Rassismus, Fremdenfeindlichkeit & Verschwörungsmentalität in der Türkei

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Rassismus, Fremdenfeindlichkeit & Verschwörungsmentalität in der Türkei

Beitragvon HugoBettauer » Mo 8. Aug 2016, 19:38

JJazzGold hat geschrieben:(08 Aug 2016, 13:16)

Danke Dir, nachdem ich jetzt einen Namen habe, bin ich auch beim Münchner Merkur fündig geworden.
Mir ist es nicht verständlich, dass einem PKK Führer in Deutschland eine Videoübertragung gestattet wurde, selbst wenn es im Rahmen eines Kulturfestivals geschah. Das ist doch ein eklatanter Widerspruch zu der Einordnung der PKK als terroristische Organisation in Deutschland.

Ich bin ja auch nicht für die PKK, aber die aktive Handlung wäre hier das Verbot. Öffentliche Demonstrationen, ob nun mit Videoschalte oder sonstwie, sind nur anzeigepflichtig und ein Verbot oder eine Auflage wäre zu rechtfertigen, nicht die Demo mit Video.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 25139
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Rassismus, Fremdenfeindlichkeit & Verschwörungsmentalität in der Türkei

Beitragvon JJazzGold » Di 9. Aug 2016, 09:49

HugoBettauer hat geschrieben:(08 Aug 2016, 20:38)

Ich bin ja auch nicht für die PKK, aber die aktive Handlung wäre hier das Verbot. Öffentliche Demonstrationen, ob nun mit Videoschalte oder sonstwie, sind nur anzeigepflichtig und ein Verbot oder eine Auflage wäre zu rechtfertigen, nicht die Demo mit Video.


Was nach wie vor die Frage aufwirft, weshalb einem PKK Führer ein Auftritt per Videozuschaltung genehmigt wurde, oder dieser unbeobachtet und unkommentiert blieb und Erdogan nicht. Letztendlich wird nach meiner Einschätzung der Unterschied im formellen Bereich gelegen haben.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Rassismus, Fremdenfeindlichkeit & Verschwörungsmentalität in der Türkei

Beitragvon HugoBettauer » Di 9. Aug 2016, 15:35

Das denke ich auch. Evtl war es einfach so, dass bei Erdogan eher jemand drauf kam, wer das ist und dass es ihm nicht behagt und dass der PKK-Mann unterhalb der Aufmerksamkeitsschwelle passierte.
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3275
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Rassismus, Fremdenfeindlichkeit & Verschwörungsmentalität in der Türkei

Beitragvon X3Q » Di 9. Aug 2016, 15:57

JJazzGold hat geschrieben:(09 Aug 2016, 10:49)


Was nach wie vor die Frage aufwirft, weshalb einem PKK Führer ein Auftritt per Videozuschaltung genehmigt wurde, oder dieser unbeobachtet und unkommentiert blieb und Erdogan nicht. Letztendlich wird nach meiner Einschätzung der Unterschied im formellen Bereich gelegen haben.

Ich meine, die Aktion der PKK damals war eine private Veranstaltung und nicht als politische Demonstration angemeldet.

--X
Wasteland
Beiträge: 15918
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Rassismus, Fremdenfeindlichkeit & Verschwörungsmentalität in der Türkei

Beitragvon Wasteland » Di 9. Aug 2016, 16:21

Passt dazu. Die türkische Zeitung Yeni Söz behauptet, dass der Westen die Türkei mit "künstlichen Erdbeben" bedroht.

Ausserdem schützt die jüdische Familie Rothschild die Gülen-Bewegung. :dead:

https://twitter.com/nblaser18/status/762552452189134848

https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... =3&theater
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9126
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Rassismus, Fremdenfeindlichkeit & Verschwörungsmentalität in der Türkei

Beitragvon Keoma » Mi 10. Aug 2016, 06:31

Ist ja auch nicht schlecht:

http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 83744.html

"Auf Twitter schrieb Burhan Kuzu, Chefberater des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, über Österreichs Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ): „Verpiss dich, Ungläubiger!“ "
So macht man sich Freunde.
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 25139
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Rassismus, Fremdenfeindlichkeit & Verschwörungsmentalität in der Türkei

Beitragvon JJazzGold » Mi 10. Aug 2016, 13:34

X3Q hat geschrieben:(09 Aug 2016, 16:57)

Ich meine, die Aktion der PKK damals war eine private Veranstaltung und nicht als politische Demonstration angemeldet.

--X


Guter Gedanke, das könnte tatsächlich den Unterschied ausmachen, die Veranstaltung in Straßburg z.B. war auch eine kulturelle Veranstaltung.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: Rassismus, Fremdenfeindlichkeit & Verschwörungsmentalität in der Türkei

Beitragvon Atheist » Mi 10. Aug 2016, 13:55

JJazzGold hat geschrieben:(10 Aug 2016, 14:34)

Guter Gedanke, das könnte tatsächlich den Unterschied ausmachen, die Veranstaltung in Straßburg z.B. war auch eine kulturelle Veranstaltung.


Private Neonazi-Festivals werden auch öfters auf gefahrenabwehrrechtlicher Grundlage aufgelöst, hier wurde jedoch nicht eingegriffen. Die Frage ist wohl eher, ob es eine Straftat ist, das Führungs- oder sonstiges Personal der PKK auf einer nichtöffentlichen Veranstaltung live zuzuschalten. Vom § 86 StGB wird es nicht erfasst. Volksverhetzungen, Aufforderungen zu Straftaten etc. scheinen wohl auch unterblieben zu sein. Vielleicht wollte man lieber beobachten, was da so vor sich geht, und Daten über die Besucher sammeln...

Der Vergleich zu Erdogan hinkt aber sowieso, weil bei Erdogan völlig andere Gründe gegriffen haben, namentlich juristisch: Versammlungsfreiheit nur für physisch Anwesende (im digitalen Zeitalter fragwürdig!); politisch: Zuständigkeit der Bundesregierung (verständlich!); ablaufbezogen: Sicherheitsbedenken (eher fragwürdig!).
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2143
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Rassismus, Fremdenfeindlichkeit & Verschwörungsmentalität in der Türkei

Beitragvon Kardux » Mi 10. Aug 2016, 19:16

Keoma hat geschrieben:"Auf Twitter schrieb Burhan Kuzu, Chefberater des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, über Österreichs Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ): „Verpiss dich, Ungläubiger!“ "
So macht man sich Freunde.


Ja, und der türkische Außenminister bezeichnete Wien als die „Hauptstadt des radikalen Rassismus“.

Ich meine was soll man dazu genau sagen? Auf der einen Hand behaupten viele Türken das man eigentlich gar nicht an einem EU- Beitritt interessiert ist und türkische Politiker steuern ja auch in die entgegen gesetzte Richtung welche die EU vorgegeben hat, aber dann reagiert man immer so dünnhäutig wenn bestimmte EU-Staaten das aussprechen was sich wohl die Mehrheit in der EU mittlerweile denkt. Bundeskanzler Kern hat natürlich mit seiner Aussage Recht, aber ich denke das er auch irgendwo Wahlpropaganda betreibt. Die FPÖ wird nämlich immer stärker. Auf der anderen Seite wird die SPÖ mit diesen Massnahmen damit rechnen müssen das viele Österreich-Türken, die traditionell rot wählen, bei kommenden Wahlen wohl boykottieren werden. Ein Ritt auf der Rasierklinge für Bundeskanzler Kern. Ich würde aus türkischer Sicht solche Sprüche aus Wien anders aufnehmen.

Abgesehen davon wird Wien seit mehreren Jahren zur lebenswertesten Stadt der Welt gewählt. Davon profitieren auch Auslandstürken. Wenn Wien die Hauptstadt des radikalen Rassismus wäre, gäbe es kaum so viele türkische Idealistenvereine und Islamistenvereine (nicht unbedingt radikal-islamisch aber zum Teil fanatische AKP-Anhänger).
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 8921
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Rassismus, Fremdenfeindlichkeit & Verschwörungsmentalität in der Türkei

Beitragvon Jekyll » Mi 10. Aug 2016, 22:44

JJazzGold hat geschrieben:(10 Aug 2016, 14:34)

Guter Gedanke, das könnte tatsächlich den Unterschied ausmachen, die Veranstaltung in Straßburg z.B. war auch eine kulturelle Veranstaltung.
Ja, wirklich clever, Terrorismus unter "kultureller Veranstaltung" zu subsumieren. Das macht in der Tat ein Unterschied aus, insbesondere was die Hohlheit angeht.
Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: Rassismus, Fremdenfeindlichkeit & Verschwörungsmentalität in der Türkei

Beitragvon Atheist » Mi 10. Aug 2016, 23:25

Kardux hat geschrieben:(10 Aug 2016, 20:16)

Ja, und der türkische Außenminister bezeichnete Wien als die „Hauptstadt des radikalen Rassismus“.

Ich meine was soll man dazu genau sagen?


Dass Sebastian Kurz angefangen hat und er nicht der einzige ist, der seine Gedanken undiplomatisch äußern kann. Ansonsten zurücklehnen und das Theater genießen. :D
Marmelada
Beiträge: 7819
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Rassismus, Fremdenfeindlichkeit & Verschwörungsmentalität in der Türkei

Beitragvon Marmelada » Do 11. Aug 2016, 05:00

Lernen müsst ihr alle, das Strangthema zu beachten. Auch hier muss ich themenfremdes wegräumen.

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast