Fraport-Chef: Istanbuler Mega-Flughafen hemmt Wachstum in Fr

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Subutai
Beiträge: 968
Registriert: So 22. Sep 2013, 18:37
Benutzertitel: A.k.a Büyükanıt

Fraport-Chef: Istanbuler Mega-Flughafen hemmt Wachstum in Fr

Beitragvon Subutai » Fr 13. Jun 2014, 20:16

Der Bau des Mega-Flughafens in Istanbul mit bis zu 150 Millionen Passagieren wird sich nach Ansicht von Fraport-Chef Stefan Schulte wachstumsdämpfend auf das größte deutsche Drehkreuz Frankfurt auswirken. «Wir werden ein geringeres Wachstum haben, es ist eine weitere Herausforderung», sagte Schulte am Donnerstag in Berlin.

http://www.airliners.de/fraport-chef-is ... furt/32728


Der neuer Istanbuler Mega-Flughafen wurde ja durch die hiesige Verdummungsorgane, die sogenannte deutsche "freie" Presse, als ein größen Wahnsinniges Projekt von Erdogan dargestellt, der sich damit ein Denkmal setzen will. Es sei zudem umweltschädlich und auch sonst unsinnig, schrieben die deutschen Manipulaitonsorgane. :rolleyes:

Natürlich habe ich diese Nachrichten keine Sekunde geglaubt, jetzt wisst ihr auch warum nicht, die deutschen haben nur Angst vor der Konkurrenz. Das ist alles. :)
Zuletzt geändert von Subutai am Fr 13. Jun 2014, 20:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43553
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Fraport-Chef: Istanbuler Mega-Flughafen hemmt Wachstum i

Beitragvon frems » Fr 13. Jun 2014, 20:21

Ganz schön raffiniert von Dir. Und nun überleg mal, was jemand (in diesem Amt) mit solchen Aussagen bezwecken will. :)
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Subutai
Beiträge: 968
Registriert: So 22. Sep 2013, 18:37
Benutzertitel: A.k.a Büyükanıt

Re: Fraport-Chef: Istanbuler Mega-Flughafen hemmt Wachstum i

Beitragvon Subutai » Fr 13. Jun 2014, 20:38

frems » Fr 13. Jun 2014, 20:21 hat geschrieben:Ganz schön raffiniert von Dir. Und nun überleg mal, was jemand (in diesem Amt) mit solchen Aussagen bezwecken will. :)

Ich muss mir das nicht überlegen, er will einen größeren Flughafen. Er wollte ja den angeblich unsinnigen neuen Großflughafen in Istanbul kaufen, ging aber nicht, ein türkisches Konsortium hat überboten und jetzt macht er sich in die Hosen genauso wie die Lufthansa. :cool:
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43553
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Fraport-Chef: Istanbuler Mega-Flughafen hemmt Wachstum i

Beitragvon frems » Fr 13. Jun 2014, 20:40

Subutai » Fr 13. Jun 2014, 21:38 hat geschrieben:
frems » Fr 13. Jun 2014, 20:21 hat geschrieben:Ganz schön raffiniert von Dir. Und nun überleg mal, was jemand (in diesem Amt) mit solchen Aussagen bezwecken will. :)

Ich muss mir das nicht überlegen, er will einen größeren Flughafen. Er wollte ja den angeblich unsinnigen neuen Großflughafen in Istanbul kaufen, ging aber nicht, ein türkisches Konsortium hat überboten und jetzt macht er sich in die Hosen genauso wie die Lufthansa. :cool:

Oh, bitte, nicht die Erdogan-Verschwörung nachplappern. Und sicherlich will er einen größeren Flughafen. Und wahrscheinlich auch niedrigere Steuern, mit der sich die Branche seit Jahren benachteiligt fühlt ggü der internationalen Konkurrenz. Die lassen kein Ereignis einfach stehen, um etwas Druck auf die Politik auszuüben. War beim BER nicht anders.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Subutai
Beiträge: 968
Registriert: So 22. Sep 2013, 18:37
Benutzertitel: A.k.a Büyükanıt

Re: Fraport-Chef: Istanbuler Mega-Flughafen hemmt Wachstum i

Beitragvon Subutai » Fr 13. Jun 2014, 20:48

frems » Fr 13. Jun 2014, 20:40 hat geschrieben:
Subutai » Fr 13. Jun 2014, 21:38 hat geschrieben:Ich muss mir das nicht überlegen, er will einen größeren Flughafen. Er wollte ja den angeblich unsinnigen neuen Großflughafen in Istanbul kaufen, ging aber nicht, ein türkisches Konsortium hat überboten und jetzt macht er sich in die Hosen genauso wie die Lufthansa. :cool:

Oh, bitte, nicht die Erdogan-Verschwörung nachplappern. Und sicherlich will er einen größeren Flughafen. Und wahrscheinlich auch niedrigere Steuern, mit der sich die Branche seit Jahren benachteiligt fühlt ggü der internationalen Konkurrenz. Die lassen kein Ereignis einfach stehen, um etwas Druck auf die Politik auszuüben. War beim BER nicht anders.

Keine Verschwörungstheorie, Frapport war zweithöchster Bieter bei der Ausschreibung des Mega-Flughafens, aber ein Gefühl sagt mir die türkische Regierung hätte es aufkeinen Fall zugelassen, dass ein nicht-türkisches Unternehmen diesen Flughafen übernimmt.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43553
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Fraport-Chef: Istanbuler Mega-Flughafen hemmt Wachstum i

Beitragvon frems » Fr 13. Jun 2014, 20:53

Subutai » Fr 13. Jun 2014, 21:48 hat geschrieben:Keine Verschwörungstheorie, Frapport war zweithöchster Bieter bei der Ausschreibung des Mega-Flughafens, aber ein Gefühl sagt mir die türkische Regierung hätte es aufkeinen Fall zugelassen, dass ein nicht-türkisches Unternehmen diesen Flughafen übernimmt.

Dann könnten sie es ja gleich per Direktvergabe an einen internen Betreiber vergeben statt es international auszuschreiben. Bei ungerechter Vergabe hätte sonst geklagt werden können. Lohnt nicht.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24658
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Fraport-Chef: Istanbuler Mega-Flughafen hemmt Wachstum i

Beitragvon Adam Smith » Fr 13. Jun 2014, 20:55

Subutai » Fr 13. Jun 2014, 21:48 hat geschrieben: die türkische Regierung hätte es aufkeinen Fall zugelassen, dass ein nicht-türkisches Unternehmen diesen Flughafen übernimmt.


Auch jeden Fall sollte Niemand, der jemals etwas mit dem im Bau befindlichen Berliner Flughafen zu tun hatte oder hat, bei diesem mitwirken. :p
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: Fraport-Chef: Istanbuler Mega-Flughafen hemmt Wachstum i

Beitragvon Gretel » Fr 13. Jun 2014, 21:09

Subutai » Fr 13. Jun 2014, 20:16 hat geschrieben:
Der Bau des Mega-Flughafens in Istanbul mit bis zu 150 Millionen Passagieren wird sich nach Ansicht von Fraport-Chef Stefan Schulte wachstumsdämpfend auf das größte deutsche Drehkreuz Frankfurt auswirken. «Wir werden ein geringeres Wachstum haben, es ist eine weitere Herausforderung», sagte Schulte am Donnerstag in Berlin.

http://www.airliners.de/fraport-chef-is ... furt/32728


Der neuer Istanbuler Mega-Flughafen wurde ja durch die hiesige Verdummungsorgane, die sogenannte deutsche "freie" Presse, als ein größen Wahnsinniges Projekt von Erdogan dargestellt, der sich damit ein Denkmal setzen will. Es sei zudem umweltschädlich und auch sonst unsinnig, schrieben die deutschen Manipulaitonsorgane. :rolleyes:



Genau, die türkischen Umweltschützer und türkischen Gerichte stecken nämlich mit den deutschen Medien unter einer Decke! :mad:

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/i ... -1.1885485

Ein türkisches Verwaltungsgericht hat den Bau des weltgrößten Flughafens vorerst gestoppt. Im Streit um den dritten Airport in Istanbul gaben die Richter damit der Klage einer Umweltgruppe recht.

Die Flughafenbehörde erklärte allerdings, das Projekt werde trotz der Gerichtsentscheidung fortgesetzt, wie die Nachrichtenagentur Anadolu berichtete.
:D :thumbup:

siehe auch:
http://www.deutsch-tuerkische-nachricht ... rchsubmit=
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.
Benutzeravatar
Subutai
Beiträge: 968
Registriert: So 22. Sep 2013, 18:37
Benutzertitel: A.k.a Büyükanıt

Re: Fraport-Chef: Istanbuler Mega-Flughafen hemmt Wachstum i

Beitragvon Subutai » Fr 13. Jun 2014, 21:14

Gretel » Fr 13. Jun 2014, 21:09 hat geschrieben:
Subutai » Fr 13. Jun 2014, 20:16 hat geschrieben:
Der neuer Istanbuler Mega-Flughafen wurde ja durch die hiesige Verdummungsorgane, die sogenannte deutsche "freie" Presse, als ein größen Wahnsinniges Projekt von Erdogan dargestellt, der sich damit ein Denkmal setzen will. Es sei zudem umweltschädlich und auch sonst unsinnig, schrieben die deutschen Manipulaitonsorgane. :rolleyes:



Genau, die türkischen Umweltschützer und türkischen Gerichte stecken nämlich mit den deutschen Medien unter einer Decke! :mad:

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/i ... -1.1885485

Ein türkisches Verwaltungsgericht hat den Bau des weltgrößten Flughafens vorerst gestoppt. Im Streit um den dritten Airport in Istanbul gaben die Richter damit der Klage einer Umweltgruppe recht.

Die Flughafenbehörde erklärte allerdings, das Projekt werde trotz der Gerichtsentscheidung fortgesetzt, wie die Nachrichtenagentur Anadolu berichtete.
:D :thumbup:

siehe auch:
http://www.deutsch-tuerkische-nachricht ... rchsubmit=

Es ist nicht meine Aufgabe eine Ignorantin wie dich über innertürkische Dynamiken aufzuklären. :x
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43553
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Fraport-Chef: Istanbuler Mega-Flughafen hemmt Wachstum i

Beitragvon frems » Fr 13. Jun 2014, 21:21

Subutai » Fr 13. Jun 2014, 22:14 hat geschrieben: innertürkische Dynamiken

Der war gar nicht schlecht. Der Vollständigkeit halber hättest Du aber auch ein, zwei Sätze mehr aus dem Artikel zitieren können. Alles nicht so wild. Für eine Verschwörung fehlt etwas mehr. Außerdem ging es ja nur um den Bau, bei welchem Fraport weiterhin eingebunden werden kann. Und das wichtigste am Flughafen, der Betrieb, ist noch gar nicht ausgeschrieben. Und naja, daß das Thema Bauunternehmen gewissen "Dynamiken" unterliegt, ist auch keine Weltneuheit. ;)
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Fraport-Chef: Istanbuler Mega-Flughafen hemmt Wachstum i

Beitragvon palulu » Sa 14. Jun 2014, 01:56

Gretel » Fr 13. Jun 2014, 22:09 hat geschrieben:
Subutai » Fr 13. Jun 2014, 20:16 hat geschrieben:
Der neuer Istanbuler Mega-Flughafen wurde ja durch die hiesige Verdummungsorgane, die sogenannte deutsche "freie" Presse, als ein größen Wahnsinniges Projekt von Erdogan dargestellt, der sich damit ein Denkmal setzen will. Es sei zudem umweltschädlich und auch sonst unsinnig, schrieben die deutschen Manipulaitonsorgane. :rolleyes:



Genau, die türkischen Umweltschützer und türkischen Gerichte stecken nämlich mit den deutschen Medien unter einer Decke! :mad:

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/i ... -1.1885485

Ein türkisches Verwaltungsgericht hat den Bau des weltgrößten Flughafens vorerst gestoppt. Im Streit um den dritten Airport in Istanbul gaben die Richter damit der Klage einer Umweltgruppe recht.

Die Flughafenbehörde erklärte allerdings, das Projekt werde trotz der Gerichtsentscheidung fortgesetzt, wie die Nachrichtenagentur Anadolu berichtete.
:D :thumbup:

siehe auch:
http://www.deutsch-tuerkische-nachricht ... rchsubmit=


Stimmt so nicht ganz. Auch der Spiegel hatte dies behauptet. Demokratische Verfahren wurden allerdings eingehalten. Nach dem Gerichtsurteil wurden die Gesetze ordnungsgemäß reformiert - und dann wurde wieder gebaut.

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast