EU - Türkei - Visafreiheit

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26621
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon JJazzGold » Mo 1. Aug 2016, 07:47

Jekyll hat geschrieben:(01 Aug 2016, 01:09)

Die 3 Millionen Flüchtlinge in der Türkei stehen bereits in den Startlöchern...

Ich bin gespannt darauf, was sich am Ende bei Euch als stärker erweisen wird; euer abgrundtiefer Hass auf Erdogan, oder euer Furcht davor, von Fremden überflutet zu werden.


Ich gehe, wie Sie und ein nicht unbeträchtlicher Teil Ihrer Landsleute in der Türkei und in Deutschland, davon aus, dass sich Erdogan und seine Regierung als Vertragsbrecher herausstellen werden.

Meines Erachtens war bereits an den ehemaligen langjährigen EU Beitrittsverhandungen abzusehen, dass Erdogan&co eine Mitgliedschaft für lau anstrebten und gar nicht erst daran dachten, vertraglich verbindliche Konditionen einzuhalten. Letztendlich zeigt sich in diesen großmäuligen Ansagen der türkischen Regierung nichts anderes als die komplette Unfähigkeit, die bekannten Vorgaben umzusetzen. Was nicht gerade für einen starken Führer spricht, der jn der Umsetzung sogar auf die anteilige Unterstützung der Opposition hätte bauen können.

Nicht am stärksten das deutsche Verhalten prägend, aber doch immer wieder zutreffend sind unsere Sprichwörter und eines davon scheint mir angesichts der "Todesstrafe" Skandierer auf der gestrigen Demonstration angebracht zu sein, "Wie der Herr, so's G'scherr". Visafreiheit, Doppelpass, für wen? Für türkische Erdoganjubler, die Galgen errichten und auf Leichen spucken wollen? Zuviel Mittelalter für meinen Geschmack.

God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2230
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon Kardux » Mo 1. Aug 2016, 08:10

JJazzGold hat geschrieben:Nicht am stärksten das deutsche Verhalten prägend, aber doch immer wieder zutreffend sind unsere Sprichwörter und eines davon scheint mir angesichts der "Todesstrafe" Skandierer auf der gestrigen Demonstration angebracht zu sein, "Wie der Herr, so's G'scherr". Visafreiheit, Doppelpass, für wen? Für türkische Erdoganjubler, die Galgen errichten und auf Leichen spucken wollen? Zuviel Mittelalter für meinen Geschmack.


Mich würde es interessieren wie man nun die Putschisten rückwirkend zum Tode verurteilen möchte, sofern sie wieder eingeführt wird. Zum Zeitpunkt ihrer Tat gab es immerhin keine Todesstrafe.

Wer sich gestern die Demo in Köln angesehen hat muss sich jetzt einmal die Frage stellen wie es in der Türkei zugeht. Bald gibt es tatsächlich wieder Mittelalter, zumindest wenn es nach dem "Willen des Volkes" geht.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12930
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon H2O » Mo 1. Aug 2016, 08:32

Kardux hat geschrieben:(01 Aug 2016, 09:10)

Mich würde es interessieren wie man nun die Putschisten rückwirkend zum Tode verurteilen möchte, sofern sie wieder eingeführt wird. Zum Zeitpunkt ihrer Tat gab es immerhin keine Todesstrafe.

Wer sich gestern die Demo in Köln angesehen hat muss sich jetzt einmal die Frage stellen wie es in der Türkei zugeht. Bald gibt es tatsächlich wieder Mittelalter, zumindest wenn es nach dem "Willen des Volkes" geht.


"Keine Strafe ohne Gesetz!" heißt ein sehr alter römischer Grundsatz. Den muß die Türkei ja nicht beherzigen, wenn sie sich wieder in den Orient hinein finden will. Irgendwann reißt dem "Westen" der Geduldsfaden, Geostrategie hin oder her, und dann steht der Stuhl ganz vor der Tür: Zusammenarbeit wie mit benachbarten arabischen und nordafrikanischen Ländern, und das ist es dann.

Mir täte diese Entwicklung für meine Freunde in der Türkei sehr leid; aber von hier aus kann man denen nicht helfen, wenn die Mehrheit der Türken diesen Weg einschlagen möchte. Schade, vor 10 Jahren sah die Entwicklung mit Außenminister Gül und MP Erdogan so vielversprechend aus!
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon Jekyll » Mo 1. Aug 2016, 08:42

schelm hat geschrieben:(01 Aug 2016, 07:47)

Um jemanden zu hassen muss man ihn ernst nehmen. Wer tut das denn ? :D
Sehr schelmisch Ihre Frage, Herr schelm. Sie stellen die Frage, dabei sind Sie die Antwort - auch stellvertretend für all jene deutsche Mitbürger, die sich ständig mit dem, was Erdogan sagt und tut, befassen müssen, die von Erdogan geradezu besessen sind. Mit viel Projektion, Phobie und Wunschdenken...Sie Schelm.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon Jekyll » Mo 1. Aug 2016, 09:07

H2O hat geschrieben:(01 Aug 2016, 09:32)

"Keine Strafe ohne Gesetz!" heißt ein sehr alter römischer Grundsatz. Den muß die Türkei ja nicht beherzigen, wenn sie sich wieder in den Orient hinein finden will. Irgendwann reißt dem "Westen" der Geduldsfaden, Geostrategie hin oder her, und dann steht der Stuhl ganz vor der Tür: Zusammenarbeit wie mit benachbarten arabischen und nordafrikanischen Ländern, und das ist es dann.
Dazu wird es höchstwahrscheinlich nie kommen. Es ist ja nicht so, dass die Außenpolitik der EU bzw. Deutschelands von Pegida diktiert würde. Seriöse Politiker wissen, dass insbesondere die Außenpolitik viel mit Pragmatismus und Kompromissen zu tun hat. Die Türkei hat den Löwenanteil in der Flüchtlingskrise geleistet und tut dies immer noch. Es wird Zeit, dass die EU Taten folgen lässt, anstatt hinter Grenzen und Mauern (realen wie ideologischen) Schutz zu suchen.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon Jekyll » Mo 1. Aug 2016, 09:10

Adam Smith hat geschrieben:(01 Aug 2016, 06:29)

Solange die Grenze zu Griechenland dicht ist, werden keine Flüchtlinge die Türkei verlassen. Denn dieses haben die ja früher immer ohne Probleme gemacht.
Komisch, ich hätte gedacht, dass die EU ihre Grenzen vielmehr öffnen würde...der "westlichen Werte" wegen.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon Jekyll » Mo 1. Aug 2016, 09:13

Cobra9 hat geschrieben:(01 Aug 2016, 06:57)

Erdogan kann reden soviel Er will, aber die Türkei kann die EU nicht erpressen ohne sich selber zu ruinieren. Dann die Macht zu erhalten wird schwer. Der Touristik Bereich leidet schon.

http://m.focus.de/reisen/videos/deutsch ... 75346.html
Ich weiß, auch er wird pragmatisch sein und Kompromisse schließen müssen. Dass er dazu imstande ist, hat er bereits unter Beweis gestellt in seinem Verhältnis zu Putin und Russland.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26621
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon JJazzGold » Mo 1. Aug 2016, 09:14

Kardux hat geschrieben:(01 Aug 2016, 09:10)

Mich würde es interessieren wie man nun die Putschisten rückwirkend zum Tode verurteilen möchte, sofern sie wieder eingeführt wird. Zum Zeitpunkt ihrer Tat gab es immerhin keine Todesstrafe.

Wer sich gestern die Demo in Köln angesehen hat muss sich jetzt einmal die Frage stellen wie es in der Türkei zugeht. Bald gibt es tatsächlich wieder Mittelalter, zumindest wenn es nach dem "Willen des Volkes" geht.


Hat Erdogan mit seiner Anweisung auf bloßen Verdacht zehntausende Berufstätige zu entlassen nicht ohnehin schon den Rechtsstaat ausgehebelt?
Mir ist nicht bekannt, wie das angeblich geplante Referendum gestaltet wird. Es könnte neben der gefährlich pauschalen Frage, "Soll die Todesstrafe wieder eingeführt werden", auch die Frage "Soll die Todesstrafe rückwirkend wieder eingeführt werden" enthalten. Dann wäre es "des Volkes Wille" und würde, was meiner Meinung nach beabsichtigt ist, der staatlichen Willkür Tür und Tor öffnen. So diese nicht an der Opposition scheitert. Was wiederum Erdogan die Mittel in die Hand spielt, die Opposition als Sündenbock darzustellen, der sich weigert, dem Willen des "demokratisch abstimmenden Volkes" umzusetzen und damit als zukünftig unwählbar dargestellt wird, weil sie angeblich den Pfad der Demokratie verlassen haben. Wie schnell in der Erdogan Türkei die Immunität willkürlich aufgehoben und Parlamensmitglieder pauschal unter Terrorismusverdacht gestellt werden können, haben wir gerade erst erlebt. Soviel zur angeblichen Rechtsstaatlichkeit in der heutigen Türkei.

Stimmt die Opposition einer solchen Legitimation zu, dann könnten nicht nur die Putschisten gehenkt werden, sondern ggfls. auch früher bereits zum Tode Verurteilte gehenkt werden, deren Strafe mit Abschaffung der Todesstrafe ausgesetzt wurde und in lebenlänglich umgewandelt wurde. Ich nehme an, Sie wissen von was ich rede.

Erdogan und seine Todesstrafe gewillten Anhänger, spielen nach meiner Einschätzung ein gefährliches Spiel, das das Land nicht nur weiter spalten, sondern zerreissen könnte, die Natomitgliedschaft gefährden könnte und die Türkei nachhaltig wirtschaftlich schädigen könnte und einen Braindrain bewirkt, der durch den Zuzug in Deutschland lebender Türken und türkischstämmiger Deutschen nicht aufgefangen werden kann, so diese überhaupt daran denken sollten, sich zu ihrem gestrig gefeierten starken Führer zu begeben. Der Tourismussektor liegt ohnehin schon am Boden und das ist nur der Anfang.


God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2230
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon Kardux » Mo 1. Aug 2016, 11:15

JJazzGold hat geschrieben:Hat Erdogan mit seiner Anweisung auf bloßen Verdacht zehntausende Berufstätige zu entlassen nicht ohnehin schon den Rechtsstaat ausgehebelt?


Doch, aber das steht ja auch gar nicht zur Diskussion. Wer 65 000 Beamte "elliminiert" ist wie, Sie ja sagen, kein Rechtsstaat. Punkt. Ich sprach eigentlich nur davon wie weit und wie schnell sich die Türkei in einen rechtsfreien Staat verwandelt.

JJazzGold hat geschrieben:Stimmt die Opposition einer solchen Legitimation zu, dann könnten nicht nur die Putschisten gehenkt werden, sondern ggfls. auch früher bereits zum Tode Verurteilte gehenkt werden, deren Strafe mit Abschaffung der Todesstrafe ausgesetzt wurde und in lebenlänglich umgewandelt wurde. Ich nehme an, Sie wissen von was ich rede.


Ja, aber Abdullah Öcalan war mitunter ein Hauptgrund das die Türkei überhaupt erst die Todesstrafe abgeschafft hat. Selbst wenn man die Todesstrafe einführen würde, hätte das für Öcalan keine Folgen. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

1. Als Inhaftierter ist er dem türkischen Staat sehr nützlich. Sie verstehen es den irrationalen Führerkult innerhalb der PKK auszunützen.
2. Seine Hinrichtung wird gerade wegen seinem Kult extreme Folgen für die Türkei haben. Der Terror der danach auf die türkischen Städte zukommen wird, wird alles was bisher geschah in den Schatten stellen. Das weiß auch der türkische Staat.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2230
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon Kardux » Mo 1. Aug 2016, 11:17

H2O hat geschrieben:(01 Aug 2016, 09:32)

"Keine Strafe ohne Gesetz!" heißt ein sehr alter römischer Grundsatz. Den muß die Türkei ja nicht beherzigen, wenn sie sich wieder in den Orient hinein finden will. Irgendwann reißt dem "Westen" der Geduldsfaden, Geostrategie hin oder her, und dann steht der Stuhl ganz vor der Tür: Zusammenarbeit wie mit benachbarten arabischen und nordafrikanischen Ländern, und das ist es dann.

Mir täte diese Entwicklung für meine Freunde in der Türkei sehr leid; aber von hier aus kann man denen nicht helfen, wenn die Mehrheit der Türken diesen Weg einschlagen möchte. Schade, vor 10 Jahren sah die Entwicklung mit Außenminister Gül und MP Erdogan so vielversprechend aus!


Aber ist dieser juristische Grundsatz nicht auch in einem Vertrag oder einer Konvention festgelegt welchen die Türkei bereits unterschrieben hat? Ich kann mich an so etwas wage erinnern.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon Fadamo » Mo 1. Aug 2016, 11:22

JJazzGold hat geschrieben:(01 Aug 2016, 08:47)

Ich gehe, wie Sie und ein nicht unbeträchtlicher Teil Ihrer Landsleute in der Türkei und in Deutschland, davon aus, dass sich Erdogan und seine Regierung als Vertragsbrecher herausstellen werden.

Meines Erachtens war bereits an den ehemaligen langjährigen EU Beitrittsverhandungen abzusehen, dass Erdogan&co eine Mitgliedschaft für lau anstrebten und gar nicht erst daran dachten, vertraglich verbindliche Konditionen einzuhalten. Letztendlich zeigt sich in diesen großmäuligen Ansagen der türkischen Regierung nichts anderes als die komplette Unfähigkeit, die bekannten Vorgaben umzusetzen. Was nicht gerade für einen starken Führer spricht, der jn der Umsetzung sogar auf die anteilige Unterstützung der Opposition hätte bauen können.

Nicht am stärksten das deutsche Verhalten prägend, aber doch immer wieder zutreffend sind unsere Sprichwörter und eines davon scheint mir angesichts der "Todesstrafe" Skandierer auf der gestrigen Demonstration angebracht zu sein, "Wie der Herr, so's G'scherr". Visafreiheit, Doppelpass, für wen? Für türkische Erdoganjubler, die Galgen errichten und auf Leichen spucken wollen? Zuviel Mittelalter für meinen Geschmack.



Da kannste mal sehen,wie naiv unsere regierung und brüssel ist,die eine verlogene türkische regierung geld gibt. :D
Mirrorside

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon Mirrorside » Mo 1. Aug 2016, 11:29

Kardux hat geschrieben:(01 Aug 2016, 09:10)

Mich würde es interessieren wie man nun die Putschisten rückwirkend zum Tode verurteilen möchte, sofern sie wieder eingeführt wird. Zum Zeitpunkt ihrer Tat gab es immerhin keine Todesstrafe.

Wer sich gestern die Demo in Köln angesehen hat muss sich jetzt einmal die Frage stellen wie es in der Türkei zugeht. Bald gibt es tatsächlich wieder Mittelalter, zumindest wenn es nach dem "Willen des Volkes" geht.



Also um ehrlich zu sein, die Türkei gilt ja sowiso nicht als Rechtsstaat. Daher könnt ihr euch später den Kopf zerbrechen wie ihr das nun Klassifizieren wollt. Mich interessiert eher die Namensliste der Hinrichtungsreihe. Es wird höchstwahrscheinlich ein Kriegsgericht eingerichtet und dann kann das Kriegsgericht darüber entscheiden. Irgendwie wird das schon funktionieren :)
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon Fadamo » Mo 1. Aug 2016, 11:32

Mirrorside hat geschrieben:(01 Aug 2016, 12:29)

Also um ehrlich zu sein, die Türkei gilt ja sowiso nicht als Rechtsstaat. Daher könnt ihr euch später den Kopf zerbrechen wie ihr das nun Klassifizieren wollt. Mich interessiert eher die Namensliste der Hinrichtungsreihe. Es wird höchstwahrscheinlich ein Kriegsgericht eingerichtet und dann kann das Kriegsgericht darüber entscheiden. Irgendwie wird das schon funktionieren :)


Die hinrichtung wird geheim und ohne großes aufsehen von statten gehen.
In solchen ländern wie türkei sollen manchmal leute einfach so verschwinden.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26621
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon JJazzGold » Mo 1. Aug 2016, 11:38

Fadamo hat geschrieben:(01 Aug 2016, 12:22)

Da kannste mal sehen,wie naiv unsere regierung und brüssel ist,die eine verlogene türkische regierung geld gibt. :D


Das nennt sich Vertrag.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon Fadamo » Mo 1. Aug 2016, 11:41

JJazzGold hat geschrieben:(01 Aug 2016, 12:38)

Das nennt sich Vertrag.


Ich nenne das Naivität.
Verträge werden nur mit seriöse Partner gemacht.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26621
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon JJazzGold » Mo 1. Aug 2016, 11:47

Mirrorside hat geschrieben:(01 Aug 2016, 12:29)

Also um ehrlich zu sein, die Türkei gilt ja sowiso nicht als Rechtsstaat. Daher könnt ihr euch später den Kopf zerbrechen wie ihr das nun Klassifizieren wollt. Mich interessiert eher die Namensliste der Hinrichtungsreihe. Es wird höchstwahrscheinlich ein Kriegsgericht eingerichtet und dann kann das Kriegsgericht darüber entscheiden. Irgendwie wird das schon funktionieren :)


Die Listen werden im Laufe der Jahre immer umfangreicher werden. Ggfls. könnte später auch Ihr Name, oder der eines Ihrer Angehörigen stehen. Eine “Meldestelle“ ist bereits eingerichtet. Es sei denn, Sie feuern die “hängt sie höher“ Schergen nur aus sicherer Entfernung an, wie z. B. Deutschland.Wie auch immer Sie das dann nennen wollen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26621
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon JJazzGold » Mo 1. Aug 2016, 11:57

Kardux hat geschrieben:(01 Aug 2016, 12:15)

Doch, aber das steht ja auch gar nicht zur Diskussion. Wer 65 000 Beamte "elliminiert" ist wie, Sie ja sagen, kein Rechtsstaat. Punkt. Ich sprach eigentlich nur davon wie weit und wie schnell sich die Türkei in einen rechtsfreien Staat verwandelt.

Das kann ich anhand der bisherigen Abläufe nur schätzen, spätestens bis 2019.

Ja, aber Abdullah Öcalan war mitunter ein Hauptgrund das die Türkei überhaupt erst die Todesstrafe abgeschafft hat. Selbst wenn man die Todesstrafe einführen würde, hätte das für Öcalan keine Folgen. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

1. Als Inhaftierter ist er dem türkischen Staat sehr nützlich. Sie verstehen es den irrationalen Führerkult innerhalb der PKK auszunützen.
2. Seine Hinrichtung wird gerade wegen seinem Kult extreme Folgen für die Türkei haben. Der Terror der danach auf die türkischen Städte zukommen wird, wird alles was bisher geschah in den Schatten stellen. Das weiß auch der türkische Staat.


Gestern hätte ich Ihnen noch zugestimmt, heute halte ich in der Türkei alles für möglich, woran ich den die Tür öffnenden Putschisten keinen geringen Anteil Schuld gebe.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26621
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon JJazzGold » Mo 1. Aug 2016, 12:01

Fadamo hat geschrieben:(01 Aug 2016, 12:41)

Ich nenne das Naivität.
Verträge werden nur mit seriöse Partner gemacht.


Das lässt sich im Vornehinein manchmal schlecht abwägen, vor allem wenn der Vertragspartner offensichtlich dringend Geld benötigt.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon Fadamo » Mo 1. Aug 2016, 12:07

JJazzGold hat geschrieben:(01 Aug 2016, 13:01)


Das lässt sich im Vornehinein manchmal schlecht abwägen, vor allem wenn der Vertragspartner offensichtlich dringend Geld benötigt.


Wenn man seine partner nicht kennt,dann ist es erst recht naivität,diesem "partner" geld zu geben.
Mirrorside

Re: EU - Türkei - Visafreiheit

Beitragvon Mirrorside » Mo 1. Aug 2016, 12:09

JJazzGold hat geschrieben:(01 Aug 2016, 12:47)


Die Listen werden im Laufe der Jahre immer umfangreicher werden. Ggfls. könnte später auch Ihr Name, oder der eines Ihrer Angehörigen stehen. Eine “Meldestelle“ ist bereits eingerichtet. Es sei denn, Sie feuern die “hängt sie höher“ Schergen nur aus sicherer Entfernung an, wie z. B. Deutschland.Wie auch immer Sie das dann nennen wollen.


Ahahah sehr guter Versuch :) Ich leben İn Antalya und deine Vorstellung entspricht nicht der Realität. Viel um den stinkenden Furz muss man nicht diskutieren. Die Putschisten werden gehängt und das wars.

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast