Seite 24 von 29

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Mi 6. Sep 2017, 19:33
von Moses
Hinweis an den User MySound:

in diesem Forum geht es um politische Diskussion nicht um unflätige, verbale Entgleisungen. Beachte das bitte in Zukunft.

Moses
Mod

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Mi 6. Sep 2017, 19:36
von Soldmann
Wikipedia hat leider die Definition von Demokratie geändert. Früher stand da sinngemäß: "Demokratie ist eine Staatsform in der die Bevölkerung über Wahlen oder Abstimmungen wesentlich die politischen Entscheidungen mitbestimmt." Inzwischen heißt es:

Typische Merkmale einer modernen Demokratie sind freie Wahlen, das Mehrheits- oder Konsensprinzip, Minderheitenschutz, die Akzeptanz einer politischen Opposition, Gewaltenteilung, Verfassungsmäßigkeit, Schutz der Grundrechte, Schutz der Bürgerrechte und Achtung der Menschenrechte. Da die Herrschaft durch die Allgemeinheit ausgeübt wird, sind Meinungs- und Pressefreiheit zur politischen Willensbildung unerlässlich.

Wenn man das als Maßstab nimmt, dann ist die Türkei wohl keine Demokratie. Da treffen kaum noch welche von zu.

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Mi 6. Sep 2017, 19:41
von Sole.survivor@web.de
Erdogan ist überhaupt nicht hier und doch hast du Angst vor seiner Meinung über diese Parteien da, die nur Minderheitn wählen.

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Mi 6. Sep 2017, 19:59
von Adam Smith
6. August 2017
Wer das falsche T-Shirt trägt, wird festgenommen

Dummerweise ist das Shirt wohl tausendfach verkauft worden; es handelt sich um ein Modell des türkischen Bekleidungsherstellers Defacto, dessen Billigware in Einkaufszentren im ganzen Land vertrieben wird. Politisch wurde das Stück Stoff, als es Gökhan Güçlü Mitte Juli vor Gericht trug. Dem ehemaligen Soldaten wird vorgeworfen, Teil des Gülen-Netzwerks und am gescheiterten Putschversuch im Juli 2016 beteiligt gewesen zu sein. Dass Güçlü zum Prozessauftakt mit einem "Hero"-Shirt auftrat, löste Tumulte im Gerichtssaal aus, die Anhörung musste zeitweise unterbrochen werden.


http://www.sueddeutsche.de/politik/tuer ... -1.3618245

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Mi 6. Sep 2017, 20:01
von Adam Smith
Soldmann hat geschrieben:(06 Sep 2017, 20:36)

Wenn man das als Maßstab nimmt, dann ist die Türkei wohl keine Demokratie. Da treffen kaum noch welche von zu.


Eine freie Presse und die Zulassung einer Opposition gehören halt zur Demokratie dazu.

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Mi 6. Sep 2017, 21:01
von Raskolnikof
SirToby hat geschrieben:(19 May 2016, 11:54)

Die Frage, die sich stellt, ist ob die Türkei überhaupt noch eine Demokratie ist? Willkür und ein Abbau des Rechtsstaats halten Einzug. Es gibt noch kritische Stimmen, aber diese werden zunehmet zum Schweigen gebracht.

Zum Zeitpunkt der Threaderöffnung mag die Frage vielleicht noch berechtigt gewesen sein. Aber heute? Ganz klare Aussage: NEIN! Die Türkei ist eine Diktatur. Ok, ganz streng genommen noch nicht ganz. Aber es fehlt nicht mehr viel. Erdogan würde diese Frage sicher so beantworten: "Ich schaffe das!".

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Mi 6. Sep 2017, 22:12
von Sole.survivor@web.de
Die Türkei ist auch dann eine Demokratie, wenn die Wähler anders entscheiden als irgendwelche Figuren in Deutschland es gern hätten.

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Mi 6. Sep 2017, 23:01
von Nomen Nescio
deutschland war bis den reichstagsbrand auch eine demokratie.

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Do 7. Sep 2017, 09:41
von Raskolnikof
Ja ja ihr lieben Provokateure. Die DDR war auch eine Demokratie. "Deutsche demokratische Republik".
Mir wird grad schlecht...

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Do 7. Sep 2017, 11:54
von MySound
Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(06 Sep 2017, 23:12)

Die Türkei ist auch dann eine Demokratie, wenn die Wähler anders entscheiden als irgendwelche Figuren in Deutschland es gern hätten.


Ja ja ja, ist klar!

Was soll man denn hier noch "diskutieren"?
Und zum Thema "unflätig": Wenn das unflätig war - dann kann ich da nur drüber lachen. Sorry.

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Do 7. Sep 2017, 12:00
von Sole.survivor@web.de
Raskolnikof hat geschrieben:(07 Sep 2017, 10:41)

Ja ja ihr lieben Provokateure. Die DDR war auch eine Demokratie. "Deutsche demokratische Republik".
Mir wird grad schlecht...

Die DDR hatte in der Verfassung die Führungsrolle einer bestimmten Partei fest verankert. Das kann man insofern mit Deutschland oder mit der Türkei schwer in einen Topf tun.

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Do 7. Sep 2017, 12:48
von Raskolnikof
Man kann alles schönreden. So wie es heute in der Türkei aussieht kann nicht von einer Demokratie gesprochen werden. Fast alles, was eine Demokratie ausmacht ist da abgeschafft worden.

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Fr 8. Sep 2017, 16:33
von MySound

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Fr 8. Sep 2017, 18:05
von Raskolnikof
Eben! Wer heute noch versucht die Türkei als eine Demokratie darzustellen oder schön zu reden will nur provozieren und ist an einer Diskussion nicht wirklich interessiert.

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Sa 9. Sep 2017, 09:00
von unity in diversity
Raskolnikof hat geschrieben:(08 Sep 2017, 19:05)

Eben! Wer heute noch versucht die Türkei als eine Demokratie darzustellen oder schön zu reden will nur provozieren und ist an einer Diskussion nicht wirklich interessiert.

Die Türkei ist die Korsettstange des Department of State, an der Südflanke Europas.
Es geschieht dort nichts, was nicht zuvor gebilligt wurde.
Das gilt auch für die Visegrad Group.
Insofern können sich die europäischen Politiker ihre populistischen Steinwürfe sparen.
Die sind der alte Kontinent.

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Sa 9. Sep 2017, 10:33
von Raskolnikof
@ u.i.d.:

Die Türkei mit Polen, Ungarn, Tchechien und der Slowakei in einen Topf zu werfen ist schon derbe. Klar sieht eine Demokratie wie wir sie verstehen anders aus als die in den vier letztgenannten Staaten. Aber die Türkei? Entscheidend ist doch, wie wir eine Demokratie verstehen.
Es würde zu weit führen, hier den Begriff „Demokratie“ von Grund auf aufzudröseln und dabei mit der Demokratietheorie bei Platon anzufangen. Da wird an der Uni ein ganzes Semester für benötigt.
Demokratie heißt nichts anderes als „Herrschaft des Volkes“, Mitbestimmung und frei die eigene Meinung äußern zu dürfen. Wie heißt es so schön in unserem Grundgesetz, Artikel 20:
„Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.“
Dass diese Grundsätze auch in unserer (und jedem anderen demokratisch geführten Staat) dennoch durch Gesetze und Verordnungen reglementiert werden müssen dürfte jedem einleuchten. Wer will schon so etwas wie eine anarchistische Demokratie?

Ach, was rede ich, träume oder provoziere weiter!

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Sa 9. Sep 2017, 10:51
von unity in diversity
Ich provoziere lieber im Bargeldfaden.
Tatsache ist, daß die Türkei ein säkularer, kemalistischer Militärstaat gewesen ist.
Jetzt wird aus der Türkei ein fundamentalistischer Polizeistaat.
Das ist nicht nur von Erdolf gewollt.

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Sa 9. Sep 2017, 11:23
von Raskolnikof
Also ein demokratisch gewählter fundamentalistischer Polizeistaat?

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Sa 9. Sep 2017, 11:30
von unity in diversity
Raskolnikof hat geschrieben:(09 Sep 2017, 12:23)

Also ein demokratisch gewählter fundamentalistischer Polizeistaat?

So wie bei Adolf, dem Braunen.
Man macht alles Schritt für Schritt und zwar so, daß alternativlose Tatsachen schneller geschaffen werden, als Möglichkeiten zu ihrer Abwicklung.

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Verfasst: Sa 9. Sep 2017, 12:06
von Raskolnikof
Ach u.i.d., ich wundere mich gerade über deine Antworten und stelle dabei fest, dass ich den Vorwurf der Provokation fälschlich an dich richtete. Entschuldige bitte. Ich meinte einen anderen.