Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 3

StephanFurst

Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon StephanFurst » Fr 23. Mär 2018, 13:04

Türkische Politiker beschuldigen Angela Merkel der Nichteinhaltung der Verpflichtungen zur Gewährleistung der Sicherheit für die türkische Bevölkerung in Deutschland. So ist das Mitglied der türkischen Delegation in der Parlamentarischen Versammlung des Europarats Mustafa Yeneroglu um die strenge Kontrolle der Polizei über die Deutsch-Türken besorgt. Der Politiker ist der Meinung, dass sich die Polizei weigert, wirksame Maßnahmen gegen die "Terroristen" der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), die am Anschlag auf Moscheen und türkische Einrichtungen in Europa schuld ist, zu unternehmen. Die realen Beweise der PKK-Beteiligung an den Anschlägen sind zwar nicht vorhanden, doch spekulieren die Türken über die Verletzung der Rechte von der türkischen Bevölkerung und benutzen die Taktik der massenweisen Informationseinwürfen. Und zwar wird Deutschland des Hasses gegenüber Muslimen beschuldigt und Peter Altmaier hat angeblich dem Anschlag auf die Koca-Sinan-Moschee in Reinickendorf zugestimmt.

https://i.cubeupload.com/2NGVWA.jpg

Freche Fälschung, Verzerrung von Fakten und Diskreditierung der Politik der Bundesregierung - dies alles bestätigt die Fortführung der antideutschen Kampagne von offiziellen türkischen Behörden, während der das Merkel-Kabinett der Verletzung der demokratischen Werten und der Diskriminierung der Türken beschuldigt wird. Im vorigen Frühling versuchten türkische Diplomaten, einen Druck auf Bundesaußenminister Sigmar Gabriel auszuüben, nachdem die Auftritte türkischer Politiker in Köln, Gaggenau und Frechen im Vorfeld des Verfassungsreferendums verboten worden waren. Die Türkei ist mit der Unvollkommenheit der Bundesgesetzgebung äußerst unzufrieden, dabei aber überwachen die türkischen Geheimdienste Tausende von deutschen Bürgern und in den türkischen Gefängnissen befinden sich Dutzende deutsche unschuldige Bürger, die des Militärputschversuchs beschuldigt werden. Recep Erdogan nannte vor der Bundestagswahl die Mitglieder der Union "Türkeifeinde" und versuchte es auf solche Weise, die Wahlergebnisse durch die Manipulierung der Meinung von drei Millionen Deutsch-Türken zu beeinflussen.

Das Fehlen einer adäquaten Antwort von Angela Merkel und Sigmar Gabriel auf aggressive antideutsche Ausfälle der Türkei provozieren nur die Zunahme der Zahl der von den Türken in den Medien verbreiteten Falschmeldungen, die Deutschlands Politik diskreditieren. Das unbegründete Abstempeln der deutschen Politiker als Islamophoben kann in der nächsten Zeit zu einem sozialen Ausbruch und ethnischen Konflikten in Deutschland führen. Es scheint also, dass allein die strengsten Sanktionen gegen Recep Erdogan persönlich, der die Bundesregierung erpresst, die Welle der antideutschen Hysterie in den Medien stoppen und den Eifer der türkischen Diaspora in Europa dämpfen können.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7461
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon Quatschki » Fr 23. Mär 2018, 13:23

Wenn die Türken eine Luftlandedivision grüner Männchen in BER einfliegen und einen Brückenkopf errichten, um den "Schutz ihrer Staatsbürger" sicherzustellen, wird dann Frau von der Leyen umgehend unsere sieben Panzer in Marsch setzen?
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5163
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 23. Mär 2018, 17:59

Einen realen Hass gegen den Islam gibt es in Teilen unserer Menschen. Das mag in der Türkei übertrieben/verzerrt wahr genommen werden, ganz aus der Luft gegriffen es ist nicht.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24404
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon Adam Smith » Fr 23. Mär 2018, 18:24

In der Türkei gibt es einen sicheren Hafen für diese Menschen. Deutsche haben ihn schon kennengelernt.
KarlRanseier
Beiträge: 1149
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon KarlRanseier » Fr 23. Mär 2018, 18:33

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(23 Mar 2018, 17:59)

Einen realen Hass gegen den Islam gibt es in Teilen unserer Menschen. Das mag in der Türkei übertrieben/verzerrt wahr genommen werden, ganz aus der Luft gegriffen es ist nicht.



Das gilt vor allem für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Und die dortige Polizei ist dermaßen unfähig, dass man dahinter wirklich zumindest eine politische Gleichgültigkeit vermuten kann.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5453
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon unity in diversity » Fr 23. Mär 2018, 18:37

Quatschki hat geschrieben:(23 Mar 2018, 13:23)

Wenn die Türken eine Luftlandedivision grüner Männchen in BER einfliegen und einen Brückenkopf errichten, um den "Schutz ihrer Staatsbürger" sicherzustellen, wird dann Frau von der Leyen umgehend unsere sieben Panzer in Marsch setzen?

Schon wenn man einen Blick in den Bestellkatalog wirft, fängt alles an zu klappern.
Die Panzerung kann man, den Anforderungen entsprechend, mit Weihnachtsbaumkugelglas vergleichen.
Kein Wunder, daß die in Syrien wie Chinaböller hochgehen.
Zielsuchende, reaktive Panzergeschosse brennen rund um der Aus-Puffpaff ein Loch in die Konservendosen und bringen viel Licht und Wärme an die Besatzung.
Na ja, weil alles nichts mehr kosten darf, aber bezahlen sollen die Steuerzahler trotzdem.
Ursache ist das Merkelsystem in der Führung und das Merkelsyndrom in der Gefolgschaft, aber dennoch wird die solange wiedergewählt, bis die „Befreier“ an der Bundeskanzlei anklopfen und um Einlaß bitten.
Zuletzt geändert von unity in diversity am Fr 23. Mär 2018, 18:38, insgesamt 1-mal geändert.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10678
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon Keoma » Fr 23. Mär 2018, 18:38

KarlRanseier hat geschrieben:(23 Mar 2018, 18:33)

Das gilt vor allem für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Und die dortige Polizei ist dermaßen unfähig, dass man dahinter wirklich zumindest eine politische Gleichgültigkeit vermuten kann.

Ist Islamhass ein Straftatbestand?
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9606
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon Jekyll » Fr 23. Mär 2018, 19:51

Keoma hat geschrieben:(23 Mar 2018, 18:38)

Ist Islamhass ein Straftatbestand?

Wieso beschäftigt dich diese Frage?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 28671
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 23. Mär 2018, 19:53

Keoma hat geschrieben:(23 Mar 2018, 18:38)

Ist Islamhass ein Straftatbestand?

Der schwarze Islam kooperiert mit der schwarzen Orthodoxie.
;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
KarlRanseier
Beiträge: 1149
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon KarlRanseier » Fr 23. Mär 2018, 20:20

Keoma hat geschrieben:(23 Mar 2018, 18:38)

Ist Islamhass ein Straftatbestand?



Hass allein ist eine Krankheit. Hassprediger wie einige Protagonisten der AfD übertreten hingegen häufig die Grenzen der Gesetze, weil sie intellektuell meist nicht in der Lage sind, den Unterschied zwischen Volksverhetzung und Meinungsäußerung zu verstehen.

Und die Konsumenten der Hassprediger neigen nicht selten zu Gewaltverbrechen.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10678
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon Keoma » Fr 23. Mär 2018, 23:20

KarlRanseier hat geschrieben:(23 Mar 2018, 20:20)

Hass allein ist eine Krankheit. Hassprediger wie einige Protagonisten der AfD übertreten hingegen häufig die Grenzen der Gesetze, weil sie intellektuell meist nicht in der Lage sind, den Unterschied zwischen Volksverhetzung und Meinungsäußerung zu verstehen.

Und die Konsumenten der Hassprediger neigen nicht selten zu Gewaltverbrechen.

Ist allerdings keine Antwort.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5163
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 24. Mär 2018, 16:38

Keoma hat geschrieben:(23 Mar 2018, 18:38)

Ist Islamhass ein Straftatbestand?

Mordversuch ist strafbar.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10678
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon Keoma » So 25. Mär 2018, 15:13

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(24 Mar 2018, 16:38)

Mordversuch ist strafbar.

Und?
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
tabernakel
Beiträge: 485
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon tabernakel » So 25. Mär 2018, 15:26

Quatschki hat geschrieben:(23 Mar 2018, 13:23) Wenn die Türken eine Luftlandedivision grüner Männchen in BER einfliegen und einen Brückenkopf errichten, um den "Schutz ihrer Staatsbürger" sicherzustellen, wird dann Frau von der Leyen umgehend unsere sieben Panzer in Marsch setzen?
Wollen würde sie dann sicherlich gerne, gibt keinen Grund vom Gegenteil auszugehen. Ob die dann aber ausrücken könnten oder wegen Ersatzteilmangel in der Garage bleiben müssten ist ne andere Geschichte.

Am Ende sollte der Bundestag sich die ständigen Sticheleien und Provokationen aus der Türkei nicht mehr gefallen lassen, in der EU eine gemeinsame Linie für den Umgang mit der Türkei aktiv vorantreiben, und für die vielen "Scherze" dann Sanktionen sprechen lassen. Das letzte was Erdogan will sind Handelsbeschränkungen mit der EU, er hat dabei ne Menge zu verlieren.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5163
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 25. Mär 2018, 15:43

tabernakel hat geschrieben:(25 Mar 2018, 16:26)

Wollen würde sie dann sicherlich gerne, gibt keinen Grund vom Gegenteil auszugehen. Ob die dann aber ausrücken könnten oder wegen Ersatzteilmangel in der Garage bleiben müssten ist ne andere Geschichte.

Am Ende sollte der Bundestag sich die ständigen Sticheleien und Provokationen aus der Türkei nicht mehr gefallen lassen, in der EU eine gemeinsame Linie für den Umgang mit der Türkei aktiv vorantreiben, und für die vielen "Scherze" dann Sanktionen sprechen lassen. Das letzte was Erdogan will sind Handelsbeschränkungen mit der EU, er hat dabei ne Menge zu verlieren.

Aber nur einmal. Wir sehen ja, Trotzmaßnahmen der EU etwa wegen der Krim richten Schaden an, aber politisch bringen sie nichts voran. Und je weiter andere Handelspartner vordringen, um so weniger hat Deutschland in der Türkei zu melden.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
tabernakel
Beiträge: 485
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon tabernakel » So 25. Mär 2018, 23:12

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(25 Mar 2018, 16:43) Aber nur einmal. Wir sehen ja, Trotzmaßnahmen der EU etwa wegen der Krim richten Schaden an, aber politisch bringen sie nichts voran. Und je weiter andere Handelspartner vordringen, um so weniger hat Deutschland in der Türkei zu melden.
Mehr darf man auch nicht erwarten. Wenn die Sanktionen gegen Russland irgendwann mal fallen, dann hat die Sache die Russen so viel Geld gekostet haben dass sie die Krim dafür mit ner Goldschicht überziehen könnten. Und sie werden sich dran erinnern wenn's darum geht den nächsten Happen zu vertilgen. Das ist das Prinzip der Abschreckung, alles andere funktioniert nicht. Und die Alternativen (wie aktive Einmischung in den Konflikt, z.B. mittels Waffenlieferungen an die Ukraine) waren hier noch weniger erstrebenswert. Manchmal gibt's halt nur die Wahl zwischen Schlimm und Schlimmer.

Zudem: Ganz ehrlich, ich verzichte gerne darauf dass wir in der Türkei "was zu melden" hätten. Brauchen wir aus meiner Sicht nicht. Von mir aus wären die Beitrittsverhandlungen bereits lange beendet (statt eingefroren). Wir haben auch ohne die Türkei schon mehr als genug Probleme mit Radikalen innerhalb der EU.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5163
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 26. Mär 2018, 07:43

tabernakel hat geschrieben:(26 Mar 2018, 00:12)

Mehr darf man auch nicht erwarten. Wenn die Sanktionen gegen Russland irgendwann mal fallen, dann hat die Sache die Russen so viel Geld gekostet haben dass sie die Krim dafür mit ner Goldschicht überziehen könnten.

Bleib mal realistisch. Das Thema ist unangenehm, aber so richtig was hat Deutschland nicht in der Hand. Die Importe bei Öl und Gas würden auch ohne explizite Zwangsmaßnahmen die nächste 20 Jahre merklich fallen. Das ist einfach der Technologiewandel. Der Substitutionsdruck bei Ersatzteilen und Schlüsseltechnologien kostet viele Extra-Aufwände, teilweise gibt es Verzögerungen oder man muss auf zweitbeste Lösungen setzen. Das sind teilweise inländische Lösungen, was etwa ein teures Staatsprogramm zur Modernisierung einiger Industrien und der Landwirtschaft bedeutete. Das sind teilweise Lösungen von traditionell nicht bevorzugten Handelspartnern und aufstrebenden Schwellenländern. Man hat diese Effekte nur einmal. Sollte man die Türkei nun versuchen, wird es sie vorrangig da treffen, wo die Situation von Russland abweicht. Der Tourismus spielt da eine wichtige Rolle. Der dürfte aber bereits unter der allgemein komplizierten Lage, dem Gülen-Putsch und dem Terror von IS und PKK gelitten haben.

Und sie werden sich dran erinnern wenn's darum geht den nächsten Happen zu vertilgen. Das ist das Prinzip der Abschreckung, alles andere funktioniert nicht. Und die Alternativen (wie aktive Einmischung in den Konflikt, z.B. mittels Waffenlieferungen an die Ukraine) waren hier noch weniger erstrebenswert. Manchmal gibt's halt nur die Wahl zwischen Schlimm und Schlimmer.

Es gibt eine dritte Option. Man überlässt das Schlangenöl den Dummen und macht sein Geschäft. China verfährt etwa so.

Zudem: Ganz ehrlich, ich verzichte gerne darauf dass wir in der Türkei "was zu melden" hätten. Brauchen wir aus meiner Sicht nicht. Von mir aus wären die Beitrittsverhandlungen bereits lange beendet (statt eingefroren). Wir haben auch ohne die Türkei schon mehr als genug Probleme mit Radikalen innerhalb der EU.

Es geht aktuell nicht darum, ob der EU-Beitritt der Türkei ein Jahrzehnt später kommt. Wir nähern uns einem Punkt, an dem die Türkei durch Befriedigung der deutschen Außenpolitiker nicht mehr viel zu gewinnen hat und das mit anderen Handlungsoptionen abgleicht. Ein Bedeutungsverlust für Deutschland erst gegenüber Russland, dann gegenüber der Türkei und dem Iran (gegenüber China sowieso) wird längerfristig ein Problem für unseren Wohlstand.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11104
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 14:40
Benutzertitel: mit Augenmaß
Wohnort: Franken

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon NMA » Mo 26. Mär 2018, 08:23

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(23 Mar 2018, 17:59)

Einen realen Hass gegen den Islam gibt es in Teilen unserer Menschen. Das mag in der Türkei übertrieben/verzerrt wahr genommen werden, ganz aus der Luft gegriffen es ist nicht.



Liegt es in diesem Fall wirklich am Islam? Ich glaube, der Argwohn basiert eigentlich in diesem Fall eher darauf, dass wir in Deutschland so viele Erdogan-Anhänger ertragen müssen. Zum Beispiel mir geht es so. Ich hatte nie ein Problem mit Türken, aber spätestens seit dieser Abstimmung habe ich eine sehr starke Abneigung gegen die doppelte Staatsbürgerschaft.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12612
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon Teeernte » Mo 26. Mär 2018, 09:03

KarlRanseier hat geschrieben:(23 Mar 2018, 18:33)

Das gilt vor allem für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Und die dortige Polizei ist dermaßen unfähig, dass man dahinter wirklich zumindest eine politische Gleichgültigkeit vermuten kann.


...das ist ein anderer Thread....

Die Fußtruppe bekommt weniger Geld ...und schiebt Überstunden (ausgeliehen an den Westen).

Also ICH kann Sie auf deeeeeeem Blitzerfoto auch NICHT erkennen.... :D :D :D

>> Schon bemerkt , dass die Ost - Kavallerie im Westen sehr Ordentlich gepflegt draufhaut ? .....deshalb immer wieder gern genommen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12612
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Türkei entfesselte Informationskrieg gegen Deutschland

Beitragvon Teeernte » Mo 26. Mär 2018, 09:05

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(23 Mar 2018, 17:59)

Einen realen Hass gegen den Islam gibt es in Teilen unserer Menschen. Das mag in der Türkei übertrieben/verzerrt wahr genommen werden, ganz aus der Luft gegriffen es ist nicht.


Ist mein linker Fuß antiislamistisch ? .....er sagt es nicht.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast