Jerusalem

Moderator: Moderatoren Forum 3

Wie soll mit Jerusalem verfahren werden?

Die Stadt muß zwischen Israelis und Palästinenser geteilt werden!
46
23%
Jerusalem gehört den Israelis!
71
36%
Jerusalem gehört den Palästinensern!
18
9%
Jerusalem sollte eine Stadt unter UN-Verwaltung werden!
45
23%
Keine Ahnung!
19
10%
 
Abstimmungen insgesamt: 199
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23081
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Jerusalem

Beitragvon relativ » Do 17. Mai 2018, 14:10

Vongole hat geschrieben:(17 May 2018, 15:04)

Zur Lösung des Konflikts zwischen Israel und Palästinensern schlage ich folgendes vor: *

Israel sucht sich künftig seine Regierungsmitglieder aus den Reihen der Europäer, bzw. einer der UNO-Mitgliedstaaten, wobei die USA ausdrücklich ausgenommen werden.
Ein neu geschaffenes Verbindungsministerium bekommt dabei eine Doppelspitze aus einem Kuwaiter und einem Vertreter der der Palästinenser, der ausdrücklich keine isr. Staatsbürgerschaft haben darf.
Diese Regierung sollte dann beschließen, Israel unter intern. Mandat zu stellen, das der isr. Bevölkerug den gleichen Schutzstatus zugesteht wie bespielsweise einem Reservat bedrohter Völker.
Unter diesen Umständen werden dann die arabischen Völker großzügig dem Mandatsgebiet ein Existenzrecht innerhalb des neu geschaffenen Staates Palästina zugestehen, solange sich die Bürger
Israels an die Gesetze und Regeln des Staates Palästina halten, ihre Religion im Privaten ausleben, ihre technischen und medizinischen Errungenschaften dem Staat zur freien Verfügung überlassen, und ihren
Grundbesitz unter pal. Verwaltung stellen.
Jedem Bürger Israels, dem das nicht passt, steht die ungehinderte Ausreise offen.


* Achtung, Satire

Achtung Antwort darauf:
Meinst du, daß ist nicht ein wenig zuviel Verantwortung auf einmal für die Palis? Schließlich haben die seit 70 Jahren überhaupt keinen Ahnung wie man bedrohte Völker ausreichend schützt.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Jerusalem

Beitragvon Adam Smith » Do 17. Mai 2018, 14:36

relativ hat geschrieben:(17 May 2018, 15:04)

Ne die Sauds haben ihre Macht und Machterhalt nur den Briten und der USA zu verdanken das ist auch schon alles. Israel profitiert in sofern davon, daß die Sauds ihnen offiziell nicht feindlich gesonnen sind und sie mittlerweile gleiche Interessen verfolgen.
Würdest du evtl. die saudische Bevölkerung bezüglich deren Einstellung zu Israel fragen, käme evtl. eine erstaunliche Disharmonie zwischen Volk und Herrscher raus. ;)

Wie ist denn deines Erachtens die wirkliche Einstellung der saudischen Bevölkerung zu den Israelis?

Diese Einstellung ist übrigens sehr wichtig.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23081
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Jerusalem

Beitragvon relativ » Do 17. Mai 2018, 14:42

Adam Smith hat geschrieben:(17 May 2018, 15:36)

Wie ist denn deines Erachtens die wirkliche Einstellung der saudischen Bevölkerung zu den Israelis?

Ich denke mal die ist min. Kritisch sein und dies liegt natürlich Hauptsächlich am Konflikt zwischen Israel und den Palis und der Gründung Israels. Neuerdings kommen da wohl noch allerlei andere Dinge hinzu, wie die Nahost Politik des sogenannten Westens und die mim. gefühlte einseite Beziehung dieses Westens zu Israel evt.pp.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32957
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Jerusalem

Beitragvon Tom Bombadil » Do 17. Mai 2018, 14:43

relativ hat geschrieben:(17 May 2018, 15:25)

Was geht mich das an, was die Macher dieser Seite für eine Zukunftssicht haben (war dies Thema, oder ist das schon Rechtsradikal ?), mir ging es um den Artikel der dort stand. wenn du dazu etwas zu sgaen hast bitte. wenn nicht dann tue dir doch am Besten selber leid.

Naja, Quellenkritik ist ein wichtiger Teil von Medienkompetenz und diese Quelle war nun wirklich ein Griff ins Klo, der "Artikel" lediglich die "freie Übersetzung" eines Mondoweiss Blogeintrags. Auch dazu ein bisschen Quellenkritik: "Anything bad that goes on in Israel will be publicized and exaggerated at Mondoweiss."
Sicherlich kann man sich auf solche Quellen berufen, man kann es aber auch lassen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 67473
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Jerusalem

Beitragvon Alexyessin » Do 17. Mai 2018, 14:47

Sorry, aber da sind ein paar zu viel Meldungen gerade offen. Deswegen geschlossen, bis entweder Moses oder ich nacher dazu kommen können.

_________________________________________________________________

Ich hab mal den gröbsten Müll entsorgt, der Strang bleibt trotzdem zu.

So wies ausschaut ist zum Thema alles gesagt, in den letzten Seiten geht es ja eh nicht mehr ums Thema und ein Sammelbecken für antisemitische Hetze zu bieten ist nicht mein Anliegen.

Moses
Mod
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22776
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Jerusalem

Beitragvon Cobra9 » Fr 18. Mai 2018, 18:30

Zeitweise offen, aber Ich hab ein Auge drauf !

Sollte es ausarten ist wieder Closed

Mod
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23081
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Jerusalem

Beitragvon relativ » Fr 18. Mai 2018, 19:13

Tom Bombadil hat geschrieben:(17 May 2018, 15:43)

Naja, Quellenkritik ist ein wichtiger Teil von Medienkompetenz und diese Quelle war nun wirklich ein Griff ins Klo, der "Artikel" lediglich die "freie Übersetzung" eines Mondoweiss Blogeintrags. Auch dazu ein bisschen Quellenkritik: "Anything bad that goes on in Israel will be publicized and exaggerated at Mondoweiss."
Sicherlich kann man sich auf solche Quellen berufen, man kann es aber auch lassen.

Ja wenn jeder Quelle kritisiert weil sie krude oder z.B. auch israelfreundlich oder sonst was sind , dann kann man dies tun. Solltest du aber noch zu dem dortigen Beitrag etwas zu sagen haben kannst du es ja tun.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32957
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Jerusalem

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 18. Mai 2018, 19:16

relativ hat geschrieben:(18 May 2018, 20:13)

Solltest du aber noch zu dem dortigen Beitrag etwas zu sagen haben kannst du es ja tun.

Nö, ich verzichte darauf, Beiträge von rechtslastigen Quellen ohne Impressum zu kommentieren oder gar zu widerlegen. Quellenkritik bedeutet auch nicht Kritik an der Quelle.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31286
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jerusalem

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 18. Mai 2018, 19:57

Adam Smith hat geschrieben:(17 May 2018, 15:36)

Wie ist denn deines Erachtens die wirkliche Einstellung der saudischen Bevölkerung zu den Israelis?

Diese Einstellung ist übrigens sehr wichtig.

Die Reaktionen auf die Verlegung der Botschaft fallen jedenfalls alles andere als apokalyptisch aus.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Jerusalem

Beitragvon Adam Smith » Fr 18. Mai 2018, 20:20

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 May 2018, 20:57)

Die Reaktionen auf die Verlegung der Botschaft fallen jedenfalls alles andere als apokalyptisch aus.


Die Iraner (als Bevölkerung) sind ja pro Israel. Also die Bevölkerung. In Bezug auf Saudi-Arabien ist hier doch im Prinzip alles offen. Laut den religiösen Spinnern ergreifen ja bald religiöse Spinner die Macht und errichten den wahren islamischen Staat.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31286
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jerusalem

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 18. Mai 2018, 20:27

Adam Smith hat geschrieben:(18 May 2018, 21:20)

Die Iraner (als Bevölkerung) sind ja pro Israel. Also die Bevölkerung. In Bezug auf Saudi-Arabien ist hier doch im Prinzip alles offen. Laut den religiösen Spinnern ergreifen ja bald religiöse Spinner die Macht und errichten den wahren islamischen Staat.

Die Mullahs finanzieren die Terroristen und zigtausende Raketen, die auf Israel gerichtet sind, wobei die Saudis selbst auch angegriffen werden.
Aus israelischer Sicht sind die Saudis eher strategischer Partner, die Islamisten im Iran aber Todfeinde.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Jerusalem

Beitragvon Adam Smith » Fr 18. Mai 2018, 20:46

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 May 2018, 21:27)

Die Mullahs finanzieren die Terroristen und zigtausende Raketen, die auf Israel gerichtet sind, wobei die Saudis selbst auch angegriffen werden.
Aus israelischer Sicht sind die Saudis eher strategischer Partner, die Islamisten im Iran aber Todfeinde.


Im Prinzip geht es aber darum was die Bevölkerung denkt.
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Jerusalem

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Fr 18. Mai 2018, 20:48

Adam Smith hat geschrieben:(18 May 2018, 21:46)

Im Prinzip geht es aber darum was die Bevölkerung denkt.

in diktaturen...-?!! :rolleyes:
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31286
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jerusalem

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 18. Mai 2018, 20:57

Adam Smith hat geschrieben:(18 May 2018, 21:46)

Im Prinzip geht es aber darum was die Bevölkerung denkt.

Im Prinzip ja, in der Praxis hören sie Radio Eriwan.
;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Jerusalem

Beitragvon Adam Smith » Fr 18. Mai 2018, 21:16

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(18 May 2018, 21:48)

in diktaturen...-?!! :rolleyes:


Na. Türlich. Sind das jetzt Kommunisten oder nicht.
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Jerusalem

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Fr 18. Mai 2018, 21:22

Adam Smith hat geschrieben:(18 May 2018, 22:16)

Na. Türlich. Sind das jetzt Kommunisten oder nicht.
1. sind das autokraten und 2. wenn die leute der lokalen propaganda bisher glauben, dass juden babys opfern, dann glauben sie bei einem regimewechsel auch, dass jüdische fürze nach rosen duften...- :p
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 1091
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Jerusalem

Beitragvon Vongole » Fr 18. Mai 2018, 21:29

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 May 2018, 22:23)

Doch, das betonen die Terror-Tentakel wie Nasrallah immer wieder, wer oder was der Todfeind ist - die Angelsachsen (Westen) und der Jude.

Der Terrorismus bedroht jede Zivilisation und die Sicherheit von Zivilisten. Die Verbreitung von Nuklearwaffen ist nochmal ein anderes Thema, aber in der Tat ebenfalls eine Bedrohung der Zivilisation.


Die aber nicht von Israel ausgeht.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31286
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jerusalem

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 18. Mai 2018, 21:35

Vongole hat geschrieben:(18 May 2018, 22:29)

Die aber nicht von Israel ausgeht.

Mag sein. Ich sprach ja von der Verbreitung von Nuklerawaffen, also, wenn jeder sein Bömbchen hätte, dann wird die Welt dadurch nicht besser, sondern schlechter.
Die Nichtverbreitung muss daher eines von mehreren prioritären Zielen sein.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Polibu
Beiträge: 4235
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Jerusalem

Beitragvon Polibu » Fr 18. Mai 2018, 22:33

Damit ist für mich die UN zum größten Teil offiziell antisemitisch und in Zukunft keine glaubwürdige Instanz mehr.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/g ... 08609.html
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35884
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Jerusalem

Beitragvon Liegestuhl » Sa 19. Mai 2018, 04:55

unity in diversity hat geschrieben:(19 May 2018, 03:29)
Hast du dir überlegt, wie antisemitisch es ist, den Israelis einen Vernichtungskrieg nahezulegen?
Wenn der Exodus der Palis einsetzt, wo werden sie wohl aufschlagen?


Geht's noch? Das Zerschlagen einer Terrororganisation hat nichts mit einem Vernichtungskrieg zu tun. Hier sind inzwischen wohl alle Dämme gebrochen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast