Unterstützt die türkische Regierung (indirekt) den IS?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Unterstützt die türkische Regierung (indirekt) den IS?

Beitragvon Wasteland » Sa 1. Aug 2015, 20:02

provokatuerk » Sa 1. Aug 2015, 20:56 hat geschrieben:
Wer hat wo und anhand welches Rechts beschlossen, es sei Aufgabe der Türkei den ISIS zu bekämpfen? :?:
Wer bedroht die Türken und die Türkei? Das tut doch eindeutig nur die PKK!


Siehste und für den Rest der Welt ist der IS gefährlicher, also unterstützen wir seine Feinde, ist doch logisch.
Die Türkei drückt beim IS ja auch beide Augen zu seit Jahren.
Zuletzt geändert von Wasteland am Sa 1. Aug 2015, 20:03, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2230
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Unterstützt die türkische Regierung (indirekt) den IS?

Beitragvon Kardux » Sa 1. Aug 2015, 20:07

Wasteland hat geschrieben:Siehste und für den Rest der Welt ist der IS gefährlicher, also unterstützen wir seine Feinde, ist doch logisch.
Die Türkei drückt beim IS ja auch beide Augen zu seit Jahren.


Beide Augen zudrücken ist eine sehr nette Umschreibung.

Ich glaube man muss nicht wirklich viel sagen, die User in diesem Forum können sich selbst ein Bild davon machen wie sehr Türken mit dem IS sympathisieren.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11407
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Unterstützt die türkische Regierung (indirekt) den IS?

Beitragvon Provokateur » Sa 1. Aug 2015, 20:19

Bundeswehrausbilder sind im Nordirak und bilden Peshmerga aus. Mit Krieg führen verliert man heute Wahlen, also lässt man andere machen.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Unterstützt die türkische Regierung (indirekt) den IS?

Beitragvon Jekyll » Sa 1. Aug 2015, 21:15

Wasteland » Sa 1. Aug 2015, 19:52 hat geschrieben:Wen soll man auch sonst gegen den IS unterstützen?
Eine andere Option fällt dir nicht ein? Echt nicht? Hmm...wie wär's denn mit einer direkten Beteiligung an diesem glorreichen Krieg gegen den IS? Aber natürlich ist es viel bequemer, stattdessen die zwielichtigen Peschmerga, die unter Verdacht stehen, ethnische Säuberungen zu betreiben, und indirekt oder auch direkt türkeifeindliche Terrororganisationen zu unterstützen. Kein Wunder, dass ihr euch beinahe zwanghaft mit Erdogans "Motiven" beschäftigen müsst.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Unterstützt die türkische Regierung (indirekt) den IS?

Beitragvon Jekyll » Sa 1. Aug 2015, 21:17

Provokateur » Sa 1. Aug 2015, 20:19 hat geschrieben:Bundeswehrausbilder sind im Nordirak und bilden Peshmerga aus. Mit Krieg führen verliert man heute Wahlen, also lässt man andere machen.
Moralische Bankrotterklärung.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2230
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Unterstützt die türkische Regierung (indirekt) den IS?

Beitragvon Kardux » Sa 1. Aug 2015, 21:56

provokatuerk » Sa 1. Aug 2015, 21:23 hat geschrieben:Warum muss ein Türke, also jemand, der schon aufgrund seiner ethnischen Zugehörigkeit ein potentielles Opfer der PKK ist, Mitleid mt einem PKKler, sprich seinem potentiellen Mörder, haben, der von ISIS getötet wird? Beide, sowohl ISIS als auch PKK töten Unschuldige, der eine schneidet Köpfe ab, der andere zertrümmert Köpfe mit Schüssen. Verbrecher eben.


Wer die PKK bzw. YPG bekämpft, der kämpft für den IS.

Sie Forentroll scheinen sehr schwer von Begriff zu sein.
Make Kurdistan Free Again...
JFK
Beiträge: 7342
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Unterstützt die türkische Regierung (indirekt) den IS?

Beitragvon JFK » Sa 1. Aug 2015, 21:58

Kardux » Sa 1. Aug 2015, 20:46 hat geschrieben:
Jeder Mensch hat es verdient anständig begraben zu werden - sogar ein IS- Jihadist der dutzende Menschen enthauptet hat. Den nötigen Respekt sollte man vor einer Leiche haben, egal ob gläubig oder nicht, egal ob Terrorist oder nicht, egal ob Feind oder Freund.

Aber wem sage ich das schon, einem türkischen Faschisten...


Das seh ich anders, wer in Ehre kämpft, soll auch in Ehre sterben, das tuen weder die Guerillakrieger der PKK noch die IS Barbaren.
Respekt muss man sich lebendig verdienen, nicht tot.
JFK
Beiträge: 7342
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Unterstützt die türkische Regierung (indirekt) den IS?

Beitragvon JFK » Sa 1. Aug 2015, 22:06

Kardux » Sa 1. Aug 2015, 22:56 hat geschrieben:
Wer die PKK bzw. YPG bekämpft, der kämpft für den IS.

Sie Forentroll scheinen sehr schwer von Begriff zu sein.


Das wäre so, wenn die IS ausschließlich gegen die PKK kämpft, aber sie treibt ihr Unwesen überall und hauptsächlich gegen Schiiten, Aleviten und Yesiden, für die PKK ist nach wie vor die Türkei primärziel, das beruht dann auf Gegenseitigkeit.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2230
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Unterstützt die türkische Regierung (indirekt) den IS?

Beitragvon Kardux » Sa 1. Aug 2015, 22:21

JFK hat geschrieben:Das seh ich anders, wer in Ehre kämpft, soll auch in Ehre sterben, das tuen weder die Guerillakrieger der PKK noch die IS Barbaren.
Respekt muss man sich lebendig verdienen, nicht tot.


Woher wollen Sie [...] wissen ob PKK- Kämpfer nicht in Ehre sterben ? Die PKK kämpft gegen die türkische Knechtschaft, gegen den türkischen Rassismus. Ich kann mir kaum was ehrenvolleres vorstellen...

Abgesehen davon muss sich eine Leiche nichts verdienen. Eine Leiche ist eine Leiche.

JFK hat geschrieben:Das wäre so, wenn die IS ausschließlich gegen die PKK kämpft, aber sie treibt ihr Unwesen überall und hauptsächlich gegen Schiiten, Aleviten und Yesiden, für die PKK ist nach wie vor die Türkei primärziel, das beruht dann auf Gegenseitigkeit.


Es geht nicht darum ob der IS nur gegen die PKK kämpft. Fakt ist das sie gegen die PKK kämpft und falls die PKK bzw. YPG nicht wäre, dann würde der IS den ganzen Norden Syriens kontrollieren. Eine Traumvorstellung für die Türkei...
Zuletzt geändert von Marmelada am Sa 1. Aug 2015, 23:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beleidigung entfernt
Make Kurdistan Free Again...
Marmelada
Beiträge: 7927
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Unterstützt die türkische Regierung (indirekt) den IS?

Beitragvon Marmelada » Sa 1. Aug 2015, 22:33

Marmelada » Mo 29. Jun 2015, 01:49 hat geschrieben:So Freunde, wie ihr seht, habe ich die Schlammschlacht herausoperiert, die Thematik abgetrennt und mit einem neuen Strangtitel versehen. Das ist recht aufwändig und somit ein einmaliger Service. Sollte ich hier wieder Schlammschlachten vorfinden, wird das Thema geschlossen. Es schadet auch nicht, einen Blick in die Nutzungsbedingungen zu werfen, denen ihr mit eurer Registrierung hier zugestimmt habt.
Und zu.
Andrea-Perula

Türkei finanziert IS durch Ölkäufe.....

Beitragvon Andrea-Perula » Sa 12. Dez 2015, 21:04

Durch Ölkäufe finaziert die Türkei den Islamischen Staat.

Das zumindest berichtet die Welt im nachfolgendem Link.

http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... Staat.html


Dort heißt es in Absatz 1.

Zitat:
Der Export in die Nachbarländer[b] TÜRKEI , Jordanien und Irak ist zurück gegangen, geht aber trotz alles Restriktionen weiter.[/b]



Und solches aus dem Hause Pinocchio? :D

War wohl nicht mehr so zu verstecken.......oder?
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Türkei finanziert IS durch Ölkäufe.....

Beitragvon palulu » Sa 12. Dez 2015, 21:17

Können wir bitte die bestehenden Sammelstränge benutzen? DANKE.

Die Türkei kauft gar nix, der größte Abnehmer sind die EinwohnerInnen in dem IS-Gebiet selbst:
http://www.sueddeutsche.de/politik/stre ... .2762519-2

Wichtiger, weiterer Abnehmer ist Assad:
Assad kauft Öl vom IS für 40 Millionen Dollar im Monat
Die Terror-Miliz IS hat laut US-Angaben bereits 500 Millionen Dollar mit Ölverkäufen eingenommen. Hauptabnehmer soll ausgerechnet die Regierung von Syriens Machthaber Baschar al-Assad sein.

http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... Monat.html
Zuletzt geändert von palulu am Sa 12. Dez 2015, 21:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Blickwinkel
Beiträge: 15030
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 19:29
Benutzertitel: Demokratischer Europäer
Wohnort: Erde

Re: Türkei finanziert IS durch Ölkäufe.....

Beitragvon Blickwinkel » Sa 12. Dez 2015, 21:31

palulu » Sa 12. Dez 2015, 22:17 hat geschrieben:Können wir bitte die bestehenden Sammelstränge benutzen? DANKE.

Die Türkei kauft gar nix, der größte Abnehmer sind die EinwohnerInnen in dem IS-Gebiet selbst:
http://www.sueddeutsche.de/politik/stre ... .2762519-2

Wichtiger, weiterer Abnehmer ist Assad:

http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... Monat.html


Genau, Assad macht den IS reich, der ihn aus dem Amt jagen will. Macht für absolut keinen Sinn, ausser er trägt sich mit Selbstmordgedanken.
Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat, der die menschliche Verantwortung erschlaffen und die individuelle Leistung absinken läßt. (Ludwig Erhard)
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15006
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Türkei finanziert IS durch Ölkäufe.....

Beitragvon Platon » Sa 12. Dez 2015, 21:38

Blickwinkel » Sa 12. Dez 2015, 21:31 hat geschrieben:
Genau, Assad macht den IS reich, der ihn aus dem Amt jagen will. Macht für absolut keinen Sinn, ausser er trägt sich mit Selbstmordgedanken.

Für den IS ist Assad sekundär. Das Hauptziel des IS ist einen islamischen Staat aufzubauen und nicht Assad zu stürzen. Umgekehrt nützt Assad ein starker IS, weil das seine Hauptfeinde militärisch unter Druck setzt und die Oppositionsbewegung gegen ihn in ein radikaleres Licht setzt und seinen Sturz als nicht erstrebenswert erscheinen lässt.

Diese Interessenskonvergenz sichert das Überleben sowohl des IS, der lange Zeit von Assad völlig unbehelligt gelassen bzw. durch Handel direkt gefördert wurde, als auch den von Assad in Syrien, weil die internationalen Unterstützer der Rebellen im Westen davor zurückschrecken die Rebellen so stark zu unterstützen, dass man Assad wirklich stürzen könnte.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15006
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Türkei finanziert IS durch Ölkäufe.....

Beitragvon Platon » Sa 12. Dez 2015, 21:42

palulu » Sa 12. Dez 2015, 21:17 hat geschrieben:Können wir bitte die bestehenden Sammelstränge benutzen? DANKE.

Die Türkei kauft gar nix, der größte Abnehmer sind die EinwohnerInnen in dem IS-Gebiet selbst:
http://www.sueddeutsche.de/politik/stre ... .2762519-2

Wichtiger, weiterer Abnehmer ist Assad:

http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... Monat.html

Es ist dazu bezeichnend, dass es den Russen nicht gelungen war Belege für ihre entsprechenden Behauptungen vorzulegen. Mit den Bildern die sie als "Beleg" zeigten, hatte man sich ja ordentlich blamiert. Daher darf man davon ausgehen, dass es tatsächlich keinen direkten Ölhandel zwischen staatlichen oder quasi-staatlichen Stellen in der Türkei und dem IS gibt, sonst hätten die Russen sie längst aufgedeckt.
Benutzeravatar
Blickwinkel
Beiträge: 15030
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 19:29
Benutzertitel: Demokratischer Europäer
Wohnort: Erde

Re: Türkei finanziert IS durch Ölkäufe.....

Beitragvon Blickwinkel » Sa 12. Dez 2015, 21:45

Platon » Sa 12. Dez 2015, 22:38 hat geschrieben:Für den IS ist Assad sekundär. Das Hauptziel des IS ist einen islamischen Staat aufzubauen und nicht Assad zu stürzen. Umgekehrt nützt Assad ein starker IS, weil das seine Hauptfeinde militärisch unter Druck setzt und die Oppositionsbewegung gegen ihn in ein radikaleres Licht setzt und seinen Sturz als nicht erstrebenswert erscheinen lässt.


Gibt es dafür Belege? Ansonsten halte ich deine Thesen für abenteuerlich.

Diese Interessenskonvergenz sichert das Überleben sowohl des IS, der lange Zeit von Assad völlig unbehelligt gelassen bzw. durch Handel direkt gefördert wurde, als auch den von Assad in Syrien, weil die internationalen Unterstützer der Rebellen im Westen davor zurückschrecken die Rebellen so stark zu unterstützen, dass man Assad wirklich stürzen könnte.


Aha, es geht/ging also nicht um den Sturz Assads für den Westen (und seine Verbündeten) und der IS kämpft nicht gegen Assad?
Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat, der die menschliche Verantwortung erschlaffen und die individuelle Leistung absinken läßt. (Ludwig Erhard)
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Türkei finanziert IS durch Ölkäufe.....

Beitragvon Fadamo » Sa 12. Dez 2015, 21:46

Platon » Sa 12. Dez 2015, 21:38 hat geschrieben: Das Hauptziel des IS ist einen islamischen Staat aufzubauen und nicht Assad zu stürzen.



Verstehe ich nicht.
Syrien Irak, Afghanistan sind doch islamische staaten .
Was will da die IS aufbauen ?
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Blickwinkel
Beiträge: 15030
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 19:29
Benutzertitel: Demokratischer Europäer
Wohnort: Erde

Re: Türkei finanziert IS durch Ölkäufe.....

Beitragvon Blickwinkel » Sa 12. Dez 2015, 21:52

Platon » Sa 12. Dez 2015, 22:42 hat geschrieben:Es ist dazu bezeichnend, dass es den Russen nicht gelungen war Belege für ihre entsprechenden Behauptungen vorzulegen. Mit den Bildern die sie als "Beleg" zeigten, hatte man sich ja ordentlich blamiert. Daher darf man davon ausgehen, dass es tatsächlich keinen direkten Ölhandel zwischen staatlichen oder quasi-staatlichen Stellen in der Türkei und dem IS gibt, sonst hätten die Russen sie längst aufgedeckt.


Merkwürdig, dass die Grenze zwischen der Türkei und Syrien für den Ölhandel offen ist und war. Außerdem bleibt die Frage, wohin das Öl denn weiterverkauft wird, also wer der Endkonsument des Öls ist, denn an wen verkauft den Assad das Öl weiter? An den Westen, der ihn loshaben will?
Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat, der die menschliche Verantwortung erschlaffen und die individuelle Leistung absinken läßt. (Ludwig Erhard)
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12930
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Türkei finanziert IS durch Ölkäufe.....

Beitragvon H2O » Sa 12. Dez 2015, 21:59

Blickwinkel » 2015-12-12, 22:52 hat geschrieben:...
...an wen verkauft den Assad das Öl weiter?
An den Westen, der ihn loshaben will?


Woher mag wohl der Assad verbliebene Rest
Syriens seine Energie herbekommen? Kohle-
kraftwerke? Und auch Libanon will versorgt sein.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22682
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Türkei finanziert IS durch Ölkäufe.....

Beitragvon Adam Smith » Sa 12. Dez 2015, 22:03

Fadamo » Sa 12. Dez 2015, 21:46 hat geschrieben:

Verstehe ich nicht.
Syrien Irak, Afghanistan sind doch islamische staaten .
Was will da die IS aufbauen ?

Syrien war ein säkularer sozialistischer Staat. Nur weil die Bevölkerung mehrheitlich muslimisch ist, bedeutet es noch lange nicht, dass dieses Land ein Gottesstaat ist.

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast