Wirtschaft Türkei

Moderator: Moderatoren Forum 3

ciesta
Beiträge: 1269
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 11:53

Wirtschaft Türkei

Beitragvon ciesta » Do 21. Jan 2016, 13:31

Ich habe keinen anderen eigenen Thread im Türkeibereich dazu gefunden. Also leg ich mal einen an..

Heute eine Meldung
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Milliarda ... 21776.html
Milliardär Mustafa Koc ist tot

Einer der wichtigsten Männer der Türkei fällt einem unerwartet frühen Tod zum Opfer: Mustafa Koc - Chef des gleichnamigen Firmenimperiums - kontrollierte im Alleingang fast ein Zehntel der türkischen Wirtschaftsleistung.
Einer der prominentesten Geschäftsmänner der Türkei ist tot. Mustafa Koc starb infolge eines Herzinfarkts, wie ein Krankenhaussprecher bekanntgab. Der 55-jährige Milliardär führte einen Konzern, der Berechnungen von Analysten zufolge für fast zehn Prozent der türkischen Wirtschaftsleistung steht. Nach Zahlen der Weltbank belief sich das Bruttoinlandsprodukt der Türkei zuletzt auf umgerechnet rund 798,4 Milliarden Dollar. Ein Anteil von zehn Prozent entspricht damit knapp 80 Milliarden Dollar.

Entsprechend groß war Kocs ökonomischer und gesellschaftlicher Einfluss: Fünf der zehn größten Unternehmen des Landes gehörten zu dem Imperium von Koc. Seit 2003 stand er persönlich an der Spitze des Firmenimperiums - und verantwortete damit auch Wohl und Wehe von Zehntausenden Arbeitsplätzen. Kocs Unternehmen machen 18 Prozent der Marktkapitalisierung der türkischen Börse aus, wie aus einer Firmen-Präsentation für Investoren hervorgeht....


Wird sicher einiges in Bewegung geraten in der türkischen Wirtschaft.
Viele andere Einflussfaktoren gibt es ja jetzt schon.
Egal wie dicht du bist. Goethe war Dichter.
Egal was du kochst. Karl Marx.

Do not correct a fool, or he will hate you.
Correct a wise man and he will appreciate you.
ciesta
Beiträge: 1269
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 11:53

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon ciesta » Di 2. Feb 2016, 09:13

http://www.hurriyetdailynews.com/turkey ... sCatID=344
Turkey’s exports drop 14.4 pct in first month of 2016
Egal wie dicht du bist. Goethe war Dichter.
Egal was du kochst. Karl Marx.

Do not correct a fool, or he will hate you.
Correct a wise man and he will appreciate you.
Mirrorside

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon Mirrorside » Mi 10. Feb 2016, 22:38

ciesta hat geschrieben:(21 Jan 2016, 13:31)

Ich habe keinen anderen eigenen Thread im Türkeibereich dazu gefunden. Also leg ich mal einen an..

Heute eine Meldung
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Milliarda ... 21776.html
Milliardär Mustafa Koc ist tot

Einer der wichtigsten Männer der Türkei fällt einem unerwartet frühen Tod zum Opfer: Mustafa Koc - Chef des gleichnamigen Firmenimperiums - kontrollierte im Alleingang fast ein Zehntel der türkischen Wirtschaftsleistung.
Einer der prominentesten Geschäftsmänner der Türkei ist tot. Mustafa Koc starb infolge eines Herzinfarkts, wie ein Krankenhaussprecher bekanntgab. Der 55-jährige Milliardär führte einen Konzern, der Berechnungen von Analysten zufolge für fast zehn Prozent der türkischen Wirtschaftsleistung steht. Nach Zahlen der Weltbank belief sich das Bruttoinlandsprodukt der Türkei zuletzt auf umgerechnet rund 798,4 Milliarden Dollar. Ein Anteil von zehn Prozent entspricht damit knapp 80 Milliarden Dollar.

Entsprechend groß war Kocs ökonomischer und gesellschaftlicher Einfluss: Fünf der zehn größten Unternehmen des Landes gehörten zu dem Imperium von Koc. Seit 2003 stand er persönlich an der Spitze des Firmenimperiums - und verantwortete damit auch Wohl und Wehe von Zehntausenden Arbeitsplätzen. Kocs Unternehmen machen 18 Prozent der Marktkapitalisierung der türkischen Börse aus, wie aus einer Firmen-Präsentation für Investoren hervorgeht....


Wird sicher einiges in Bewegung geraten in der türkischen Wirtschaft.
Viele andere Einflussfaktoren gibt es ja jetzt schon.


Einer geht, ein anderer kommt. Koç hat noch andere Söhne auf Lager.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9621
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon Cat with a whip » Sa 14. Jan 2017, 20:03

Was ist den das für ein komischer Thread? Seit mehreren Jahren gehts mit der türkischen Wirtschaft runter.

Die Rezession geht weiter, die Lira machte kürzlich nochmal einen Sturz und die derzeitig das geistige Leben im Land verheerende nationalistisch-islamistische AKP greift auch bei Wirtschaftsthemen zur Kriegsrethorik und sucht Sündenböcke. Der Feind steht für Erdogan im Ausland und ein alter Feind ist wieder da, die "Zinslobby".

http://www.fr-online.de/wirtschaft/droh ... 79696.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon Wasteland » Sa 14. Jan 2017, 22:23

Mit Verschwörungstheorien kann man in der Türkei scheinbar immer punkten.
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon William » Sa 14. Jan 2017, 23:29

Wird trotzdem nichts nutzen.
Wer wählt auch so einen Diktator im Glauben es würde mit ihm besser werden?
Man muss sich zwangsweise die Frage stellen wer verrückter ist: Erdogan oder die Mehrheit des Volkes selbst.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon Wasteland » Sa 14. Jan 2017, 23:41

William hat geschrieben:(14 Jan 2017, 23:29)

Wird trotzdem nichts nutzen.
Wer wählt auch so einen Diktator im Glauben es würde mit ihm besser werden?
Man muss sich zwangsweise die Frage stellen wer verrückter ist: Erdogan oder die Mehrheit des Volkes selbst.


Ist doch ein Trend momentan. Putin, Orban, Duterte, Modi, Abe, Erdogan, Trump etc.
Dampfschwätzer sind momentan in.
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon William » So 15. Jan 2017, 09:17

Wasteland hat geschrieben:(14 Jan 2017, 23:41)

Ist doch ein Trend momentan. Putin, Orban, Duterte, Modi, Abe, Erdogan, Trump etc.
Dampfschwätzer sind momentan in.


Den Großteil dieser genannten Personen würde ich nicht mit Erdowahn in einen Topf werfen, denn sie haben nicht vor ihrem jeweiligen Land Schaden zuzufügen. Ganz im Gegenteil.
Audi
Beiträge: 2210
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon Audi » So 15. Jan 2017, 09:22

Wasteland hat geschrieben:(14 Jan 2017, 23:41)

Ist doch ein Trend momentan. Putin, Orban, Duterte, Modi, Abe, Erdogan, Trump etc.
Dampfschwätzer sind momentan in.

Putin, Trump spielen eine andere Liga als Erdogan. Der Vergleich ist nicht passend
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon Fuerst_48 » So 15. Jan 2017, 09:56

Audi hat geschrieben:(15 Jan 2017, 09:22)

Putin, Trump spielen eine andere Liga als Erdogan. Der Vergleich ist nicht passend

Dafür führt die Strategie Erdogans zielsicher in Richtung Sauwirtschaft unter staatlicher Obhut!!
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon Wasteland » So 15. Jan 2017, 12:01

William hat geschrieben:(15 Jan 2017, 09:17)

Den Großteil dieser genannten Personen würde ich nicht mit Erdowahn in einen Topf werfen, denn sie haben nicht vor ihrem jeweiligen Land Schaden zuzufügen. Ganz im Gegenteil.


Das hat Erdogan aus seiner Sicht auch nicht vor. Und ja, die sind alle der exakt selbe Typ Politiker. Das Erdogan da herausgestellt wird ist ein ganz klares Zeichen für doppelte Standards.
Zuletzt geändert von Wasteland am So 15. Jan 2017, 12:11, insgesamt 1-mal geändert.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon Wasteland » So 15. Jan 2017, 12:02

Audi hat geschrieben:(15 Jan 2017, 09:22)

Putin, Trump spielen eine andere Liga als Erdogan. Der Vergleich ist nicht passend


Sie regieren mächtigere Länder. Ansonsten gibt es keine signifikanten Unterschiede. Erdogan kopiert ja Putin. Sogar das undemokratische Präsidialsystem hat er von ihm 1 zu 1 übernommen.
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon William » So 15. Jan 2017, 12:14

Wasteland hat geschrieben:(15 Jan 2017, 12:02)

Sie regieren mächtigere Länder. Ansonsten gibt es keine signifikanten Unterschiede. Erdogan kopiert ja Putin. Sogar das undemokratische Präsidialsystem hat er von ihm 1 zu 1 übernommen.


Die Türkei ist kein mächtiges Land, zumindest nicht nach Standard USA, Russland, China oder auch Deutschland.
Erdogans Mittel sind begrenzt und das bekommt er derzeit auch offen vorgeführt.
Er ist ein kleiner Hitler und nicht vergleichbar mit Putin & Co.
Er fährt das Land gegen die Wand, ist jedoch schwer davon überzeugt das Richtige zu tun. Ein verblendeter, geistiger Tiefflieger, mehr nicht, leider mit zu viel Machtbefugnis ausgestattet. Die wird ihm die Welt aber entziehen, dessen bin ich mir ganz sicher. Es wird ähnlich ablaufen wie derzeit in Mexiko.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon Wasteland » So 15. Jan 2017, 12:40

William hat geschrieben:(15 Jan 2017, 12:14)

Die Türkei ist kein mächtiges Land, zumindest nicht nach Standard USA, Russland, China oder auch Deutschland.
Erdogans Mittel sind begrenzt und das bekommt er derzeit auch offen vorgeführt.
Er ist ein kleiner Hitler und nicht vergleichbar mit Putin & Co.
Er fährt das Land gegen die Wand, ist jedoch schwer davon überzeugt das Richtige zu tun. Ein verblendeter, geistiger Tiefflieger, mehr nicht, leider mit zu viel Machtbefugnis ausgestattet. Die wird ihm die Welt aber entziehen, dessen bin ich mir ganz sicher. Es wird ähnlich ablaufen wie derzeit in Mexiko.


Ich merk schon, Erdogan/Türken/Moslems triggern dich.

Nenn doch mal die Unterschiede zwischen Erdogan und Putin, so aus demokratischer Sicht.
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon William » So 15. Jan 2017, 12:56

Wasteland hat geschrieben:(15 Jan 2017, 12:40)

Ich merk schon, Erdogan/Türken/Moslems triggern dich.

Nenn doch mal die Unterschiede zwischen Erdogan und Putin, so aus demokratischer Sicht.


Aus rein demokratischer Sicht fährt er das Land nicht wirtschaftlich an die Wand so wie Erdogan es tut. :D
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon Wasteland » So 15. Jan 2017, 12:59

William hat geschrieben:(15 Jan 2017, 12:56)

Aus rein demokratischer Sicht fährt er das Land nicht wirtschaftlich an die Wand so wie Erdogan es tut. :D


Also weichst du aus. Ich verstehe das auch. Gibt ja schliesslich kaum Unterschiede, außer das der eine Moslem ist und damit für dich automatisch schlechter/böser.

Für jeden der nicht die Brille trägt die du auf hast ist klar, das die Politiker die ich genannt habe alle aus ähnlichem Holz geschnitzt sind.
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon William » So 15. Jan 2017, 13:29

Wasteland hat geschrieben:(15 Jan 2017, 12:59)

Also weichst du aus. Ich verstehe das auch. Gibt ja schliesslich kaum Unterschiede, außer das der eine Moslem ist und damit für dich automatisch schlechter/böser.

Für jeden der nicht die Brille trägt die du auf hast ist klar, das die Politiker die ich genannt habe alle aus ähnlichem Holz geschnitzt sind.


Ich weiche aus? Bist du bekifft?
Welche Volksgruppe, ähnlich die der Kurden in der Türkei, bekämpft Putin denn in seinem Land?
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon Wasteland » So 15. Jan 2017, 13:53

William hat geschrieben:(15 Jan 2017, 13:29)

Ich weiche aus? Bist du bekifft?
Welche Volksgruppe, ähnlich die der Kurden in der Türkei, bekämpft Putin denn in seinem Land?


Ja, natürlich weichst du aus, du hast auch überhaupt keine Wahl bei so offensichtlichen doppelten Standards.
Tschetschenien & Ukraine sind dir ein Begriff? Zudem gibt es auch nicht wenige Kurden die auf Seiten der AKP stehen. Ich würde sagen die kurdische Community in der Türkei ist gespalten.
Es geht da weniger um die Kurden als Volk, als um Autonomiebestrebungen.
Und in der Reaktion darauf sind sich Putin und Erdogan sogar auch ähnlich, sie reagieren mit Krieg und Gewalt.
Danke das du mir noch einen guten Punkt geliefert hast wie ähnlich die beiden sich sind.

Aber ich verstehe schon, wenn der Musel es macht, dann ist das schlimmer als bei anderen. Selbst wenn er exakt dasselbe macht.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2001
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon Ger9374 » So 15. Jan 2017, 17:20

Die Wirtschaft der Türkei musste in der letzten
Zeit erfahren wie nach einigen guten Jahren jetzt
schlechtere zu kommen scheinen.Die Börse scheint davon noch relativ unberührt.Die Türkische Lira verliert stark an Wert, was auf Dauer die Inflation anheizen wird.Das werden
die Menschen in der Türkei im Portemonnaie merken werden.Davor hat Erdogan wohl am meisten Angst. Auf Dauer fehlen auch die Einnahmen aus dem Tourismus der weiter wegbricht.Der Terror schadet hier doppelt.
Die militärischen Einsätze in Syrien Kosten auch ihr Geld.Bedrohlich ist die Lage der Türkei noch lange nicht, aber man wird zum Grübeln angeregt.
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9198
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wirtschaft Türkei

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 16. Jan 2017, 13:10

Besonders dramatisch ist die Lage in der türkischen Tourismus-Wirtschaft.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast