacht. Dann solltest du dich aufmachen und alle möglichen Seitenbetreiber und Verwender auf deren andauernde Zitierfehler aufmerksam machen. Am besten unter Anführung deiner ja sowas von neutral-ausgewogenen Aufklärungsseite. Nur zu, fang am besten gleich mal auf der meistfrequentierten, also der Wikipedia an, auf der das auch steht. Aber wahrscheinlich geht das nicht: und zwar weil auf der letztgenannten Plattform die Antisemiten ja fröhliche Urständ feiern und sämtliche Admins längst aufgegeben haben.

:rolleyes:


Anmerkung: es ist unfassbar schwierig irgendwelcher (angeblicher) Zitate von prominenten Zionisten auf den Grund zu fühlen. Die Antisemiten Antizionisten hauen die in endlosen Massen und in den Weiten des Internets zig-millionenmal copy/pastet um die Ohren, das es nur so kracht.
Daher ist es wahnsinnig schwierig, beim Googeln wenigstens eine Site zu finden, die den Kontext oder den Hintergrund erklärt oder wenigstens mal das Zitat falls ungestückelt wiedergibt.
Nur ein Beispiel: jeder stramme Antizionist kennt folgendes Zitat von Ben-Gurion (das gehört ja in jeden Köcher eines jeden einschlägigen) "Ich bin für Zwangsumsiedlung; darin sehe ich nichts Unmoralisches."
Nun versuch mal den korrekten Hintergrung zu ermitteln. Ich brauchte vor ca. 3 Jahren mehrere Stunden, bis ich die Antwort fand. Vielleicht geht's heute wenigstens schneller. Bin schon gespannt.
Zuletzt geändert von DukeDuck am So 29. Jun 2014, 14:02, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tabernakel und 2 Gäste