Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4795
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Zunder » Sa 6. Aug 2016, 22:05

schelm hat geschrieben:(06 Aug 2016, 17:29)

Wie kann ein Putsch eigentlich so jämmerlich scheitern, bei so vielen Putschisten ? :?:

Die Gülen-Anhänger sind keine Putschisten. Sie sind schlimmer: alles Terroristen.
schelm
Beiträge: 18894
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon schelm » So 7. Aug 2016, 01:18

Jekyll hat geschrieben:(06 Aug 2016, 22:54)

Weil es offenkundig mehr Gegner als Befürworter gab. Über Erfolg und Misserfolg entscheidet das mengenmäßige Verhältnis der Fraktionen zueinander, nicht die Menge einer Fraktion.

Langfristig, Hr. Jekyll, langfristig.... Kurzfristig - haben wir eigentlich schon die 100 000 er Grenze erreicht bei Festnahmen und Entlassungen ? - hätte es den bösen Terrorputschisten leicht fallen sollen, alle Schaltstellen des Staates zu besetzen. Vor allem wenn man gegen 3.30 Uhr damit beginnt, statt in der Rush Hour.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Jekyll » So 7. Aug 2016, 11:48

schelm hat geschrieben:(07 Aug 2016, 02:18)

Langfristig, Hr. Jekyll, langfristig.... Kurzfristig - haben wir eigentlich schon die 100 000 er Grenze erreicht bei Festnahmen und Entlassungen ? - hätte es den bösen Terrorputschisten leicht fallen sollen, alle Schaltstellen des Staates zu besetzen. Vor allem wenn man gegen 3.30 Uhr damit beginnt, statt in der Rush Hour.
Ihr Hang zu Verschwörungstheorien und Phobien sind mir wohlbekannt (auch gut unter Beweis gestellt beim Thema über die pogromartigen Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen). Dass es hier nicht nur explizit um diejenigen geht, die sich mit der Waffe in der Hand unmittelbar aktiv an dem Putsch beteiligt sprich auf Zivilisten oder andere Sicherheitskräfte geschossen haben, dürfte klar sein. Aber was Ihre Verschwörungstheorie angeht, auf die Ihre skeptischen/spöttischen Andeutungen hinweisen: verfügen Sie da vielleicht über sachdienliche Informationen, die Sie als ausgewiesener Militär-Experte mit Schwerunkt Putsche und Aufstände der Forengemeinde zu Verfügung stellen könnten?
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 3942
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Weltregierung » So 7. Aug 2016, 15:48

Wo wir gerade bei Verschwörungstheorien sind: Wurden bisher irgendwelche Beweise für die Verantwortlichkeit der Gülen-Bewegung für den Militärputsch vorgelegt?
https://www.youtube.com/watch?v=xc80T5QuwQA

the public sucks
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Wasteland » So 7. Aug 2016, 16:17

Weltregierung hat geschrieben:(07 Aug 2016, 16:48)

Wo wir gerade bei Verschwörungstheorien sind: Wurden bisher irgendwelche Beweise für die Verantwortlichkeit der Gülen-Bewegung für den Militärputsch vorgelegt?


Erdogan hat gesagt das er das nicht vor hat und das ständige Verlangen nach Beweisen nur den Kampf gegen den Terror verlangsamen würde. Irgendwelche Dossiers wurden wohl übermittelt, aber die haben wohl keine Beweiskraft.
Seine Anhänger glauben allerdings blind seinem Wort.
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 3942
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Weltregierung » So 7. Aug 2016, 16:36

Wasteland hat geschrieben:(07 Aug 2016, 17:17)

Erdogan hat gesagt das er das nicht vor hat und das ständige Verlangen nach Beweisen nur den Kampf gegen den Terror verlangsamen würde.


Da hat er nicht Unrecht, wenn man keine Beweise vorlegen muss, lassen sich unliebsame Personen viel einfacher wegsperren.

Wasteland hat geschrieben:(07 Aug 2016, 17:17)
Irgendwelche Dossiers wurden wohl übermittelt, aber die haben wohl keine Beweiskraft.
Seine Anhänger glauben allerdings blind seinem Wort.


Die Verteidigung der Super-Demokratie unter Führer Erdogan darf eben nicht durch kritisches Nachfragen geschwächt werden.
https://www.youtube.com/watch?v=xc80T5QuwQA

the public sucks
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Jekyll » So 7. Aug 2016, 18:00

Während die missmutigen Kleingeister immer noch rumnörgeln, schreitet das türkische Volk voran und schreibt Geschichte: Erneut treffen sich die Bürger in Istanbul zusammen, um für die Demokratie und gegen den Putsch zu demonstrieren. Diesmal sind es Hunderttausende!

"Hunderttausende bei Großkundgebung mit Erdogan"
Drei Wochen nach dem Putschversuch in der Türkei haben sich nach einem Aufruf von Präsident Recep Tayyip Erdogan Hunderttausende Menschen in Istanbul versammelt. Bei einer Kundgebung unter dem Motto "Demokratie und Märtyrer", die um 16 Uhr deutscher Zeit offiziell beginnt, wird Erdogan am Sonntag selbst als Hauptredner auftreten. Es ist die bislang größte Veranstaltung dieser Art seit dem Umsturzversuch.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-erdogan-laedt-buerger-zu-grosskundgebung-in-istanbul-a-1106499.html
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Jekyll » So 7. Aug 2016, 18:17

Langsam setzt sich auch in Deutschland die Erkenntnis durch, dass die Gülen-Bewegung eine Gefahr für Staat und Gesellschaft darstellt. Während sich die Grünen in Person des Cem Özdemir noch sehr dezent äußern und die Gülen-Bewegung nach mehr "Transparenz" aufrufen, sieht die CDU die Sache deutlich kritischer:
Der integrationspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Bernhard Lasotta, äußerte sich der "FAS" gegenüber kritischer über die Gülen-Bewegung: "Nach meiner Erfahrung besteht die Gefahr, dass diese Leute sich auch in unseren Institutionen breitmachen, um unter dem Deckmantel der Integration ihre türkischstämmigen Mitmenschen in einer Parallelwelt zu halten, die an die Überlegenheit eines islamisch-osmanischen Machtbereiches über unsere freiheitlich-westlichen Werte glaubt."

Das "eigentliche Netzwerk" seien die strukturkonservativen islamischen Familien, die Unternehmer und akademischen Führungskräfte, die Lesekreise und die Wohngemeinschaften, so Lasotta. Ziel der Gülen-Bewegung sei es, durch eine gute formale Bildung akademische Kader heranzuziehen, um öffentliche Positionen in Staat, Verwaltung, Parteien und Gesellschaft zu besetzen.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/guelen-bewegung-cem-oezdemir-fordert-mehr-transparenz-a-1106484.html
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3381
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon X3Q » So 7. Aug 2016, 18:21

Jekyll hat geschrieben:(07 Aug 2016, 19:17)

Langsam setzt sich auch in Deutschland die Erkenntnis durch, dass die Gülen-Bewegung eine Gefahr für Staat und Gesellschaft darstellt. Während sich die Grünen in Person des Cem Özdemir noch sehr dezent äußern und die Gülen-Bewegung nach mehr "Transparenz" aufrufen, sieht die CDU die Sache deutlich kritischer:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/guelen-bewegung-cem-oezdemir-fordert-mehr-transparenz-a-1106484.html

Ja und? Deswegen wird Erdogan Vorgehen trotzdem nicht sympathischer.

--X
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4527
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon von Grimm » So 7. Aug 2016, 18:26

Geschichte wiederholt sich nicht, es sei denn als Farce:

Die Türkei erlebt das Jahr 1934.
Es erlebt einen angstschlotternden Erdogan, der seinen Röhm, alias Gülen, trotz Putsch, bislang nicht abmurksen konnte.
Zuletzt geändert von von Grimm am So 7. Aug 2016, 18:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27119
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon JJazzGold » So 7. Aug 2016, 18:26

Jekyll hat geschrieben:(07 Aug 2016, 19:17)

Langsam setzt sich auch in Deutschland die Erkenntnis durch, dass die Gülen-Bewegung eine Gefahr für Staat und Gesellschaft darstellt. Während sich die Grünen in Person des Cem Özdemir noch sehr dezent äußern und die Gülen-Bewegung nach mehr "Transparenz" aufrufen, sieht die CDU die Sache deutlich kritischer:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/guelen-bewegung-cem-oezdemir-fordert-mehr-transparenz-a-1106484.html


Ähnliches dachte ich, als ich heute Morgen von der Forderung deutscher Politiker las, Ditib müsse sich neu und Erdoan fern organisieren.

r stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Armin Laschet hat Zweifel an der Unabhängigkeit des türkisch-islamischen Verbandes Ditib geäußert. Der Verband müsse „sich völlig neu organisieren und auch unabhängig machen“, sagte Laschet am Samstag dem Deutschlandfunk in Köln. Auf Dauer könne „Partner des deutschen Staates beispielsweise beim Religionsunterricht nur jemand sein, der nicht von einer ausländischen Regierung abhängig ist“, sagte Laschet. Die Ditib ist eng mit der staatlichen türkischen Religionsbehörde verbunden.

Es sei jetzt die Frage, wie sehr über diese Moscheegemeinden türkische Innenpolitik gemacht werde, sagte Laschet weiter. Es gebe dazu „viele beunruhigende Berichte“ der letzten Wochen. Deshalb finde er es richtig, die Beziehungen erneut auf den Prüfstand zu stellen. Hier einmal innezuhalten, so wie das die Regierungen beispielsweise in Hessen und in Rheinland-Pfalz gemacht hätten, „das halte ich für richtig“, sagte er.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 74646.html
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
apartofme
Beiträge: 460
Registriert: Mo 15. Jun 2009, 18:24
Benutzertitel: Meep!
Wohnort: apart

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon apartofme » So 7. Aug 2016, 18:50

Jekyll hat geschrieben:(07 Aug 2016, 19:17)

Langsam setzt sich auch in Deutschland die Erkenntnis durch, dass die Gülen-Bewegung eine Gefahr für Staat und Gesellschaft darstellt.

Die Verfolgung von so genannten Sekten und anderen religiösen Bewegungen, die man als ominös erachtet, hat auch in Deutschland eine lange Tradition. Der Konformitätsgedanke ist hierzulande sehr stark.

Wenn Intransparenz als Zeichen für Staatsgefährdung gesehen wird, erfüllt sich die Prophezeiung selbst. Menschen, die so argumentieren, stelle ich mir in SS-Uniform vor, wie sie nach versteckten Juden suchen, und jedes Mal, wenn sie einen finden, die Niedertracht dieser Menschen schon allein darin zu erkennen glauben, dass sie sich versteckt haben.
“Unser Zeitalter ist eine einzige Frage nach der menschlichen Identität.” ― Willy Meurer
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10171
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Nomen Nescio » So 7. Aug 2016, 21:45

Jekyll hat geschrieben:(07 Aug 2016, 19:00)

Während die missmutigen Kleingeister immer noch rumnörgeln, schreitet das türkische Volk voran und schreibt Geschichte: Erneut treffen sich die Bürger in Istanbul zusammen, um für die Demokratie und gegen den Putsch zu demonstrieren. Diesmal sind es Hunderttausende!

"Hunderttausende bei Großkundgebung mit Erdogan"
http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-erdogan-laedt-buerger-zu-grosskundgebung-in-istanbul-a-1106499.html

willst du damit sagen, daß erdogans benehmen korrekt ist?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10171
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Nomen Nescio » So 7. Aug 2016, 21:47

Jekyll hat geschrieben:(07 Aug 2016, 19:17)

Langsam setzt sich auch in Deutschland die Erkenntnis durch, dass die Gülen-Bewegung eine Gefahr für Staat und Gesellschaft darstellt.

ich habe noch immer keine beweise gesehen. nicht einmal eine deutliche anklage gehört.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Jekyll » Mo 8. Aug 2016, 03:36

Nomen Nescio hat geschrieben:(07 Aug 2016, 22:45)

willst du damit sagen, daß erdogans benehmen korrekt ist?
Woher soll ich das denn wissen? Ich kenne ihn privat nicht. Bei dem verlinkten Artikel geht es um eine Großkundgebung mit Bürgern und Politikern. Das finde ich voll korrekt demokratisch.
Marmelada
Beiträge: 7942
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Marmelada » Mo 8. Aug 2016, 05:25

Für deutsche Innenpolitik gibt es das Innenforum.
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 1902
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Elser » Mo 8. Aug 2016, 17:50

Flat hat geschrieben:(18 Jul 2016, 18:04)

Moin,

warum sollte er nicht? Die Sperrklausel verhindert jetzt schon eine richtige Opposition, die Medien hat er unter Kontrolle und wenn's dennoch mal nicht passt mit der 2/3 Mehrheit, lässt er halt wiederholen wie schon geschehen. Und Oppositionsführer werden ja auch gern verhaftet.



Darum "ECHTE" Wahlen.

Elser
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 1902
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Elser » Mo 8. Aug 2016, 17:54

Jekyll hat geschrieben:(07 Aug 2016, 19:00)

Während die missmutigen Kleingeister immer noch rumnörgeln, schreitet das türkische Volk voran und schreibt Geschichte: Erneut treffen sich die Bürger in Istanbul zusammen, um für die Demokratie und gegen den Putsch zu demonstrieren. Diesmal sind es Hunderttausende!

"Hunderttausende bei Großkundgebung mit Erdogan"
http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-erdogan-laedt-buerger-zu-grosskundgebung-in-istanbul-a-1106499.html


Nein - sie werden auf die Schnauze fallen. Genau wie die Deutschen unter Adolf. Die Ähnlichkeiten sind erschreckend. Der Militärputsch wurde nur durch einen Staatsputsch abgelöst.

Elser
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon William » Mo 8. Aug 2016, 18:47

Elser hat geschrieben:(08 Aug 2016, 18:54)

Genau wie die Deutschen unter Adolf. Die Ähnlichkeiten sind erschreckend.


So sehe ich das auch.
Millionen Vollpfosten jubeln in geistiger Umnachtung ihrem Führer zu, nicht wissend wie es damals bei uns anfing und endete, und werden demnächst wie die Lemminge freiwillig von der Klippe springen.
Menschen sind dumm - sie lernen nichts aus der Geschichte.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Jekyll » Mo 8. Aug 2016, 21:01

Elser hat geschrieben:(08 Aug 2016, 18:54)

Nein - sie werden auf die Schnauze fallen. Genau wie die Deutschen unter Adolf. Die Ähnlichkeiten sind erschreckend.
Die Deutschen unter Adolf hatten ein rassistisches System errichtet, um die halbe Welt in Schutt und Asche zu legen. Entweder bist du total ahnungslos, was die jüngere Geschichte deines Landes angeht...willst hetzen...oder die Verbrechen Nazi-Deutschlands relativieren und verharmlosen. Wobei diese Möglichkeiten sich nicht gegenseitig ausschließen müssen.

Der Militärputsch wurde nur durch einen Staatsputsch abgelöst.
Solche begriffliche Spielereien gehen an der Realität vorbei. Das Volk sitzt am längeren Hebel, viel mehr als je zuvor. Nur das zählt.

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast