Unterstützt die türkische Regierung (indirekt) den IS?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
apartofme
Beiträge: 459
Registriert: Mo 15. Jun 2009, 18:24
Benutzertitel: Meep!
Wohnort: apart

Re: Unterstützt die türkische Regierung (indirekt) den IS?

Beitragvon apartofme » Fr 11. Nov 2016, 19:02

“Unser Zeitalter ist eine einzige Frage nach der menschlichen Identität.” ― Willy Meurer
Vardarovic

Re: Unterstützt die türkische Regierung (indirekt) den IS?

Beitragvon Vardarovic » Fr 11. Nov 2016, 19:22


Die Sache mit dem "griechischen Kreuz" hätte eine Besonderheit und Einzigartigkeit.

Bei den anderen erwähnten Staaten wäre es leicht nachvollziehbar, dass das Kreuz auf das sog. Christentum hinweist, ist das Christentum im deutschen Raum erst um das 8. Jhd. ndZ eingezogen, und in den slawischen Staaten um das 12. Jhd. in den baltischen Gegenden sogar erst um das 13. Jhd.

Karte: Ausbreitung des Christentums in Europa
http://www.apologitis.com/gr/ancient/eik/eksaplosi.jpg

Nicht so mit Griechenland oder dem griechischen Kulturkreis (von Massalia (Marseille) bis West-Indien).

Nahezu jede olympische Gottheit hatte als Symbol das Kreuz, und zur individuellen Unterscheidung wurde dieses leicht abgeändert oder ergänzt (ich will hier nicht näher darauf eingehen, es ist nicht das Thema des Threads).

Aber erwähnen möchte ich, dass das griechische Kreuz bereits mind. 1600 Jahre vor dem Beginn des sog. Christentums bekannt war.

Bild: Kreuz von Knossos, datiert auf ca. 1600 Jahre vdZ
https://de.wikipedia.org/wiki/Cipollino ... Greece.JPG

Nach allem, was ich bisher von unabhängiger Seite lesen konnte, hat das Kreuz auf der heutigen griechischen Fahne nichts mit dem Christentum zu tun, welchen das Patriarchat als Fortsetzung des Hellenismus betrachtet, der mit Alexander begann. Bestätigt wird das alles durch neuere Forschungen, die selbst Theologen dazu veranlasst zu sagen, dass alles um Jesus zu mind. 95% erlogen und erstunken sei, und man ihm alle seiner Worte und Inhalte später zuschob und zudichtete.

Man möge auch beachten, dass diejenigen, die ein vom Osmanat befreites Griechenland nachweisbar nicht als christliches Griechenland begriffen (darunter: Berater von Napoleon mit "seinem" Code Civil), daher auch die Bezeichnung Hellas, andernfalls hätten sie es auch Byzanz nennen können.

Es gab bereits eine Weltanschauung, die nahezu alle Inhalte aufwies, die heute als Christlich gelten, z.B. den Weihnachtsbaum, das Fest der Wiederauferstehung, etc. Das wurde z.B. auf Kreta schon nachgewiesen, z.B. in einer Zeit um ca. 3000 Jahre vdZ.

...
Aber wie erwähnt wäre es hier OT.
Es macht auch wenig Sinn darüber zu diskutieren, da die Interessierten den Weg zur Aufklärung finden.
Und den religiösen Dogmatikern will ich kein Futter zuwerfen, da sie an der Verdrehung von Inhalten trainiert sind.
Benutzeravatar
apartofme
Beiträge: 459
Registriert: Mo 15. Jun 2009, 18:24
Benutzertitel: Meep!
Wohnort: apart

Re: Unterstützt die türkische Regierung (indirekt) den IS?

Beitragvon apartofme » Fr 11. Nov 2016, 19:42

Vardarovic hat geschrieben:(11 Nov 2016, 19:22)

Die Sache mit dem "griechischen Kreuz" hätte eine Besonderheit und Einzigartigkeit.

Bei den anderen erwähnten Staaten wäre es leicht nachvollziehbar, dass das Kreuz auf das sog. Christentum hinweist,

Griechenland gehört gar nicht zu den erwähnten Staaten. Die Ärmsten sind nämlich erst auf Rang 41 zu finden. Noch hinter dem mehr oder weniger polytheistischen Indien, hinter den von dir erwähnten baltischen Staaten und selbst hinter drittklassigen Ökonomien wie Botsuana und Südafrika.

Erwähnt habe ich das griechische Kreuz, weil es auf der Landesflagge der Schweiz zu finden ist, die es im Demokratieindex immerhin auf den sechsten Rang schafft, was sie aber mit Sicherheit den Göttern des Ölymp zu verdanken hat. So wie es auch in der schweizerischen Nationalhymne heißt: "Eure fromme Seele ahnt, die vielen Götter im hehren Vaterland!"

:)
“Unser Zeitalter ist eine einzige Frage nach der menschlichen Identität.” ― Willy Meurer
Vardarovic

Re: Unterstützt die türkische Regierung (indirekt) den IS?

Beitragvon Vardarovic » Fr 11. Nov 2016, 20:51

apartofme hat geschrieben:(11 Nov 2016, 19:42)

Griechenland gehört gar nicht zu den erwähnten Staaten. Die Ärmsten sind nämlich erst auf Rang 41 zu finden. Noch hinter dem mehr oder weniger polytheistischen Indien, hinter den von dir erwähnten baltischen Staaten und selbst hinter drittklassigen Ökonomien wie Botsuana und Südafrika.

Erwähnt habe ich das griechische Kreuz, weil es auf der Landesflagge der Schweiz zu finden ist, die es im Demokratieindex immerhin auf den sechsten Rang schafft, was sie aber mit Sicherheit den Göttern des Ölymp zu verdanken hat. So wie es auch in der schweizerischen Nationalhymne heißt: "Eure fromme Seele ahnt, die vielen Götter im hehren Vaterland!"

:)

Dieser von Dir verlinkte Demokratieindex ist schon interessant.
viewtopic.php?f=11&t=55402&p=3723825#p3723825

Unsere Superstaaten der Demokratie und Weltgendarm (USA), die anderen Staaten per Bombenabwurf die Demokratie bringen, tendieren hinter Uruguay, was mich ohnehin schon verwunderte, dass es einen relativ führenden Platz einnimmt:
- Platz 17 --> Uruguay
- Platz 19 --> USA
Benutzeravatar
apartofme
Beiträge: 459
Registriert: Mo 15. Jun 2009, 18:24
Benutzertitel: Meep!
Wohnort: apart

Re: Unterstützt die türkische Regierung (indirekt) den IS?

Beitragvon apartofme » Fr 11. Nov 2016, 21:30

Vardarovic hat geschrieben:(11 Nov 2016, 20:51)

Dieser von Dir verlinkte Demokratieindex ist schon interessant.
viewtopic.php?f=11&t=55402&p=3723825#p3723825

Unsere Superstaaten der Demokratie und Weltgendarm (USA), die anderen Staaten per Bombenabwurf die Demokratie bringen, tendieren hinter Uruguay, was mich ohnehin schon verwunderte, dass es einen relativ führenden Platz einnimmt:
- Platz 17 --> Uruguay
- Platz 19 --> USA

Mal in Uruguay gewesen? Nicht jedes Land, dessen Name in europäischen Ohren verlottert klingt, ist korrupt.

http://www.nytimes.com/2016/02/10/opini ... .html?_r=0

Auch Freedom House, Transparency International und Polity IV stellen Uruguay recht gute Zeugnisse aus:

https://freedomhouse.org/report/freedom ... 16/uruguay
https://www.transparency.org/cpi2015#results-table
http://www.systemicpeace.org/polity/uru2.htm

:)
“Unser Zeitalter ist eine einzige Frage nach der menschlichen Identität.” ― Willy Meurer

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast