Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26652
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon JJazzGold » Sa 9. Sep 2017, 17:07

Wie praktisch, die Türkei liefert Gabriels Ministerium den Text für die Türkei Reisewarnung. Einfach “Deutschland, Deutsche“ durch “Türkei, Türken“ ersetzen und schon passt es.


Das türkische Außenministerium hat die Bürger des Landes bei Reisen nach Deutschland und die in Deutschland lebenden Türken zur „Vorsicht“ ermahnt.
In einer am Samstag veröffentlichten und als „Reisewarnung bezüglich der Bundesrepublik Deutschland“ überschriebenen Erklärung rät das Ministerium dazu, „sich nicht auf politische Debatten einzulassen“. Außerdem wird dazu aufgerufen „sich von Wahlkampfveranstaltungen politischer Parteien und von Plätzen fernzuhalten“, wo Kundgebungen oder Demonstrationen stattfinden, die von „Terrororganisationen“ organisiert oder unterstützt und „von den deutschen Behörden geduldet“ werden.

http://www.focus.de/politik/videos/mens ... 72752.html
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47852
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon yogi61 » So 10. Sep 2017, 11:19

JJazzGold hat geschrieben:(09 Sep 2017, 18:07)

Wie praktisch, die Türkei liefert Gabriels Ministerium den Text für die Türkei Reisewarnung. Einfach “Deutschland, Deutsche“ durch “Türkei, Türken“ ersetzen und schon passt es.


Das türkische Außenministerium hat die Bürger des Landes bei Reisen nach Deutschland und die in Deutschland lebenden Türken zur „Vorsicht“ ermahnt.
In einer am Samstag veröffentlichten und als „Reisewarnung bezüglich der Bundesrepublik Deutschland“ überschriebenen Erklärung rät das Ministerium dazu, „sich nicht auf politische Debatten einzulassen“. Außerdem wird dazu aufgerufen „sich von Wahlkampfveranstaltungen politischer Parteien und von Plätzen fernzuhalten“, wo Kundgebungen oder Demonstrationen stattfinden, die von „Terrororganisationen“ organisiert oder unterstützt und „von den deutschen Behörden geduldet“ werden.

http://www.focus.de/politik/videos/mens ... 72752.html


Die Reisewarnung für die Türkei ist längst überfällig. Völlig unverständlich, warum die Bundesregierung da so zögerlich agiert.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Senexx
Beiträge: 2350
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon Senexx » So 10. Sep 2017, 12:49

JJazzGold hat geschrieben:(09 Sep 2017, 18:07)

Wie praktisch, die Türkei liefert Gabriels Ministerium den Text für die Türkei Reisewarnung. Einfach “Deutschland, Deutsche“ durch “Türkei, Türken“ ersetzen und schon passt es.


Das türkische Außenministerium hat die Bürger des Landes bei Reisen nach Deutschland und die in Deutschland lebenden Türken zur „Vorsicht“ ermahnt.
In einer am Samstag veröffentlichten und als „Reisewarnung bezüglich der Bundesrepublik Deutschland“ überschriebenen Erklärung rät das Ministerium dazu, „sich nicht auf politische Debatten einzulassen“. Außerdem wird dazu aufgerufen „sich von Wahlkampfveranstaltungen politischer Parteien und von Plätzen fernzuhalten“, wo Kundgebungen oder Demonstrationen stattfinden, die von „Terrororganisationen“ organisiert oder unterstützt und „von den deutschen Behörden geduldet“ werden.

http://www.focus.de/politik/videos/mens ... 72752.html

Ich finde die Türkei sollte mehr zum Schutz ihrer Bürger tun. Zum Beispiel eine breit angelegte Evakuierungsaktion.
Trollprovokationen prallen an mir ab. Nicht immer, aber immer öfter.

[size=50]Meine Ignorelist: Alexyessin, Cobra9, Frems, Moses, Nomen Nescio[/size]
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon Jekyll » So 10. Sep 2017, 17:47

yogi61 hat geschrieben:(10 Sep 2017, 12:19)

Die Reisewarnung für die Türkei ist längst überfällig. Völlig unverständlich, warum die Bundesregierung da so zögerlich agiert.

Wenigstens die Türkei sorgt sich um das Wohlergehen ihrer Bürger/-innen.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1020
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon Raskolnikof » So 10. Sep 2017, 18:36

Dieser türkische Kalif ist mir noch unsympatischer als Kim Jong-un.
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon Jekyll » So 10. Sep 2017, 18:45

Dann muss er irgendetwas richtig gemacht haben.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon Jekyll » So 10. Sep 2017, 18:48

Wie viele Türken wurden in Deutschland bisher wegen ihrer türkischen Identität getötet?

Und wie vielen Deutschen widerfuhr derselbe Schicksal in der Türkei?


Eben!
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1020
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon Raskolnikof » So 10. Sep 2017, 18:51

Jekyll hat geschrieben:(10 Sep 2017, 19:45)

Dann muss er irgendetwas richtig gemacht haben.

Unsinn. Es gibt aber immer noch eine Steigerung. Böse, noch böser, am Bösesten, am Allerbösesten...
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon Jekyll » So 10. Sep 2017, 18:54

Raskolnikof hat geschrieben:(10 Sep 2017, 19:51)

Unsinn. Es gibt aber immer noch eine Steigerung. Böse, noch böser, am Bösesten, am Allerbösesten...

Denk was du willst....der Mann hat einfach die besseren Karten. In der Türkei wurde bisher kein einziger Deutscher wegen seiner Ethnie oder Nationalität getötet.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4719
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon Zunder » So 10. Sep 2017, 18:55

Jekyll hat geschrieben:(10 Sep 2017, 19:48)

Wie viele Türken wurden in Deutschland bisher wegen ihrer türkischen Identität getötet?

Von Kurden?
Jekyll hat geschrieben:(10 Sep 2017, 19:48)
Und wie vielen Deutschen widerfuhr derselbe Schicksal in der Türkei?

Wieviele Kurden wurden von Türken getötet, nur weil sie Kurden waren?
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4719
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon Zunder » So 10. Sep 2017, 18:59

Jekyll hat geschrieben:(10 Sep 2017, 19:54)

Denk was du willst....der Mann hat einfach die besseren Karten. In der Türkei wurde bisher kein einziger Deutscher wegen seiner Ethnie oder Nationalität getötet.

Islamisten töten aus religiösen Gründen, aus nationalistischen eher weniger.

"Elf Todesopfer waren deutsche Staatsangehörige und gehörten einer insgesamt 33 Mitglieder zählenden Reisegruppe an....."
https://de.wikipedia.org/wiki/Terrorans ... anuar_2016

Diese Opferzahlen hat der NSU in einem Jahrzehnt nicht geschafft.
Immer schön heucheln, nicht.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 13
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon McKnee » So 10. Sep 2017, 19:00

Jekyll hat geschrieben:(10 Sep 2017, 19:48)

Wie viele Türken wurden in Deutschland bisher wegen ihrer türkischen Identität getötet?

Und wie vielen Deutschen widerfuhr derselbe Schicksal in der Türkei?


Eben!


Wir reden hier von Staaten, nicht von Terrorzellen.

Deutsche wurden von Türken in Deutschland getötet. Manchmal für weniger, als Hass.

Bist du dir deiner eigenen worte bewußt?

Du vergleichst Äppel mit Birnen
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon Jekyll » So 10. Sep 2017, 19:04

Zunder hat geschrieben:(10 Sep 2017, 19:55)

Von Kurden?
Nicht das ich wüsste. Aber die Urheberschaft von Deutschen ist belegt (zuletzt die Nationalgesinnten von der NSU).

Wieviele Kurden wurden von Türken getötet, nur weil sie Kurden waren?
Wahrscheinlich genauso viele wie Türken von den Kurden umgebracht wurden. Aber hier geht es um den Vergleich Deutschland <=> Türkei. BItte nicht vom Thema abschweifen.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon Jekyll » So 10. Sep 2017, 19:14

Zunder hat geschrieben:(10 Sep 2017, 19:59)

Islamisten töten aus religiösen Gründen, aus nationalistischen eher weniger.
Eben! Es geht bei solchen Anschlägen nicht um die Nationalität oder Ethnie, es geht um Weltbilder. Hier geht es aber um Staaten und um seine Bürger, die es zu schützen gilt. Bis jetzt wurde in der Türkei kein einziger Deutscher getötet, nur weil er ein Deutscher ist. Bezogen auf Türken in Deutschland ist das aber schon passiert, mehrfach sogar...und wird wahrscheinlich wieder passieren. Daher absolut sinnvoll die Aktion aus der Türkei hinsichtlich des Wohlergehens ihrer Bürger. Das war längst fällig gewesen. Endlich!

Diese Opferzahlen hat der NSU in einem Jahrzehnt nicht geschafft.
Solche Zahlenspielereien überlasse ich Zynikern. Jedes Opfer ist eines zu viel.

Immer schön heucheln, nicht.
Was meinen Sie bitte?
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 2419
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 10. Sep 2017, 19:35

Raskolnikof hat geschrieben:(10 Sep 2017, 19:36)

Dieser türkische Kalif ist mir noch unsympatischer als Kim Jong-un.

Das klingt, als ob er was richtig macht und du nicht.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4719
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon Zunder » So 10. Sep 2017, 21:01

Jekyll hat geschrieben:(10 Sep 2017, 20:14)

Eben! Es geht bei solchen Anschlägen nicht um die Nationalität oder Ethnie, es geht um Weltbilder. Hier geht es aber um Staaten und um seine Bürger, die es zu schützen gilt. Bis jetzt wurde in der Türkei kein einziger Deutscher getötet, nur weil er ein Deutscher ist. Bezogen auf Türken in Deutschland ist das aber schon passiert, mehrfach sogar...und wird wahrscheinlich wieder passieren. Daher absolut sinnvoll die Aktion aus der Türkei hinsichtlich des Wohlergehens ihrer Bürger. Das war längst fällig gewesen. Endlich!


Rassismus ist auch ein Weltbild.
Für Islamisten und ihre gar nicht so klammheimlichen Sympathisanten ist der Terror gegen Ungläubige halt nicht so schlimm, auch wenn er gegenwärtig wesentlich mehr Opfer fordert als der rassistische Terror. Und wenn die Opfer dann auch noch Deutsche sind, zählt das ohnehin nicht, weil es ja um Staaten geht und nicht um Terroropfer.
Was für eine Heuchelei.
MySound
Beiträge: 17
Registriert: Do 31. Aug 2017, 09:55

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon MySound » Mo 11. Sep 2017, 08:40

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(10 Sep 2017, 20:35)

Das klingt, als ob er was richtig macht und du nicht.


Du bist hier der mit Abstand größte Troll. Dicht gefolgt von Jekyll, der ganz abstruse Thesen auspackt um zu belegen wie schlimm die Deutschen sind :D
Wie lachhaft.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 2419
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 11. Sep 2017, 08:44

MySound hat geschrieben:(11 Sep 2017, 09:40)

Du bist hier der mit Abstand größte Troll. Dicht gefolgt von Jekyll, der ganz abstruse Thesen auspackt um zu belegen wie schlimm die Deutschen sind :D
Wie lachhaft.

Eine Debatte darüber, wie schlimm die armen deutschen Hetzer verleumdet werden, kann sicher in einem anderen Thread viel Beteiligung erleben. Hier geht es konkret um die Demokratie in der Türkei und da ist das deutsche Erschrecken vor der Möglichkeit, Erdogan könne wieder gewählt werden, der beste Beweis, dass die Demokratie intakt ist - dass der Ausgang von Wahlen vom Rückhalt im Volk abhängt, dass es Wettbewerb gibt und dass es eben prinzipiell, wenn das Volk will, ganz anders laufen kann. Wäre dem nicht so, wäre solche Reaktion komplett überflüssig.
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 1584
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon Eiskalt » Mo 11. Sep 2017, 18:56

Lustig wie sich unsere Politik von Erdogan und der AKP am Nasenring durch die Manege ziehen lässt. :)
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Ist die Türkei noch eine Demokratie?

Beitragvon Jekyll » Mo 11. Sep 2017, 22:05

Zunder hat geschrieben:(10 Sep 2017, 22:01)

Rassismus ist auch ein Weltbild.
Für Islamisten und ihre gar nicht so klammheimlichen Sympathisanten ist der Terror gegen Ungläubige halt nicht so schlimm, auch wenn er gegenwärtig wesentlich mehr Opfer fordert als der rassistische Terror. Und wenn die Opfer dann auch noch Deutsche sind, zählt das ohnehin nicht, weil es ja um Staaten geht und nicht um Terroropfer.
Was für eine Heuchelei.
Du echauffierst dich über Dinge, die du selbst permanent kreierst. Sicher interessant aus psychologischer Sicht, aber nicht zielführend in einer Diskussion. Die Frage, um die es hier geht, ist im Grunde sehr einfach: ist die Türkei berechtigt, ihre Bürger in Deutschland zu warnen bzw. sie in Sicherheitsfragen zu sensibilisieren? Die Antwort kann nur ein klares "JA" sein. Die Toten in Solingen und Mölln, die vielen Opfer des rechten Terrors sprechen dafür. Aktuell ist auch eine immer mehr um sich greifende, allgemeine antitürkische Stimmung hinzugekommen, die sogar vor Parlamentariern nicht Halt macht, die türkischstämmige Politiker gerne in Anatolien "entsorgt" sehen wollen.

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast