Seite 3 von 6

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 11:44
von JJazzGold
Flaschengeist hat geschrieben:(08 Oct 2017, 11:50)

Mit der Armenier Resolution hat uns die BRD Regierung noch weiter in die Außenpolitische Isolation getrieben.

In ihren Multikultigenderwahn war Mekel und Co wohl der Ansicht auch die Türken sind darüber begeistert wenn man historische Schmutzwäsche hervor zerrt.

Aber bei Merkel setzt vermutlich die alte Deutsche Sehnsucht nach dem Mehrfrontenkrieg ein. Hätte Le Pen in Frankreich gewonnen. Wir wären wieder von Gegenern umzingelt. :)


Es existiert keine aussenpolitische Isolation Deutschlands. Das ist nur der feuchte Wunschtraum der Angstmacher für Deutschland.

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 12:00
von Kardux
Flaschengeist hat geschrieben:(08 Oct 2017, 11:50)

Mit der Armenier Resolution hat uns die BRD Regierung noch weiter in die Außenpolitische Isolation getrieben.



So ein Schwachsinn. Die meisten Staaten erkennen den Genozid mittlerweile an. Für die EU ist die Anerkennung des Genozids, der in der Wissenschaft keine Diskussion mehr wert ist, eines der vielen Aufnahmekriterien für die Türkei.

Isolation...alles klar...

Deutschland hat den Genozid lange genug geleugnet - eine Schande, wenn man bedenkt das sie auch an diesem Völkermord irgendwie beteiligt waren.

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 12:06
von DarkLightbringer
H2O hat geschrieben:(08 Oct 2017, 08:47)

Dieses geostrategische Spiel können wir doch ganz gemütlich beobachten. Nur dürfen wir Deutschen und Europäer uns niemals wieder so weit von unserer Verteidigungsfähigkeit entfernen.

So gemütlich ist das nicht, wenn man sich mal anschaut, wie wenig die EU für ihren Assoziationspartner Ukraine tun kann und wie sich die Ostflanke ohne britische, kanadische und us-amerikanische Unterstützung nicht wirklich sicher fühlen kann. Die gemütliche Betrachtung ist Teil des Problems.

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 12:20
von Sole.survivor@web.de
JJazzGold hat geschrieben:(08 Oct 2017, 12:40)

Meines Erachtens besteht kein Bedarf an ausloten. Man wird selbstverständlich gesprächsbereit sein, wie auch immer z.B. der Aussenminister heißen wird. In gewisser Weitsichtigkeit hat die Türkei bereits Özdemir Gesprächsbereitschaft versichert.
Frau Merkel hat meines Erachtens beispielhaft bis heute den Kommunikationsfaden zu Putin nie abreißen lassen und das wird sie bezüglich der Türkei ebenso handhaben, nicht zuletzt im Sinn der hier lebenden Doppelpass Türken oder Bürgern mit türkischen Wurzeln.

Das war zumindest bisher so. Ich habe da viel Hoffnung. Es gibt eben Teilnehmer, die es anders wünschen.

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 12:22
von Flaschengeist
JJazzGold hat geschrieben:(08 Oct 2017, 12:44)

Es existiert keine aussenpolitische Isolation Deutschlands. Das ist nur der feuchte Wunschtraum der Angstmacher für Deutschland.



Zumindest ist Deutschland isolierter.

In der "Flüchtlingsfrage" stehen wir in Europa alleine.

Das Verhältnis zu den Türken wurde gezielt zerrüttet.

Das Verhältnis zu den USA ist schlechter.

Das Verhältnis zu Russland hat sich stark verschlechtert.

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 12:25
von Olympus
Flaschengeist hat geschrieben:(08 Oct 2017, 13:22)

Zumindest ist Deutschland isolierter.

In der "Flüchtlingsfrage" stehen wir in Europa alleine.

Das Verhältnis zu den Türken wurde gezielt zerrüttet.

Das Verhältnis zu den USA ist schlechter.

Das Verhältnis zu Russland hat sich stark verschlechtert.

Stimmt, Erdogan hat das Verhältnis gezielt zerstört. Na und?

USA haben in guten 3 Jahren einen neuen Präsidenten. Nichts zerrüttet.

Russland, selbst schuld. Wo ist Russland eigentlich?

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 12:29
von Flaschengeist
Kardux hat geschrieben:(08 Oct 2017, 13:00)

So ein Schwachsinn. Die meisten Staaten erkennen den Genozid mittlerweile an. Für die EU ist die Anerkennung des Genozids, der in der Wissenschaft keine Diskussion mehr wert ist, eines der vielen Aufnahmekriterien für die Türkei.

Isolation...alles klar...

Deutschland hat den Genozid lange genug geleugnet - eine Schande, wenn man bedenkt das sie auch an diesem Völkermord irgendwie beteiligt waren.



Wann hat Deutschland den Genozid an den Armeniern (und anderen Völkern) in der Türke geleugnet? Ich bitte um eine Quelle.

Wie war Deutschland an dem genannten Völkermord beteiligt.

Andere Völker haben auch dunkle Flecken in ihrer Geschicht. Z.B. "Beneš-Dekrete" also Genozid an den Deutschen.

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 12:32
von Flaschengeist
Olympus hat geschrieben:(08 Oct 2017, 13:25)

Stimmt, Erdogan hat das Verhältnis gezielt zerstört. Na und?

USA haben in guten 3 Jahren einen neuen Präsidenten. Nichts zerrüttet.

Russland, selbst schuld. Wo ist Russland eigentlich?



Russland ist das größte Land in Europa.

Wichtig. Muß man wissen.

Russland hat sich immer um ein gutes Verhältnis zu Deutschland bemüht.

Aber Frau Merkel und Gauck wollten kein gutes Verhältnis.
Auch in der Außenpolitik will die Union im Falle eines Wahlsiegs alles anders machen: Die von Bundeskanzler Schröder geschmiedete Achse Paris-Berlin-Moskau soll abgeschafft werden - den USA zuliebe.

http://www.sueddeutsche.de/politik/pari ... h-1.807016

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 13:03
von Sole.survivor@web.de
Flaschengeist hat geschrieben:(08 Oct 2017, 13:32)

Russland ist das größte Land in Europa.

Wichtig. Muß man wissen.

Russland hat sich immer um ein gutes Verhältnis zu Deutschland bemüht.

Aber Frau Merkel und Gauck wollten kein gutes Verhältnis.

http://www.sueddeutsche.de/politik/pari ... h-1.807016

Das vergessen viele, die meinen, Geschichte ginge erst 2012 los.

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 13:12
von JJazzGold
Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(08 Oct 2017, 13:20)

Das war zumindest bisher so. Ich habe da viel Hoffnung. Es gibt eben Teilnehmer, die es anders wünschen.


Einen gewissen Groll kann ich gut nachvollziehen. Den darf man durchaus hegen, wie auch Entsetzen über die Entwicklung, die die Türkei unter Erdogan genommen hat - nur eben nicht auf diplomatischer Ebene. Frau Merkel handhabt das recht cool und das ist auch richtig so und zudem ihre Aufgabe.

Wie Olympus richtig konstatiert, Staatschefs sind endlich, nicht unendlich, gesetzt, auch wenn der eine oder andere den Eindruck erwecken möchte.

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 13:15
von Olympus
Flaschengeist hat geschrieben:(08 Oct 2017, 13:32)

Russland ist das größte Land in Europa.

Wichtig. Muß man wissen.

Russland hat sich immer um ein gutes Verhältnis zu Deutschland bemüht.

Aber Frau Merkel und Gauck wollten kein gutes Verhältnis.

http://www.sueddeutsche.de/politik/pari ... h-1.807016

Ja, unglaublich wie sich Russland um das Verhältnis bemüht. Daher wollen sie es ja zerstört sehen. Ob Russland ein kleinen Teil auf der Europäischen Platte hat ist Wurst. Gehört nicht zur EU. Eher ist Russland auf der Asiatischen Platte.

Sollte man wissen - Geschichte ist übrigens Geschichte.

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 13:22
von Flaschengeist
Olympus hat geschrieben:(08 Oct 2017, 14:15)

Ja, unglaublich wie sich Russland um das Verhältnis bemüht. Daher wollen sie es ja zerstört sehen. Ob Russland ein kleinen Teil auf der Europäischen Platte hat ist Wurst. Gehört nicht zur EU. Eher ist Russland auf der Asiatischen Platte.

Sollte man wissen - Geschichte ist übrigens Geschichte.



Russland ist ein europäisches Land. Das hat mit der EU nichts zu tun.

Die USA fühlen sich kulturell fremder an als Russland.

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 13:25
von Sole.survivor@web.de
Flaschengeist hat geschrieben:(08 Oct 2017, 14:22)

Russland ist ein europäisches Land. Das hat mit der EU nichts zu tun.

Die USA fühlen sich kulturell fremder an als Russland.

Die Schweiz ist übrigens auch nicht in der EU, genau wie Belarus, Ukrimne und der Vatikan. Hat mit Europa nichts zu tun.

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 13:27
von Sole.survivor@web.de
JJazzGold hat geschrieben:(08 Oct 2017, 14:12)

Einen gewissen Groll kann ich gut nachvollziehen. Den darf man durchaus hegen, wie auch Entsetzen über die Entwicklung, die die Türkei unter Erdogan genommen hat - nur eben nicht auf diplomatischer Ebene. Frau Merkel handhabt das recht cool und das ist auch richtig so und zudem ihre Aufgabe.

Das denke ich auch. Man kann Diplomatie nicht nach Bauchstimmung machen. Mir gefällt auch vieles in der Türkei nicht. Das sollte aber kein Grund für Dummheiten sein.

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 13:27
von Olympus
Flaschengeist hat geschrieben:(08 Oct 2017, 14:22)

Russland ist ein europäisches Land. Das hat mit der EU nichts zu tun.

Die USA fühlen sich kulturell fremder an als Russland.

Russland ist Russland und nicht EU. Russische Föderation ist nicht Europa.
Russland gehört nicht zu Deutschland und ist weitab von deutscher Kultur. Achso die Gemeinsamkeiten. Ja, WK2 war ne tolle Zusammenarbeit. Klatsch, Klatsch. Das sollten wir wiederholen!! :dead:

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 13:32
von Flaschengeist
Olympus hat geschrieben:(08 Oct 2017, 14:27)

Russland ist Russland und nicht EU. Russische Föderation ist nicht Europa.
Russland gehört nicht zu Deutschland und ist weitab von deutscher Kultur. Achso die Gemeinsamkeiten. Ja, WK2 war ne tolle Zusammenarbeit. Klatsch, Klatsch. Das sollten wir wiederholen!! :dead:



Die SU hat im WWII doch mit den Amis zuammen gearbeitet.

PS: kann es sein das Sie in der Vergangenheit leben?

Oder wie kommen Sie auf WWII

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 13:33
von Flaschengeist
Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(08 Oct 2017, 14:25)

Die Schweiz ist übrigens auch nicht in der EU, genau wie Belarus, Ukrimne und der Vatikan. Hat mit Europa nichts zu tun.



Norwegen auch nicht. Deshalb herrscht dort Pest und Hunger. :)

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 13:38
von Sole.survivor@web.de
Olympus hat geschrieben:(08 Oct 2017, 14:27)

Russland ist Russland und nicht EU. Russische Föderation ist nicht Europa.
Russland gehört nicht zu Deutschland und ist weitab von deutscher Kultur. Achso die Gemeinsamkeiten. Ja, WK2 war ne tolle Zusammenarbeit. Klatsch, Klatsch. Das sollten wir wiederholen!! :dead:

Verstehst du den Unterschied zwischen EU und Europa überhaupt? Ich denke nicht, dass sich achtstellig Tote und alle Städte kaputt als tolle Zusammenarbeit mit irgendwem anpreist.

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 13:41
von Olympus
Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(08 Oct 2017, 14:38)

Verstehst du den Unterschied zwischen EU und Europa überhaupt? Ich denke nicht, dass sich achtstellig Tote und alle Städte kaputt als tolle Zusammenarbeit mit irgendwem anpreist.

Doch laut einem anderem User schon. Der von einer kulturell engen Verbindung spricht. Im WK2 für meinen Begriff etwas zu verschmust.

Re: Türkischer Außenminister wünscht bessere Beziehungen mit Deutschland

Verfasst: So 8. Okt 2017, 18:51
von Kardux
Flaschengeist hat geschrieben:(08 Oct 2017, 13:29)

Wann hat Deutschland den Genozid an den Armeniern (und anderen Völkern) in der Türke geleugnet? Ich bitte um eine Quelle.

Wie war Deutschland an dem genannten Völkermord beteiligt.

Andere Völker haben auch dunkle Flecken in ihrer Geschicht. Z.B. "Beneš-Dekrete" also Genozid an den Deutschen.


Deutschland verfügt über ausreichendes Archivmaterial bezüglich des Genozids. Immerhin war man Verbündeter der Osmanen während des geplanten Völkermords. Trotz dieser Kenntnis hat man den Genozid erst 2016 anerkannt und der bewussten Leugnung ein Ende gesetzt...