Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7166
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Beitragvon Ein Terraner » Sa 6. Okt 2018, 11:21

McKnee hat geschrieben:(06 Oct 2018, 12:18)

Was würdest du sagen, wenn ein Polizist bei einer Demo ein AfD-Shirt trägt oder vielleicht auch nur einen Sticker?

Das er vermutlich gegen Dienstvorschriften verstößt wenn er gerade im Dienst ist. Gibt es amtliche Dresscodes bei Pressekonferenzen?
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10070
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Beitragvon Jekyll » Sa 6. Okt 2018, 11:22

Ein Terraner hat geschrieben:(06 Oct 2018, 12:19)

Wo gab's den die Störung? Hätte man den Kerl einfach sitzen lassen hätte keine Störung stattgefunden.
Alles, was provoziert, ist Störung. Das ist ja gerade der Sinn solcher Aktionen (das Stören nämlich). Die Beziehung zwischen D und TR ist ohnehin sehr belastet und sehr fragil, da kann man sowas echt nicht gebrauchen.
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 1246
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Beitragvon McKnee » Sa 6. Okt 2018, 11:28

Ein Terraner hat geschrieben:(06 Oct 2018, 12:21)

Das er vermutlich gegen Dienstvorschriften verstößt wenn er gerade im Dienst ist. Gibt es amtliche Dresscodes bei Pressekonferenzen?


Es gibt auch nichtgeschriebene Gesetze. Wenn es für Polizisten Dienstvorschriften gibt, die ihm nicht zwangsläufig einen Sticker zu tragen verbieten, gibt es diese auch für andere Berufsgruppen. Journalisten tragen ebenfalls eine gesellschaftliche und in der Verfassung verankerte Verantwortung.

Sein Job wäre es gewesen, die richtigen Fragen zu stellen und nicht Erdogan mit so einer dummen Aktion auch noch aufzubauen.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7166
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Beitragvon Ein Terraner » Sa 6. Okt 2018, 11:29

Jekyll hat geschrieben:(06 Oct 2018, 12:22)

Alles, was provoziert, ist Störung. Das ist ja gerade der Sinn solcher Aktionen (das Stören nämlich). Die Beziehung zwischen D und TR ist ohnehin sehr belastet und sehr fragil, da kann man sowas echt nicht gebrauchen.

Das ist es ja nur gut das wir auch in unserem Land ein Statement gegen unerwünschte Presse setzen.

Wieso verteidigst du eigentlich diese komplett surreale Situation? Deutschland empfängt recht widerwillig voller Freude diesen faschistischen Diktator damit er hier um Geld betteln kann und aus Solidarität begeben wir uns auf sein Niveau und beschneiden erstmal die Pressefreiheit aus modischen Gründen. Aber du kannst dir die Aktion ruhig schönreden.
Zuletzt geändert von Ein Terraner am Sa 6. Okt 2018, 11:39, insgesamt 1-mal geändert.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7166
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Beitragvon Ein Terraner » Sa 6. Okt 2018, 11:32

McKnee hat geschrieben:(06 Oct 2018, 12:28)

Sein Job wäre es gewesen, die richtigen Fragen zu stellen und nicht Erdogan mit so einer dummen Aktion auch noch aufzubauen.

Das einzig dumme an der Aktion war einem Menschen unter den Augen eines faschistischen Diktators wegen seiner Kleiderwahl ihm seine Grundrechte zu verweigern.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 1246
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Beitragvon McKnee » Sa 6. Okt 2018, 11:45

Ein Terraner hat geschrieben:(06 Oct 2018, 12:32)

Das einzig dumme an der Aktion war einem Menschen unter den Augen eines faschistischen Diktators wegen seiner Kleiderwahl ihm seine Grundrechte zu verweigern.


Nein, er hat andere ohne Grund in Zugzwang gebracht. Hätte er seinen Job gemacht, hätte er seinem Anliegen geholfen. So hat er die Verantwortung auf andere übertagen und gleichzeitig FAkten geschaffen, die sie zum Handeln zwangen.

Der Journalist in Ausübung seiner Arbeit ist Regeln unterworfen, ob geschrieben oder nicht.

Wenn ich in Shorts zum Opernball gehe, darf ich mich auch nicht beschweren, wenn ich draußen bleiben muss.

Mit den Grundrechten ist das so eine Sache. Sie sind grundsätzlich der Schutz der Individuen gegen den Staat, nicht der Rechte von Berufsgruppen. Dazu können Grundrechte .. insbesondere allgemeine Freiheitsrechte ... auch eingeschränkt werden.

Was du hier bockig ignorierst ist mein wiederholter Einwand, dass er Fagen hätte stellen können und müssen und genau das sein Job ist. Damit relativert sich der angenommene Grundrechtseingriff deutlich. Was kritisiert wird, ist nämlich nicht der Eingriff in Art. 2 GG, vielmehr in Art. 5 GG. Nur wird das nicht diskutiert, weil der nebensächlich war, denn er hat sich das Recht damit selber genommen, dass er andere dazu zwang, ihn des Raumes zu verweisen.

Allein das ist der Grund, warum die Diskussion mit falschen Schwerpunkten geführt wird. Es geht nur darum wieder einmal den Staat anzuklagen. Nur ist hier das angebliche Opfer der Verursacher und Alleinverantwortliche.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7166
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Beitragvon Ein Terraner » Sa 6. Okt 2018, 11:55

McKnee hat geschrieben:(06 Oct 2018, 12:45)

Nein, er hat andere ohne Grund in Zugzwang gebracht. Hätte er seinen Job gemacht, hätte er seinem Anliegen geholfen. So hat er die Verantwortung auf andere übertagen und gleichzeitig FAkten geschaffen, die sie zum Handeln zwangen.

Der Journalist in Ausübung seiner Arbeit ist Regeln unterworfen, ob geschrieben oder nicht.

Wenn ich in Shorts zum Opernball gehe, darf ich mich auch nicht beschweren, wenn ich draußen bleiben muss.

Mit den Grundrechten ist das so eine Sache. Sie sind grundsätzlich der Schutz der Individuen gegen den Staat, nicht der Rechte von Berufsgruppen. Dazu können Grundrechte .. insbesondere allgemeine Freiheitsrechte ... auch eingeschränkt werden.

Was du hier bockig ignorierst ist mein wiederholter Einwand, dass er Fagen hätte stellen können und müssen und genau das sein Job ist. Damit relativert sich der angenommene Grundrechtseingriff deutlich. Was kritisiert wird, ist nämlich nicht der Eingriff in Art. 2 GG, vielmehr in Art. 5 GG. Nur wird das nicht diskutiert, weil der nebensächlich war, denn er hat sich das Recht damit selber genommen, dass er andere dazu zwang, ihn des Raumes zu verweisen.

Allein das ist der Grund, warum die Diskussion mit falschen Schwerpunkten geführt wird. Es geht nur darum wieder einmal den Staat anzuklagen. Nur ist hier das angebliche Opfer der Verursacher und Alleinverantwortliche.


Es geht um das Statement das diese Aktion beachte, und ich habe echt keine Lust mehr die zuzuhören wie du hier versuchst diese Aktion von Seiten der Regierung zu rechtfertigen. Auch wenn du es dir vielleicht wünscht, wir leben noch nicht in einer Diktatur, und hier kann man anziehen was man will. Da hilft dir bei einer Pressekonferenz auch kein Hausrecht weiter.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 1246
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Beitragvon McKnee » Sa 6. Okt 2018, 12:11

Ein Terraner hat geschrieben:(06 Oct 2018, 12:55)

Es geht um das Statement das diese Aktion beachte, und ich habe echt keine Lust mehr die zuzuhören wie du hier versuchst diese Aktion von Seiten der Regierung zu rechtfertigen. Auch wenn du es dir vielleicht wünscht, wir leben noch nicht in einer Diktatur, und hier kann man anziehen was man will. Da hilft dir bei einer Pressekonferenz auch kein Hausrecht weiter.


Das Statement hätte er anders abgeben können und müssen. Da wäre es auch angekommen!

Ich rechtfertige keine Aktion der Regierung. Ich kritisiere die Aktion, weil sie dem Anlass geschadet hat.

Was ich mir wünsche, übersteigt - wie du wiederholt eindrucksvoll belegst - dein Potential. Ich wünsche mir eine Demokratie, in der Typen wie du den Ton angeben, für die Demokratie nur eine andere Form der Autokratie ist. Was du hier von dir gibst, ist näher an der Diktatur, als wir uns wünschen.

Ob man bei einer PK anziehen kann, was man will ist dein Wunschdenken und ich konfrontiere dich mal mit deinem eigenen Anspruch ... hätte man einen Nazi-Journalisten oder AKP-Journalisten mit derart offensichtlichen Aktivistenklamotten in der PK sitzen lassen, du hättest hier am lautesten geschrieen.

Was mir hilft, übersteigt deinen Horizont, es ist unsere Verfassung, mti der du ganz offensichtlich auf Kriegsfuß stehst und die zu verstehen, du noch Lichtjahre entfernt bist.

Was ich denke und will, entzieht sich nicht nur deiner Entscheidungskompetenz, es wird dich immer überfordern.

Und, dass es kein Hausrecht bei der PK gibt, halte ich für eine an den Haaren herbeigezogene Behauptung. Es ist vielmehr so, dass man Journalisten weitestgehend Freiraum lässt. Aber auch sie stehen nicht über Gesetz und Regeln. Zum Glück haben viele das verinnerlicht und erinnern sich endlich wieder daran. Genau das macht freien und demokratischen Journalismus aus, die selbstkritische Kontrolle. Je ausgeprägter diese ist, desto größer der Spielraum und die Freiheiten, die man ihnen zubilligt.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7166
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Beitragvon Ein Terraner » Sa 6. Okt 2018, 12:16

McKnee hat geschrieben:(06 Oct 2018, 13:11)

Das Statement hätte er anders abgeben können und müssen. Da wäre es auch angekommen!

.

Das Statement hat die Regierung gesetzt.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 1246
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Beitragvon McKnee » Sa 6. Okt 2018, 12:25

Ein Terraner hat geschrieben:(06 Oct 2018, 13:16)

Das Statement hat die Regierung gesetzt.


Das ist ein Statement, das nicht nur ich, sondern auch viele Journalisten unterstützen.

Setz dich doch einfach inhaltlich damit auseinander und unterlass deine ständigen Ablenkungsmanöver mit willkürlich politischer und gesellschaftlicher Verortungen anderer User.

Du ignorierst alle Inhalte auf deiner Propagandatour durchs Forum.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7166
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Beitragvon Ein Terraner » Sa 6. Okt 2018, 12:27

McKnee hat geschrieben:(06 Oct 2018, 13:25)

Das ist ein Statement, das nicht nur ich, sondern auch viele Journalisten unterstützen.

Setz dich doch einfach inhaltlich damit auseinander und unterlass deine ständigen Ablenkungsmanöver mit willkürlich politischer und gesellschaftlicher Verortungen anderer User.

Du ignorierst alle Inhalte auf deiner Propagandatour durchs Forum.

Das ist euer Problem, aber was die Menschen davon halten läßt sich ja in den Kommentaren nachlesen.

P.S. Und der einzige der hier Propaganda betreibt und versucht jeden Dreck zu rechtfertigen bist du alleine.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 1246
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Beitragvon McKnee » Sa 6. Okt 2018, 13:03

Ein Terraner hat geschrieben:(06 Oct 2018, 13:27)

Das ist euer Problem, aber was die Menschen davon halten läßt sich ja in den Kommentaren nachlesen.


Ich sagte dir schon einmal, es macht keinen Sinn, wenn man zu selektiv liest, dann geht einem wesentliches im Leben verloren.

Dann muss man wie du die meisten Argumente siener Mitdiskutanten unberücksichtigt lassen und reduziert sich selbst auf Parolen.

P.S. Und der einzige der hier Propaganda betreibt und versucht jeden Dreck zu rechtfertigen bist du alleine.


Ja, klar. Ich glaube, du bist wirklich nicht der, der sich darüber ein Urteil erlauben sollte. Schaffst es ja jetzt schon wieder nocht, dich inhaltlich mit meinen Beiträgen auseinander zu setzen oder musst sie völlig verzerren, damit sie in dein Denkschema passen.

Ich bitte dich, du hast hier viel aufzuholen. Verschwende deine Zeit nicht damit dir Gedanken über die Kompetenzen anderer zu machen, dazu sind deine Definzite zu groß.

Also, hast du mehr drauf als Propaganda und Parolen? Ich bin hier!
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7166
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Beitragvon Ein Terraner » Sa 6. Okt 2018, 13:10

McKnee hat geschrieben:(06 Oct 2018, 14:03)

Ich sagte dir schon einmal, es macht keinen Sinn, wenn man zu selektiv liest, dann geht einem wesentliches im Leben verloren.

Dann muss man wie du die meisten Argumente siener Mitdiskutanten unberücksichtigt lassen und reduziert sich selbst auf Parolen.



Ja, klar. Ich glaube, du bist wirklich nicht der, der sich darüber ein Urteil erlauben sollte. Schaffst es ja jetzt schon wieder nocht, dich inhaltlich mit meinen Beiträgen auseinander zu setzen oder musst sie völlig verzerren, damit sie in dein Denkschema passen.

Ich bitte dich, du hast hier viel aufzuholen. Verschwende deine Zeit nicht damit dir Gedanken über die Kompetenzen anderer zu machen, dazu sind deine Definzite zu groß.

Also, hast du mehr drauf als Propaganda und Parolen? Ich bin hier!

Da kannst du auch bleiben.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10070
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Beitragvon Jekyll » Sa 6. Okt 2018, 21:30

Ein Terraner hat geschrieben:(06 Oct 2018, 12:29)

Das ist es ja nur gut das wir auch in unserem Land ein Statement gegen unerwünschte Presse setzen.
Unerwünscht war hier lediglich die ungeplante Aktion eines Aktivisten, nicht "die Presse". Davon gibt es sogar ein Video, hast selber verlinkt.

Wieso verteidigst du eigentlich diese komplett surreale Situation? Deutschland empfängt recht widerwillig voller Freude diesen faschistischen Diktator damit er hier um Geld betteln kann und aus Solidarität begeben wir uns auf sein Niveau und beschneiden erstmal die Pressefreiheit aus modischen Gründen. Aber du kannst dir die Aktion ruhig schönreden.
Vielleicht bis du hier derjenige, der die Situation schlecht redet? In Relation dazu mag alles Objektive tatsächlich "schön" erscheinen. In echt wurde niemand "voller Freude" empfangen, Erdogan ist kein "faschistischer Diktator", er "bettelt" auch nicht um Geld, und es wurde auch keine Pressefreiheit "beschnitten", schon gar nicht aus "modischen Gründen"...man man man. Kein Wunder, dass dir alle anderen wie vollendete Optimisten erscheinen.
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 1246
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Beitragvon McKnee » Sa 6. Okt 2018, 21:38

Unerwünscht war hier lediglich die ungeplante Aktion eines Aktivisten, nicht "die Presse". Davon gibt es sogar ein Video, hast selber verlinkt.

Vielleicht bis du hier derjenige, der die Situation schlecht redet? In Relation dazu mag alles Objektive tatsächlich "schön" erscheinen. In echt wurde niemand "voller Freude" empfangen, Erdogan ist kein "faschistischer Diktator"
(doch), er "bettelt" auch nicht um Geld (doch), und es wurde auch keine Pressefreiheit "beschnitten", schon gar nicht aus "modischen Gründen"...man man man. Kein Wunder, dass dir alle anderen wie vollendete Optimisten erscheinen.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast