Liebe Palästinenser ...

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23834
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon relativ » Fr 19. Jan 2018, 13:35

Liegestuhl hat geschrieben:(19 Jan 2018, 13:18)

Richtig. Nicht nur im Gazastreifen, sondern sie ist im gesamten Palästinensischen Autonomiegebiet zur stärksten Partei gewählt worden.

Evtl. überprüfst du dann nochmal diesbezüglich deine anfängliche Rethorik.


Das Fundament der Hamas basiert auf Antisemitismus, religiöser Extremität und einem unbedingten Friedensunwillen. Das war alles bekannt und kein Wähler der Hamas kann sich herausreden, dass er das nicht gewusst hätte oder sie nur deshalb gewählt hätte, um einer anderen Partei etwas auszuwischen. Würdest du eigentlich bezüglich der Entwicklung der NSDAP in Deutschland genauso argumentieren?

Nunja es ist wohl kaum ein Geheimnis, daß nicht allzu viele Palästinenser gut auf Israel zu sprechen sind, und schon gar nicht bei deren Regierung.
Nunja ich war weder 1933 vor Ort, noch kann ich mir einbilden, die Beweggründe der Pallis genau zu kennen. Ich vermute, wie einige sogenannte Experten auch, das ein großer Teil der Pallis ihr direktes Alltagsleben für ihre Wahlentscheidung herrangezogen haben und den "gewaltsamen Alltag" mit den Israelis eher als für sie eh nicht veränderbar hielten/halten und somit nicht Entscheidend war wen man da wählt.

Nochmal ich will hier keine Absolution erteilen, also bitte tue auch nicht so als würde ich dies machen wollen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23834
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon relativ » Fr 19. Jan 2018, 13:39

Polibu hat geschrieben:(19 Jan 2018, 13:17)

Ein großer Teil der Palästinenser. Es haben auch nicht alle Deutschen Hitler gewählt. Die Konsequenzen haben aber alle getragen. :)

Jetzt kommt der nächste mit den unsäglichen Vergleichen.
Aber meinetwegen wenn du willst.
Ich denke auch die große Mehrheit der deutschen hat Hilter nicht wegen sein Aussagen in sein Buch "Mein Kampf" gewählt.
Und ich behaupte auch nicht, daß ein Volk/Land nicht die Konsequenzen ihrer/einer Mehrheitswahl tragen muesste.
Am Besten ist du liest nochmal genauer die Aussagen und vorallem den Kontext.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Polibu » Fr 19. Jan 2018, 13:48

relativ hat geschrieben:(19 Jan 2018, 13:39)


Und ich behaupte auch nicht, daß ein Volk/Land nicht die Konsequenzen ihrer/einer Mehrheitswahl tragen muesste.


Eben. :) Dann ist ja gut. :)
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35974
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Liegestuhl » Fr 19. Jan 2018, 14:03

relativ hat geschrieben:(19 Jan 2018, 13:35)

Evtl. überprüfst du dann nochmal diesbezüglich deine anfängliche Rethorik.

Inwiefern? Ich habe deiner Aussage widersprochen, die Hamas wäre lediglich im Gazastreifen zur stärksten Partei gewählt worden.
Ich vermute, wie einige sogenannte Experten auch, das ein großer Teil der Pallis ihr direktes Alltagsleben für ihre Wahlentscheidung herrangezogen haben und den "gewaltsamen Alltag" mit den Israelis eher als für sie eh nicht veränderbar hielten/halten und somit nicht Entscheidend war wen man da wählt.


Was um aller Welt soll das besser machen? Wer eine Partei wählt, die offen für Antisemitismus, Friedensunwillen, militärische Gewalt, Hass und religiösem Fanatismus steht, muss sich nicht wundern, wenn er bekommt, was er gewählt hat.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23834
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon relativ » Fr 19. Jan 2018, 14:19

Liegestuhl hat geschrieben:(19 Jan 2018, 14:03)

Inwiefern? Ich habe deiner Aussage widersprochen, die Hamas wäre lediglich im Gazastreifen zur stärksten Partei gewählt worden.

Nunja ich sehe jetzt mal davon ab, daß der Diskurs schon ein paar Seiten vorher angefangen hat, aber diesbezüglich habe ich eher dir und Tom wiedersprochen , als ihr pauschal über die Palästinenser geschrieben habt.

Was um aller Welt soll das besser machen?
Habe ich von besser machen geschrieben?

Wer eine Partei wählt, die offen für Antisemitismus, Friedensunwillen, militärische Gewalt, Hass und religiösem Fanatismus steht, muss sich nicht wundern, wenn er bekommt, was er gewählt hat.

Nun wenn du dich überhaupt nicht in die Lage eines Palästinensers versetzen kannst/willst, noch es versuchst, dann wirst du der Wahrheit/den Gründen auch nie Nahe kommen und somit bleibt es bei deinen pauschalen Aussagen,Schuldzuweisungen, Vorurteilen und Verdächtigungen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33821
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 20. Jan 2018, 00:19

relativ hat geschrieben:(19 Jan 2018, 14:19)

....als ihr pauschal über die Palästinenser geschrieben habt.

Man kann völkerrechtliche Konflikte nicht individualisieren, selbstverständlich treffen die Auswirkungen solcher Konflikte immer auch Unschuldige auf beiden Seiten.

Nun wenn du dich überhaupt nicht in die Lage eines Palästinensers versetzen kannst/willst, noch es versuchst, dann wirst du der Wahrheit/den Gründen auch nie Nahe kommen und somit bleibt es bei deinen pauschalen Aussagen,Schuldzuweisungen, Vorurteilen und Verdächtigungen.

Ich kann die Palis sehr gut verstehen, würde ich da leben und ohnmächig mitansehen müssen, was passiert, würde ich Israel wahrscheinlich auch hassen, auch weil die Hamas allerbeste Gehirnwäsche betreibt. Nur es hilft alles nichts, solange die Palis die Waffen sprechen lassen, solange werden sie fremdbestimmt sein.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jan 2018, 16:44

Tom Bombadil hat geschrieben:(20 Jan 2018, 00:19)
Ich kann die Palis sehr gut verstehen, würde ich da leben und ohnmächig mitansehen müssen, was passiert, würde ich Israel wahrscheinlich auch hassen,


Was passiert denn da? Die politischen Führer der Palis halten das Volk im Elend und fröhnen der Korruption. Und dafür soll ein Pali die Israelis hassen?
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35974
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Liegestuhl » Sa 20. Jan 2018, 17:54

relativ hat geschrieben:(19 Jan 2018, 14:19)

Nunja ich sehe jetzt mal davon ab, daß der Diskurs schon ein paar Seiten vorher angefangen hat, aber diesbezüglich habe ich eher dir und Tom wiedersprochen , als ihr pauschal über die Palästinenser geschrieben habt.

Wenn ich schreibe, dass die Palästinenser die Hamas zur stärksten Partei gewählt haben, dann ist das keine Pauschalisierung, sondern ein Fakt.
Nun wenn du dich überhaupt nicht in die Lage eines Palästinensers versetzen kannst/willst, noch es versuchst, dann wirst du der Wahrheit/den Gründen auch nie Nahe kommen und somit bleibt es bei deinen pauschalen Aussagen,Schuldzuweisungen, Vorurteilen und Verdächtigungen.


Ich kann mich sehr gut in die Lage eines Palästinensers versetzen. In die Lage eines Familienvaters, der seine Familie durchbringen muss. Jedoch nicht in die Lage von religiösen Hackfressen, die meinen Hass und Gewalt wären normale Mittel der politischen Auseinandersetzung. Die kriegerischen Auseinandersetzungen müssen aufhören und das werden sie nicht, wenn man den Kriegstreibern auf die Schulter klopft und sagt: "Die Israelis haben euch ja auch viel angetan".
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33821
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Tom Bombadil » So 21. Jan 2018, 01:41

Senexx hat geschrieben:(20 Jan 2018, 16:44)

Was passiert denn da?

Was da passiert ist? Du hast den Rest meiner Aussage nicht mitzitiert.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35974
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Liegestuhl » Sa 10. Feb 2018, 12:09

Liegestuhl hat geschrieben:(18 Jan 2018, 11:00)

Übrigens: Die Palis verkennen wieder völlig die Chance, die sie mit Präsident Trump bekommen. Naturlich steht er momentan auf Seiten Israels. Überhaupt keine Frage. Aber nichts wäre für das Ego von Trump geiler als den Nahostkonflikt zu lösen. Etwas zu schaffen, an dem sich seit Jahrzehnten Weltpolitiker die Zähne ausbeißen. Wenn es ihm gelingt, beide Seiten an einen Verhandlungstisch zu bringen und er irgendwann merkt, dass sich Israel trotz Zumutbarkeit gegen eine 2-Staatenlösung wehrt, wird er Israel an die Wand nageln. Dann will er seinen Ruhm.


Trump tells Israel it will also have to make ‘hard compromises for peace’

https://www.timesofisrael.com/trump-tel ... for-peace/

Mal schauen, wie es die palästinensischen Führer dieses Mal vermasseln.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19111
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon think twice » So 11. Feb 2018, 09:09

Liegestuhl hat geschrieben:(19 Jan 2018, 14:03)

Wer eine Partei wählt, die offen für Antisemitismus, Friedensunwillen, militärische Gewalt, Hass und religiösem Fanatismus steht, muss sich nicht wundern, wenn er bekommt, was er gewählt hat.

Das Grundsatzprogramm des mehrheitlich gewaehlten, nationalkonservativen Likud-Blocks um Netanjahu zeugt auch nicht gerade von Friedenswillen, antimilitaerischem Denken und religioeser Offenheit.
#ausgehetzt - Danke München!
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2667
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Ger9374 » So 11. Feb 2018, 09:24

think twice hat geschrieben:(11 Feb 2018, 09:09)

Das Grundsatzprogramm des mehrheitlich gewaehlten, nationalkonservativen Likud-Blocks um Netanjahu zeugt auch nicht gerade von Friedenswillen, antimilitaerischem Denken und religioeser Offenheit.


Netanjahu vertritt Israels Interessen, was sollte er sonst tun.Die Vergangenheit und die gegenwart zeigen das die Plo und hamas unfähig sind zu verhandeln.Das Militär ist der einzige garant das der destabilisierte Nahe Osten nicht mal wieder
auf Kosten Israels Krieg Spielt.
Zu oft wurde Israel angegriffen!
Im Moment gibt die Politische lage nichts anderes her. Da ist Netanjahu genau richtig.
Es mag auch wieder andere zeiten geben, jetzt noch nicht.
Religion und Politik haben in Israel Tradition.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
tabernakel
Beiträge: 522
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon tabernakel » Mo 19. Feb 2018, 02:16

think twice hat geschrieben:(11 Feb 2018, 09:09)
Das Grundsatzprogramm des mehrheitlich gewaehlten, nationalkonservativen Likud-Blocks um Netanjahu zeugt auch nicht gerade von Friedenswillen, antimilitaerischem Denken und religioeser Offenheit.

"antimilitaerisches Denken" kann sich Israel in einer Region wo der Abschuss einer einzigen F-16 schon Allmachtsphantasien seiner Gegner auslöst auch schlicht und ergreifend nicht leisten. Nicht wenn ein einziger verlorener Krieg Israel die Existenz kosten, und seine Bewohner vollständiger Vertreibung aussetzen würde. Richtiger Vertreibung, nicht Vertreibungsbefürchtungen oder Vertreibungspropaganda. So wie die vollständige Vertreibung der Juden aus dem Westjordanland 1948-67 ...

Zudem: Wo siehst Du im Likud-Programm Defizite bei Friedenswillen und religioeser Offenheit?
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35974
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Liegestuhl » Mi 21. Feb 2018, 10:34

Liegestuhl hat geschrieben:Mal schauen, wie es die palästinensischen Führer dieses Mal vermasseln.


Geht schon los:

WASHINGTON — US Ambassador to the United Nations Nikki Haley on Tuesday said Washington would not “chase” the Palestinians to the negotiating table with Israel, following Palestinian Authority President Mahmoud Abbas’s speech to the UN Security Council.


https://www.timesofisrael.com/haley-to- ... after-you/

Schade, dass Frau Haley schon verheiratet ist.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
tabernakel
Beiträge: 522
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon tabernakel » Mi 21. Feb 2018, 17:40

Liegestuhl hat geschrieben:(21 Feb 2018, 10:34)Schade, dass Frau Haley schon verheiratet ist.

*lol* Genau das habe ich mir auch schon gedacht. Wer weiss, vielleicht sehen wir hier ne zukünftige amerikanische Präsidentschaftskandidatin at work, und zudem noch eine bei der sich sowohl die Partei für die sie sich entscheidet, als auch die für die sie sich nicht entscheidet warm anziehen darf ... :D
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35974
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Liegestuhl » Mi 21. Feb 2018, 18:12

Frage:

Warum springen die Palästinenser jetzt nicht auf und rufen "Wir wollen an den Verhandlungstisch" ?

Warum hat man jeder palästinensische Politiker Angst davor, Frieden mit Israel zu schließen?
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 1682
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Vongole » Do 22. Feb 2018, 01:01

Liegestuhl hat geschrieben:(21 Feb 2018, 18:12)

Frage:

Warum springen die Palästinenser jetzt nicht auf und rufen "Wir wollen an den Verhandlungstisch" ?

Warum hat man jeder palästinensische Politiker Angst davor, Frieden mit Israel zu schließen?


Antworten darauf hat 2015 Khaled Abu Toameh gegeben, und ich fürchte, er hat Recht.

Kein palästinensischer Führer hat das Mandat, ein dauerhaftes Friedensabkommen mit Israel zu schließen. Kein Führer in Ramallah oder dem Gazastreifen ist dazu ermächtigt, den Konflikt mit Israel zu beenden. Jeder Palästinenser, der es wagt, von Zugeständnissen an Israel zu sprechen, wird umgehend als Verräter stigmatisiert. Wer glaubt, dass wer auch immer Abbas nachfolgen wird, dazu in der Lage sein wird, Israel echte Zugeständnisse zu machen, lebt in einer Traumwelt.


https://de.gatestoneinstitute.org/6231/ ... den-israel
tabernakel
Beiträge: 522
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon tabernakel » Do 22. Feb 2018, 07:18

Vongole hat geschrieben:(22 Feb 2018, 01:01) Antworten darauf hat 2015 Khaled Abu Toameh gegeben, und ich fürchte, er hat Recht.
Ja, denke auch er hat recht, aber er hat nur eine Hälfte des Puzzles.

Das tieferliegende Puzzleteil ist aus meiner Sicht schlicht Geld, der Konflikt ist wenigstens für die palästinensische Elite extrem ergiebig. Gaza produzierte hunderte Millionäre in den letzten Jahren, und in der Westbank sieht's nicht viel anders aus. Alle durch Tunnel, weltweiten Promistatus und das Abschöpfen von Hilfsgeldern und Steuern sehr reich geworden. Resistance ist schlicht Big Business wenn 50 Islamische Staaten Direktabnehmer für palästinensischen Gewaltporno sind, in Europäischen Staaten die Palästinenser für Teile unserer Jugend den Symbolstatus von Che Guevara übernommen haben, und die Hilfsgelder dazu auch noch reichlich sprudeln. Und mit Israel einen Sündenbock auf den man jede Verantwortung abwälzen kann, sogar UN- und Hadith-Zertifiziert.

Auch die niedrigeren Ränge sahnen dabei kräftig ab, versteht sich. Ein Hamas-Kämpfer ist nicht nur einer der in Gaza bei 60% Jugendarbeitslosigkeit nen sicheren Job hat, der verdient auch überdurchschnittlich. Aber das ist noch nichts gegen einen Terroristen aus der Westbank, der ist schlicht ne klasse Partie mit lebenslang 2500€ pro Monat. Für das Geld bräuchte man auch bei uns denke ich nicht lange suchen um einen Auftragnehmer für nen Mord zu finden.

Wer will das schon aufgeben? Und ja, entsprechend ist dann jeder der ein Abkommen will letztlich ein Verräter, denn er gefährdet vor allem anderen die Zukunft des Unternehmens. Einige in Ägypten haben diesen Zusammenhang übrigens durchaus verstanden, wenn man ihren Kommentatoren während des letzten Konflikts so zuhörte (Memri sei Dank für die Übersetzung): Egyptian TV Hosts Slam Hamas Leaders
tabernakel
Beiträge: 522
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon tabernakel » Di 27. Feb 2018, 11:26

Ohne Worte:
Palestinians accidentally burn down own factory in protest against IDF soldiers Israeli firefighters assist PA authorities in putting out blaze in village of Beita after rogue burning tire changes course. Palestinian protesters in the West Bank inadvertently burned down a local factory this week while confronting IDF soldiers near the West Bank city of Nablus. According to Hadashot news, protesters in the Nablus-area village of Beita on Sunday were clashing with IDF soldiers, and rolled burning tires in their direction. But one flaming tire had other plans and changed direction, rolling directly into a nearby plastics factory. The building went up in flames and the factory was completely destroyed.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33821
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Liebe Palästinenser ...

Beitragvon Tom Bombadil » Di 27. Feb 2018, 13:26

Total beknackt. Naja, die EU wird es schon wieder aufbauen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast