Jerusalem

Moderator: Moderatoren Forum 3

Wie soll mit Jerusalem verfahren werden?

Die Stadt muß zwischen Israelis und Palästinenser geteilt werden!
46
23%
Jerusalem gehört den Israelis!
71
36%
Jerusalem gehört den Palästinensern!
18
9%
Jerusalem sollte eine Stadt unter UN-Verwaltung werden!
45
23%
Keine Ahnung!
19
10%
 
Abstimmungen insgesamt: 199
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 3985
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Jerusalem

Beitragvon Misterfritz » Sa 9. Dez 2017, 12:57

Tehemu hat geschrieben:(09 Dec 2017, 12:35)

Das stimmt nicht, wir sind 100% genetisch identisch wie DNA test gezeigt haben. Und ein grosser Teil weis alles darüber. Viele unser Feste basieren darauf.

Wir haben Vergangenheit und Zukunft, ihr nur eine Vergangenheit.
Jau ey,
vielen Dank für dieses Gespräch :D
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31309
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jerusalem

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 9. Dez 2017, 13:06

Vor dem Brandenburger Tor haben 1200 Personen demonstriert, wobei palästinensische, türkische Flaggen, die Flagge des Assad-Staates und die der Terrororganisation Hamas gezeigt wurden.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 82535.html

Die Behörden sollten verdeutlichen, dass Werbung für Terrororganisationen nicht dauerhaft geduldet werden und gegebenenfalls einschreiten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 13730
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Jerusalem

Beitragvon Dark Angel » Sa 9. Dez 2017, 13:06

Tehemu hat geschrieben:(09 Dec 2017, 12:44)

Warum sind dann so viele von uns dort? Du willst uns dort weg haben?

Schon mal was von friedlicher Koexistenz gehört?
Offensichtlich nicht!
Friedliche Koexistenz ist ein Fremdwort für dich, wie aus deinen Besitzansprüchen auf eine Stadt, die euch nicht gehört, hervor geht!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6108
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Veterinärtheologe
Wohnort: Hinter den schwarzen Bergen dort, wo die Welt mit Brettern vernagelt ist.

Re: Jerusalem

Beitragvon unity in diversity » Sa 9. Dez 2017, 13:09

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Dec 2017, 13:06)

Vor dem Brandenburger Tor haben 1200 Personen demonstriert, wobei palästinensische, türkische Flaggen, die Flagge des Assad-Staates und die der Terrororganisation Hamas gezeigt wurden.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 82535.html

Die Behörden sollten verdeutlichen, dass Werbung für Terrororganisationen nicht dauerhaft geduldet werden und gegebenenfalls einschreiten.

Meinungsfreiheit muß erlaubt sein.
Damit man immer weiß, wer der Gegner ist.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13475
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Jerusalem

Beitragvon Teeernte » Sa 9. Dez 2017, 13:12

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Dec 2017, 13:06)

Vor dem Brandenburger Tor haben 1200 Personen demonstriert, wobei palästinensische, türkische Flaggen, die Flagge des Assad-Staates und die der Terrororganisation Hamas gezeigt wurden.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 82535.html

Die Behörden sollten verdeutlichen, dass Werbung für Terrororganisationen nicht dauerhaft geduldet werden und gegebenenfalls einschreiten.


Nun - der Staat muss ja erstmal Fotos machen - und dann reagieren.

Ausheben wir er die Nester in der Nacht .
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
PeterK
Beiträge: 5158
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Jerusalem

Beitragvon PeterK » Sa 9. Dez 2017, 13:15

Tehemu hat geschrieben:(09 Dec 2017, 12:47)
Ok. Was soll mit uns geschehen?

Marokko, Ägypten, Saudi-Arabien etc. sollen doch sehr schöne Länder sein. Es ist warm, es gibt tolle Strände, nette Menschen und ganz viel Platz. Stimmt das nicht?
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 7118
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Jerusalem

Beitragvon Bleibtreu » Sa 9. Dez 2017, 13:18

Dark Angel hat geschrieben:(09 Dec 2017, 13:03)

Das haben die Osamanen unter Großwesir Kara Mustafa auch gedacht, als die 1683 Wien belagert haben und dann haben sie ganz fürchterlich die Jacke voll gekriegt!
Und später gegen Prinz Eugen von Savoyen (1714 bis 1718) haben sie keinen Fuß auf den Boden gekriegt.


Karl Martell hat den Muslimen schon 732 gezeigt, wo sein harter Hammer haengt oder der Abschluss der Reconquista der Spanier 1492, die den Beginn Spaniens als Grossmacht markiert.

Also nimm mal den Mund nicht so voll. Wir haben zwar sehr viel Geduld und sind (fast) unendlich tolerant, aber versklaven lassen wir uns nicht!

Er ist ein putziges Beispiel fuer die typische Denke, die innerhalb der Ummah schwaert.

Da hilft euch auch eine - noch so große - Geburtenrate nichts. WIR sind es, die über die Technologien, das technische Know How und über Innovationen/Innovationsfähigkeit verfügen - NICHT ihr!

So ist es, da helfen alle feuchten Traeume nichts. :thumbup:
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 13730
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Jerusalem

Beitragvon Dark Angel » Sa 9. Dez 2017, 13:19

Tehemu hat geschrieben:(09 Dec 2017, 12:54)

Ich bin auch kein Araber. Ich bin selbe Rasse wie Pharaoh Thutmose III. Nordafrikaner. Ihr nennt nur alles Araber. Das ist euer problem.
Araber leben nur auf arabische halbinsel. Umd die gibt es genauso lange wie uns oder chinesen.

Beim Menschen gibt es KEINE Rassen! Hat sich das noch nicht bis zu dir herum gesprochen?
Der Pharao Tutmosis war Ägypter und die heutigen Ägypter haben recht wenig mit den antiken Ägyptern gemeinsam.
Es waren auch keine Nordafrikaner, die das Reich/Hochkultur am Nil gegründet haben. Diejenigen, die die Hochkultur am Nil schufen, kamen aus dem Gebiet der Zentral- Sahara, als der Desertationsprozess infolge eines Klimawandels immer mehr zunahm.
Und NEIN - Araber haben nichts mit den antiken Ägyptern gemein - schon gar nicht genetisch!

Es gibt sehr wohl Araber und das sind KEINE Nordafrikaner. Araber sind verschiedene Stämme, deren Herkunft im Gebiet Mesopotamiens liegt und die sich erst im Zuge der Arabisch-Islamischen Expansion in Nordafrika ansiedelten.

Also wieder mal Bullshit was du von dir gibst. Wenn man ne große Lippe riskiert, sollte man schon über die eigene Geschichte (die Faktenlage) Bescheid wissen!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31309
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jerusalem

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 9. Dez 2017, 13:21

Tehemu hat geschrieben:(09 Dec 2017, 12:47)

Ok. Was soll mit uns geschehen?

Ägypten sollte seinen Weg in der Anti-Iran-Koalition finden.

Sowohl Israel als auch Ägypten sehen die Hamas als Terrororganisation an, weil sie auf der Sinai-Halbinsel mit dem IS zusammenarbeitet und der palästinensische Zweig der Muslimbruderschaft ist, deren einziges erklärtes Ziel die Verbreitung des Islamismus ist.
https://de.gatestoneinstitute.org/8796/ ... ael-nahost
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31309
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jerusalem

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 9. Dez 2017, 13:26

unity in diversity hat geschrieben:(09 Dec 2017, 13:09)

Meinungsfreiheit muß erlaubt sein.
Damit man immer weiß, wer der Gegner ist.

Die 5. Kolonnen haben ihre Meinung, klar, hat "unsere" AfD ja auch.
Auf die ruhenden Zweige der Terroristen wie Hamas und Hisbollah sollte man jedoch mit Argusaugen blicken.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6108
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Veterinärtheologe
Wohnort: Hinter den schwarzen Bergen dort, wo die Welt mit Brettern vernagelt ist.

Re: Jerusalem

Beitragvon unity in diversity » Sa 9. Dez 2017, 13:28

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Dec 2017, 13:21)

Ägypten sollte seinen Weg in der Anti-Iran-Koalition finden.

https://de.gatestoneinstitute.org/8796/ ... ael-nahost

Warum ?
Man sollte Sunniten gegen Schiiten antreten lassen.
Das Ergebnis heißt 0:2 für die Freiheit.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31309
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jerusalem

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 9. Dez 2017, 13:30

Teeernte hat geschrieben:(09 Dec 2017, 13:12)

Nun - der Staat muss ja erstmal Fotos machen - und dann reagieren.

Ausheben wir er die Nester in der Nacht .

Es heißt, die Polizei habe am Ende die Kundgebung aufgelöst und es seien auch einige Teilnehmer festgenommen worden. Immerhin.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6108
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Veterinärtheologe
Wohnort: Hinter den schwarzen Bergen dort, wo die Welt mit Brettern vernagelt ist.

Re: Jerusalem

Beitragvon unity in diversity » Sa 9. Dez 2017, 13:31

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Dec 2017, 13:26)

Die 5. Kolonnen haben ihre Meinung, klar, hat "unsere" AfD ja auch.
Auf die ruhenden Zweige der Terroristen wie Hamas und Hisbollah sollte man jedoch mit Argusaugen blicken.

Bist du jetzt sicher, welche islamistische Strömung die AfD unterstützt?
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31309
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jerusalem

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 9. Dez 2017, 13:40

unity in diversity hat geschrieben:(09 Dec 2017, 13:28)

Warum ?
Man sollte Sunniten gegen Schiiten antreten lassen.
Das Ergebnis heißt 0:2 für die Freiheit.

Die treten schon länger gegeninander an, die Frage ist, wer welche Waffen bekommt und ob die A-Bombe zum Bestandteil des Spieles wird.
Isolationistische Gedankenspiele sind hier fehl am Platz, die innere Sicherheit Europas beginnt an den äußeren Flanken. Man denke etwa an internationale Seefahrtswege.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 7118
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Jerusalem

Beitragvon Bleibtreu » Sa 9. Dez 2017, 13:41

Tehemu hat geschrieben:(09 Dec 2017, 12:35)
[...] Wir haben Vergangenheit und Zukunft, ihr nur eine Vergangenheit.

Wenn sich die Ummah in der Neuzeit mit etwas hervorgetan hat, dann mit religioesem Wahnsinn, als Pest des 20. + 21. Jahrhunderts - als Fortschritt und zukunftstraechtig wuerde ich das nicht gerade bezeichnen. :)
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6108
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Veterinärtheologe
Wohnort: Hinter den schwarzen Bergen dort, wo die Welt mit Brettern vernagelt ist.

Re: Jerusalem

Beitragvon unity in diversity » Sa 9. Dez 2017, 13:43

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Dec 2017, 13:40)

Die treten schon länger gegeninander an, die Frage ist, wer welche Waffen bekommt und ob die A-Bombe zum Bestandteil des Spieles wird.
Isolationistische Gedankenspiele sind hier fehl am Platz, die innere Sicherheit Europas beginnt an den äußeren Flanken. Man denke etwa an internationale Seefahrtswege.

Mit Atombomben kann man die Freiheit der Meere nicht sichern.

Eher mit fairen Handelsbedingungen.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31309
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jerusalem

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 9. Dez 2017, 13:44

unity in diversity hat geschrieben:(09 Dec 2017, 13:31)

Bist du jetzt sicher, welche islamistische Strömung die AfD unterstützt?

Das bisherige Verhalten weist auf eine Unterstützung des Shia-Halbmondes hin, siehe TOP 14, 3. Sitzung Bundestag.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31309
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jerusalem

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 9. Dez 2017, 13:47

unity in diversity hat geschrieben:(09 Dec 2017, 13:43)

Mit Atombomben kann man die Freiheit der Meere nicht sichern.

Eher mit fairen Handelsbedingungen.

Das Streben nach einer iranischen Atombombe ist nicht als Maßnahme gegen unlauteren Wettbewerb zu verstehen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6108
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Veterinärtheologe
Wohnort: Hinter den schwarzen Bergen dort, wo die Welt mit Brettern vernagelt ist.

Re: Jerusalem

Beitragvon unity in diversity » Sa 9. Dez 2017, 13:48

Bleibtreu hat geschrieben:(09 Dec 2017, 13:41)

Wenn sich die Ummah in der Neuzeit mit etwas hervorgetan hat, dann mit religioesem Wahnsinn, als Pest des 20. + 21. Jahrhunderts - als Fortschritt und zukunftstraechtig wuerde ich das nicht gerade bezeichnen. :)

Der Islam ist wirklich die gedankliche und vormundschaftliche Pest des 21. Jahrhunderts.
Und wenn es wirklich soweit kommt, kann man immerhin einräumen, daß die Deutschen das alle so gewählt haben.
Israel wird sich behaupten. :)
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Sextus Ironicus
Beiträge: 737
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 14:04
Benutzertitel: Normativer Minimalismus
Wohnort: Südwest

Re: Jerusalem

Beitragvon Sextus Ironicus » Sa 9. Dez 2017, 13:53

Tehemu hat geschrieben:(09 Dec 2017, 12:47)

Ok. Was soll mit uns geschehen?


Wer ist denn "uns"? Mit den Palästinensern?

Die haben verloren, und wenn sie ihre korrupten Eliten nicht davonjagen, werden sie einfach an sich selbst zugrunde gehen.
… habe ich mich sorgsam bemüht, menschliche Tätigkeiten nicht zu verlachen, nicht zu beklagen und auch nicht zu verdammen, sondern zu begreifen. (Spinoza)

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast