Erdogan: "Gülen-Bewegung involviert in PKK-Anschläge"

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 1997
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Erdogan: "Gülen-Bewegung involviert in PKK-Anschläge"

Beitragvon UncleSams_Berater » Do 18. Aug 2016, 19:08

Erdogan: "Gülen-Bewegung involviert in PKK-Anschläge"

Der türkische Präsident Erdogan hat die Gülen-Bewegung mit den jüngsten Anschlägen in der Türkei in Verbindung gebracht.
In einer im Fernsehen übertragenen Rede erklärte Erdogan, die Türkei sehe sich mit verschiedenen Terror-Organisationen konfrontiert, die zusammenarbeiteten. So trage die Gülen-Organisation eine Mitschuld an den drei Angriffen der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK mit zehn Toten und rund 300 Verletzten. Sie habe die PKK mit geheimdienstlichen Erkenntnissen versorgt, sagte Erdogan weiter. Ein Angriff war auf einen Militärkonvoi in der Provinz Bitlis im Südosten des Landes verübt worden. Zwei Anschläge gab es zuvor in der osttürkischen Provinz Van nahe der iranischen Grenze sowie in der Stadt Elazig.

Ankara wirft dem in den USA lebende Gülen und seiner Bewegung vor, für den gescheiterten Putsch am 15. Juli in der Türkei verantwortlich zu sein.


Quelle: http://www.deutschlandfunk.de/tuerkei-erdogan-guelen-bewegung-involviert-in-pkk-anschlaege.447.de.html?drn:news_id=646863

Als Reaktion zu den jüngsten PKK Anschlägen in der Türkei hat Erdogan behauptet dass Gülen der anscheinend für alles schlechte auf der Welt verantwortlich ist der PKK hilft.
Ist hier was wahres dran oder dreht Erdogan mal wieder durch?
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Erdogan: "Gülen-Bewegung involviert in PKK-Anschläge"

Beitragvon Wasteland » Do 18. Aug 2016, 19:16

Ist ziemlich sicher Schwachsinn.
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1344
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Erdogan: "Gülen-Bewegung involviert in PKK-Anschläge"

Beitragvon Zinnamon » Do 18. Aug 2016, 19:37

Ich vermag natürlich nicht zu beurteilen, in wie weit Teile! der Gülenbewegung Kontakte zur PKK haben. Sicher ist, dass für Erdogan die Gleichstellung (oder das in unmittelbare Nähe rücken) dieser Gruppierung zu einer terroristischen Vereinigung sowohl für weitere innenpolitische Massnahmen als auch für das Image der Türkei im Westen ebenso ein "Geschenk Gottes" wären wie der Putsch.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34880
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Erdogan: "Gülen-Bewegung involviert in PKK-Anschläge"

Beitragvon Liegestuhl » Do 18. Aug 2016, 19:42

Gülen hat damals auch Sobieski zu Hilfe gerufen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Sakarya
Beiträge: 20
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:40

Re: Erdogan: "Gülen-Bewegung involviert in PKK-Anschläge"

Beitragvon Sakarya » Do 18. Aug 2016, 23:40

Was mich wundert ist warum es zur Zeit des Putsches keine PKK-Anschläge gab. Oder eben auch davor nur selten welche. Warum jetzt nach dem Putsch und in diesem Ausmaße? Dass Erdogan jetzt alle Gegner in einen Topf schmeißt und sich selbst zu profilieren versucht, überrascht mich wiederum nicht. Aber einen Zusammenhang kann ich mir schon vorstellen.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Erdogan: "Gülen-Bewegung involviert in PKK-Anschläge"

Beitragvon Fadamo » Fr 19. Aug 2016, 02:30

Liegestuhl hat geschrieben:(18 Aug 2016, 20:42)

Gülen hat damals auch Sobieski zu Hilfe gerufen.


Und wer ist sobieski :?:
Ich bitte um aufklärung.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9930
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Erdogan: "Gülen-Bewegung involviert in PKK-Anschläge"

Beitragvon Keoma » Fr 19. Aug 2016, 06:36

Fadamo hat geschrieben:(19 Aug 2016, 03:30)

Und wer ist sobieski :?:
Ich bitte um aufklärung.


Wien, 1683, klingelt es?

https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_III._Sobieski
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2826
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Erdogan: "Gülen-Bewegung involviert in PKK-Anschläge"

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Fr 19. Aug 2016, 07:21



So was gehört heute nicht mehr zur Allgemeinbildung, ist wohl auch nicht erwünscht. Solche Erinnerungen könnten Friede-Freude-Eierkuchen Multikulti Zusammenleben evtl gefährden.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2288
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Erdogan: "Gülen-Bewegung involviert in PKK-Anschläge"

Beitragvon Europa2050 » Fr 19. Aug 2016, 10:33

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(19 Aug 2016, 08:21)

So was gehört heute nicht mehr zur Allgemeinbildung, ist wohl auch nicht erwünscht. Solche Erinnerungen könnten Friede-Freude-Eierkuchen Multikulti Zusammenleben evtl gefährden.


Ich glaube nicht, dass ein über 400 Jahre zurückliegendes Ereignis den heutigen Umgang mit Türken/Islam prägt, da haben wir wahrlich aktuellere Probleme.

Eher glaube ich dass diverse Kreise, die eine deutsch-russische Hegemonie in Osteuropa eine coole Idee finden gerne die Leistungen Polens für Deutschland (da zähl ich 1683 mal Wien dazu) gerne unter den Tisch fallen lassen - immerhin haben die Polen noch zwei mal den Deutschen (mit anderen) den A... gerettet, 1920 und 1989. Dafür haben wir sie dann zwei mal verraten, 1772 ff. und 1939.

Das lässt man schon gerne mal unter den Tisch fallen, leider auch im Schulunterreicht, wie die ganze P-L Union irgendwie nicht existent ist und die Region erst nach Kolonistion durch Preußen und Russland zu existieren begann ...
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2826
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Erdogan: "Gülen-Bewegung involviert in PKK-Anschläge"

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Fr 19. Aug 2016, 14:13

Europa2050 hat geschrieben:(19 Aug 2016, 11:33)

Ich glaube nicht, dass ein über 400 Jahre zurückliegendes Ereignis den heutigen Umgang mit Türken/Islam prägt, da haben wir wahrlich aktuellere Probleme.

Eher glaube ich dass diverse Kreise, die eine deutsch-russische Hegemonie in Osteuropa eine coole Idee finden gerne die Leistungen Polens für Deutschland (da zähl ich 1683 mal Wien dazu) gerne unter den Tisch fallen lassen - immerhin haben die Polen noch zwei mal den Deutschen (mit anderen) den A... gerettet, 1920 und 1989. Dafür haben wir sie dann zwei mal verraten, 1772 ff. und 1939.

Das lässt man schon gerne mal unter den Tisch fallen, leider auch im Schulunterreicht, wie die ganze P-L Union irgendwie nicht existent ist und die Region erst nach Kolonistion durch Preußen und Russland zu existieren begann ...


Unter Türken ist dieser Teil der Geschichte ganz und gar nicht vergessen. Wenn schon das Staatsoberhaupt Neo-Osmanische Ambitionen hegt.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast