Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 8805
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon Jekyll » So 31. Jul 2016, 18:49

William hat geschrieben:(31 Jul 2016, 19:37)

Zum Rauchen wird keiner gezwungen, erst recht nicht von Staats wegen.
Nikotinkonsum führt zur Abhängigkeit ( = innerer Zwang), an der der Staat sogar mitprofitiert. Nach deiner Methode (Bewertung ohne Berücksichtigung der Motive) müsste man tatsächlich die Tabak-Industrie ebenfalls in die Liste der Makro-Verbrecher aufnehmen (in etwa zwischen Adolf und Mao).
Wasteland
Beiträge: 15908
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon Wasteland » So 31. Jul 2016, 19:25

William hat geschrieben:(31 Jul 2016, 19:37)

Zum Rauchen wird keiner gezwungen, erst recht nicht von Staats wegen.


Es gibt da einen Unterschied, der gemeinhin auch als Mordmerkmal verwendet wird. Vorsatz.

Mao Tse Tung war unfähig und wahnsinnig. Daher sind Millionen verhungert und bei politischen Unruhen umgekommen. Auch wenn die Zahl höher ist, war das nicht sein Ziel.

Hitler wollte gezielt Menschen ermorden, vorsätzlich, geplant, heimtückisch. Frag mal einen Juristen was der Unterschied ist.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8285
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon Nomen Nescio » So 31. Jul 2016, 21:06

Jekyll hat geschrieben:(31 Jul 2016, 19:16)
Mal eine Zwischenfrage, Nescio: Wofür stand für dich das Dritte Reich? Welche Hauptziele verfolgten die Nazis konkret?

meinst du um 1933 oder um 1943 ?

Jekyll hat geschrieben:(31 Jul 2016, 19:16)
Du kannst dir nur Hotels oder KZs denken, aber keine Gefängnisse?

es sind zuviel verhafteten um sie in gefängnisse aufzuschließen. suchs mal nach...
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8285
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon Nomen Nescio » So 31. Jul 2016, 21:13

William hat geschrieben:(31 Jul 2016, 19:03)

Doch, von Mao Zedong.

doch nicht. du schaust auf die zahl der toten. dann »übertrumpft« auch stalin den großverbrecher. was die nazis einzigartig machte ist nicht nur das sie eine bestimmte gruppe menschen (juden, roma, sinti, usw) ausrotten wolten, sondern das industrialisiert hatten.
der einzige den ich damit vergelichen kann (auch wenn er mit nazis verglichen primitive methoden benützte) ist »pol pot«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8285
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon Nomen Nescio » So 31. Jul 2016, 21:15

Jekyll hat geschrieben:(31 Jul 2016, 19:21)

"758 türkische Soldaten wieder frei"

http://www.nzz.ch/international/putschversuch-in-der-tuerkei/saeuberungswelle-in-der-tuerkei-758-tuerkische-soldaten-wieder-frei-ld.108438

Die Türkei ist und bleibt ein Rechtsstaat. Auch im Ausnahmezustand.

logisch. darum ist das konfiszieren von besitzungen erlaubt. sogar ohne einen vorherigen rechterliches urteil.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon Atheist » So 31. Jul 2016, 21:58

Nomen Nescio hat geschrieben:(31 Jul 2016, 22:06)

meinst du um 1933 oder um 1943 ?


Hitler hat seine sozialdarwinistischen sowie rassistischen Ziele bereits 1924 während der Haft niedergeschrieben. Ab der Machtergreifung wurden sie bei zunehmender Intensität stufenweise umgesetzt. Es ist ja klar, dass er allein schon organisatorisch nicht bereits 1933 sein rassenhygienisches Vernichtungsprogramm realisieren konnte, sondern überhaupt erst einmal die nötige technische sowie auch bürokratische/institutionelle Infrastruktur dafür schaffen musste. Wohin aber die Richtung gehen würde, zeichnete sich bereits mit der Zwangssterilisation von Behinderten und Kranken noch im gleichen Jahr der Machtergreifung ab.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8285
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 1. Aug 2016, 06:42

Atheist hat geschrieben:(31 Jul 2016, 22:58)

Hitler hat seine sozialdarwinistischen sowie rassistischen Ziele bereits 1924 während der Haft niedergeschrieben. Ab der Machtergreifung wurden sie bei zunehmender Intensität stufenweise umgesetzt. Es ist ja klar, dass er allein schon organisatorisch nicht bereits 1933 sein rassenhygienisches Vernichtungsprogramm realisieren konnte, sondern überhaupt erst einmal die nötige technische sowie auch bürokratische/institutionelle Infrastruktur dafür schaffen musste. Wohin aber die Richtung gehen würde, zeichnete sich bereits mit der Zwangssterilisation von Behinderten und Kranken noch im gleichen Jahr der Machtergreifung ab.

ich nehme an, daß du auch weißt wie es zu solcher zwangssterilitation kam. das war wenn ich mich nicht irre verursacht durch den brief eines vaters an AH. und danach das (bewußt?) »falschinterpretieren« durch behörden.
ich gebe aber sofort zu, daß dies damals durch AH nicht direkt bezweckt war, daß er aber fast sicher es sowieso auch bewußt hätte tun können. vide MK wo und wie er spricht über schwächere.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon Atheist » Mo 1. Aug 2016, 12:32

Nomen Nescio hat geschrieben:(01 Aug 2016, 07:42)

ich nehme an, daß du auch weißt wie es zu solcher zwangssterilitation kam. das war wenn ich mich nicht irre verursacht durch den brief eines vaters an AH. und danach das (bewußt?) »falschinterpretieren« durch behörden.


Wieder was dazugelernt. :thumbup:

ich gebe aber sofort zu, daß dies damals durch AH nicht direkt bezweckt war, daß er aber fast sicher es sowieso auch bewußt hätte tun können. vide MK wo und wie er spricht über schwächere.


Genau so sehe ich das auch. Denn auch wenn er nicht jede Maßnahme im Voraus detailliert beschrieb, so hat er doch die seinerzeit en vogue gewesenen Ideen über Sozialdarwinismus, und völkischen Rassismus zu einem neuen Ganzen vermengt und radikalisiert. Bei dieser Prämissensetzung, zudem noch befreit von allen ethischen wie auch rechtlichen Hemmnissen, waren die daraus abgeleiteten Maßnahmen durchaus folgerichtig - und wenn nicht direkt von ihm selbst erfunden, so kamen sie ihm zumindest gelegen.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8285
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 1. Aug 2016, 14:46

Nomen Nescio hat geschrieben:(01 Aug 2016, 07:42)

ich gebe aber sofort zu, daß dies damals durch AH nicht direkt bezweckt war, daß er aber fast sicher es sowieso auch bewußt hätte tun können. vide MK wo und wie er spricht über schwächere.


Atheist hat geschrieben:(01 Aug 2016, 13:32)

Genau so sehe ich das auch. Denn auch wenn er nicht jede Maßnahme im Voraus detailliert beschrieb, so hat er doch die seinerzeit en vogue gewesenen Ideen über Sozialdarwinismus, und völkischen Rassismus zu einem neuen Ganzen vermengt und radikalisiert. Bei dieser Prämissensetzung, zudem noch befreit von allen ethischen wie auch rechtlichen Hemmnissen, waren die daraus abgeleiteten Maßnahmen durchaus folgerichtig - und wenn nicht direkt von ihm selbst erfunden, so kamen sie ihm zumindest gelegen.

ja, mann könnte sogar fragen was er so direkt auf seinen gewissen hat. das schlimme ist, das er sorgfältig vermied schriftliche befehle zu geben.
ich habe lange gesucht und habe noch immer die überzeugung daß die nacht der langen messer das letzte widerrechtliche befehl war, wodurch er durchs deutsche recht zur verantwortung gezogen werden konnte. ebensogut ist das nicht wenig: mehrfache mord.
von der reichskristallnacht wissen wir dank der tagesbücher von goebbels daß er auch da die verantwortung zu zollen hat. ohne dessen hätten wir das nie gewußt. ob sie als beweis genügen...


wie das beim türkischen führer steht? hat er befohlen die vom putsch verdächtigten zu »mißhandeln« ?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 1570
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon Eiskalt » Mo 1. Aug 2016, 16:38

Auch am Sonntag ein Artikel in der Welt, die Punkte die ich genannt hatte ähnlich sieht:

http://www.welt.de/print/wams/politik/article157408561/Erdogans-seltsamer-Freund.html
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Olleicke
Beiträge: 1
Registriert: Mo 1. Aug 2016, 18:19

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon Olleicke » Mo 1. Aug 2016, 19:20

Der Vergleich hinkt ein wenig:
Den Reichstagsbrand hat Hitler zum Anlass genommen, die systematischen Morde an Juden zu rechtfertigen. Darum (also um Genozide) geht es Erdogan hier nicht.

Ganz analog ist aber der Röhm-Putsch zu sehen. Hier sind die Parallelen offenkundig:
- Vielleicht gab es wirklich Putschpläne
- egal, ob das der Fall war oder nicht, hat Hitler diesen "Putsch" zum Anlass genommen, seine Macht zu festigen, unliebsame Machtkonkurrenten auszuschalten (zu ermorden oder ins Gefängnis zu werfen, sie zu foltern und zu enteignen), die Presse gleichzuschalten, die Justiz zu unterwefen - kurzum: genau das, was gerade in der Türkei passiert.

Bekannt ist, dass Despoten voneinander lernen. Hier hat Erdogan gut gelernt.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8285
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 1. Aug 2016, 20:20

Olleicke hat geschrieben:(01 Aug 2016, 20:20)

Der Vergleich hinkt ein wenig:
Den Reichstagsbrand hat Hitler zum Anlass genommen, die systematischen Morde an Juden zu rechtfertigen. Darum (also um Genozide) geht es Erdogan hier nicht.

due frage ist sogar ob - tag dark angel - dieser brand, direkt oder indirekt, durch nazis veranstaltet wurde.
wobei ich nochmaks weise auf »cui bono« und »ockhams rasiermesser«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4399
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon Zunder » Mo 1. Aug 2016, 21:06

Olleicke hat geschrieben:(01 Aug 2016, 20:20)
Den Reichstagsbrand hat Hitler zum Anlass genommen, die systematischen Morde an Juden zu rechtfertigen.

In welchem Geschichtsbuch kann man denn einen solchen Schmarrn nachlesen?
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8285
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon Nomen Nescio » Di 2. Aug 2016, 05:53

Olleicke hat geschrieben:(01 Aug 2016, 20:20)

Den Reichstagsbrand hat Hitler zum Anlass genommen, die systematischen Morde an Juden zu rechtfertigen.

oh ja?? das ist ganz neu für mich... :rolleyes:
meinst du nicht eher den mord an ernst von rath in paris (1938)?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Timm

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon Timm » Di 2. Aug 2016, 06:55

Jekyll hat geschrieben:(31 Jul 2016, 09:00)

Na sicher. Das "Westliche" lebt von solchen Idealen, und inwieweit diese auch umgesetzt werden bzw. werden konnten können wir gerade an dem Gebaren der Westlichen hier im Forum oder in den Gegendemos in Köln sehen.


Hallo Jekyll
Ich habe mehrere deiner Beiträge mit großem Interesse gelesen. Deine Beiträge sind zumeist
logisch und begründet.
Ich stimme mit dir darin überein, dass Erdoğan in der westlichen Presse sicher nicht immer
sachlich, korrekt und neutral bewertet wird, ganz im Gegenteil.
Der Forderungskatalog aus, ich glaube, 75 Punkten ist bis auf 5 Punkte umgesetzt worden (Voraussetzung Visafreiheit, EU …).
Auch dabei wird oft nicht aufklärend berichtet.
Menschenrechte werden in der Türkei ebenfalls nicht lückenlos eingehalten. Das stört allerdings in vielen anderen Staaten keinen großen westlichen Geist, auch das nehme ich deutlich wahr.
Die Ankündigung der „Säuberung aller staatlichen Institutionen von Geschwüren“ (am Putschversuch Beteiligte) und die offen ausgesprochene Idee um die Wiedereinführung der Todesstrafe in der Türkei stammen hingegen eindeutig vom türkischen Oberhaupt selber.
Wie stehst du zu den letzt genannten Botschaften des türkischen Präsidenten Erdoğan?
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4399
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon Zunder » Di 2. Aug 2016, 10:01

Nomen Nescio hat geschrieben:(02 Aug 2016, 06:53)

oh ja?? das ist ganz neu für mich... :rolleyes:
meinst du nicht eher den mord an ernst von rath in paris (1938)?

Das war der Anlaß für die Reichspogromnacht, aber ganz sicher nicht für den Holocaust.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8285
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon Nomen Nescio » Di 2. Aug 2016, 10:06

Zunder hat geschrieben:(02 Aug 2016, 11:01)

Das war der Anlaß für die Reichspogromnacht, aber ganz sicher nicht für den Holocaust.

der echte holocaust begann aber erst um die jahreswende 1941/1942. also NOCH später. ganz sicher nicht 1933.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8285
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon Nomen Nescio » Di 2. Aug 2016, 10:07

ist es nicht erwähnenswert, daß erdogan plötzlich die ± 3.000 ermitlungen wegen beleidigung des präsidenten fallen ließ.

weiß einer warum?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
apartofme
Beiträge: 436
Registriert: Mo 15. Jun 2009, 18:24
Benutzertitel: Meep!
Wohnort: apart

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon apartofme » Di 2. Aug 2016, 11:00

Nomen Nescio hat geschrieben:(02 Aug 2016, 11:07)

ist es nicht erwähnenswert, daß erdogan plötzlich die ± 3.000 ermitlungen wegen beleidigung des präsidenten fallen ließ.

weiß einer warum?

Druck auf politische Gegner ist in der Türkei mittlerweile nicht mehr in dem Maße notwendig. Autoritarismus entwickelt eine Eigendynamik. Die Angst erledigt den Rest. Schon sehr bald wird sich die Situation an der Oberfläche entspannen. Regierungskritiker werden nur noch eine kleine Minderheit im politischen Diskurs ausmachen.

Davon abgesehen muss in diesen Tagen das türkische Justizsystem entlastet werden. 3000 Richter lassen sich nicht so ohne Weiteres ersetzen. Die Einstellung der Verfahren gegen Leute, die ohnehin mittlerweile nichts mehr zu sagen haben, wirkt also systemstabilisierend. Nebenbei lässt sie auch noch ein süffisantes Grinsen in Richtung derer zu, die diese Verfahren als Indiz für Erdogans autoritären Charakter gesehen haben.

Aufmerksame Beobachter lassen sich davon eher nicht beeindrucken.
“Unser Zeitalter ist eine einzige Frage nach der menschlichen Identität.” ― Willy Meurer
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5093
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Der Reichstagsbrand auf türkisch?

Beitragvon firlefanz11 » Di 2. Aug 2016, 12:50

Hat Erdogan zufällig in letzter Zeit ein Buch rausgebracht?

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast