Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 1851
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Elser » Do 11. Aug 2016, 08:56

Jekyll hat geschrieben:(10 Aug 2016, 23:30)

Das ist richtig, tut aber nichts zur Sache.

.



Doch - ich wollte eigentlich wissen, ob Du Türke, oder türkischstämmiger Deutscher bist. Ist mir zur Einschätzung Deiner Aussagen wichtig.

Elser
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 1851
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Elser » Do 11. Aug 2016, 09:31

Jekyll hat geschrieben:(10 Aug 2016, 23:30)

Das ist richtig, tut aber nichts zur Sache.

Welche da wären:
Es kommt nicht auf die Form und Äußerlichkeiten an, sondern auf die Motive und Umstände (Kontext). Es ist gelinde gesagt ziemlich naiv, aus solchen Äußerlichkeiten auf ähnliche oder gar identische Inhalte zu schließen. Das ist in etwa auf gleichem Niveau wie die Assoziation Autobahnen = Nazis. "Fahnenzauber" gibt es übrigens bei jeder WM oder EM. Alles Faschisten, alles Nazis.

Eine Ideologie, die auf unveränderbare, biologistische Merkmale gründet (Rassismus), hat weder mit Religionen noch mit politischen Ideologien was gemein. Rassismus ist schon per Definition ausgrenzend und destruktiv, Religionen können destruktiv sein, wenn sie missgedeutet oder gezielt willentlich missbraucht werden. Es ist schon abenteuerlich, wie du hier Systeme, die derart grundverschieden sind, zusammenschmeißt.

Eine "Verfolgung" der Kurden gibt es nicht in der Türkei. Kein Kurde wird verfolgt, nur weil er ein Kurde ist. Ein wesentlicher Unterschied zum rassistischen System wie im Deutschen Reich bezogen auf die Juden. Ein weiterer Unterschied sind die Kurden selber, deren Rolle nicht der der Juden entspricht; Juden im Deutschen Reich waren nie militant, haben nie Attentate begangen. Sie haben nie ein Guerilla-Krieg gegen die deutsche Regierung oder gegen die Bevölkerung geführt. Sie haben einfach nur ein ziviles Leben geführt. An der Eskalation und dem Konflikt in der Türkei sind die Kurden involviert, sie sind mitbeteiligt und damit auch mitverantwortlich. Juden wurden verfolgt und auch getötet, einfach weil sie Juden waren. Hier eine Parallele zum Minderheitenproblem in der Türkei zu ziehen zeugt nicht nur von einer gewaltigen Differenzierungsschwäche, das grenzt schon an Verhöhnung von Opfern und Verharmlosung von Nazi-Verbrechen.

Ja, ganz schön viel. Autobahnen und Nazis und so. Hier hätte ein Vergleich mit einem x-beliebigen autoritären Land wie z. B. Russland völlig ausgereicht, auch der zeitlichen Nähe wegen. Aber irgendwie müssen es unbedingt die Nazis sein.

Mit Allah hat das alles nichts zu tun, sondern mit der notorischen Unfähigkeit, zwischen Wunschdenken und Realität zu differenzieren. Du "kennst" vielleicht die jüngere Geschichte deines Landes, aber verstanden hast du offenkundig nichts.



zu 1. Siehe oben

zu 2. Und schon selbst beantwortet. Siehe 3.

zu 3. Rassismus und Religion sind sehr wohl vergleichbar. Natürlich nicht wenn die Religion nur als "Hobby" betrieben wird. Die Türkei ist allerdings gerade dabei, den Islam zur Staatsreligion zu machen und wie das aussehen kann - siehe IS. Der Islam ist, meiner Ansicht nach, sogar besonders dazu geeignet andere Menschen als Minderwertig darzustellen. In keiner anderen Religion werden Andersgläubige einfach als "Ungläubige" bezeichnet. Und was der Koran für Ungläubige so bereit hält.........! Übrigens - war die Verfolgung der Juden nicht eigentlich auch ein Religionskrieg? Gegen die jüdische Religion? Das sich die Juden, obwohl weltweit rassitisch auch recht unterschiedlich, immer als "Volk" bezeichnen ist, meiner Meinung nach, sowieso unkorrekt. Das aber nur am Rande.

zu 4. Stimmt - die Verfolgung der Kurden in der Türkei ist bei weitem nicht so schlimm, wie die Verfolgung der Juden in Deutschland unter Hilter. Das wollte ich auch nicht damit sagen. Aber es gibt sie, denn nicht alle verfolgten Kurden sind Terroristen. Und ein Land das schon einmal einen Genozid durchgeführt hat und es heute einfach nicht wahr haben will, ist für eine Minderheit eine besondere Gefahr.

zu 5. Ja - Russland ist keine schlechter Vergleich. Aber auch dort sehe ich faschistoide Tendenzen. Rechtsbeugung ist Faschismus! Zugegeben - bei Hitler war er besonders schlimm. Das Prinzip ist aber gleich (hellbraun, mittelbraun, dunkelbraun....Du verstehst?)

zu 6. Ich will für Dich hoffen, dass Deine Nachfahren das nicht eines Tagen von Dir sagen müssen. Der Unterschied zu mir ist allerdings, dass diese Dinge gerade JETZT in der Türkei passieren und Du darauf Einfluss nehemen kannst. Allah habe ich nur erwähnt, weil ich nicht einfach "Gott" schreiben wollte. Es war eine Rüchsichtnahme, auf Deinen Glauben. Ich glaube selbst nicht an Gott, mich kann man also ruhig einen Ungläubigen nennen. Aber Du glaubst doch an Gott (Allah) - oder? Ich will es für Dich hoffen, ansonsten sehe schwarz für Dich, wenn Du mal in Dein Lieblingsland fährst. ;)

Elser
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon William » Do 11. Aug 2016, 10:43

Elser hat geschrieben:(11 Aug 2016, 09:52)

Man sollte aber nicht vergessen, dass es in diesem Land auch noch echte Demokraten gibt, die das wegsinken ihres Landes in den Faschismus mit großen Sorgen sehen. Die Leute tun mir sehr leid. Es muss schrecklich sein, wenn man miterleben muss, wie ein Großteil der eigenen Bevölkerung zur Hexenjagd blässt. Zumal diese, meist gebildeten und humanen Menschen, durch eigene Erfahrungen oder durch die Medien, erleben können, dass das auch anders geht.

Sehr traurig finde ich, dass gerade die meisten Türken oder Türkischstämmigen in Deutschland, diese furtbare Entwickling gut zu heißen scheinen. Aber das liegt wohl daran, das wir hauptsächlich ungebildete Hilfskräfte ins Land geholt haben, die auch nur bedingt in der Lage waren/sind, einen Bildungsanspruch an ihre Kinder und Enkel weiterzugeben. Ich bin immer wieder überrascht, wenn ich Türken treffe, die auch in der 2. und 3. Generation, ein, sagen wir mal, stark akzentiertes und weitestgehend falsches Deutsch sprechen. Oft flüchten die sich dann, zur Tarnung, in das sogenannte "Kanak", was besonders geil seien soll und sogar schon von einigen dämlichen deutschen Jugendlich nachgemancht wird. Das macht frustig - nicht nur den Hörer sondern auch den Sprecher, der die ablehnede Reaktion im Gesicht des Hörers sehen muss. Es geht diesen Menschen dann wohl genau so wie ihren, auch meist ungebildeten, Gegenspielern - den deutschen Rechtsradikalen. Diese Deutschen haben dann nur noch ihr Deutschtum, die frustrierten Türken dann nur noch ihr Herkunftsland und ihre Religion. Wer möchte da schon zugeben, dass es da gerade schief läuft.

Trotzdem hoffe ich, dass möglichst viele dieser frustrieten Türken bald den Rückweg in die, ach so tolle, Erdogan-Türkei antreten. Wir könnten die dann ja gegen die demokratieliebenden Türken, die noch in der Türkei sind, austauschen. Für die Türkei wäre das natürlich ein eindeutiger Intelligenz-Exodus.

Elser


100% Zustimmung. :thumbup:
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4061
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon unity in diversity » Fr 12. Aug 2016, 16:39

DarkLightbringer hat geschrieben:(05 Aug 2016, 09:04)

Die Osmanen waren im WK I bekanntlich nicht auf Seiten der alliierten Entente, sondern mit Österreich-Ungarn auf Seiten der Mittelmächte. Damals wurde nicht den Kurden, sondern den Armeniern "Sabotage" vorgeworfen.
Und dem britischen Geheimdienst gelang es, die arabischen Stämme zum Aufstand zu bewegen.

Ergenekon und die nationalkonservative AKP sind offen für eurasische Ideen. Zar und Sultan könnten durchaus gemeinsame Interessen haben.

Resist the Empire, join the Alliance.

Zum Glück würde heute keiner mehr ganze Völkerstämme gegen den Dollarhegemon aufhetzen.
Ist es das, was du willst?
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Wasteland
Beiträge: 15932
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Wasteland » Mo 15. Aug 2016, 16:15

Genial. Der türkische Premierminister beschwert sich darüber, dass die USA immer wieder Beweise verlangen um die Auslieferung Gülens zu veranlassen.

https://www.facebook.com/mahir.zeynalov ... 996494280/

Bisher hat die Türkei keine Beweise geliefert, sondern nur Anschuldigungen, laut John Kerry.
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon William » Mo 15. Aug 2016, 16:35

Wasteland hat geschrieben:(15 Aug 2016, 17:15)

Genial. Der türkische Premierminister beschwert sich darüber, dass die USA immer wieder Beweise verlangen um die Auslieferung Gülens zu veranlassen.

https://www.facebook.com/mahir.zeynalov ... 996494280/

Bisher hat die Türkei keine Beweise geliefert, sondern nur Anschuldigungen, laut John Kerry.


Derlei Forderung zu stellen ist ohnehin dreist. Sie ausgerechnet an die USA zu richten zeugt geradezu von Größenwahn.
Als würden sich die Amis irgendetwas anschaffen lassen. Ein Brüller! :D
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9314
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 17. Aug 2016, 09:35

die tü rkei will 38.000 tausen häftlinge auf bewährung entlassen. damit wird platz gemacht für (vermeintliche) gülenanhänger und coupverschwörer.

auch werden nochmals 2.000 polizisten und militären entlassen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon William » Mi 17. Aug 2016, 09:47

Ja, die Türkei ist schon eine friedliche und lupenreine Demokratie...

http://www.n-tv.de/politik/Jeder-vierte-Islamist-ist-tuerkischstaemmig-article18434931.html

... so wie Deutschland eben auch.
Nehmen Flüchtlinge aus Ländern auf, welche durch sie erst zu Kriegsgebieten wurden, indem sie Kämpfer aus ihrer Heimat dort einreisen lassen.
Deutschland kann sich mitsamt der USA und Türkei auf eine Stufe stellen, nämlich auf die der größten Kriegstreiber unserer heutigen Zeit.
Teddybären und Sturmgewehre - so viel Heuchelei muss erlaubt sein.
Als ehrlicher Deutsche könnte man glatt vor Scham im Boden versinken!
Unser Land wird von scheinheiligen Doppelmoralisten regiert. Es ist zum Kotzen!
jellobiafra
Beiträge: 978
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 18:42

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon jellobiafra » Mi 17. Aug 2016, 12:05

http://www.n-tv.de/politik/Jeder-vierte-Islamist-ist-tuerkischstaemmig-article18434931.html

Nur mal am Rande: Es ist keineswegs verwunderlich, wenn jeder 4te Islamist, der sich dem IS anschließt türkischstämmig ist.

Türken und Türkischstämmige sind die mit Abstand größte muslimische Gruppe in Deutschland und ausschließlich Muslime (dazu zählen auch Konvertiten) sind die Zielgruppe der
IS-Werber. Wenn man es tatsächlich unternimmt, IS-Kämpfer aus Deutschland nach Ethnien aufzuschlüsseln dann sind Türken und Türkschstämmige eher unterrepräsentiert.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9314
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 19. Aug 2016, 16:08

die USA zieht seine kernwaffen aus der türkei zurück und bringt sie nach rumänien. laut der nachrichten sollten es kleine kernwaffen sein, die durch F16-flugzeuge abgeworfen werden können. die großen kernwaffen gehen vermutlich via raketen, denke ich.

es sagt übrigens sehr viel über das verhältnis türkei-USA.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Marc Aurel

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Marc Aurel » Fr 19. Aug 2016, 16:17

Nomen Nescio hat geschrieben:(19 Aug 2016, 17:08)

die USA zieht seine kernwaffen aus der türkei zurück und bringt sie nach rumänien. laut der nachrichten sollten es kleine kernwaffen sein, die durch F16-flugzeuge abgeworfen werden können. die großen kernwaffen gehen vermutlich via raketen, denke ich.

es sagt übrigens sehr viel über das verhältnis türkei-USA.


Eigentlich ein Wahnsinn, dass in einem derart - naja - instabilen Land überhaupt noch US-Atomwaffen stationiert waren!
Was wäre gewesen, wenn die Putschisten auf krumme Gedanken gekommen wären oder sich gar im Trubel Terroristen in den Arsenalen bedient hätten?
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9142
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Jekyll » Fr 19. Aug 2016, 16:29

Nomen Nescio hat geschrieben:(19 Aug 2016, 17:08)

die USA zieht seine kernwaffen aus der türkei zurück und bringt sie nach rumänien. laut der nachrichten sollten es kleine kernwaffen sein, die durch F16-flugzeuge abgeworfen werden können. die großen kernwaffen gehen vermutlich via raketen, denke ich.

es sagt übrigens sehr viel über das verhältnis türkei-USA.
Hast du irgendwelche seriösen Quellen dafür? Dann könnten wir unsere eigenen Schlussfolgerungen ziehen, weißt du.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Fadamo » Fr 19. Aug 2016, 18:00

Nomen Nescio hat geschrieben:(17 Aug 2016, 10:35)

die tü rkei will 38.000 tausen häftlinge auf bewährung entlassen. damit wird platz gemacht für (vermeintliche) gülenanhänger und coupverschwörer.

auch werden nochmals 2.000 polizisten und militären entlassen.



Na hoffentlich kommen dann nicht die richtigen schwerkriminelle nach deutschland und stellen asyl.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9314
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 19. Aug 2016, 19:42

Jekyll hat geschrieben:(19 Aug 2016, 17:29)

Hast du irgendwelche seriösen Quellen dafür? Dann könnten wir unsere eigenen Schlussfolgerungen ziehen, weißt du.

ich höre solche sachen normalerweise in den nachrichten, meist kommt es einige stunden später im netz.
der rumänische minister (welcher ?) hat inzwischen verneint.

inzwischen kann man es auch schon im netz finden.

ubrigens ist unser radio sehr seriös !! viel seriöser als die meisten zeitungen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
JFK
Beiträge: 6935
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon JFK » Fr 19. Aug 2016, 19:50

William hat geschrieben:(17 Aug 2016, 10:47)

Ja, die Türkei ist schon eine friedliche und lupenreine Demokratie...

http://www.n-tv.de/politik/Jeder-vierte-Islamist-ist-tuerkischstaemmig-article18434931.html

... so wie Deutschland eben auch.
Nehmen Flüchtlinge aus Ländern auf, welche durch sie erst zu Kriegsgebieten wurden, indem sie Kämpfer aus ihrer Heimat dort einreisen lassen.
Deutschland kann sich mitsamt der USA und Türkei auf eine Stufe stellen, nämlich auf die der größten Kriegstreiber unserer heutigen Zeit.
Teddybären und Sturmgewehre - so viel Heuchelei muss erlaubt sein.
Als ehrlicher Deutsche könnte man glatt vor Scham im Boden versinken!
Unser Land wird von scheinheiligen Doppelmoralisten regiert. Es ist zum Kotzen!


190 der 760 IS Zuläufer aus Deutschland haben Türkische wurzeln, in wie fern macht diese Tatsache Deutschland zum Kriegstreiber?

Wenn schon sind es die Waffenlieferungen die uns zum Kriegstreiber machen.
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1291
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Zinnamon » Fr 19. Aug 2016, 19:58

Nomen Nescio hat geschrieben:(17 Aug 2016, 10:35)

die tü rkei will 38.000 tausen häftlinge auf bewährung entlassen. damit wird platz gemacht für (vermeintliche) gülenanhänger und coupverschwörer.

auch werden nochmals 2.000 polizisten und militären entlassen.


38 000 gewöhnliche Kriminelle raus, politische Gefangene rein. Der Gewinn für die Bevölkerung wird unermesslich sein. Bejubelt würde er jedenfalls wohl von einer breiten Mehrheit.

Und es geht weiter:

(...)Erst am Morgen war parallel zu der Freilassung der Häftlinge die Entlassung von 2000 weiteren Polizeibeamten aus dem Staatsdienst angekündigt worden. Zudem wurden Hunderte Angehörige des Militärs und Mitarbeiter der Behörde für Kommunikationstechnologie ihrer Posten enthoben. Den Betroffenen wird vorgeworfen, Beziehungen zu dem in den USA lebenden Prediger Fethullah Gülen zu unterhalten. (...)

http://www.n-tv.de/politik/Ankara-laess ... 36171.html
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon William » Sa 20. Aug 2016, 14:54

JFK hat geschrieben:(19 Aug 2016, 20:50)

190 der 760 IS Zuläufer aus Deutschland haben Türkische wurzeln, in wie fern macht diese Tatsache Deutschland zum Kriegstreiber?

Wenn schon sind es die Waffenlieferungen die uns zum Kriegstreiber machen.


Wir gewähren Kämpfern Unterschlupf und statten sie mit Waffen aus.
Vor dem Hintergrund muss sich niemand mehr wundern wenn der Krieg aus Nahost in Zukunft auch in D geführt wird.
JFK
Beiträge: 6935
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon JFK » Sa 20. Aug 2016, 15:06

William hat geschrieben:(20 Aug 2016, 15:54)

Wir gewähren Kämpfern Unterschlupf und statten sie mit Waffen aus.


:thumbup:

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast